Aktuelles

GorgTech Engineering - Corrupted Gaming Operator

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Hallo,

ich freue mich, dass ich beim Hardwareluxx Modding Contest 2017 teilnehmen darf und möchte mich hiermit ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.



Konzept:

Nachdem ich das PC Spiel "Prey (2017)" mittlerweile 5x in unterschiedlichen Ausrichtungen durchgespielt habe, möchte ich etwas erschaffen was aus diesem Universum stammen könnte.

Das Thema wäre "Retro-Futurismus", wie man es z.B. auch aus der Bioshock Reihe kennt.

Angelehnt an die "Operators" welche im Spiel auftauchen, würde ich einen "Corrupted Gaming Operator" bauen.

Was kann man sich genau darunter vorstellen? Wer das Spiel gespielt hat, hat bereits Bekanntschaft mit diesen fliegenden Helfern gemacht welche für unterschiedliche Zwecke entwickelt wurden.

Es gibt z.B. "Engineering Operators", "Science Operators", "Medical Operators" und auch "Military Operators".

Was kann man aus einem Computer bauen? Da man diesen auch bestimmt zum Spielen verwenden kann, könnte man einen "Gaming Operator" erfinden welcher mehrere Design Elemente des Spiels übernehmen könnte sowie das eine oder andere "Easter Egg" ;)

Und was hat es mit dem "Corrupted" auf sich? Diese Operators können im Spiel auch von einem bestimmten Alien (Technopath) besessen und manipuliert werden.

Sie sind dem Spieler anschließend feindlich gesonnen und sehen auch optisch nicht mehr 100% intakt aus.

So sieht das Artwork eines "Corrupted Operators" aus:



Besonders auffällig ist das rote Licht und die dunkle Aura welche den Roboter umgibt.

Wird ein "Corrupted Gaming Operator" auch eine Art "Auge" und Greifarme haben? Da bin ich mir noch nicht sicher, inwiefern solche Details auch sinnvoll umgesetzt werden können, lasst euch einfach überraschen ;)

Der Monitor wird um ein paar Features erweitert welche den Komfort erhöhen sollen sowie optisch ein wenig angepasst werden.



Philosophie:

Alle meine Arbeiten werden in reiner Handarbeit durchgeführt, ohne Laser, CNC oder andere automatisierte Verfahren.

Ich versuche dabei, mit größter Sorgfalt und Präzision zu arbeiten und meine Projekte auch entsprechend zu dokumentieren.

Sofern möglich werden auch alle elektrischen Arbeiten und Schaltungen, selbst entwickelt und gelötet.

Der Einsatz von z.B. fertigen LED Leisten etc. kommt für mich nicht in Frage, es sei denn es ist nicht anders möglich, eine Idee umzusetzen.



Die Basis & weiteres Zubehör:

Gehäuse: Dark Base Pro 900 Silver
Lüfter: Silent Wings 3 140mm
CPU Kühler (optional): Silent Loop 360mm



Die verwendete Hardware:

CPU: AMD Ryzen 7 1700X
Mainboard: MSI B350 Gaming Pro Carbon
GPU: MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 3G
RAM: G.Skill Trident Z 16 GB DDR4-3200
SSD: Samsung 960 Pro NVMe M.2
PSU: Dark Power Pro 11 1200W
Monitor: SAMSUNG CHG90


Geplantes Kühlsystem:

"Custom Loop" Wasserkühlung



Social Media:

Updates zu diesem Projekt werden auch auf dieser Facebook Seite angekündigt: GorgTech Engineering
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

PatrickB

Livemodder
Mitglied seit
30.11.2009
Beiträge
2.558
Ort
Simbach bei Landau
Glückwunsch. Freut mich das alles mit der Hand gemacht wird. Ist ja heutzutage schon einen Rarität die nur noch von wenigen gepflegt wird.
 

Kaleeva

Semiprofi
Mitglied seit
07.09.2016
Beiträge
311
Ort
Weißenthurm
Ich kann mir immer noch so gar nix drunter vorstellen. Hab aber auch das Game nicht gespielt.
Mal schauen wie es am Ende aussieht =)
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Danke, ich freue mich ebenfalls auf einen fairen Contest. Ich habe den ersten Beitrag um weitere Details ergänzt, damit sich jeder vorstellen kann, was mit diesen "Operators" gemeint ist ;)
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Der "Military Operator" wird tatsächlich ebenfalls im Design auftauchen, zumal mir ein dezentes, rotes Auge und die Blech+Schrauben Optik gefällt ;)
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Bald geht es los mit dem Basteln, da sollten zumindest die wichtigsten Komponenten nicht fehlen.

Die Grundausstattung bestehend aus Gehäuse, Lüfter, Netzteil und einem CPU Kühler ist eingetroffen.



Ich habe mich für ein Dark Base Pro 900 Silver Gehäuse entschieden um eine solide Basis zu haben.



Für die Stromversorgung wird ein Dark Power Pro 11 1200W Netzteil sorgen. Wieso habe ich mich ausgerechnet für diese Leistung entschieden?
Wird dieses Netzteil weniger belastet, bleibt es auch kühler und leiser. Weiterhin habe ich genug Reserven für Features welche optional geplant sind, sofern die Zeit tatsächlich ausreicht.



Für eine ausreichende Belüftung des Gehäuses sind 5 weitere Silent Wings 3 140mm Lüfter vorgesehen.



Als Teilnehmer durfte man sich entscheiden, ob man einen Luftkühler oder eine kompakte Wasserkühlung als Teil der Grundausstattung haben möchte. Ich habe mich für die Silent Loop 360mm AIO entschieden.

Man kann auch eine andere Kühlung einsetzen, sollte man z.B. eine aufwendigere Wasserkühlung als Teil des Konzepts planen.



Dann folgt ein 16GB DDR4 RAM Kit der G.Skill Trident Z RGB Serie. Es handelt sich um F4-3200C16D-16GTZR Riegel.



Und der Prozessor ist ein AMD Ryzen 7 1700X.
 

Anhänge

  • GorgTech-Komponenten-01.jpg
    GorgTech-Komponenten-01.jpg
    70,6 KB · Aufrufe: 52
  • GorgTech-Komponenten-03.jpg
    GorgTech-Komponenten-03.jpg
    64,7 KB · Aufrufe: 45
  • GorgTech-Komponenten-02.jpg
    GorgTech-Komponenten-02.jpg
    65,4 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-Komponenten-04.jpg
    GorgTech-Komponenten-04.jpg
    51,8 KB · Aufrufe: 52
  • GorgTech-Komponenten-05.jpg
    GorgTech-Komponenten-05.jpg
    73,5 KB · Aufrufe: 38
  • GorgTech-Komponenten-06.jpg
    GorgTech-Komponenten-06.jpg
    61,2 KB · Aufrufe: 66
Zuletzt bearbeitet:

Flexplays

Neuling
Mitglied seit
20.05.2016
Beiträge
57
Das Konzept klingt schon mal interessant, bin gespannt, was du daraus machst :d. Finde es auch super, dass bei dir noch alles "handmade" ;) ist, auch ich bevorzuge Handabeit.
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
So, das Gehäuse wurde begutachtet und scheint auch den Transport gut überstanden zu haben.

Jetzt folgen die obligatorischen Bilder vom Originalzustand bevor es mit dem Basteln losgeht.









Das Design wirkt schlicht und an Platz für Modifikationen sollte es auch nicht mangeln.



Und das bestellte Material für die geplante Kühlung ist ebenfalls eingetroffen. Wie man unschwer erkennen kann, wird das Projekt mit Wasser gekühlt.

Klar, eine AIO würde für den Prozessor alleine sicher auch reichen. Langfristig möchte ich alle wichtigen Komponenten in einen Wasserkühlkreislauf einbinden und zusätzlich Reserven für OC haben, bei möglichst leisem Geräuschpegel.

Jetzt wird erstmal das Gehäuse zerlegt und entsprechend umgebaut.

Ich warte ansonsten noch auf anderes Material wie z.B. Schrauben und einen neuen M3 Gewindeschneider.
 

Anhänge

  • GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-01.jpg
    GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-01.jpg
    66,9 KB · Aufrufe: 32
  • GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-02.jpg
    GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-02.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 58
  • GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-03.jpg
    GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-03.jpg
    143,3 KB · Aufrufe: 43
  • GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-04.jpg
    GorgTech-Gehäuse-unverbastelt-04.jpg
    68,3 KB · Aufrufe: 42
  • GorgTech-Water-Cooling-Komponenten.jpg
    GorgTech-Water-Cooling-Komponenten.jpg
    82,4 KB · Aufrufe: 47

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
So, dann gibt es das erste Update:

Das Gehäuse wurde weitestgehend zerlegt und dann ging es auch richtig zur Sache.

Was tut man wenn man feststellt, dass man Radiatoren erworben hat welche in dieses Gehäuse nicht ab Werk reinpassen? Das Problem kommt durch die Verschlussschrauben auf der Rückseite welche mit dem Blech des Gerüsts kollidieren würden.

Und was passiert wenn man selber merkt, dass man nicht 100% sorgfältig geplant hat und am Ende die Teile nicht ins Gehäuse passen? Man sorgt dafür, dass diese doch noch reinpassen.

Dann wird eben der Dremel Klon ausgepackt.



Das ist ein Abschnitt der Front nachdem einige Teile entfernt wurden. Was für eine Funktion wird dieser haben?



Und mehrere Stunden später sah das ganze so aus. Deutlich luftiger und schlanker.



Das Netzteil wurde kurz eingesetzt und die Öffnung im Boden genauer betrachtet. Prinzipiell kriegt der Lüfter auch so genug Luft, aber da kann man sicher was verbessern.

Es wird kein anderes Netzteil später eingesetzt, daher kann man ruhig auch die Befestigungsmöglichkeiten für andere Produkte einschränken.



Die Halterung wurde ein wenig angepasst.



Das gefällt mir deutlich besser. Eines sollte man bei solchen Umbauten jedoch beachten.

Sägt man zuviele Teile weg, kann das Gehäuse insgesamt klapprig werden und ist nicht mehr so steif.



Und so schaut das Gerüst jetzt aus, nachdem ich mich 2 Tage damit beschäftigt habe.

Jetzt könnte man sich natürlich fragen, wieso man sich nicht für andere Radiatoren entschieden hat bevor man sich selber so foltert um diese doch noch ins Gehäuse zu bekommen? Die Antwort ist einfach, ich benötige genau diese Ausführung für mein Konzept. Später wird man auch genau sehen warum.

Es wurden einige Teile entfernt wie z.B. die Halterungen für 120er Lüfter. Selbst wenn diese nicht stören, ich wollte diese nicht mehr haben und jedes gesparte Gramm ist bei einem Gehäuse in dieser Gewichtsklasse doch wünschenswert ;)
 

Anhänge

  • GorgTech-Gerüst-Modding-03.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-03.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 45
  • GorgTech-Gerüst-Modding-01.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-01.jpg
    79,5 KB · Aufrufe: 55
  • GorgTech-Gerüst-Modding-02.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-02.jpg
    107,5 KB · Aufrufe: 39
  • GorgTech-Gerüst-Modding-04.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-04.jpg
    67,3 KB · Aufrufe: 31
  • GorgTech-Gerüst-Modding-05.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-05.jpg
    91,7 KB · Aufrufe: 32
  • GorgTech-Gerüst-Modding-06.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-06.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 52

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Dann folgt ein größeres Update.

Zunächst ein kleines How2:



Diese CPU Backplate hatte ich noch von meinem letzten Projekt übrig, höchste Zeit was daraus zu bauen.



Dazu 4 Nippel welche für Lüfterbefestigung gedacht sind.



Diese CPU Backplate wurde umgebaut.



Und die Gummiunterlage wird auch noch angepasst werden.



Dann hab ich mir ein Stück Aluminium geschnappt welches als Restmaterial vorhanden war.

Es muss nicht besonders hübsch aussehen.



Und hier folgt die Auflösung, was ich genau vorhabe.



Ich habe mir eine spezielle Pumpenbefestigung + Entkopplung gebastelt.



Wie teile ich die Gummiunterlage möglichst sinnvoll auf? Selbstverständlich sollte alles weiterhin zerlegbar bleiben.



Im Boden musste ich zunächst grob ein weiteres Stück sägen und anschließend feilen und entgraten.



Die Pumpe wurde montiert und alles passt wie gewünscht.



Und noch ein Bild.



Wie soll die Wasserkühlung genau aussehen? Im Deckel wurde ein 280er Radiator eingesetzt, in der Front ein 420er Radiator.

Soll dieses Projekt nur für "Show Zwecke" gebaut werden oder auch praktische Aspekte haben? Wie sieht es aus mit der Aufrüstbarkeit?

2 Laufwerkskäfige werden nach wie vor eingebaut werden können.



Soll man das andere Seitenteil direkt sehen können und wie sieht es mit dem Kabelmanagement aus? Nach einer Kaffeepause hatte ich eine Idee.



Die Montagevorrichtungen für andere Laufwerkskäfige wurden entfernt. Ich habe lediglich die Streben behalten welche für die tatsächlich einbaubaren 2 Laufwerkskäfige geeignet sind. Anschließend wurden die Seiten gefeilt damit man die Schnittkanten nicht sieht.



Bei dieser Gelegenheit noch ein wenig das Gerüst überarbeitet. Hier sieht man warum der von mir gewählte 420er Radiator, nicht ab Werk reingepasst hätte.



Dann wurde ein wenig Aluminium bearbeitet und 2 Rohlinge erstellt.



Und hier sieht man den 280er Radiator im Deckel, welcher ebenfalls nicht ab Werk gepasst hätte.



Einige Stunden später waren die Aluminiumabdeckungen fertig.

Vielleicht könnte sich der eine oder andere Leser wundern, wieso ich die Pumpe unbedingt so befestigen wollte?

Das Projekt muss wartungsfreundlich bleiben, sollte die Pumpe ausgetauscht werden müssen, muss dieser Umbau ohne Probleme erfolgen, ohne erst die halbe Wasserkühlung zerlegen zu müssen.

Eine Serviceklappe wie in meinem letzten Projekt wäre in diesem Fall nicht ohne weiteres möglich gewesen.

Weiterhin sollte die Pumpe so tief wie möglich eingebaut werden damit die Kühlflüssigkeit so effizient wie möglich abgelassen werden kann.



Hardtube-Optik mit Schläuchen? Geht sowas? Klar geht das mit der richtigen Planung und den passenden Komponenten.



Dafür musste auch die Position der Pumpe + Gehäuse etc. auch auf wenige mm genau bestimmt werden damit die Teile mit kürzesten Verbindungen auskommen.

Und wieso sieht man Kühlflüssigkeit drinnen? Ich habe das System kurz getestet, ob alles dicht bleibt. Der Kühlkreislauf ist dicht.
 

Anhänge

  • GorgTech-Gerüst-Modding-07.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-07.jpg
    76,5 KB · Aufrufe: 44
  • GorgTech-Gerüst-Modding-08.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-08.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 41
  • GorgTech-Gerüst-Modding-09.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-09.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 51
  • GorgTech-Gerüst-Modding-10.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-10.jpg
    82 KB · Aufrufe: 42
  • GorgTech-Gerüst-Modding-11.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-11.jpg
    88,6 KB · Aufrufe: 26
  • GorgTech-Gerüst-Modding-12.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-12.jpg
    68 KB · Aufrufe: 26
  • GorgTech-Gerüst-Modding-13.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-13.jpg
    73,5 KB · Aufrufe: 41
  • GorgTech-Gerüst-Modding-14.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-14.jpg
    68,3 KB · Aufrufe: 44
  • GorgTech-Gerüst-Modding-15.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-15.jpg
    113,3 KB · Aufrufe: 48
  • GorgTech-Gerüst-Modding-16.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-16.jpg
    72,8 KB · Aufrufe: 25
  • GorgTech-Gerüst-Modding-17.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-17.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-Gerüst-Modding-18.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-18.jpg
    105,5 KB · Aufrufe: 31
  • GorgTech-Gerüst-Modding-19.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-19.jpg
    96,5 KB · Aufrufe: 29
  • GorgTech-Gerüst-Modding-20.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-20.jpg
    70,4 KB · Aufrufe: 48
  • GorgTech-Gerüst-Modding-21.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-21.jpg
    60,8 KB · Aufrufe: 28
  • GorgTech-Gerüst-Modding-22.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-22.jpg
    88,1 KB · Aufrufe: 30
  • GorgTech-Gerüst-Modding-23.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-23.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 29
  • GorgTech-Gerüst-Modding-24.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-24.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 31
  • GorgTech-Gerüst-Modding-25.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-25.jpg
    86,7 KB · Aufrufe: 49
  • GorgTech-Gerüst-Modding-26.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-26.jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 27

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Da man leider nicht mehr als 20 Bilder pro Beitrag verlinken kann, hier noch eine kurze Ergänzung.



Wie sieht die Rückseite aus? Momentan noch chaotisch aber das bleibt nicht so.

Und was passiert wenn man z.B. M4 Muttern benötigt und an einem Feiertag keine in einem Baumarkt kaufen kann? Man fertigt sich selber welche an.

So musste ein vorhandener M3 Distanzbolzen auf M4 erweitert werden und anschließend in kleine Scheiben geteilt werden. Optisch nicht schön aber funktionell.



Und ein weiteres Bild vom aktuellen Zustand des Gerüstes.



Demnächst werden auch ein paar Kabel vorbereitet. Den Anfang machte ich mit dieser Erweiterung.



Mit einem schwarzen Sleeve versehen ist dieses Kabel später nicht mehr so auffällig.

Das wars mal wieder.
 

Anhänge

  • GorgTech-Gerüst-Modding-27.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-27.jpg
    106,9 KB · Aufrufe: 49
  • GorgTech-Gerüst-Modding-29.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-29.jpg
    77,1 KB · Aufrufe: 34
  • GorgTech-Gerüst-Modding-28.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-28.jpg
    125,7 KB · Aufrufe: 47
  • GorgTech-Gerüst-Modding-30.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-30.jpg
    70,7 KB · Aufrufe: 35

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Hier ein weiteres Update:

Von MSI hab ich ein Paket mit folgendem Inhalt erhalten:



Ein MSI B350 Gaming Pro Carbon Mainboard.



Dazu passend eine MSI Geforce GTX 1060 Gaming X 3G Grafikkarte.

Vielen Dank dafür.

Selbstverständlich ist das nicht alles, am Gerüst hat sich weiterhin etwas getan.



Der Boden des Gehäuses wurde ein wenig bearbeitet.



Ein Gitter wurde befestigt.



Jetzt brauche ich mir wirklich keine Sorgen mehr zu machen, dass das Netzteil im Hochsommer, evtl. Probleme kriegen könnte.



Die Front wird zur Zeit auch umgebaut damit die 3x 140er Lüfter, möglichst viel Luft kriegen. Die störende Querstrebe musste also weg.



Die Hardware wurde partiell eingebaut und ein Teil der Kabel verlegt.

Nur keine Sorge, dieses Projekt ist nach wie vor weit davon entfernt, fertig zu sein.
 

Anhänge

  • GorgTech-Gerüst-Modding-33.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-33.jpg
    73,8 KB · Aufrufe: 61
  • GorgTech-Gerüst-Modding-32.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-32.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 39
  • GorgTech-Gerüst-Modding-31.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-31.jpg
    75,5 KB · Aufrufe: 53
  • GorgTech-Gerüst-Modding-34.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-34.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 57
  • GorgTech-Gerüst-Modding-35.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-35.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 43
  • MSI-B350-Gaming-Pro-Carbon.jpg
    MSI-B350-Gaming-Pro-Carbon.jpg
    78,5 KB · Aufrufe: 34
  • MSI-Geforce-GTX-1060.jpg
    MSI-Geforce-GTX-1060.jpg
    77,1 KB · Aufrufe: 36

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.673
Ort
Oldenburg
Das in meinen augen nicht so schöne alu hast du irgendwie ins herz geschlossen oder? So langsam wirkt es etwas nach resteverwertung... Optisch wird es wohl auch wieder nicht meins. Bin aber wieder sehr gespannt, was du an schaltungen zaubern wirst ;)
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Alu in Knitter Optik ist doch hübsch, oder ich bin der Einzige der sowas gut findet ;) Reste werden bei der Gelegenheit auch verwertet, sind aber nicht zwingend Teil des Konzepts. Ein größeres Update folgt demnächst :)
 

flix29

Enthusiast
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
4.861
Ort
Hamburg
Muss mich Henn1 anschließen.
Ich persönlich finde auch dass es nicht gut aussieht, aber vielleicht passt es dann ja zum Gesamtkonzept.
Und so wirklich überzeugt bin ich von der Verarbeitungsqualität bisher leider auch nicht.
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden. Ich habe häufiger gehört, dass dieses Blech nicht gut aussieht und es dennoch in viele Projekte verwendet? Und wieso? Weil letztendlich der eigene Geschmack darüber entscheidet, wie man sein Projekt zu gestalten hat.

Man baut in erster Linie für sich und das Endprodukt muss einem selber gefallen.

Wenn es darum geht, einen "altmodischen" Look zu erzielen (was gerade bei Retro-Futurismus wichtig ist), finde ich den Einsatz von solchem Blech ideal. Hammerschlag-Optik sieht man auch häufig in der Industrie wenn man sich z.B. uralte Drehbänke anschaut.

Auch der Einsatz von Streckgitter aus Aluminium passt hervorragend zu "alter" Technik ;)

Bei meinem letzten Projekt The Skull of Gul'dan habe ich mich auch für dieses Blech entschieden und finde, dass es in Verbindung mit Beleuchtung, sehr gut aussieht.
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Da zu viele Bilder auf einmal anscheinend nicht so gerne gesehen werden, werde ich die Fortschritte ab jetzt in kleinere Häppchen aufteilen ;)

Wie stopft man das Loch in der Front? 3x 140mm Lüfter sind zwar nett anzusehen, da fehlt aber auf jeden Fall noch etwas.



Zunächst habe ich mir ein paar Winkel geschnappt.



Diese mit einem Dremel Klon gekürzt.



Und nach reichlicher Überlegung eine Position dafür gefunden.

Die Winkel sind seitlich verschraubt, zusätzlich habe ich passende M5 Gewinde geschnitten.



Aus Aluminium Streckgitter habe ich mir eine passende Abdeckung gebastelt.

Das Gitter wird von schönen Edelstahlschrauben gehalten und ist zusätzlich versenkt eingebaut, damit sich die Tür weiterhin schließen lässt.



Dann ging es weiter mit dem Deckel. Der Bereich welcher für den 280er Radiator vorgesehen ist, wird um ein passendes Fenster erweitert.

Die Kühlung wird dadurch ebenfalls optimiert.



Auch dieses Fenster wird mit Aluminium Streckgitter gestopft werden.



Zunächst wurde das Fenster geschnitten, anschließend die andere Seite behandelt um das Gitter, versenkt einbauen zu können.
Auch hier befindet sich jede Menge Kunststoff, nur ist dieser Bereich im Gegensatz zum Fenster im Boden auf jeden Fall sichtbar.

Da muss optisch alles passen.



Und weils so schön ist wurden auch ein paar Teile lackiert, immerhin soll ein "Gaming Operator" auch seinen Vorbildern ähnlich aussehen.

Ich habe mich für ein dezentes Rot als Kontrast entschieden.



Der Regler für die eingebaute Lüftersteuerung und der Button für die mitgelieferten LED Leisten braucht auch etwas Farbe. Hier ist Silber allerdings sinnvoller.



Und sieht auch besser aus.



Die lackierten Verzierungen wurden später eingesetzt. Und passt der Kontrast? Mir gefällts.

Der untere Teil wird zur Zeit bearbeitet und hat es nicht auf diesem Bild geschafft ;)

Wer ganz genug hinschaut, wird erkennen, dass mit der Tür auch etwas passieren wird.



Da eine neue Herausforderung bevorsteht, habe ich diesen PCIe SSD Adapter erhalten.



Im Originalzustand ist er für mich uninteressant. So gefällt er mir besser.

Das wars mal wieder.

Was wird das nächste Update beinhalten? Es wird z.B. der Umbau der Grafikkarte geschildert in Verbindung mit einem "DIY Wasserkühler" sowie andere Details.
 

Anhänge

  • GorgTech-Gerüst-Modding-38.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-38.jpg
    186,9 KB · Aufrufe: 41
  • GorgTech-Gerüst-Modding-37.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-37.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 33
  • GorgTech-Gerüst-Modding-36.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-36.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 49
  • GorgTech-Gerüst-Modding-39.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-39.jpg
    201,4 KB · Aufrufe: 55
  • GorgTech-Gerüst-Modding-40.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-40.jpg
    50,1 KB · Aufrufe: 39
  • GorgTech-Gerüst-Modding-41.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-41.jpg
    102,8 KB · Aufrufe: 46
  • GorgTech-Gerüst-Modding-42.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-42.jpg
    99,9 KB · Aufrufe: 30
  • GorgTech-Gerüst-Modding-43.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-43.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 48
  • GorgTech-Gerüst-Modding-44.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-44.jpg
    57,1 KB · Aufrufe: 52
  • GorgTech-Gerüst-Modding-45.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-45.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 30
  • GorgTech-Gerüst-Modding-46.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-46.jpg
    78,2 KB · Aufrufe: 59
  • GorgTech-Gerüst-Modding-47.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-47.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 51
  • GorgTech-Gerüst-Modding-48.jpg
    GorgTech-Gerüst-Modding-48.jpg
    100,5 KB · Aufrufe: 30

Flexplays

Neuling
Mitglied seit
20.05.2016
Beiträge
57
Also ich finde das Case bis jetzt gut, das Knitteralu passt meiner Auffassung nach gut zum Thema. Das rot finde ich super :d. Der Farbton gefällt ;).
Ich bin schon gespannt, wie später mal das Case von außen aussehen wird und was da noch alles gemacht wird :).

Und so wirklich überzeugt bin ich von der Verarbeitungsqualität bisher leider auch nicht.

Also ich finde die Verarbeitungsqualität ist schon gut, klar auf Bildern kann man das nicht so gut sehen, um das gescheit bewerten zu können. Aber das, was ich sehe, schaut sehr gut aus. Da habe ich schon viele Sachen gesehen, die durchaus schlechter verarbeitet sind. Man muss auch bedenken, dass wenn man was von Hand baut, es nicht zu 100% perfekt wird. Ein Mensch ist ja schließlich keine Maschine ;).
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Danke, ich freue mich wenn ich nicht der Einzige bin der solches Alu mag :d

Ich habe eine weitere Lieferung erhalten.



Dieses Riser Kabel soll in Verbindung mit dem PCIe Adapter eingesetzt werden um die SSD in Szene zu setzen.



60cm erscheint mir ziemlich lang für das Vorhaben aber ich lasse mir etwas einfallen.



Ich habe noch nie ein Riser Kabel eingesetzt und bin gespannt ob es in der Praxis, keine Probleme geben wird.

Vermutlich wird die SSD hinter dem Mainboard eingebaut werden müssen.

Apropos SSD und Monitor, diese Teile fehlen noch, dann ist das Hardware Arsenal und die Grundausstattung vollständig.

Ich kann es kaum erwarten, den Monitor in seine Einzelteile zu zerlegen und zu modifizieren ;)
 

Anhänge

  • Thermaltake-Riser-60cm-01.jpg
    Thermaltake-Riser-60cm-01.jpg
    48,4 KB · Aufrufe: 39
  • Thermaltake-Riser-60cm-02.jpg
    Thermaltake-Riser-60cm-02.jpg
    40,8 KB · Aufrufe: 31
  • Thermaltake-Riser-60cm-03.jpg
    Thermaltake-Riser-60cm-03.jpg
    44,4 KB · Aufrufe: 35

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Die Lampe war eigentlich als Spaßprojekt gedacht, wird jetzt dauerhaft eingesetzt.

Wie man gut erkennen kann, wurde ein alter S775 Kühler entsprechend umgebaut um eine 10W LED zu kühlen, dazu weitere Reste verwertet :d
 

StillPad

Experte
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
3.437
Ich seh schon, Hantelscheibe, Intel Kühler, ...

Naja man nimmt was man so rumliegen hat :d
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Das Gewicht des Kühlers ist nicht zu unterschätzen, deswegen habe ich einen schweren Standfuß gebraucht ;)
 

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Es ist mal wieder Zeit für ein Update.



Das wird der von mir eingesetzte CPU Kühler. Ich habe diesen bereits erfolgreich in einem anderen Projekt "The Punisher" eingesetzt und damit gute Erfahrungen gemacht.

Plexiglas lädt quasi zum Modden ein, zumal 4 Aussparungen für 5mm LEDs vorhanden sind.



Beleuchtung von der Stange? Nicht bei mir, ich habe mir erneut selber etwas gebaut.

Dann wurde die Beleuchtung kurz getestet bevor der Kühler eingebaut wurde.



Rot sieht ordentlich aus.



Grün ist auch intensiv.



Oder auch Blau.

Mit einer RGB Beleuchtung ist man flexibel und kann je nach Lust und Laune auch andere Farben probieren.

In meinem Fall wird aber Rot ideal für dieses Projekt sein.

Dann ging es weiter mit der Grafikkarte.

Wenn man eine kräftige Wasserkühlung plant, wäre es schade wenn nur der Prozessor davon profitieren würde.



Dann wird die Grafikkarte zunächst begutachtet und zerlegt.

Frei nach dem Motto "If you want to know how something works, you have to take it apart"



Zunächst wird der Kühler entfernt, diese Karte muss ebenfalls in den Kreislauf eingebunden werden.



Da man nicht für jede Grafikkarte einen passenden Wasserkühler findet, musste ich erneut improvisieren und quasi einen "Custom Waterblock" bauen.

In meinem alten Projekt bin ich auf den Geschmack gekommen, wenn es um "Frankenstein Kühler" geht.

Das sind die bestellten Zutaten welche eingesetzt werden. Die Gummibärchen werden selbstverständlich anders verwertet :d



Der passive Kühler welcher die Spannungswandler und den RAM kühlt musste auch abmontiert werden.



Die Platine kann jetzt auf den Umbau vorbereitet werden.



Als Basis dient erneut ein fremder Kühler für ein anderes Modell, davon ausgehend, dass zumindest die Position der GPU und der RAM Module, bei allen Herstellern identisch ist.

Man kann gut erkennen, dass dieser Kühler nicht ab Werk passen wird, zumal auch andere Bereiche gekühlt werden müssen.

Die GPU wird mit Flüssigmetall gekühlt, daher wurden auch alle SMD Bauteile mit Kaptonband isoliert.



Und eine weitere Ansicht vom fremden Kühler. Ganz schön winzig im Vergleich zur riesigen Grafikkarte.



Der passive Kühler wurde ein wenig bearbeitet. Die Garantie ist so oder so weg und bei der Grafikkarte lohnt sich das Risiko.

Es ist ja nicht so, als würde man gerade eine Geforce 1080 Ti von der Garantie befreien ;)



Dieser Mainboard Kühler wird entsprechend angepasst.



Der mittlere Teil wird ganz entfernt. Zunächst wurde der äußerste Teil ein wenig bearbeitet.

Der Mainboardkühler wird mit Wärmeleitpaste mit dem Teil gekoppelt und dabei verschraubt.



Und so schaut das Ergebnis aus.



Wie bei meinem letzten Projekt musste ich auch diesmal den fremden Kühler, ein wenig anpassen.

Dremeln funktioniert nicht richtig, eine Flex ist zu riskant und so bleibt erneut das Sägen von Hand mit einer kleinen Säge übrig.

Nicht 100% perfekt aber letztendlich zählt nur die Funktion.



Die bearbeiteten Teile wurden gereinigt, mit Wärmeleitpads bestückt und montiert.



Wie verbindet man am sinnvollsten die 2 Kühler miteinander? Das war der erste Versuch aber so richtig wollte er mir nicht gefallen.



Und was mache ich mit diesem Teil? Natürlich weiter verwenden, man soll nach wie vor erkennen, welche Technik in diesem Projekt werkelt.
 

Anhänge

  • GorgTech-CPU-Cooler-Mod-01.jpg
    GorgTech-CPU-Cooler-Mod-01.jpg
    77 KB · Aufrufe: 27
  • GorgTech-CPU-Cooler-Mod-02.jpg
    GorgTech-CPU-Cooler-Mod-02.jpg
    72,9 KB · Aufrufe: 23
  • GorgTech-CPU-Cooler-Mod-03.jpg
    GorgTech-CPU-Cooler-Mod-03.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 27
  • GorgTech-CPU-Cooler-Mod-04.jpg
    GorgTech-CPU-Cooler-Mod-04.jpg
    71,6 KB · Aufrufe: 24
  • GorgTech-CPU-Cooler-Mod-05.jpg
    GorgTech-CPU-Cooler-Mod-05.jpg
    41,6 KB · Aufrufe: 24
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-01.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-01.jpg
    124,2 KB · Aufrufe: 19
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-02.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-02.jpg
    120,6 KB · Aufrufe: 24
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-03.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-03.jpg
    100 KB · Aufrufe: 33
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-04.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-04.jpg
    127,5 KB · Aufrufe: 31
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-05.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-05.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 38
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-06.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-06.jpg
    134,1 KB · Aufrufe: 24
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-07.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-07.jpg
    122,9 KB · Aufrufe: 39
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-08.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-08.jpg
    141,6 KB · Aufrufe: 23
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-09.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-09.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 43
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-10.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-10.jpg
    93 KB · Aufrufe: 48
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-11.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-11.jpg
    113,2 KB · Aufrufe: 33
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-12.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-12.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-13.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-13.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 28
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-14.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-14.jpg
    70,1 KB · Aufrufe: 39
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-15.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-15.jpg
    120 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Da ich mehr als 20 Anhänge nutzen wollte, hier erneut eine Ergänzung:



So schaut der Innenraum des Projektes zur Zeit aus, der Kreislauf wurde mehrfach gereinigt, gespült und anschließend vollständig befüllt.

Alles ist dicht, so wie es sein sollte.

Ich finde die Optik des "Custom Waterblocks" nicht schlecht, ich habe immerhin einen passenden Wasserkühler, mehr interessiert mich nicht.

Hauptsache der Rechner wird kühl und leise bleiben.



Und für den M2 SSD Adapter habe ich auch eine Position festgelegt.

Das wars mal wieder, weitere Details werden im nächsten Update erläutert.

Das System scheint zu funktionieren, ich konnte bereits das Bios aktualisieren und mit einer Linux Live Version über USB, die Hardware testen.

Die Grafikkarte scheint den Umbau überlebt zu haben bzw. zeigt keine Pixelfehler etc.
 

Anhänge

  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-16.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-16.jpg
    89,6 KB · Aufrufe: 46
  • GorgTech-GPU-Cooler-Mod-17.jpg
    GorgTech-GPU-Cooler-Mod-17.jpg
    108,9 KB · Aufrufe: 28

GorgTech

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.367
Ort
Nürnberg
Es ist mal wieder Zeit für weitere Fortschritte.



Auch ich habe diesen tollen SAMSUNG CHG90 Monitor erhalten und möchte mich dafür ganz herzlich bei SAMSUNG bedanken.

Die Verpackung alleine ist bereits riesig.



Dann hab ich die Verpackung geöffnet und einen Blick riskiert.

Alle Teile sind übersichtlich sortiert und man wird ein wenig basteln müssen bis der Monitor aufgestellt werden kann.



Und so schaut der Monitor aus, man beachte dabei seine Größe im Vergleich zu einem 0815 Schreibtisch.

Vorerst wird der Monitor auf Herz und Nieren geprüft und zu einem späteren Zeitpunkt angepasst.

Weitere Bilder werden dann selbstverständlich folgen.



Dazu gab es auch diese Samsung 960 Pro NVMe M.2 SSD dazu.

Somit ist jetzt die gesamte Hardware für dieses Projekt vollständig.



Diese SSD wird zunächst Bekanntschaft mit dem M2 Adapter machen.



So eingesetzt ist diese SSD sichtbar, ich bin gespannt ob die Verbindung mit dem 60cm Riser Kabel funktionieren wird.

Dazu später mehr.



Dann hab ich mich weiter mit der Elektronik des Projektes befasst und mir was besonderes einfallen lassen.

Was kann man damit machen?



Die Durchflussanzeige beleuchten, z.B. in Blau.



Oder Rot.



Oder auch Grün.



Der Boden bzw. das Podest des Gehäuses wurde auch zu Ende umgebaut.

Wozu sind diese Schalter gut? Und was hat es mit den Löchern in den Füßen auf sich?



Dann wurde ein wenig Plexiglas bearbeitet und sah zunächst so aus.

Die Teile wurden anschließend mit Schleifpapier so lange bearbeitet bis sie für mich perfekt waren.



Und noch mehr Elektronik bzw. Beleuchtungselemente.



Nach einer gefühlten Ewigkeit sah der Boden irgendwann so aus.

Chaotisch aber hauptsache alles funktioniert wie es soll.



Und hier folgt die Auflösung, auch die Füße werden beleuchtet.

Mit den Schaltern lassen sich übrigens Rot, Grün und Blau entweder manuell ein- und ausschalten oder die komplette Beleuchtung auch direkt mit dem RGB Header des Mainboards koppeln, wenn man Lust auf Farbspiele hat.



Und dann ging es weiter mit noch mehr Elektronik.

Es handelt sich um eine spezielle Beleuchtung des Ausgleichsbehälters.



Rot.



Grün.



Oder auch Blau.

Diese "LED Spots" sind dabei nicht direkt sichtbar, beleuchten den Ausgleichsbehälter aber sehr hell und gleichmäßig.

Das wars mal wieder.
 

Anhänge

  • GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-03.jpg
    GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-03.jpg
    95 KB · Aufrufe: 27
  • GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-02.jpg
    GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-02.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 27
  • GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-01.jpg
    GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-01.jpg
    87,4 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-04.jpg
    GorgTech-Ausgleichsbehaelter-LED-04.jpg
    74,7 KB · Aufrufe: 28
  • GorgTech-Durchflussanzeige-LED-01.jpg
    GorgTech-Durchflussanzeige-LED-01.jpg
    66 KB · Aufrufe: 40
  • GorgTech-Durchflussanzeige-LED-02.jpg
    GorgTech-Durchflussanzeige-LED-02.jpg
    34,5 KB · Aufrufe: 35
  • GorgTech-Durchflussanzeige-LED-03.jpg
    GorgTech-Durchflussanzeige-LED-03.jpg
    30,1 KB · Aufrufe: 52
  • GorgTech-Durchflussanzeige-LED-04.jpg
    GorgTech-Durchflussanzeige-LED-04.jpg
    55,9 KB · Aufrufe: 32
  • GorgTech-Steuerung-01.jpg
    GorgTech-Steuerung-01.jpg
    50,7 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-Steuerung-02.jpg
    GorgTech-Steuerung-02.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 37
  • GorgTech-Steuerung-03.jpg
    GorgTech-Steuerung-03.jpg
    61,2 KB · Aufrufe: 22
  • GorgTech-Steuerung-04.jpg
    GorgTech-Steuerung-04.jpg
    71,2 KB · Aufrufe: 35
  • GorgTech-Steuerung-05.jpg
    GorgTech-Steuerung-05.jpg
    67,4 KB · Aufrufe: 25
  • Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-01.jpg
    Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-01.jpg
    75,9 KB · Aufrufe: 24
  • Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-02.jpg
    Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-02.jpg
    51,5 KB · Aufrufe: 27
  • Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-03.jpg
    Samsung-CHG90-QLED-Gaming-Monitor-03.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 40
  • Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-01.jpg
    Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-01.jpg
    77,7 KB · Aufrufe: 36
  • Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-02.jpg
    Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-02.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 37
  • Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-03.jpg
    Samsung-NVMe-SSD-960-Pro-512GB-03.jpg
    83,8 KB · Aufrufe: 42

Ähnliche Themen

Oben Unten