[Sammelthread] Geldanlagen (Der -390% Stammtisch)

Geht nicht um den Überbringer der Botschaft, sondern um die Botschaft, wie es so treffend heisst.
Ich fand die Degussa-Infos interessant und bin grundsätzlich wißbegierig/neugierig. Aber mit Deiner Vermutung liegst Du schon richtig - was Gutes gab es nicht zu hören. :bigok:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn du nur kurz "zocken" wolltest, nicht die schlechteste Idee.
Ganz im Gegenteil. Von zocken bin ich weit entfernt. Ich bin seit langem zum größten Teil Buy and Hold Investor. Meine Nvidias habe ich seit Jahren. Verlust mache ich damit somit keinen mehr. Es geht jetzt nur um die "unrealized gains". Und da bin ich mal so ehrlich... bei über 800€ war ich dann einfach zu greedy und man hat immer noch auf mehr gehofft. Auch fällt es einem natürlich wahnsinnig schwer seine schätzchen zu verkaufen wenn man sie schon so lange gehalten hat und Nvidia als Leader der nächsten Industriellen Revolution gefeiert wird. Nach -10% bin ich auch erstmal wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen und Sicherheit geht vor. Auch muss ich sagen, dass ich Nvidias aktuelle Bewertung als ich damals gekauft habe nicht vor 2028-2030 für möglich gehalten hätte. Ebenso wurde mir das ständige geglotze auf den Kurs und der damit Verbundene Stress über den letzten Monat doch zu viel.

Jetzt kommt mein drei Punkte Plan:

a) Habe jetzt erstmal mein Depot am Freitag Abend "Verlustbereinigt". Habe also die Aktien, welche im Minus sind verkauft und die Verluste anschließend mit einem Satz Nvidia Aktien @ 700€ wieder reingeholt.
b) Am Montag muss ich schauen wie der weitere Kurslverlauf ist. Als nächsten Schritt werde ich mein Investement in Nvidia wieder rausholen. Hier bin ich mir noch unsicher was am Besten ist. Wenns am Montag hoch geht würde ich einen dynamic stopp loss setzen. Aber wenns runter geht ist natürlich schlecht ^^
c) Danach lasse ich die restlichen Nvidias laufen und gönn mir beim richtigen kurs hin und wieder mal nen Bonbon :-)

Die Frage für mich ist wirklich wann der beste Zeitpunkt ist jetzt mein Investment in Nivida wieder rauszuholen. Insgesamt sind die 700€ wo die Aktie jetzt steht immer noch sehr respektabel und auf 500-600€ kanns sicher schneller gehen als man denken kann. Für die restlich laufenden Aktien ist mir der Kurs nicht mehr ganz so wichtig (weil ich sie lange halten will), aber natürlich möchte ich so wenig Aktien wie möglich verkaufen um mein Investement wieder rauszubekommen.

Gibs hier eigentlich leute die Schlau genug waren bei 800€+ zu verkaufen? :-)(y)

Zu den Aktien die ich mit Minus verkauft habe gehört Übrigens auch Tesla. Normalerweise hätte ich nur die Verluste eingebucht und sofort wieder eingekauft, allerdings habe ich Tesla in den letzten Woche für mich neubwertet und finde es momenetan nicht mehr investierbar. Der EV-Markt aber auch Tesla als Unternehmen fällt mir zu negativ auf über die letzen Monate. Wie sehr ihr das?
 
Ich hab mich nicht getraut es sagen. :eek:

Ich hatte ein paar schon bei 650 und ein paar weitere bei ca. 720 € oder so verkauft. Damit hatte ich ungefähr 150% meines Invests wieder rausgenomen, bzw. auch mit Minuskandidaten verrechnet. Der große Rest bleibt min. noch 5-10 Jahre.
 
Na endlich. :popcorn:
 
Gibs hier eigentlich leute die Schlau genug waren bei 800€+ zu verkaufen?
Hier :wink: Bisschen realisiert, aber nur ein paar (Hätte mal wieder mehr sein können im Nachgang :heul:)

Bei AMD hätte ich viel mehr verkaufen sollen und das Ärgert mich bissl - Bei 200 einige realisiert weil mir klar war, dass das irgendwie zu extrem für AMD ist. Hätte dann aber weiter verkaufen sollen - Zum Schluss nur noch einmal per Stopp-Loss bei 15x € einige verkauft :(
 
Wenn es zum Verkauf gereicht hat, wirst Du wohl plus gemacht haben. Einfach die Denke umkehren: ohne Investition hättest Du jetzt keinen Gewinn! ;) Schwierig, weiß ich selber, aber machbar.
 
Langfristig sehe ich die Nvidia Aktie weiter steigen, weil das Potential einfach gigantisch ist. Die KI wird in sämtlich Bereichen viele Akademiker ersetzen.
Nun möchte halt jeder Dahergelaufene ein Stück vom Kuchen abhaben, Nvidia möchte die Technik aber selbst an den Mann bringen. Dazu gibt es auch diverse Geschäftsberichte - was die zukünftig noch alles vorhaben und planen.
Dass viele KI-Startups in die Hose gehen, verwundert mich nicht. Den KI-Einsatz bzw. dessen Integration sehe ich als Gold und die Grafikkarten als Schaufel. Es ist aber nicht Gold für jeden verfügbar.
Und Nvidia hat die Schaufeln, will das Gold aber zum Großteil selbst einsacken :fresse:


Hab für meine Tochter mal geshoppt :)
Wird jetzt 3,5 Jahre in einer Woche und hat ein fünfstelliges Vermögen bereits. Zum Glück haben wir das Glück, dass wir nicht auf das Kindergeld angewiesen sind. Hoffentlich bleibt das auch so 😅
Screenshot 2024-04-22 at 09.54.58.png
 
Wenn es zum Verkauf gereicht hat, wirst Du wohl plus gemacht haben. Einfach die Denke umkehren: ohne Investition hättest Du jetzt keinen Gewinn! ;) Schwierig, weiß ich selber, aber machbar.
Ich übertreibe natürlich mit dem Mimimi im Post. Bin sehr zufrieden :) Trotzdem ists wie immer: Im Nachgang hätte man locker mehr verkaufen können, weil man doch wieder gut nachkaufen kann :d Aber als Nicht-bawder ist es halt schwierig den richtigen Moment zu finden :(

Holde aber das Meiste - Der Gewinn daraus geht vermutlich größtenteils in andere Aktien, die mich interessieren, vllt. bisschen ETF. Erstmal aber ein paar Euro im Urlaub raushauen :d
 
Gibs hier eigentlich leute die Schlau genug waren bei 800€+ zu verkaufen?
ich habe 5 Aktien zu 823€ abgestoßen und damit mein damaliges Invest wieder rausgeholt. Die meisten Anteile halte ich aber noch, da ich nicht sehe wo der Burggraben von NVIDIA gefährdet sein soll. Ich sehe auch nicht wo in der immer mehr auf GPU angewiesene Welt sonst seinen enormen Bedarf decken sollte.
 
Finds interessant wie die Medien immer wieder von Realität sprechen wenn bisher die ganze Geschichte AUSSCHLIEßLICH auf Spekulationen von Wells Fargo basieren. Und dann noch SMCI zu nem Meme Stock zu verklären...
Ob die Bewertungen von SMCI overhyperd sind oder nicht, ein Unternehmen als Meme-Stock zu bezeichnen und damit auf eine Ebene mit Gamestop, Tupper und Co zu ziehen, welches seit Gründung stets gewachsen ist und seit 1993 IMMER Gewinn erwirtschaftet hat, ist schon wirklich trauriger Journalismus. Krass, das CB da so unreflektiert aufspringt.

Bin gespannt wie das die kommenden Tage wird. Ob das wirklich ne Bereinigung ist oder ob hier, bewusst oder unbewusst, massive Marktmanipulation mit hanebüchenen Vermutungen betrieben wurde. Wenn die Zahlen von SMCI kommen wird man mehr sehen. Auf jeden Fall zeigt es, dass der Markt einfach nur krank ist und nicht auf Fakten basiert.
 
Absolut bekloppter Artikel, um clicks zu generieren. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Zwar muss ein Unternehmen nicht zwingend deswegen weiterhin erfolgreich sein, weil es das schon immer war. Die meisten Unternehmen, die so dachten, existieren nicht mehr. Dennoch ist es hier mMn etwas verfrüht den Abgesang zu starten.

Das der erste Rausch von "AI" nun zuweilen ein wenig Katerstimmung verursacht hat, ist relativ verständlich, jedoch gibt es eigentlich keinen bisher vernünftigen Grund am langfristigen Siegeszug von "AI" zu zweifeln. Ich sehe ja schon alleine bei meinem, im Vergleich zu den riesigen Konzernen der Welt, Mini-Arbeitgeber, wo wir überall erfolgreich Chatbots und Bilderstellung durch KI einsetzen. Wenn wir das schon brauchbar (!) nutzen können, werden das andere erst recht machen.
 
Übrigens, wer SMCI heute als Meme Stock verschreit, der dürfte heute keine Nvidia handeln. Vor nicht wenigen Jahren Stand Nvidia genau da, wo SMCI heute steht. Ganz zu schweigen zu Zeiten, wo die erste Geforce (btw nicht die erste Grafikkarte von Nvidia wie man immer mal wieder gern hört) rauskam.
Interessanter Nebenpunkt. Schaut nochmal, wann Nvidia gegründet wurde. ;) Wer also meint, schnelles Wachstum sei ein Zeichen für Meme, dann müsste Nvidia King of them all sein in Bezug auf Meme. Und der Preis einer Aktie sagt halt nicht ohne Bezug zur Menge der vorhanden Aktien.
 
Das der erste Rausch von "AI" nun zuweilen ein wenig Katerstimmung verursacht hat, ist relativ verständlich, jedoch gibt es eigentlich keinen bisher vernünftigen Grund am langfristigen Siegeszug von "AI" zu zweifeln.
Das ist halt das Problem bei solchen Sachen.
Da wird geglaubt, dass plötzlich in jedem Lichtschalter nen KI-Chip drinsteckt.
Solche Annahmen sind immer, durch die Bank hinweg, Schwachsinn.
Es ist eine Technologie wie jede andere auch. Sie durchdringt einfach Tag für Tag das Leben und dann ist irgendwann auch gut.
Klar verkaufen sich die GPUs wie warme Semmeln, aber nicht gleich Schiffsweise pro Tag.

Atomkraft "rauskam" hat man auch gedacht, in jedem Keller steht so nen Ding und im Auto haben wir das Zeug auch. Und was ist. Es hat sich ganz unspektakulär durchgesetzt.
Genau wie Elektrizität, das Telefon, der Computer und das Smartphone.
So ein Aufgebausche liegt an der Analysten getrieben durch die Angst, man könnte etwas vermassen.
Das Zeug wird sich ganz normal weiterverkaufen, aber irgendwann ist der Markt auch im gewissen Maß gesättigt. Dann setzen die regulären Zyklen ein.
Alle paar Jubenmonate gibt es ne neue Generation und die hält dann Einzug. Die Alten altern raus und werden dann auch ersetzt.
Das Ding ist nur, dass GPU vorher eher für ganz spezielle Sachen genutzt wurden.
Das wandelt sich halt. Server werden dann in erhöhtem Maße GPUs immer mit dabei haben.

Die aktuellen Hersteller haben ja ihre Standard Server schon so ausgelegt, dass man selbst da PCIe kompatible GPUs reingekommt.
Die richtig fetten KI-Lösungen setzen ja nicht auf das PCIe Format, da es zu wenig Performance liefert.

Daher setzt sich der Markt, kurzer Realitätscheck und dann gehts weiter.
 
SAP hatte gerade einen interessanten earnings call. hört sich nach einer guten entwicklung an.
 
Die Frage für mich ist wirklich wann der beste Zeitpunkt ist jetzt mein Investment in Nivida wieder rauszuholen.
was bedeutet "Investment in Nivida wieder rauszuholen."?
für den aktienhandel musst du nicht schlau sein, aber er wäre schlau die inflation zu beachten und die sagt aktuell in anderen anlagen zu gehen. aber das hebt sich ja wieder auf, weil die leute am markt nicht schlau sind.

es wird so viel geredet aktuell. gestern hieß es noch, die korrektur sei nicht zuende, heute steigt nvidia schon wieder 3-4%. wobei es gerade runter geht.

schlau wäre es, solange die inflation nicht sinkt, raus aus den aktienmarkt zu gehen, um sein geld nicht aufs spiel zu setzen. to the moon kannst du auch in 2 monaten mit Nvidia reiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlau waere es sich selbst zu reflektieren. Denn wenn man sich selbst als schlauer als den Rest haelt liegt man meist daneben :d
 
joah dann kannst du ja damit anfangen zu überlegen, wie man mit 100.000 € in stuttgart überleben kann. soll nicht möglich sein, hab ich gehört.
 
joah dann kannst du ja damit anfangen zu überlegen, wie man mit 100.000 € in stuttgart überleben kann. soll nicht möglich sein, hab ich gehört.
...scheinbar liegt er damit ja nicht so verkehrt. Immerhin hast du (gefühlt) tausende Euros realisiert und wohnst immernoch oben bei Mutti
;)

(Und ja, kann jeder machen wie er möchte, aber dann immer den Highflyer markieren finde ich befremdlich)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben bei Mutti ist ökonomisch nicht zu schlagen.
Wenn man mit 35 in Rente will kann man sowas schon machen, selbst wenn mit u30 schon ne halbe mille aufm Koto liegt.

Ob er das will oder nur labert weiss ich nicht, ist mir aber auch wurscht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh