Aktuelles

[Sammelthread] Geldanlagen (Der -390% Stammtisch)

nekrose

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
1.660
Ort
Bärlin
Hi,

habe eine gute Summe gespart und wollte wissen was man bei den Banken damit alles machen kann, zum Beispiel ich gebe der Bank das Geld und bekomme jeden Monat eine bestimmte Summe drauf. Gibt es da so ähnliche Beispiele, kennt sich einer aus? Was würdet ihr machen oder wie habt ihr es gemacht? Bitte ernstzunehmende Beiträge! Vielen Dank.

Ich würde selbst zur Bank gehen aber die nächsten Tage keine Zeit dafür.

MfG

Edit März 2022:

Moin zusammen,

der Startpost von nekrose ist nun 14 Jahre her und der Thread hat eine interessante Reise hinter sich. Es wird Zeit, den Startpost etwas aufzupolieren, da sich hier einiges an Wissen angesammelt hat. Helft gerne dabei mit, ich bringe eure Themen dann gerne nach vorne.

Beginnen wir mit einem Posting von @oNyX`
Wenn du überhaupt keine Ahnung von dem Thema hast:

https://www.finanzfluss.de/ und https://www.youtube.com/playlist?list=PLIRB0hpiwW9D5vpLBeTucW9EAM_ub7SfE

Empfehlenswerte Broker & Verrechnungskto (ohne Gebühren): Scalable Capital und Trade Republic

Bücher: https://www.amazon.de/dp/B077BW4RXY/

zb. Kurzfassung (keine Anlageberatung):

1. Depot bei SC oder TR erstellen (erstes kann eID verifizierung)
2. Monatl. Sparplan mit Betrag X auf MSCI World (https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00B4L5Y983) / EM (IMI) (https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00BKM4GZ66) 70/30 oder einfach nur FTSE All-world (https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00BK5BQT80)
3. 20-30 Jahre warten.

Das kann schon einmal als ein guter Einstieg in die Welt der Geldanlage angesehen werden. Einige hier im Thread, dazu gehöre auch ich, würden im Gegensatz zu einem 70/30 World/ Emerging Markets ETF vllt. nur den ausschüttenden World ETF A1JX52 (https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00B3RBWM25) empfehlen. Ausschüttend? Was heißt das und was gibt es noch:

Grundlagen ETF bei wikipedia

Wenn man sich damit beschäftigt hat und dann mehr Lust bekommen hat, kann eine Anlage in Sektor-ETFs interessant werden oder später auch in Einzelaktien. Empfehlenswert ist es jedoch, sich immer erst über sein eigenes Risikoempfinden klar zu werden, bevor man den nächsten Schritt macht. Allerdings ist das eine rein persönliche Empfehlung.

Das soll erst einmal reichen. Ergänzungen gerne willkommen.

Gruß
Nelen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

extasyinseln

Moderator unsterblich Dschungelcampgucker
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
24.317
Ort
NRW
Investier in Telekomaktien :shot::fresse:

Nein spass, am besten gehste mal zu deiner Bank und lässt dich beraten. Habe selber nen 5 stelligen Betrag über mehrere Jahre angelegt, und ordentlich Zinsen kassiert.

Das ganze läuft dieses Jahr aus und ich werd ma gucken ob ichs dann nochma bei der selben Bank anlegen werde oda ob ich ne andere Bank mit besseren Zinsen finde.

So hasts auch sicher angelegt, und verzockst es nich in Aktien.
 

mj1985

Urgestein
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
7.971
Ort
Lübeck
DIE Frage ist erstmal für wie lange du es anlegen willst?
 

mg8hund

Neuling
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
281
Ort
Galaxy r74e1
ganz klar k+s aktien :)
mal im ernst du willst gerade jetzt wo fast jede bank probleme hat, geld anlegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

nekrose

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
1.660
Ort
Bärlin
Wie ist so ein Tagesgeldkonto? Ich gebe der Bank Geld und bekomme jeden Monat dafür 4,75% Zinsen auf mein Girokonto überwiesen?

MfG
 

Martin15

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
4.639
ganz klar k+s aktien :)
mal im ernst du willst gerade jetzt wo fast jede bank probleme hat, geld anlegen?

Das Selbe Problem kannst du doch auch mit Aktien haben. Bankrott, Insolvenz und deine Aktien sind genauso viel wert, wie das Geld, was dir deine Bank nicht auszahlen kann ;)

Wie ist so ein Tagesgeldkonto? Ich gebe der Bank Geld und bekomme jeden Monat dafür 4,75% Zinsen auf mein Girokonto überwiesen?

MfG

Täglich werden die 4,75% Jahrenszins auf dein Vermögen berechnet. In dem Sinne Vermögen + Vermögen * (4,75% / 360).
Meist wird das dann Quartalsweise auf dein Kontoüberwiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nekrose

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
1.660
Ort
Bärlin
Wie ich es verstanden habe lohnt sich jeder Euro bei Tagesgeldkonten aber eine Null mehr an deine 500€ wären besser:P

mfg
 

mg8hund

Neuling
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
281
Ort
Galaxy r74e1
Das Selbe Problem kannst du doch auch mit Aktien haben. Bankrott, Insolvenz und deine Aktien sind genauso viel wert, wie das Geld, was dir deine Bank nicht auszahlen kann ;)



Täglich werden die 4,75% Jahrenszins auf dein Vermögen berechnet. In dem Sinne Vermögen + Vermögen * (4,75% / 360).
Meist wird das dann Quartalsweise auf dein Kontoüberwiesen.
Klar können Firmen Pleite gehen, aber k+s wird in den nächsten Jahren mit Sicherheit nicht insolvent anmelden.
Aber wenn du überhaupt kein risiko- eingehst, dann wird’s auch nichts mit Geldvermehrung.

@twixter
lohnen schon, außer du stehst drauf, dass dein geld 10% an kaufkraft durch Inflation verliert.
Also wenn du smart bist kaufst du dir von den 500€ Silber und ein wenig Gold.
 
Zuletzt bearbeitet:

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.481
tagesgeld, sonst nix.

ich kenne jemanden der mit siemens aktien in den letzten wochen 25.000€ verloren hat.
 

Martin15

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
4.639
Es kommt halt darauf an, wie lange du es anlegen willst. Ich persönlich hab mein Geld, was mir zur Verfügung stand, Anfang des Jahres auf ein Tagesgeldkonto(4,25%) gepackt. Ist für mich Ideal, weil ich in meinem Alter halt nicht weiß, ob ich das vielleicht in einem jahr brauchen könnte oder vielleicht sogar früher. Mit Aktien hätte ich das Problem, dass man die Kurzfristig vielleicht zu billig verkaufen müsste. Und ich hätte dann nichtmal ne Vermehrung wegen Rendite oder so.
 

Cope2

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2006
Beiträge
3.402
Ort
Entenhausen
investiere es in Gold kannst es jederzeit verkaufen und steigert seinen Wert je nach Goldstück .
 

Khorne

Admiral , Quietsche-Entchen
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
13.644
Ich hab gehört,wenn man sein Geld in Bewerbungen anlegt für einen Job,kriegt man monatlich ganz viel.Mehr krasser gehts echt nicht,und da musst du nichtmal spekulieren.Ganz saubere Sache. :bigok:
Es sei denn natürlich bei Riverna :d
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.909
Du kannst dir auch mal Bundesschatzbriefe anschauen. Sichere Anlage, fester Zinssatz, zwei verschiedene Laufzeiten bzw. Modelle.
 

Fett Esser Boy

Enthusiast
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
1.836
Das einzig Wahre sind Immobilien hat uns unser Geschichtslehrer mal vorgerechnet.^^
 

Das Ol

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
208
Naja ich hab vor knapp nem dreiviertel Jahr Optionscheine auf Öl gekauft. Dachte mir dann hab ich auch was davon wenn der Benzinpreis steigt. Seid diesem Zeitpunkt ist der Ölpreis um mehr als 30$ gestiegen. Bei meinem Hebel ist das ein schöner Batzen Geld :d

Allerdings ist das sicher nicht deine Anlagestrategie. Ich empfehle dir ein gutes Eröffnungsangebot bei einem Tagesgeldkonto. Zum Beispiel hatte die VW Bank neulich ein halbes Jahr 4,8 %
 

el-loschi

Enthusiast
Mitglied seit
21.10.2006
Beiträge
813
Ort
Muhr am See
Gibt einige Anlageformen die mit recht wenig Risiken behaftet sind und trotzdem halbwegs gute Zinssätze abwerfen.
Wenns ne kurzfristige Anlage werden soll und du jederzeit Zugriff auf das Geld haben möchtest würde ich auch in Richtung Tagesgeld gehen.
Wenns auch über 3 Jahre liegen kann dann würd ich mal in Richtung Zielsparen, Schatzbriefe oder Firmenanleihen gehen.
Würde dir aber empfehlen zur Bank deines Vertrauens zu gehen (sofern du soetwas hast). Wenn du sowas noch nicht hast dann such dir eine.....ich kenn meinen Bänker seit ich klein bin, vertrau seinem Urteil auch, wenn er mir von etwas abrät hat das auch Hand und Fuß. Gerade im Anlagegeschäft kann man schnell viel Geld kaputtmachen, da sollte man jemanden haben der das wirklich in der Materie ausgebildet ist und dem man traut. Sonst gehts recht schnell in die Hose...
 
Zuletzt bearbeitet:

dapaul2

V.I.P.
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
2.389

MCL23

The Grim Reaper
Mitglied seit
05.03.2007
Beiträge
622
Ort
Wo die Bayern gern wären! IN FRANKEN
Kommt darauf an ob du das geld sicher haben willst oder doch lieber spekulierst. Es ist auch die Frage ob du in 30 Jahren viel Geld willst oder in 2. Längerfristig sind Fonds durchaus überlegenswert. Es gibt Bücher über Aktienfonds von Spezialisten da wurden aus 2000 DM über 30 jahre gut investiert lockere 30000 DM. Kann dir des FAZ Börsensiel empfehlen da kannst du dich mal ein wenig dran versuchen ob dir des liegt. Als Startkapital bekommt man da 50000 Euro(ca.) und kann dann mit den aktuellen Wertpapieren hantieren. Ich hab seit Jahresbeginn ca. 3000 Euro mehr und ich kenn mich noch nicht mal gut aus. Leider nur Spielgeld.

Es gab mal nen thread dafür:
http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=449787&highlight=Aktienprofis

Vielleicht lebt er ja wieder auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paffkatze

Enthusiast
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
4.655
Für langfristige Anlage sind Fonds echt nicht schlecht. Habe diese Woche meinen Aktienfond aufgelöst, den ich in der Kindheit abgeschlossen hatte. Fürs erste Auto :d
Die Risiken sind da lang nicht so hoch wie bei Aktien (Natürlich aber auch nicht der Anstieg, vor allem nicht so schnell)
Ansonsten hab ich noch Bankanteile. Ist auch nicht schlecht. Wobei es da eine Höchstgrenze gibt (450€ sinds glaub bei mir). Bekomm aber jährlich 50€ ausgezahlt ^^
 

Martin15

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
4.639
Kommt drauf an, was für Fonds xD
Ich hab mal 500€ in die DekaSpezial gesteckt, davon sind noch 350€ oder so übrig ^^
 

andietheke

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
483
Ort
Köln
Also bei 500 € lohnt ich vllt smava.de. Das ist ein Projekt, dass Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen vermittelt und absichert. Aber guckt bei Interesse mal selber. Hab da 500 € zu 16% angelegt. Man bekommt halt dann 3 Jahre lang die 500€ plus Zinsen als Raten ausgezaht. Nichts für kurzzeitige Investitionen, aber der Gewinn ist gut und krisensicher und allemal besser als Tagesgeld.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin15

Enthusiast
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
4.639
dann würdest du insgesamt 740€ ausgezahlt bekommen?
Also 20,55€ je Monat und das 3 Jahre lang?
 

Das Ol

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2007
Beiträge
208
Also bei 500 € lohnt ich vllt smava.de. Das ist ein Projekt, dass Kredite von Privatpersonen an Privatpersonen vermittelt und absichert. Aber guckt bei Interesse mal selber. Hab da 500 € zu 16% angelegt. Man bekommt halt dann 3 Jahre lang die 500€ plus Zinsen als Raten ausgezaht. Nichts für kurzzeitige Investitionen, aber der Gewinn ist gut und krisensicher und allemal besser als Tagesgeld.

Dementsprechend ist allerdings auch das Risiko höher. Bei einem Tagesgeldkonto kann ich mir sicher sein, dass ich kein Minus mache. Das ist Sache der persönlichen Präferenzen.:d
 
Oben Unten