Aktuelles

G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.228
gskill.jpg
Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was mehr Kapazität, höhere Geschwindigkeit und niedrigere Latenzen bringen soll. Dabei bietet G.SKILL eine große Bandbreite an Kits mit verschiedenen Eigenschaften für unterschiedliche Anwendungsgebiete. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
16-19-19 1,4V 2x16GB vs 18-18-18 1,4V 2x16GB versteh ich nicht ganz. da kann doch nur b-die drauf oder?
 

Jopafa

Profi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
191
Wann gibt es die zu kaufen?
Oder gibt es gute alternativen?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Steht sogar in der News: "Die neuen G.SKILL Trident Z Neo Kits sollen Ende November bei den üblichen Partnern von G.SKILL verfügbar sein."

Wenn du ohnehin manuell übertakten willst, sind die üblichen Verdächtigen siehe B-Die Liste deine Alternativen.
 

Jopafa

Profi
Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
191
Steht sogar in der News: "Die neuen G.SKILL Trident Z Neo Kits sollen Ende November bei den üblichen Partnern von G.SKILL verfügbar sein."

Wenn du ohnehin manuell übertakten willst, sind die üblichen Verdächtigen siehe B-Die Liste deine Alternativen.

Ups, ja.
Hmm, bin mal auf die Preise gespannt
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Kann man bei G.SKILL sehr einfach aus den Spezifikationen ableiten. Die SKU für die beiden 4000er 2x16GB Modelle sollten F4-4000C18D-32GTZN und F4-4000C16D-32GTZN sein.
 

Schnuppl

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2008
Beiträge
260
Ort
Potsdam
Kann man bei G.SKILL sehr einfach aus den Spezifikationen ableiten. Die SKU für die beiden 4000er 2x16GB Modelle sollten F4-4000C18D-32GTZN und F4-4000C16D-32GTZN sein.
Ah, und prompt landet man auch bei g.skill. Dort sind die Sceenshots auch besser zu sehen.
 

Hamburg187er

Neuling
Mitglied seit
04.11.2020
Beiträge
10
Genau, das sollte die Bezeichnung sein. Bei Gskill ist jedoch bisher nur das 3800er kit unter Produkten gelistet , die 4000er hab ich dort so noch nicht gesehen gerade
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Die Produktseiten tauchen in der Regel spätestens ein ein zwei Wochen vor Verfügbarkeit auf.
 

Cheesiest

Neuling
Mitglied seit
21.10.2020
Beiträge
5
Interessant, ich warte seit Bestellung am 12. November auf

F4-4000C16D-32GTZR​

mal schauen was zu erst verfügbar ist :-)

 

coolhead

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
517
Abwarten ob G.Skill noch GTZNB nachschiebt. Außerdem diverse Reviews schauen.
 

Retrocloud

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
2.533
für einen 5950x eher die 3800CL14 wohlgemerkt 1,5v oder die 4000CL16 mit 1,4v?

Was ist besser dafür? :unsure:
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
kommt darauf an was deine CPU schafft. ein 4000er XMP nützt dir wenig wenn du keine 2000FCLK schaffst
 

Retrocloud

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
2.533
kommt darauf an was deine CPU schafft. ein 4000er XMP nützt dir wenig wenn du keine 2000FCLK schaffst
Was wird da theoretisch auf dem papier schneller sein das CL14 oder 16 mit 4000mhz? Habe gelesen Latenz ist wichtiger. Der würde dann mit 3800 FLCK 1900 richtig? Was ist die max. sichere voltage bei b-dies? Soll schon eine weile halten das ganze :fresse:

Edit: Also nach ein wenig suchen gefällt mir jetzt sogar 3800cl14 besser als xmp irgendwie, 4000 könnte man dann ja immer noch selbst ausprobieren nur macht mir 1.5v ein bisschen sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KurzGedacht

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
1.811
Was wird da theoretisch auf dem papier schneller sein das CL14 oder 16 mit 4000mhz?
3800 CL14 ist für fast alles die bessere Wahl. Wenn die 3800 cl14 können werden sie aber sowieso auch 4000 Cl16 schaffen also kannst du beides ausprobieren. Mit ein bisschen Glück schaffen die auch 4000 CL14, wenn du denen Saft gibst und ein bisschen rumprobierst. 1,5v sind absolut Safe bei B dies. Achte nur da drauf, dass die einigermaßen ordentlich gekühlt werden. Meine werden auch instabiler wenn sie wärmer werden. Mit langsam drehenden Lüfter da drüber laufen die aber bei 32 Grad unter Volllast mit 1,5v. Ohne Lüfter 52 Grad und instabil.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
Es ist vollkommen egal von der Latenz her. wir reden von nicht mal 1%. Du kannst Benchmarks vergleichen und 4000 werden schneller sein. Weil du auch die CPU beschleunigst. wenn es nur um den RAM geht wohl auch, weil die Subtimings nicht nennenswert angehoben werden müssen. Es ist vollkommener Quatsch sich ein solches Kit zu kaufen für die Mehrleistung. Kauf dir 3200 16-18-18 balistics mit ref E und schraub die so hoch wie deine CPU halt kommt. Die gesparten 100-200€ kannst du in eine stärkere GPU oder einen besseren Monitor investieren und du hast deutlich mehr von. Wenn du unbedingt B-Die willst kauf dir 3200 14-14-14 und du wirst fast die fast auf das gleiche Übertakten können wenn nicht sogar gleich oder besser.

Wenn du gerne die Sicherheit willst das es mindestens das kann was auf der Packung steht, es einfach Cool findest oder damit besser schlafen kannst ist das auch ein Grund. Ich habe auch 4133 17-17-17 weil es damals das beste für meine Plattform wahr. Und ich bereue nicht es für so viel Gekauft zu haben. Ich kauf mir die GPU die ich will. Eine 3090 lohnt sich halt so gar nicht aber darunter ist es mir fast wurst ob es nun 800 oder 1000€ sind. Nicht jeder kann das rechtfertigen.

Was Safe angeht kann dir keiner sagen was B-die oder andere ICs wirklich mitmachen. die Schlechteren nicht mehr als 1,45V. 1,5V sind aber so das was man generell ansetzt für DDR4. einige Extreme Kits schaffen mit 1,55V auch noch bedeutend was aber das bezieht sich eher auf >4400MHz was nicht relevant ist für Ryzen. 4000 15-16-16 1,5V sollte so das beste sein was du damit hinbekommst. nützt dir aber nichts weil ungerade CAS mit Ryzen eher nachteilig ist. also würdest du für 14-16-16 gehen, bei einer Spannung zwischen 1,5 und 1,6V. Es gibt durchaus welche die ihren RAM so hoch betreiben. Und keine uns zugänglichen Studien was max Volt betrifft. RAM bekommst du in den seltensten Fällen durch Spannung kaputt. Vorher geht der IMC in die Hose.

Das heißt aber nicht dass du jetzt einfach so viel anlegen solltest wie du willst. A) ein Großteil der Spannung geht in den IMC. wenn du bei 1,5V irgendwas bei 20-30W leistungsaufnahme hast wird davon nur 2-3W pro Rang ankommen. Sprich bei 4 Rängen 10W. Der Rest landet im IMC oder sonst wo. Das ist das was Buildzoid mal gemessen hat. Aber selbst die IMCs heutzutage sind sehr robust. der wird einfach nur instabil mit der Zeit und dann musst du halt mit weniger leben im Zweifel. Wie lange das dauert kann dir niemand sagen. Das zweite ist Stabilität. Je mehr Spannung desto schwieriger ist es auch stabil zu bekommen. Vor allem wenn du schon am Limit von irgendwas bist. Drittens Wärme. 1,5 Volt machen deinen RAM halt wärmer. das bedeutet nicht dass dein XMP RAM jetzt ab 50°C anfängt fehler auszuwerfen. die sind auf mehr getestet, frag mich nicht was. 70°C? Wenn du jetzt aber die Timings anziehst, dann kannst du auch nicht so viel wärme ab. mein 4133 17-17-17 1,4V macht auch 4266 17-18-18 1,45V (XMP) oder 4266 16-17-17 1,5V. aber nicht über 45°C mit guten Subs. Das ist dann der Preis der Performance. Ich hab ne Wasserkühlung. andere nen Lüfter drauf geschnallt.

und wenn du halt nicht OCn möchtest dann kann man es auch kaufen. ob nun 4000 19-19-19 oder für etwas mehr 4000 16-19-19 macht es dann auch nicht mehr. Musst aber mit möglichen problemen leben.
 

coolhead

Enthusiast
Mitglied seit
06.10.2004
Beiträge
517
Ich betreibe lieber Ram-oc anstatt 1,35v für die cpu(oc) zu verschwenden.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
ich mein wenn man keine kühlung hat. AMD CPUs übertakten von selbst relativ gut. 1,35V kann aber alles sein. je nachdem was dein Vdrop ist.... mein 9900ks macht auch 5,1GHz mit 1,2xxV ... aber du hast ja trotzdem manuell 1,38v LLC 5 asus anliegen
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Ursprünglich waren die Trident Z RGB für AMD die einzigen Modelle, welche offiziell mit den AMD Plattformen auf Kompatibilität getestet wurden für welche die Kompatibilität auch garantiert wurde. Damals war dies weder bei den Ripjaws V noch den regulären Trident Z / RGB der Fall. Heutzutage ist das auch bei anderen Modellreihen Standard, weshalb man nicht mehr extra diese X-Modelle kaufen muss. Einfach vor dem Kauf die QVL auf der Produktseite checken, ob darin das eigene Mainboard mit der jeweiligen CPU Gen als kompatibel angegeben ist.

Eine kIeine Zeitreise: https://www.gskill.com/community/15...LL-Releases-AMD-Compatible-Trident-Z-RGB-Kits
 

d0lby

Experte
Mitglied seit
18.11.2015
Beiträge
451
Danke
Da sie gleich kosten, habe ich die x bestellt, also für AMD.

jetzt fehlt nur die blöde cpu...(5600x).
Ich lebe praktisch auf all den Seiten damit endlich irgendwo eine auftaucht
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
8.324
Ort
Hamburg / NDS
Gibt es schon zum vorbestellen. Habe ich bereits auch. Bei Alternate :


Gskill DDR4 3800 Mhz

CL-14-16-16-36 (2x16Gb) F4-3800C14D-32GTZN = 347 €
Mich würden ja mal die Stocktimings und Profil interessieren und ob die bei einem 3200er cl14 Kit 1:1 übernommen laufen.
Mir ist das mit dem OC allmählich etwas zuviel und zu mühsam, mir fehlt die Zeit, das Wissen und die Lust alles auszuprobieren, da wäre so ein 3800er Kit gut.
Wie sieht es zudem mit den neuen Quadkits aus, laufen die dann auch so beschränkt wie die kleineren Kits oder ist da wenig an Problemen zu erwarten?

Rein für die Optik ist es natürlich schöner anzusehen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Mich würden ja mal die Stocktimings und Profil interessieren und ob die bei einem 3200er cl14 Kit 1:1 übernommen laufen.
In der B-Die Liste ist ein Test mit Thaiphoon Screen verlinkt.

Wie sieht es zudem mit den neuen Quadkits aus, laufen die dann auch so beschränkt wie die kleineren Kits oder ist da wenig an Problemen zu erwarten?
Das musst du mal genauer erklären, denn mir wäre es neu dass die Quad Kits beschränkt laufen. In den meisten Fällen ist das Problem eher das MB, wenn dieses ein Daisy Chain Layout besitzt und damit eben zwei schwache sekundäre DIMM Slots besitzt. Das ist aber kein Problem des Speichers und lässt sich auch relativ gut zum Beispiel mit einem Test auf Z390 belegen.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
8.324
Ort
Hamburg / NDS
In der B-Die Liste ist ein Test mit Thaiphoon Screen verlinkt.


Das musst du mal genauer erklären, denn mir wäre es neu dass die Quad Kits beschränkt laufen. In den meisten Fällen ist das Problem eher das MB, wenn dieses ein Daisy Chain Layout besitzt und damit eben zwei schwache sekundäre DIMM Slots besitzt. Das ist aber kein Problem des Speichers und lässt sich auch relativ gut zum Beispiel mit einem Test auf Z390 belegen.
Ja, dass war auf mein Dark Hero X570 und Daisy Chain bezogen und OC auf dem Board.
In der B-Die Liste ist ein Test mit Thaiphoon Screen verlinkt.
Hab ich nicht gesehen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.379
Ort
Nehr'esham
Oben Unten