Aktuelles

Fillport HowTo

Niklaas

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
3.226
Alle die schon länger eine Wasserkühlung besitzen und an dieser öfters mal was ändern, wissen dass es meist nicht einfach ist, das System wieder neu zu Befüllen. Wenn der Ausgleichsbehälter (AGB) dann auch dann evtl. noch recht klein ist, oder an einer schwer erreichbaren Stelle sitzt, wird es umso schwerer. Um das Befüllen zu erleichtern gibt es nun seit geraumer Zeit Fillports, über den man das System Befüllen soll. Die Frage stellt sich allerdings, wo sollte man diesen am besten im System integrieren, damit es auf funktioniert. Da ich mir selbst die Frage gestellt hab, hier nun alles was Ihr über den Einbau wissen solltet.



Als erstes Möchte ich mich noch bei der Firma Aquatuning für die Bereitstellung der dafür benötigten Sachen bedanken.




Es gibt im Grunde drei Möglichkeiten, den Fillport einzubinden. Zum einen den Fillport direkt mit dem AGB zu verbinden, wenn dieser noch einen freie Anschluss hat, ich habe es mal so einfach wie Möglich Skizziert.
Dabei ist drauf zu achten, dass die Luft auch irgendwo her wieder entweichen kann, einfachheitshalber, könnte man einfach zwei Fillports am AGB oben anschließen, so kann durch den einen das Wasser rein fließen und durch den anderen die Luft entweichen.



Mit dem Komponenten sieht das ganze dann so aus:



Falls dies nicht Möglich ist, wäre eine Möglichkeit noch ein T-Stück zu verwenden und dieses am besten möglichst Nahe dem Ausgleichsbehälter in den Kreislauf einzubinden. In etwa so:


Auch bei diesem Aufbau muss die Luft entweichen, dazu kann man ganz einfach den AGB Deckel minimal öffnen. Nur beim Befüllen da drauf achten, dass man nicht zuviel einfüllt, sonnst fließt es dort wieder raus.
Man sollte auch darauf achten, dass man das T-Stück an einem recht hohen Punkt einbaut, T-Stück unterseite sollte höher wie der oberste Punkt der Pumpe sein, so wird es wesentlich einfacher mit dem Befüllen.
Hier nochmal in einem Testaufbau:




Die dritte Möglichkeit, die wohl nur für die wenigsten in Frage kommen würde, den Fillport mit einem Radiator zu verbinden, welcher über mehr als zwei Anschlussgewinden verfügt, wie z.B. der Phobya-G-Changer oder andere neue Radiatoren, dies ist besonders Praktisch, wenn der Radiator unter dem Deckel sitzt und der Ausgleichsbehälter ziemlich weit unten im Gehäuse, so bräuchte man nicht extra noch einen weiteren Schlauch komplett durch das Gehäuse für den Fillport legen.
Auch hier nochmal, leicht den AGB Deckel öffnen, damit die Luft entweichen kann.
Auch kurz zur Visualisierung:


Auch hier nochmal mit einem realen Bild:


Nochmal zur Erinnerung:
Bei allen drei Möglichkeiten muss man aber schauen, dass irgendwie die Luft aus dem System entweichen kann, sonnst fließt das Wasser nur sehr langsam durch den Kreislauf, da die Luft durch den gleichen Schlauch wieder raus muss, wie das Wasser rein kommt. Daher am einfachsten an einer Stelle den Kreislauf öffnen, z.B. den AGB Deckel leicht aufschrauben. Aber Achtung, immer ein Auge drauf haben, nicht dass es später dort rausfließt, also immer schön wieder verschließen.

Ich hoffe euch hat mein kleines HowTo gefallen, über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen und für weitere Fragen stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung.

Besten Dank hier auch nochmal an die vielen Aufmerksamen User die mir bei der Verbesserung des HowTo geholfen haben.



Beste Grüße
-->N1KK3l <--
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

henniheine

Urgestein
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
13.593
Im Prinzip ist es natürlich tatsächlich recht geschickt so einen Fillport zum Befüllen der Wakü einzubinden.

Das einzig "blöde" ist, dass man oftmals in den Gehäusedeckel ein Loch "schneiden" muss. Und deshalb ist das leider eine nicht immer umsetzbare Methode.

Ansonsten kann man den Fillport wie im Fall 1 auch am AGB befestigen (im Gehäuse) und wiederum einen Anschluss am Fillport montieren.

So kann man wenn es ans Befüllen geht einen weiteren längeren Schlauch, z.B. mit Trichter an den Fillport anschließen und brauch eben kein Loch ins Gehäuse zu schneiden/bohren.

Der Fillport mit Anschluss und Schlauch muss allerdings natürlich auch in dem Fall ganz oben sitzen.

^^
 
Zuletzt bearbeitet:

saxovtsmike

Enthusiast
Mitglied seit
20.07.2007
Beiträge
2.253
Ort
Ösi-Land
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k
Mainboard
Z390 Maximus Hero
Kühler
EK
Speicher
Dominator Platinum 3200
Grafikprozessor
Msi 1080Ti Gaming X @ EKWB
Display
Predator 27" IPS 1440p Gsync 144Hz
SSD
M2 970 Evo 250 OS, M2 970 Evo 1TB Games
HDD
WD Scorpio Blue 1TB Daten
Soundkarte
Asus xonar USB
Gehäuse
Define R6 TG White
Netzteil
RMi 8xx
Keyboard
Cherry Mx Board
Mouse
Roccat
Betriebssystem
Win10
Sonstiges
PWM Laing@45% mit EKWB AGB-Deckel @ Aquaero6, 280er Slim intern, Mora 2 Extern @4x180 Silverstone @ 350upm
Wer öfters was an der Wak ändert hat auch einen dainageport in die Wak integriert, um das sys einigermaßen gezielt ohne wasserschaden an der Hardware trocken zu legen.
Im Prinzip wie das T-Stück für den Fillport nur eben an einer Möglichst tiefen stelle im System.
Früher hatte ich dafür einen absperrhahn an einem unbenutzten anschluß meiner Laing, jetzt mach ich das aber über das öffnen meiner Schnellkupplungen fpr den Externen Radiator
 

Turbostaat

Anlauf Alter, Anlauf!
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
4.888
Ort
Braunschweig
Irgendwie sind deine realen Bilder ja nett, aber vom Prinzip z.T. falsch und gerade für den ein oder anderen Anfänger verwirrend.

Du verwendest auf dem Bild eine Aquastream und hast Ein- und Ausgang der Pumpe verwechselt So sitzen bei dir AGB / Fillport hinter der Pumpe, und nicht davor wie es sein sollte, ergo läuft die Pumpe trocken.

Beim letzten Bild z.B. darf man arge Zweifel haben dass das Wasser durch den gesamten Radiator bis zur Pumpe läuft.
 
L

Lumpensammler

Guest
Mann kann sich aber auch im Vorfeld über die Positionierung des AGB´s Gedanken machen.
Damit kann man einigen Problemen aus dem Weg gehen.
 

Ber

Semiprofi
Mitglied seit
20.12.2007
Beiträge
1.436
Ort
Berlin
Ich hab noch nie wirklich nachvollziehen können, wozu man einen Fillport benötigen soll. Egal wie und wo mein AGB sitzt, ein Schlauch, ein Trichter und ein Überbrückungsstecker fürs Netzteil tuns genauso, wenn man bereit ist sein Gehäuse ein wenig zu kippen, um die Luft durchs System zu treiben. Und daran ändert ein Fillport auch nichts, sofern ein Radi im Deckel sitzt, der AGB tiefer und der Radi keine Möglichkeit bietet direkt die Luft abzulassen.
 

HansWursT619

Enthusiast
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
7.783
Ort
Münster
Neben dem von Turbostaat angemerkten frage ich mir auch warum du sonen T-Stückanschluss am AGB hast?
wäre es nicht sinniger nen ein und nen auslass am behälter zu nutzen?

Edit ok^^ mein fehler sieht nur so aus beim 2ten bild sieht man nen stück vom anderen anschluss.
sieht aber ech komisch aus :-P
 
Zuletzt bearbeitet:

Nickel020

Semiprofi
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
Ich hab noch nie wirklich nachvollziehen können, wozu man einen Fillport benötigen soll. Egal wie und wo mein AGB sitzt, ein Schlauch, ein Trichter und ein Überbrückungsstecker fürs Netzteil tuns genauso, wenn man bereit ist sein Gehäuse ein wenig zu kippen, um die Luft durchs System zu treiben. Und daran ändert ein Fillport auch nichts, sofern ein Radi im Deckel sitzt, der AGB tiefer und der Radi keine Möglichkeit bietet direkt die Luft abzulassen.
Der Fillport an sich ist mit einem T-Stück ein AGB-Ersatz, man spart sich also einfach den AGB.

@OP

Nette Idee, nur leider stimmt das, was du da schreibst nicht.

Bilder 2 und 3 sind grundsätzlich nicht sinnvoll, da sich der Fillport bis oben hin mit Wasser füllen wird oder die T-Line komplett leerlaufen wird (solander der AGB nicht randvoll ist) und für Luft im Radiator sorgen wird. Im ersten Fall ist somit der Fillport sinnlos, im zweiten der AGB, da man beide nicht öffnen kann ohne das jede Menge Wasser rausschwappt. Das einzige, was man machen kann ist beide Teile auf gleicher Höhe zu installieren, dann wird der Wasserspiegel nämlich bei beiden gleich hoch sein - allerdings hat man keinen praktischen Nutzen davon.

Abgesehen davon stört mich bei den Bildern auch das, was Turbostaat schon gesagt hat: Der AGB sollte unbedingt nicht am Pumpenauslass benutzt werden.

Bei 2 AGBs (ein Fillport ist nichts anderes als ein AGB) wird es immer kompliziert, wie man an deinen irreführenden/nicht funktionierenden Beispielen sieht. Deswegen ist die Verwendung von 2 AGBs generell nicht zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

little_skunk

Semiprofi
Mitglied seit
17.08.2006
Beiträge
3.798
Ich hab noch nie wirklich nachvollziehen können, wozu man einen Fillport benötigen soll. Egal wie und wo mein AGB sitzt, ein Schlauch, ein Trichter und ein Überbrückungsstecker fürs Netzteil tuns genauso, wenn man bereit ist sein Gehäuse ein wenig zu kippen, um die Luft durchs System zu treiben. Und daran ändert ein Fillport auch nichts, sofern ein Radi im Deckel sitzt, der AGB tiefer und der Radi keine Möglichkeit bietet direkt die Luft abzulassen.
Für Standardgehäuse gebe ich dir da Recht. Ich hab allerdings ein HTPC Gehäuse. Daraus ergeben sich mehrere Probleme.
1. Es passen nur kleine AGBs
2. Relativ häufiges Nachfüllen notwendig
3. Gehäuse lässt sich unter Umständen nicht so einfach öffnen wie bei einem Big Tower. Das gilt insbesondere wenn man so wie ich den Radi auf dem Gehäusedeckel verbaut.

Ein Fillport ist da die perfekte Lösung. Damit kann man den AGB irgendwo im Gehäuse verbauen und problemlos befüllen ohne gleich den PC auseinandernehmen zu müssen.

Gibt es eigentlich auch formschöne externe AGBs?
 

Turbostaat

Anlauf Alter, Anlauf!
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
4.888
Ort
Braunschweig
eloxiertes Alu... hab den jetzt seit einem Jahr im Betrieb ohne einen einzigen Wasserzusatz, reines dest. Wasser und er ist nicht zerfressen o.ä.
Da aber die allermeisten hier Innovatek Protect / G48 oder ähnliches verwenden sollte es noch weniger ein Problem sein.

Die Eloxierung ist auf jeden Fall erstklassig und kann auch Innen nicht beschädigt werden, weil z.B. die Anschlüsse im Plexi drin sind.
 

DrProctor

Enthusiast
Mitglied seit
15.05.2010
Beiträge
2.184
Ort
Bürokratistan
Was gibts den für Probleme mit 2 AGBs?
Ich will 2 nutzen, allerdings soll nur einer davon auch als AGB fungieren, der andere ist einfach nur Optik und soll wenn möglich komplett gefüllt sein.
 

Nickel020

Semiprofi
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
Einer wird immer voll laufen, wenn sie du sie auf unterschiedlichen Höhenniveaus einbaust.

Nimm mal ein Stück Schlauch, mach ein U draus und kipp an einer Seite Wasser rein. Das Wasser wird natürlich auf beiden Seiten gleich hoch stehen, der Wasserspiegel muss nämlich überall im System das gleiche Niveau haben. Wenn du nun zwei AGBs in unterschiedlicher Höhe montierst, wird einer wahrscheinlich unter dem Wasserniveau des anderen liegen und deswegen sich komplett füllen. Es kann zwar etwas dauern, bis die Luft aus dem AGB komplett verdrängt ist, aber früher oder später wird das passieren (genau wie Luft in den Schläuchen früher oder später im AGB endet).

Wasser fließt bergab, wenn irgendwo unterhalb des Wasserspiegels noch Platz ist, dann wird das Wasser dahinfließen.
 

DefDan

Semiprofi
Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge
4.151
nickel hat recht.

wenn man einen fillport richtig verbaut spaart man sich den agb komplett...

das ganze ist ein ziemlich alter hut: knapp 5 jahre altes video von dd oder hier von 2007.

agb + fillport macht so wie hier vorgeschlagen eigentlich keinen sinn. allerhöchstens bei show agbs in der front (aquatube/slot in).
 
Zuletzt bearbeitet:

Hexcode

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
8.193
Ort
Königswinter
Wäre es theoretisch nicht möglich, den Fillport oberhalb der Pumpe mit nem T-Stück reinzuschleifen, das man dann beim befüllen konstant wassernachfüllen kann?
 

Nickel020

Semiprofi
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
2.081
Klar ist das möglich, nur ist das mit einem AGB auch möglich. Allerdings wird der Fillport auch hier dazu führen, dass der AGB (wenn niedriger gelegen als der Fillport) volläuft.
 

Niklaas

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
3.226
Anfangsthread wurde nun mit neuen Bildern sowie Text Veränderungen editiert
 
Oben Unten