Aktuelles

Erste Benchmarks des Developer Transition Kit für Apple Silicon

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tommy_Hewitt

Urgestein
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
16.136
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 9700k
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
EK Velocity | EK Vector
Speicher
16GB G.Skill Trident Z RGB
Grafikprozessor
Zotac RTX 2080 AMP!
Display
DELL U2415
SSD
Samsung 970 Evo 500GB
Gehäuse
Fractal Design Meshify S2
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 750W
Keyboard
Logitech G810
Mouse
Logitech G703
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Sonstiges
EK CoolStream SE360 | EK CoolStream PE360 | EK-RES 250 Revo D5
Also sind wir weiterhin gleich "schlau" wie bisher ^^
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.313
Ort
CH
Geekbench. Der Bench mit über 50% Abweichungen bei zwei identische Chips... Die Aussage ist halt mehr so mäh.
Ich bin auf die ersten Tests mit echten Anwendungen gespannt.
 

jrs77

Enthusiast
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.046
Jo. Synthetische Benchmarks und dann auch noch Browser-optimierte wie Geekbench sind völliger Murks und machen überhaupt keine Aussage über die Leistung einer CPU. Und dann kommt noch die Emulation oben drauf.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
837
Ort
Köln
Eigentlich nicht 🤪 . Das ein Dev Kit keine Performance hat dazu brauch man kein Albert Einstein sein, lieber Geekbench als den Forenexperten.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.146
Ort
Im sonnigen Süden
Also pauschalisieren würde ich das nicht. Bei den Konsolen sind die Dev Kits stärker als dss finale Produkt und das ist auch notwendig weil man Kapazitäten fürs Debuggen braucht.
 

Pulse

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
8.247
Ort
\\NRW\Hamm
System
Laptop
Razere Blade 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 9 3900X
Mainboard
Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI
Kühler
Boxed
Speicher
32GB Kit G.Skill Aegis DDR4-3200 CL16 (F4-3200C16D-32GIS)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X
Display
Acer Nitro VG0 VG270UPbmiipx
SSD
Samsung SSD PM981a 512GB
HDD
-/-
Opt. Laufwerk
-/-
Soundkarte
Realtek onboard
Gehäuse
NZXT H1 White
Netzteil
Corsair RMx Series RM650x
Keyboard
Ducky One 2 SF
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Edge Cromium
Also pauschalisieren würde ich das nicht. Bei den Konsolen sind die Dev Kits stärker als dss finale Produkt und das ist auch notwendig weil man Kapazitäten fürs Debuggen braucht.
Aber nicht in diesem Fall. Wir reden hier von eine, 2 Jahre alten A12 Prozessor. der A14 wird so oder so nochmal eine Schippe drauflegen. Hier geht es ersteinmal um Kompatibilität und nicht um Performance. Welche aber, siehe Tom Raider Showcase, nicht zu verachten ist..
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.311
Eigentlich nicht 🤪 . Das ein Dev Kit keine Performance hat dazu brauch man kein Albert Einstein sein, lieber Geekbench als den Forenexperten.
Dann hast du den Artikel völlig missverstanden: Es geht darum, dass die Leistung eigentlich recht ordentlich ist, vor allem da wir über eine Emulation sprechen.
 

Infi88

Experte
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
837
Ort
Köln
Ja klar. Ich meinte auch den Forenexperten Shiga über mir.
Wobei ich schon glaube das die Performance noch deutlich steigen wird.

Aber nicht in diesem Fall. Wir reden hier von eine, 2 Jahre alten A12 Prozessor. der A14 wird so oder so nochmal eine Schippe drauflegen. Hier geht es erst einmal um Kompatibilität und nicht um Performance. Welche aber, siehe Tom Raider Showcase, nicht zu verachten ist..
Das Tomb Raider Material hat mir auch am besten gefallen, man sollte aber bedenken das es dafür in Sachen Portierung schon Expertise gab.
 

smalM

Enthusiast
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
1.362
Ort
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Aber nicht in diesem Fall. Wir reden hier von eine, 2 Jahre alten A12 Prozessor. der A14 wird so oder so nochmal eine Schippe drauflegen.
Es ist anzunehmen, daß das DTK die Minimalkonfiguration eines zukünftigen ARM-Macs darstellt und wir auf jeden Fall nicht unter 4+4 CPU- und unter 8 GPU-Cores sehen werden – und hoffentlich sind dann die Zeiten von krüppeligen 8GB RAM endlich bei Apple vorbei.
Aber während ich überhaupt keine Probleme damit habe zu glauben, daß Apple Silicon zu einem ganz ordentlichen Leistungsschub führen wird, habe ich beim RAM erhebliche Zweifel und glaube es erst, wenn ich es sehe.... :unsure:
 

Pulse

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
8.247
Ort
\\NRW\Hamm
System
Laptop
Razere Blade 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 9 3900X
Mainboard
Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI
Kühler
Boxed
Speicher
32GB Kit G.Skill Aegis DDR4-3200 CL16 (F4-3200C16D-32GIS)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce RTX 2070 SUPER Gaming OC 3X
Display
Acer Nitro VG0 VG270UPbmiipx
SSD
Samsung SSD PM981a 512GB
HDD
-/-
Opt. Laufwerk
-/-
Soundkarte
Realtek onboard
Gehäuse
NZXT H1 White
Netzteil
Corsair RMx Series RM650x
Keyboard
Ducky One 2 SF
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Edge Cromium
Es ist anzunehmen, daß das DTK die Minimalkonfiguration eines zukünftigen ARM-Macs darstellt und wir auf jeden Fall nicht unter 4+4 CPU- und unter 8 GPU-Cores sehen werden – und hoffentlich sind dann die Zeiten von krüppeligen 8GB RAM endlich bei Apple vorbei.
Aber während ich überhaupt keine Probleme damit habe zu glauben, daß Apple Silicon zu einem ganz ordentlichen Leistungsschub führen wird, habe ich beim RAM erhebliche Zweifel und glaube es erst, wenn ich es sehe.... :unsure:
Ich sehe hier keine Bedenken was den RAM angeht. Im Handy wird halt seitens iOS nicht mehr benötigt. Ich habe den A12X und den A13 mit je 4Gb im Einsatz und sehe hier derzeit einfach keine Probleme. Das muss man Apple einfach lassen.

die mac Plattformen müssen da auch nicht um jedes Watt kämpfen. Ein weiterer Punkt der für mehr RAM spricht.

Ich denke, dass hier gerade seitens Apple ein Paradigmenwechsel stattfindet. Das wird sich für die Windows und weiterhin für die Linux Welt (raspberry lässt grüßen) spannend.
gerade Intel könnte es da sehr hart treffen. Bei AMD habe ich da gerade ein besseres Gefühl, kann aber nicht begründen ob das nur an meinem Vertrauen an die Auen Architektur liegt oder unbegründet ist.
 
Oben Unten