[Sammelthread] Erfahrungen zu Photovoltaikanlagen

sieht gut aus! Für mich wärs allerdings nichts, unsere Terassenüberdachung ist auf der Nord-Seite und das würde wirklich zuviel Licht klauen. Aber grade wenn man in Süd-Ausrichtung unterwegs ist, hatt man ne gute Schattierung inklusive.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Ich bin voll überrascht, wie viel Licht da noch drunter ist.
Liegt wahrscheinlich daran, dass wir das Dach extrem "hoch" angesetzt haben, weil es über einen Schuppen gehen muss, der sonst den ganzen Nachmittag Schatten darauf werfen würde.
Ein Glück ist mein Nachbar entspannt. Der sagt immer nur "macht mal" :-)

Fertig für heute. Fehlen nur noch Elektriker-Arbeiten und Verblendungen.
Die Kabel-Stecker kann man in die weißen Penöpel da einklemmen, die Kabel kommen durch die Langlöcher in den Sparren, und dann werden Blenden davorgeschraubt, und schon sieht man da GAR NIX mehr von.

Von unten.
Solardach_von_unten_unfertig.jpg



Von oben. Links die rote Kante ist der Schuppen, da mussten wir drüber. Der ist glaub ich 2,70 hoch.
Solarterrasse_unfertig_Cut.jpg
 
@HisN

Was sind das für Module und wie breit sind die?

Hab noch so eine UK aus Holz wo aktuell Doppelstegplatten drauf sind. Das ist hässlich und sieht unschön aus - würde da auch gerne Module machen. Die Balken kann ich frei positionieren. Ist nur schwierig den Überblick zu behalten, da diese Module für Dächer alle irgendwie eigene Maße haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist da nur Silikon am Wandanschlussprofil?
Ich tippe auf ja. Was sollte denn da sein? Das ist Stumpf an die Wand geschraubt und dann zugejaucht.

@HisN

Was sind das für Module und wie breit sind die?
Ich hab die Rixin da drinne. Knapp nen Meter breit.

Bei Dir scheint das auch zu nem Hobby auszuarten. Du bist auch nur am Planen und Bauen hab ich das Gefühl^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich tippe auf ja. Was sollte denn da sein? Das ist Stumpf an die Wand geschraubt und dann zugejaucht.
Wenn dir in schätzungsweise zwei Jahren die Fuge reißt, nimm was Vernünftiges. Erfahrungsgemäß funktionieren die Polymerdichtstoffe wie "Würth Stein- und Fassadendicht" oder Sikaflex. Die sind sogar überstreichbar. 😉
 
Cool. Danke für den Hinweis. Ich frag den Terrassenbauer beim nächsten Termin, was sie genommen haben. Die machen das seit 20 Jahren, ich hoffe sie wissen was sie tun.
 
Sieht toll aus!
Kannst du auch mal ein Bild von weiter weg machen, damit man auch den Bereich darunter sieht und wie stimmig das mit der Hauswand wirkt?
 
Uh. Wir haben gerade 20 Jahre Wein von der Hauswand gekratzt. Da sieht gar nix aus, außer den Wurzeln vom Wein an der Wand. :-)
 
Hat von euch eigentlich schon jemand Erfahrungen mit Bausätzen gemacht? Hier gibt es einen Anbieter für einen Solar Carport, der auch eine Aufbauanleitung hat, die in Ordnung zu sein scheint. Ich weiß noch nicht, ob ich mir den Aufbau zutraue.
 
Kann man schon machen. Allerdings bist du da im Bereich der Statik. D.h. du musst da schon genau arbeiten. Ich gehe mal davon aus, dass genau angegeben ist (und auch beigelegt) welche Schrauben wo hingehören. Die müssen dann auch genauso da rein. Das wird auch erstmal ohne 100% zu sein halten, aber spätestens beim ersten größeren Windstoß kippt das wie ein Kartenhaus zusammen.

Ansonsten sollte man auch schonmal das ein oder andere aus Holz gebaut haben.
Ich geh mal nicht davon aus, dass da groß gezapft wird.
Des Weiteren braucht man auch so einiges an Werkzeug. Neben nem Akkuschrauber und ein paar Bits sind das vor allem auch Wasserwaage in ausreichender Größe, Schraubzwingen, lange Holzbohrer zum Vorbohren (das ist zwingend erforderlich) und ggf. auch Spanngurte um das ein oder andere gerade zu setzen. Vor allem für die Pfostenträger kann letzteres sinnvoll sein. (ich nehme mal an, die werden entsprechend einbetoniert)

Von Ikea Pax zusammenschrauben dahin, ist ein ganz anderer Schnack. In dem Fall einen aus dem Umfeld fragen, der ggf. mehr Erfahrung im Heimwerken hat. Grundsätzlich ist ne (oder auch 2) helfende Hand notwendig.

EDIT:
Sind die kleinen Holzstücke auf Maß auch dabei? Ansonsten wäre z.B. für die Kopfbänder sicherlich noch ne Kreissäge mit Winkel oder Gehrungssäge notwendig. Die sind ja in der Regel immer was um 10cm, also keine Streichhölzer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frage:
Die Teile für die kfw442-Anlage sind beim Händler.
Wird ja 5,1 kwp fürs Norddach.
Auf Süd sind schon 5,67.

Werde den vorhandenen WR mit dem neuen ersetzen.

Theoretisch werde ich ja niemals die vollen 10,77 kWp abrufen, da die Dächer Nord 45 und Süd 40 Grad Neigung haben.

Jetzt hat mein Eli den WR mit 10 kW für den gleichen Preis wie den mit 8 kW.
Der mit 8 kW darf DC auch mit mehr versorgt werden als auf dem Dach liegen wird.

Gibt's irgendeinen Grund den 10er nicht zu nehmen? Hat der eine schlechtere Effizienz wenn er nicht voll ausgelastet wird?
 
Fronius Symo gen24 plus.
Wäre jetzt der 10.0 vs. 8.0

Der 10.0 hat auch bei 5 Prozent schon über 94% laut Datenblatt.
 
Und wieso überlegst du noch? Nimm den 10er... Evtl kannst noch ein BKW irgendwo hinschnallen oder so. Schaden tut er nicht und für den gleichen Preis ist es ein No brainer
 
ich dachte mir gerade shit, warum lädt der akku nicht. aber ich nehme mal an, es ist der erste tag wintermodus und er will auf die 20% kommen.
wie hoch habt ihr die akku-reserve im winter?
 
also bisher hatten wir jetzt mal 3 Tage wo der Akku leider nicht voll wurde, bzw. entsprechend in der Nacht dann ganz leer (5%) wurde - am Folgetag hatten wir im Ganzen nur 3,6kWh erzeugt, somit ging da auch nix in den Akku...
Gestern war es ähnlich, da ist der Akku nur auf 80% gekommen und heut morgen war er fast leer, aber heute sind wir schon wieder bei 45% Akkuladung, so das ab Nachmittag dann wieder Überschutz eingespeist wird.

Auch aus der Vergangenheit wars so, das wir im Winter, selbst mit Schnee auf den Modulen meist noch um die 12-15kWh an so richtig sonnigen Tagen geschafft haben, denke daher das es nicht unbedingt Sinn macht, hier am Akku noch was nachzustellen, bzw. müsste ich das eh über die Installateursoberfläche vom WR machen...

bringt das dann quasi überhaupt was?
 
wir mussten heute strom kaufen, da hätte es schon was gebracht das winter-limit zu senken.
 
Macht ihr den Akku eigentlich immer ganz voll und leer, oder macht es da nicht auch mehr Sinn den zwischen 20 und 80% zu halten wegen Haltbarkeit?
Oder spielt das bei LFP keine Rolle?
 
Im Photovoltaikforum wurde gerade die gleiche Frage gestellt. Auch da bleiben viele bei 5-100% auch im Winter.
Hängt halt immer mit der Größe der Anlage/Akkus zusammen.

Ich hab ne kleine Anlage, aber einen großen Akku, meine Anlage bekommt zu dieser Jahreszeit den Akku nicht voll, solange die Erweiterung nicht läuft, deshalb ist es für mich kein Beinbruch 50% Minsoc einzustellen. Die meisten anderen haben (so hab ich das Gefühl) eher eine riesige Anlage aber winzige Speicher, die die Anlage selbst an schlechten Tagen innerhalb von kurzer Zeit vollballern kann wenn die Sonne mal durchkommt. Warum sollten die also MinSoc im Winter verändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wir haben nen 10kWh Speicher bei 7.2kwp
Wenn ab 1.1.24 dann das BKW Anmeldefrei zur bestands PV kommen kann, werden wir auch noch ein BKW auf dem Gartenhaus Nachrüsten - auf dem Hausdach wäre ggf. auf der Nordseite noch Platz, aber da passen wegen der Fenster max. 8 Module hin - außerdem weiß ich noch nicht, wie sich das dann mit der Einspeisevergütung verhält - wir haben ja eine 10J alte Anlage und bekommen da noch gut was.

Aber wir zahlen für zugekauften Strom aktuell das 2,7 fache von dem, was für Überschußeinspeisung bekommen, daher versuchen wir auf maximalen Eigenverbrauch zu laufen - bei aktuell 160 Tagen Laufzeit haben wir bisher 85kWh zugekauft - 2900kWh Eingespeist und aus der Sonne direkt rund 1600kWh selbst verbraucht - damit bin ich an sich zu frieden - mal schauen, wie das so weitergehend wird - aktuell spielt das Wetter ja wieder gut mit.

Für den Pool brauch ich noch eine Inselanlage - die Last dort ist eine Pumpe mit ~300W - hat da ggf. jemand Empfehlungen oder Erfahrungen?
 
Mal mein aktueller Stand...Anlage ( 8,61kwp ) läuft seit Mitte April, Batterie ( 10kwh ) erst ~ 5 wochen
 

Anhänge

  • Screenshot_2023-11-01-17-21-53-23_e7dcbcde2a5f9b7c98f045016575a8fe.jpg
    Screenshot_2023-11-01-17-21-53-23_e7dcbcde2a5f9b7c98f045016575a8fe.jpg
    115,6 KB · Aufrufe: 57
Weil das Wetter so ist? 🤣 Sind auch nur max 8kw AC Leistung...und ich hatte die ersten 3 Wochen auch nur ein 6kw Wechselrichter...der Ertrag sollte daher passen

Juli/August waren halt hier auch nicht so Bombe...da waren es zusammen nicht einmal 2 MWh
 
Bms funktioniert schon mal. Auch wenn nicht ganz richtig.
140a Ladestrom waren wohl zu viel (BMS ist von pace und mit 200a spezifiziert.
Hab mal nen Pack bestellt. Die SMD Widerstände passen noch.
 

Anhänge

  • Screenshot_2023-11-01-18-24-23-71_99c04817c0de5652397fc8b56c3b3817.jpg
    Screenshot_2023-11-01-18-24-23-71_99c04817c0de5652397fc8b56c3b3817.jpg
    284,2 KB · Aufrufe: 69
  • Screenshot_2023-11-01-18-24-16-68_99c04817c0de5652397fc8b56c3b3817.jpg
    Screenshot_2023-11-01-18-24-16-68_99c04817c0de5652397fc8b56c3b3817.jpg
    300,1 KB · Aufrufe: 65
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh