Aktuelles

EK-QuantumX Delta TEC: Peltier-Kühler bringt CPU nahe an null Grad Celsius

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.622
ekwb.jpg
Nach einer Preview ohne weitere Details hat EK Water Blocks nun den EK-QuantumX Delta TEC vorgestellt. Wie der Name schon verrät, kommt hier tatsächlich ein Thermoelectric Cooler (TEC) bzw. ein Peltier-Element zum Einsatz, welches dann wiederum mithilfe des Wasserkühlungskreislaufs gekühlt wird.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

soulreaver

Enthusiast
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.755
Coole Idee, aber nochmal 200W Verlustleistung ist für den Dauerbetrieb eher nicht so förderlich 🙈
 

immortuos

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2013
Beiträge
4.111
Ort
München

PvtLucky

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2011
Beiträge
508
Ort
Hannover
Ähm, ich meine der8auer hatte das schonmal im Video, durfte aber noch nichts sagen. Oder war das Jay? Oder Linus? :P
 

pescA

Enthusiast
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.644
Ort
Hamburg
Kann man aus den Infos den Wärmestrom durch das TEC abschätzen? Bei geringer Last (20W) würde ich ein dT von 30K annehmen, wenn der Kühler dabei die 200W aufnimmt hätten wir einen Indikator. Klingt jetzt nicht so richtig sinnvoll...
 

Shutterfly

Experte
Mitglied seit
30.01.2016
Beiträge
1.040
Pure Energie-Verschwendung. Und LTT hat gezeigt, dass unter Volllast die CPU auch problemlos die 55 °C erreicht. Da kann auch das TEC nicht viel reißen. Eher braucht der Benutzer dann eine extrem gute WaKü um die 200 Watt zusätzlich abzuführen.

Vermutlich wird der Kühler von Intel supportet, damit man gegenüber AMD den Thron der schnellsten Gaming CPU behalten kann. Immerhin ist so ein Stück Hardware einfacher für Privatleute zu kaufen als ein Chiller, womit Intel hier und da ja schon betrogen hat ;)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ähm, ich meine der8auer hatte das schonmal im Video, durfte aber noch nichts sagen. Oder war das Jay? Oder Linus? :P

LTT.

der8auer hatte hingegen mal einen eigenen Kühler mit TEC gebaut und festgestellt, dass es so gar keinen Sinn macht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Coole Idee, aber nochmal 200W Verlustleistung ist für den Dauerbetrieb eher nicht so förderlich 🙈

Nachhaltigkeit und Energie-Effizienz sind überbewertet in der heutigen Zeit.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.873

E: Darin gehts u.a. kurz um den EK Kühler. Jetzt muss man dazu sagen: Das war Allcore 5,4Ghz bei mit Sicherheit ordentlicher VCore.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.349
Ort
Hessen
scheint heute wohl die nda gefallen zu sein.

hier das video

 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.187
Hier noch ein paar Bilder, auf denen man die zusätzliche Stromversorgung und die Gummilippe sehen kann, mit Hilfe derer der Kühler vom der Umgebung abgeschirmt werden soll, damit sich möglichst keine Kondensation bilden kann.

p-0378_ekint_ek-quantumx-delta-tec_2.jpg

p-0378_ekint_ek-quantumx-delta-tec_1.jpg
 

Shutterfly

Experte
Mitglied seit
30.01.2016
Beiträge
1.040
Demnächst gibts den "Double ATX-Power Supply"-Standard. Ein Netzteil für Mainboard, GPU etc. und ein extra Netzteil für Intel-CPU samt Kühllösung xD

Nett so etwas nun auch mal im Video zu sehen, jedoch meiner Meinung nach, totale Ressourcen und Stromverschwendung. Wäre cooler wenn Intel die Ressourcen in bessere CPUs investieren würde anstatt den toten Gaul mit noch mehr Kühlung noch länger durchs Dorf zu jagen.
 

Dshing

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
104
Ort
Irgentwo im Nirgentwo
Ich würde ja eher darauf spekulieren, dass mittels der "Software" der Kühler in den Momenten wo die CPU idelt schön runter gekühlt wir, damit dann in einer Lastspitze schön die thermische Kapazität des Kühlkörpers (siehe extrem dicke Bodenplatte) für ein paar Sekunden ausgenutzt werden. Sobald da aber ein Kern auf Dauer in Volllast arbeitet wird das Peltierelement nur noch als Wärmebrücke verwendet, was zwar erheblich auf Kosten der maximalen Kühlleistung, bzw. des DT's im Kühler geht, aber die offiziellen Intel Kühler sind ja eh immer ein toter Witz in der hinsicht. So könnte Intel mit höheren Bosttakten arbeiten bzw. werben, da klingelt garantiert die Kasse. *neuer Intel Prozesoren mit bis zu 6 GHz {für max. 100 ms, auf einem Kern und nur unter ganz speziellen Last-Voraussetzungen}*
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.873
Gerade mal das Video von Roman geschaut. Der trifft es eigentlich sehr gut: Schönes Spielzeug. Was Peltier Lösungen angeht wohl wirklich das Maximum was geht. Über die Software auch schön gelöst. Und ein Glück unterstützen sie auch ältere CPUs.

Die Thermal velociy Nummer müsste man sich mal anschauen. Ich bin halt eher der AllCore VCore fixed Typ dafür 100% stabil. Die Frage ist ja auch, wie man das ganze richtig auf Stabilität testen will.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.349
Ort
Hessen
das ding hat ja noch anschlüsse fürn eien wakü?

warum hat roman das nicht mitgetestet?

und wo hin wird die hitze eigentlich abgeführt? das hab ich noch nicht ganz gesschnallt
 

Cheesage

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
4.776
Ort
nähe FFM
die Hitze vom Peltier wird in die Wakü abgeführt, wie gehabt
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
33.187
das ding hat ja noch anschlüsse fürn eien wakü?

warum hat roman das nicht mitgetestet?

und wo hin wird die hitze eigentlich abgeführt? das hab ich noch nicht ganz gesschnallt
Ein Peltier-Element wird auf einer Seite sehr kalt, auf der anderen Seite aber auch sehr warm. Diese Abwärme wird mittels der Wasserkühlung abgeführt.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.349
Ort
Hessen
ja jetzt wird ein schuh draus. hat der gute roman aber nicht gezeigt :fresse:

leider sieht das ding alles andere als hübsch aus.^^

die frage ist, wann macht sowas sinn. nur bei xoc und wenn die stromrechnung von mutti gezahlt wird :fresse:

weil für normales OC reicht ja auch die normale wakü
 

eraser-x

Enthusiast
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
1.414
hm also ich hab das so in errinnerung
das war vor 20jahren schon nix tolles und vor 10 und 5 auch nicht und im jahr 2020 ist das jetzt auch das selbe in grün :d
massiv hoher einsatz von strom/energie zum kühlen mit gefühlt einem schlechten wirkungsgrad
da kann man doch gleich wieder eine kompressorkühlung rauskramen oder eventuell sowas "remastern" wie ja quasie alles dieses jahr

mfg
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.349
Ort
Hessen
naja es ist halt einfach zu installierne und macht kaum aufwand. das ist schon nett
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
636
Würde wohl eher auf Ryzen was bringen, damit sich die Leute nicht so sehr über die Spitzen auf 80°C beschweren. Da braucht das Element dann auch nicht so viel Saft.
 

Yargen

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2016
Beiträge
577
Schon witzig wir Intel versucht um jeden Preis noch irgendwie „konkurrenzfähig“ zu bleiben... ich kann das nicht ernst nehmen, irgendwann wirkt es einfach nur noch verzweifelt
 

zyv

Semiprofi
Mitglied seit
15.09.2018
Beiträge
83
Ort
Regensburg
Die Versuche hatten wir doch schon ~2005 als nicht sinnvoll abgetan...15 Jahre später versucht es jemand erneut?! ....naja, wenn sie meinen.
 

genzo

Enthusiast
Mitglied seit
23.04.2008
Beiträge
678
Ort
WW
So langsam fang ich an mir Sorgen um die Leute bei Intel zu machen. Die trollen sich entweder gerade selbst oder haben völlig den Bezug zur Realität verloren.

200W Mehrverbrauch alleine für die Kühlung (+Kosten, Aufwand, Risiko) und ein Golden Sample mit 5,6GHz bei 1,5V ergeben bei Roman im Video einen Cinebench R20 Single Score von 581...
Vielleicht legt Intel dann in der nächsten Ausbaustufe dieses Projekts ja direkt einen Ingenieur aus der CPU Abteilung und einen russischen Nuklearwissenschaftler bei, dann klappts ganz bestimmt.
 

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
689
EKWB und Corsair haben halt ein Produkt daraus gemacht. Das wird sich bestimmt ein paar Kunden finden.


 

mäxchen

Enthusiast
Mitglied seit
21.08.2004
Beiträge
186
Ort
Tirol/Wien
ich finds geil, ich probiers mal aus.
 

Painkilleraxel

Semiprofi
Mitglied seit
11.05.2017
Beiträge
1.154
Ort
Sylt
hm also ich hab das so in errinnerung
das war vor 20jahren schon nix tolles und vor 10 und 5 auch nicht und im jahr 2020 ist das jetzt auch das selbe in grün :d
massiv hoher einsatz von strom/energie zum kühlen mit gefühlt einem schlechten wirkungsgrad
da kann man doch gleich wieder eine kompressorkühlung rauskramen oder eventuell sowas "remastern" wie ja quasie alles dieses jahr

mfg
Vor 20 Jahren Mensch.........da hatten die die Steuerplantine+ Software dazu nicht. Hier wird das Maximum raus geholt und klug gesteuert. Das funktioniert mal endlich richtig. Und wer bei solchen Rechner hier im Forum über Wirkungsgrad nachdenkt,sollte hier raus gehen. 😘
 

BF2-Gamer

Urgestein
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
8.022
Ort
Türkiye
ein Golden Sample mit 5,6GHz bei 1,5V ergeben bei Roman im Video einen Cinebench R20 Single Score von 581...

Da komme ich selbst mit meinem 8700K@5.4Ghz (damals mit einer AIO) auf 570 Punkte.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.039
Ort
Im sonnigen Süden
Denke mal es ist in erster Linie ein Gimick zum Experimentieren wenn man zu viel Geld hat :)
Immerhin einen Vorteil zum Chiller hat es: Dürfte erheblich leiser sein.
 
Oben Unten