Aktuelles

[Sammelthread] Drohne / Multicopter Foto- und Video Thread

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
Ich habe noch keinen Thread für Drohnen / Multicopter User gefunden. Da ich selber die Drohne hauptsächlich für Foto und mehr und mehr auch Video nutze, habe ich den Thread mal im Digitalkamera Forum und nicht im Consumer Electronics eröffnet.

hier kann man sich über Kopter aller Art und die Fotografie und Videografie mit den Geräten austauschen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BK-Morpheus

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.577
Ort
NRW
Als jahrelanger FPV Pilot stellt sich mir die Frage: Wer fliegt überhaupt noch per Videoübertragung ab Oktober?
Mit den neuen Regulierungen ist das Thema also Hobby für mich gestorben (leider).
 

BK-Morpheus

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.577
Ort
NRW
Warum?
Kommt doch erstmal auf den Kopter und den Ort des Fluges an
Meine Copter nutze ich eh kaum und mit den Nurflüglern wird es irre langweilig, wenn man legal fliegen will.
Unter 100m Höhe ist ok, wenn ich lange in Bodennhähe fliegen kann, aber hier in NRW hast du kaum geeignete Flächen (oder diese sind im Naturschutzgebiet). Meist hat man hier immer wieder vereinzelt Häuser/Bauernhöfe zwischen den ganzen Feldern, so dass ich theoretisch nur noch über 1-2 leere Felder fliegen dürfte.
Wenn wir die Nuris gemütlich mit 4 Ampere bei 65km/h cruisen, ist so ein 300x200m Feld natürlich winzig.

4-6km am Stück in Bodennhähe macht Spaß (besonders, wenn wir zu zweit fliegen und man den anderen Flieger im Bild mit drin hat), hoch über die Wolken macht auch Spaß...Spaß muss aber in DE reguliert oder verboten werden.
Ich kann das Bedürfnis nach härteren Regularien allerdings zu einem Teil nachvollziehen. Der Copter-Markt ist in den letzten 2-3 Jahren so derbe aufgeblüht, dass man jetzt
- keine Ahnung vom Zusammenbau, der Elektronik, der komplett manuellen Steuerung haben muss
- immer mehr Leute ohne GPS, Return To Home und andere Helferlein gar nicht vernünftig steuern können
- Luftzonen und Versicherungspflicht ein unbekanntes Thema darstellen
- die Hardware bereits im Elektronikmarkt bis hin zum gewöhnlichen Supermarkt kaufen kann
- viele Käufer daher die oben genannten Themen nicht wirklich kennen und sich damit auch nicht auseinandersetzen

Daraus resultieren wohl die vielen Vorfälle, bei denen der Pilot nichts von der Versicherungspflicht weiß (daher auch keine hat) und tief über Menschenmassen oder in Flughafennähe fliegt.

Die Medien haben parallel gut Panikmache gegen Modellfliegerei mit Videoübertragung betrieben (der gewöhnliche Bild-Leser kennt keine Multicopter, sondern nur "Drohnen") und die besonders engagierten Bürger gingen entsprechend mit der Mistgabel bewaffnet auf "Wildflieger" los.
Früher gab es diese aggressiven Passanten, die fest davon überzeugt waren, dass unser Hobby illegal ist und sie uns einschüchtern müssen, aber viel seltener als heute.
Außerdem waren diese Leute vor in der Vergangenheit meist total im Unrecht mit Ihren Anschuldigungen (typischerweise: Fliegen über bewohntes Gebiet sei verboten, Kameras auf Modellflugzeugen sind verboten, Kühe haben Angst vor, dem Surren des Elektromotors in 500m Entfernung usw.), bald nicht mehr.

Wer mit dem Copter Fotos/Videos macht, die später evtl. mal für gewerbliche Zwecke genutzt werden können, der hatte natürlich bereits in der Vergangenheit mehr als genug Auflagen zu erfüllen (weshalb es auch unter den kommerziellen Piloten häufig illegale Flüge gab). Für die ändert sich dafür auch nicht ganz so viel, wie für den reinen Hobby-Piloten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Domii666

Active member
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
5.305
ich denke 90% interessiert die neue Regelung ab 1.10 eh nicht :fresse:
 

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
Meine Copter nutze ich eh kaum und mit den Nurflüglern wird es irre langweilig, wenn man legal fliegen will.
Unter 100m Höhe ist ok, wenn ich lange in Bodennhähe fliegen kann, aber hier in NRW hast du kaum geeignete Flächen (oder diese sind im Naturschutzgebiet). Meist hat man hier immer wieder vereinzelt Häuser/Bauernhöfe zwischen den ganzen Feldern, so dass ich theoretisch nur noch über 1-2 leere Felder fliegen dürfte.
Wenn wir die Nuris gemütlich mit 4 Ampere bei 65km/h cruisen, ist so ein 300x200m Feld natürlich winzig.

4-6km am Stück in Bodennhähe macht Spaß (besonders, wenn wir zu zweit fliegen und man den anderen Flieger im Bild mit drin hat), hoch über die Wolken macht auch Spaß...Spaß muss aber in DE reguliert oder verboten werden.
Ich kann das Bedürfnis nach härteren Regularien allerdings zu einem Teil nachvollziehen. Der Copter-Markt ist in den letzten 2-3 Jahren so derbe aufgeblüht, dass man jetzt
- keine Ahnung vom Zusammenbau, der Elektronik, der komplett manuellen Steuerung haben muss
- immer mehr Leute ohne GPS, Return To Home und andere Helferlein gar nicht vernünftig steuern können
- Luftzonen und Versicherungspflicht ein unbekanntes Thema darstellen
- die Hardware bereits im Elektronikmarkt bis hin zum gewöhnlichen Supermarkt kaufen kann
- viele Käufer daher die oben genannten Themen nicht wirklich kennen und sich damit auch nicht auseinandersetzen

Daraus resultieren wohl die vielen Vorfälle, bei denen der Pilot nichts von der Versicherungspflicht weiß (daher auch keine hat) und tief über Menschenmassen oder in Flughafennähe fliegt.

Die Medien haben parallel gut Panikmache gegen Modellfliegerei mit Videoübertragung betrieben (der gewöhnliche Bild-Leser kennt keine Multicopter, sondern nur "Drohnen") und die besonders engagierten Bürger gingen entsprechend mit der Mistgabel bewaffnet auf "Wildflieger" los.
Früher gab es diese aggressiven Passanten, die fest davon überzeugt waren, dass unser Hobby illegal ist und sie uns einschüchtern müssen, aber viel seltener als heute.
Außerdem waren diese Leute vor in der Vergangenheit meist total im Unrecht mit Ihren Anschuldigungen (typischerweise: Fliegen über bewohntes Gebiet sei verboten, Kameras auf Modellflugzeugen sind verboten, Kühe haben Angst vor, dem Surren des Elektromotors in 500m Entfernung usw.), bald nicht mehr.

Wer mit dem Copter Fotos/Videos macht, die später evtl. mal für gewerbliche Zwecke genutzt werden können, der hatte natürlich bereits in der Vergangenheit mehr als genug Auflagen zu erfüllen (weshalb es auch unter den kommerziellen Piloten häufig illegale Flüge gab). Für die ändert sich dafür auch nicht ganz so viel, wie für den reinen Hobby-Piloten.
ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, was du fliegst und zu welchem Zweck. Hört sich nach Hobby an, und auch eher des Fliegens wegen als wegen Fotos oder Videos.
Warum nicht auf nem dedizierten Modellflugplatz fliegen?

ich denke 90% interessiert die neue Regelung ab 1.10 eh nicht :fresse:
ich denke, dass die Leute sich ganz schnell auf dem Boden der Tatsachen wieder finden werden.



ich beschäftige mich mit dem Thema Drohne seit Januar. 8 Monate, in denen wir immer wieder ja oder nein gesagt zur Anschaffung und gewerblichen Nutzung eines Kopters.
Und es immer noch nicht alles geklärt bei uns. Wenn über mein Haus ne Drohne fliegt, juckts mich nicht, also wenn sie es einfach nur überfliegt. wenn ich aber sehe dass das Teil über uns stehen bleibt und offensichtlich beobachtet / filmt whatever werde ich fuchsig...

Ist halt ein schwieriges Thema.
Wenn ich ne Kirche in der totalen fotografieren will, muss ich einige Meter hoch und auch einige Meter von der Kirche weg. in jedem Dorf kreise ich dann über Wohngebiet. Die Leute werden sich genauso ärgern, wie ich das täte. Dass ich von denen gar nix will, sondern nur flux ein Bild der Kirche, wissen die ja nicht. Jeden fragen kannste nicht. Also Genehmigung der Luftfahrtbehörde beantragen...

noch dümmer wird es doch, wenn es um Bundeswasserstraßen oder Bundesfernstraßen geht.
nur weil 80m vom Lokal, das mitten in der Pampa ist eine Bundesstraße nen Knick macht, oder der Rhein fließt, darf man gar nicht erst aufsteigen. So was ist schon Banane...


und wenn man dann in all den FB Gruppen sieht, das irgenwelche Spackos über Berlin fliegen, über Flughäfen, über Polizei oder Militäranlagen - dann kann ich verstehen, dass die Justiz kiebig wird.

ich wäre dafür, dass man die Teile nur mit Kenntnisnachweis fliegen darf, dass die Teile eindeutig zu identifizieren sein müssen, dafür dann aber die Regeln für die, die Teile fliegen dürfen gelockert werden.

wie Morpheus sagt, jeder voll Depp kann so ein teil kaufen und drauf los fliegen. wenn er dann in ne Menschenmenge stürzt ist das Geschrei groß, der schaden noch größer...


schwieriges Thema
 

BK-Morpheus

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.577
Ort
NRW
ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, was du fliegst und zu welchem Zweck. Hört sich nach Hobby an, und auch eher des Fliegens wegen als wegen Fotos oder Videos.
Warum nicht auf nem dedizierten Modellflugplatz fliegen?
[...]
Ja, wir sind nur beim Hobby geblieben (gab 2-3 Mal Anfragen und Möglichkeiten für gewerbliche Themen im Solarsektor) und es sind meistens Nurflügler-Modelle, die wir fliegen.
Bsp: S04 E08 - Bavaria 3 - YouTube

Falls du das Video gesehen hast, wird hoffentlich klar, warum Modellflugplatz überhaupt nicht in Frage kommt. Ist einfach viel zu klein und zu langweilig.

Ich war ~3 Jahre im Verein und daher zu Beginn auch am Modellflugplatz unterwegs, aber man durfte da auch nur in einem kleinen Umkreis fliegen, wegen der Anwohner und die Flüge inkl. Videos von dem kleinen Platz waren natürlich schon nach einem Flugtag öde.
 
Zuletzt bearbeitet:

BK-Morpheus

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.577
Ort
NRW
Das hat aber ja tatsächlich mit dem "Fotografieren per Drohne" eigentlich rein gar nichts zu tun :)
Natürlich haben wir auch ein paar mal Fotos auf Anfrage erstellt (dann meist mit Copter), aber das war zu der Zeit, als wir auch mit dem Gedanken gespielt haben gewerblich einzusteigen. ;)
 

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
wie joshude...

ist sicher ein geiles Hobby, aber so was sollte man schon irgendwo machen, wo Platz ist...
völlig ungeachtet irgendwelcher Gesetze, ein wenig gesunder Menschenverstand sagt einem doch schon, dass man sowas nicht über Wohngebieten macht...
 

BK-Morpheus

Active member
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.577
Ort
NRW
wie joshude...

ist sicher ein geiles Hobby, aber so was sollte man schon irgendwo machen, wo Platz ist...
völlig ungeachtet irgendwelcher Gesetze, ein wenig gesunder Menschenverstand sagt einem doch schon, dass man sowas nicht über Wohngebieten macht...
Problem ist, du hast halt auch auf dem Land immer mal wieder 2-3 Häuser stehen. Wenn wir da gemütlich in 200m Höhe in dem Gebiet fliegen wollen, hat man mitunter auch mal ein Haus unter sich. Zukünftig ist also sowohl die Höhe, als auch der Flug über das Haus verboten. Man hat imho über-reguliert, aber weil eben immer mehr Leute immer fahrlässigere Flüge veranstalten, wurde da jetzt hart durchgegriffen. Die alteingesessenen Modellflieger mit Seglern sind entsprechend auch ziemlich angepisst, da Sie früher auf Sicht geflogen nach Thermik suchen konnten und ihren Segler dann gerne mal über 400m Höhe geschraubt haben. Diese Leute haben also weder eine Kamera am Modell, noch sonst etwas mit Drohnen am Hut und sie werden bald massiv eingeschränkt.

Mal eine Frage, die besser zum Topic passt:
Ist für die Bild-/Videoübertragung eine digitale Strecke schon zum neuen Standard geworden, oder sind das nach wie vor fast nur die DJI Geräte, die digital übertragen (mein älteres Equipment ist noch Analog 5.8GHz)?
 

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
guck mal, ich habe nen großen Hof im Familien Besitz. Da kann ich eigentlich fliegen. in der Nähe starten aber Paraglider und Segelflieger, manche App sagt mir, dass ich nicht fliegen darf, wegen Flugplatz. Als ich neulich in der Luft war, flog auf einmal eine Propellermaschine mit Segler im Gepäck direkt über mich, ein weiterer Segeler dahinter.

ich kann schlecht schätzen wie hoch die waren, aber es kam mir nicht deutlich über 100m vor.
wenn ich mir jetzt 400m vorstelle, wäre da definitiv ein Kollisionsrisiko gegeben...


Zur Technik
kann ich dir nicht sagen, da ich nur ne DJI habe, aber ein Kumpel baut seine Kopter selber, und da ist fast überall die gleiche Technik verbaut, wie bei den DJI Teilen...
 

Domii666

Active member
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
5.305
bei mir in der Gegend gibt es eigentlich keine Multicopter/Drohnen, zumindest noch nie irgendwas davon gesehen. Denke in Großstädten sieht das anders aus.
 

Roman_CH

Active member
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
4.636
Ort
Schweiz
Ich habe mir heute auch die Dji Mavic Pro im Fly more Bundle gekauft. Zusätzlich habe ich noch den Tomcase Koffer in der Travel Edition gekauft.

Ich bin noch nie eine Drohne geflogen. Nachher gibt es den ersten Übungsflug.
Seit etwa 2 Jahren habe ich mir überlegt, ob ich mir eine Drohne kaufen soll. Jetzt mal schauen ob ich auch soviel Spass daran habe.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Roman_CH

Active member
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
4.636
Ort
Schweiz
Danke dir. :)

Ich habe die Mavic bei Digitec für umgerechnet 1257 Euro gekauft.

Vorhin ein paar Minuten in meinem Wohnort im Anfänger Modus verbracht. Die Steuerung ist noch sehr ungewohnt, gerade wenn die Drohne auf mich zufliegt verwechsle ich gerne links und rechts usw. Übung macht den Meister.
Morgen gehe ich fleissig weiterüben.
Hast du das Foto in RAW geschossen und bearbeitet?
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.594
Ort
Baden Württemberg
Ich hab meine Phantom 3 Professional auch wieder abgestoßen. Mit ganzen 4 Akkus. Das mit den neuen Gesetzen wurde mir zu blöd.
Die Drohne habe ich für Fotos/Panoramen und Videos genutzt - mit geilen Ergebnissen. Hauptgrund war die Fotogrammetrie aus der Luft. Dies benötigt aber sehr viel Schwebeflug - meist über anderer Häuser. So habe ich zB eine große Kirche als 3D Model im PC abgespeichert - bzw. haben mir die Daten vom Dach gefehlt, vom Boden aus mit einer Spiegelreflex gearbeitet.
Vorerst hatte ich noch die Phantom 3 Advanced.

Am Anfang ist es cool, doch dann fängt man an sich zu fragen wo man noch fliegen soll/darf. Die Strafen bei Verstößen können extrem sein. Ich würde mich besser nicht dabei erwischen lassen, wie ich über eine Autobahn fliege... das kann je nach Fall einen Piloten in den Ruin treiben wenn der Anti-Drohnen-Lobby gerade danach ist und auf der Welt zufällig nichts anderes los ist.

Es war auch schön damit immer nach draußen zu kommen und an Orte, an denen man vorher nicht war.
Aber im Prinzip ist vieles jetzt einfach als illegal anzusehen und ich habe keine Lust auf Polizei oder weitere meckernden Menschen. :wall:

@Roman_CH
wie eine Mavic aussieht, wissen wir mittlerweile alle. haha :banana:
 

CokeMan

Member
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
210
Hallo,

habe mir schon vor einiger Zeit eine Mavic Pro gekauft.
Hier zwei Beispiel Videos von mir.

 

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
Belichtungsreihe aus 5 Raws, danach in LR zusammen gesetzt und fertig bearbeitet

Danke dir. :)

Ich habe die Mavic bei Digitec für umgerechnet 1257 Euro gekauft.

Vorhin ein paar Minuten in meinem Wohnort im Anfänger Modus verbracht. Die Steuerung ist noch sehr ungewohnt, gerade wenn die Drohne auf mich zufliegt verwechsle ich gerne links und rechts usw. Übung macht den Meister.
Morgen gehe ich fleissig weiterüben.
Hast du das Foto in RAW geschossen und bearbeitet?
 

Roman_CH

Active member
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
4.636
Ort
Schweiz
Ich war heute wieder an meinem Wohnort üben und habe den Anfängermodus sehr rasch verlassen. Es macht halt schon wesentlich mehr Spass, wenn man schön rumfliegen kann. Gut, ich habe mir selber die Höhe auf 120 Meter begrenzt um zu sehen wie gut ich die Drohne noch sehe.
Die Reaktionen der Leute waren auch durchaus positiv. Ich wohne schon sehr ländlich, da stört so eine Drohne eher weniger.

Hier mal ein Foto Out of Cam der Mavic auf 120 Meter Flughöhe:

 

Dr Casemod

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
10.876
Ort
Neukirchen-Vluyn
hatte meine Mavic am WE bei ner Hochzeit dabei.
hatte mir im Vorfeld schriftlich geben lassen, dass ich auf dem Grundstück des Hotels fliegen darf. direkt nebenan war Siemens Testgelände, da wurde mir gesagt, darf ich keinesfalls drüber.

der Bräutigam hatte der Braut als Überraschung nen Videografen geschenkt. der hatte auch ne Mavic mit.
Dem war alles scheißegal. Keine Genehmigung, in der Stadt geflogen, am Hotel voll übers Siemensgelände, hoch auf 300m...

Spinner
 
Mitglied seit
18.10.2012
Beiträge
962
tja und genau deswegen bekommen alle anderen die Probleme. Gesunder Menschenverstand ist einfach zu selten zu finden...
 

CokeMan

Member
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
210
Allerdings unnötig, das einzig Wichtige ist das man sieht wie die Rotoren getauscht werden. :)
 

Roman_CH

Active member
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
4.636
Ort
Schweiz
Naja lohnt sich definitiv nicht für Leute die schon eine Mavic haben. Die Farbe gefällt mir persönlich nicht wirklich.

Mal eine andere Frage betreffend Dji Go App. Ich habe die Mavic ja am Anfang aktiviert und die Flüge werden in einer eigenen Spalte gelistet.
Wenn ich z.B die Mavic aus welchem Grund auch immer gegen eine neue Mavic ersetze, habe ich dann eine zweite Spalte für die neue Mavic oder wird die bisherige Statistik mit der neuen Mavic zusammengeführt?
Ich meine damit nicht die Gesamtstatistik auf der Hauptseite.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Oben Unten