Aktuelles

[Sammelthread] Die HWLuxx 3D Druckerkolonne....

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Größere Teile kann man Teilen und einzeln Drucken, die kann man dann wieder zusammenkleben.
Da hab ich gerade gar nicht mehr dran gedacht. Ist natürlich eine Option.
Bei kleineren Druckern mit 300 x 300 oder bis 350 x 350 ist die Auswahl ein bissen größer.
300 x 300 würde noch gehen, aber kleiner sollte diese Fläche nicht sein.
Was wären da für Drucker zu empfehlen? Oder bei den genannten Modellen bleiben und nur eine Nummer kleiner?

Es sollte dabei aber klar sein, das ein Drucker mit 400er Bett, welches spazieren gefahren wird, niemals ein Geschwindigkeitswunder wird.
Wie schon erwähnt, würde der Drucker in einem Raum stehen wo es niemanden stört.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte
Hier mal ein Händler aus China der EU Lager hat und darunter auch welche in Deutschland.


Hier das passende Video:


Für ein 2 Farbendrucker ein super Preis:

Beitrag automatisch zusammengeführt:

P.S. Tronxy bietet auf ihrer Seite jetzt auch Marlin für die Drucker.
Ist zwar eine angepasste Firmware aber man kann jetzt die Babysteps einstellen.

Hier mal Fotos von meinem Drucker:

Hier der Bildschirm beim drucken:

IMG_20220115_140402[1].jpg


Hier die Einstellmöglichkeiten unter dem Werkzeugsymbol:

IMG_20220115_140411[1].jpg


Anpassen der Firmware wird auch als Datei angeboten:

 
Zuletzt bearbeitet:

konfetti

Urgestein
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
2.008
Ort
Lower East Bavaria
Viel sieht man so nicht - muss mal schauen, ob ich das als Video noch hin bekomm.
Aber es war cool zu erkennen, wie schnell doch das Material nach dem auftragen abekühlt - die Temperatur der Düse stimmt natürlich nicht, aber die war zu schnell zum fokussieren.
flir_20220114T143734.jpg flir_20220114T143819.jpg

gedruckt habe ich hier die Linke Seite für den SIM-Platz vom Junior - die Vertiefung wurde dann mit weißem Acryl ausgemalt.
IMG-20220116-WA0003.jpegIMG-20220116-WA0006.jpeg

Damit bin ich für Ihn erst mal durch, als nächstes mach ich mich dann an meinen eigenen Platz inkl. gedrucktem Lenkrad ;)
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte

@konfetti


Wenn du die Symbole Spiegelverkehrt machst und die als erstes druckts, dann in Cura z Sprung und Filament wechseln, dann brauchst du nichts ausmalen.

 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.071
Ich suche etwas mit einer Druckfläche von ca. 40 x 40 cm. Der Drucker selbst wurde in einem Raum stehen, wo er unbekümmert Tag und Nacht drucken könnte. Gleichbleibende Temperatur und keine direkte Sonneneinstrahlung ist ebenfalls gegeben, falls dies wichtig ist.
Bekommt man schon gute Drucker für ca. 300-400€. Bitte neu und keine gebrauchten, da ich nicht weiß ob sowas "verbastelt" ist.
Eher nein, ehrlich gesagt. Große Drucker in dem Preisbereich gibt es zwar, aber qualitativ sind die oftmals äußerst mittelmäßig. Tronxy & Longer kann man genauso wie Sapphire eher als C oder D-Tier Hersteller einordnen. Sowas wie Qualitätskontrolle gibt es da wenn überhaupt nur in rudimentärster Form. Da wäre es äußerst fahrlässig sowas unbeaufsichtigt mehrere Tage laufen zu lassen. Die Hersteller, die sich zumindest ein bisschen um Haftung bei Schäden kümmern schreiben auch explizit, dass die Geräte nicht unbeaufsichtigt betrieben werden dürfen.

Selbst grundlegende Sachen wie eine ordentliche Erdung, thermal runaway protection etc. fehlen oftmals bei den Geräten. Sowas sollte man ohne gründliche Prüfung und konstante Überwachung nur in Räumen verwenden, die ohne Probleme abfackeln können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Wir gehen mal von den 400 x 400 Überlegung weg. Damit habe ich abgeschlossen.
300 x 300 sollte es schon sein.
Das Budget würde ich auf 500 € anheben, aber muss nicht unbedingt ausgereizt werden :d :d

Wie schaut es mit dem Creality 3D Ender-5-Plus aus?
Oder sind die Creality eher nichts das wahre und durch ein anderen Hersteller zu ersetzen?
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.071
Ich würde Creality unter den besseren Herstellern aus China einordnen. Wobei die auch hier und da patzen. Der Ender5 Plus gilt allgemein als solides Gerät. Die Kinematik ist dem Ultimaker nachempfunden und bietet sich bei der Druckgröße an.

Aber auch hier gilt, das man die eigentlich nicht unbeaufsichtigt laufen lassen sollte. Man sollte mindestens einen Rauchmelder an der Decke montiert haben. Wenn man damit regelmäßig über Nacht drucken will sollten zusätzlich zwei Thermalsicherungen am Druckkopf und Heizbett montiert werden. So eine Heizpatrone kann Aluminium zum schmelzen bringen, wenn die Regelung ausfällt.
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte

@i-B4se


Ich würde mir mal ein paar Reviews anschauen. Da sind ein paar Teile die man wechseln sollte, z.B. das Board, da Creality ja meistens Boards verbaut mit aufgelöteten Treibern ist auch nur bei Ausfall eines davon ein neues Board fällig. Daher achte ich immer darauf das die Treiber Module gesteckt sind.
Auch die Lüfter sollen sehr laut sein.
Aber das ist bei allen 3D Drucker aus China so, ohne ein bisschen Basteln sind die alle nur gut aber mit Updates der Elektronik und Upgrades der Technik werden die sehr gut.

Falls man beabsichtigt den Drucker OHNE Aufsicht, also auch ohne Kamera, laufen zu lassen, sollte man sich sowas zulegen:


Ein guter Feuermelder am besten mit Warnung aufs Hany ist auch nicht schlecht.


@brometheus

Die meisten werden ja sowieso gleich die Firmware ändern, auf Marlin oder Klipper.
Ich habe bei meinem Two Trees Sapphire Pro auch Marlin aufgespielt. Da ist thermal runaway protection mit drin und auch bei den Erdungen haben die Chinesen Fortschritte gemacht. Die Kabelquerschnitte, man denke nur an den Anet A6 / A 8, sind auch besser geworden.
Schaut man sich Marken wie Artellery, Lotmaxx und Fokoos an da sieht man das dort auch ein paar gute Geräte bei sind.
Was mich aber immer noch stört sind diese Plastik oder Gummirollen, die müsste man schnell auf Linear Schienen umbauen.
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
alls man beabsichtigt den Drucker OHNE Aufsicht, also auch ohne Kamera, laufen zu lassen, sollte man sich sowas zulegen:
Tatsächlich ist in diesem Raum eine Kamera und unsere Rauchmelder sind Smart.

Was mich aber immer noch stört sind diese Plastik oder Gummirollen, die müsste man schnell auf Linear Schienen umbauen.
Gibt es in dieser Preisklasse etwas mit Linearführung?
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.071
Ich würde mir mal ein paar Reviews anschauen. Da sind ein paar Teile die man wechseln sollte, z.B. das Board, da Creality ja meistens Boards verbaut mit aufgelöteten Treibern ist auch nur bei Ausfall eines davon ein neues Board fällig. Daher achte ich immer darauf das die Treiber Module gesteckt sind.
Durchaus kein schlechtes Feature, aber ich würde da kein K.O-Kriterium draus machen. Druckertreiber sind eigentlich keine Verschleißteile.

Ich habe bei meinem Two Trees Sapphire Pro auch Marlin aufgespielt. Da ist thermal runaway protection mit drin und auch bei den Erdungen haben die Chinesen Fortschritte gemacht. Die Kabelquerschnitte, man denke nur an den Anet A6 / A 8, sind auch besser geworden.
Also bei meinem Sapphire Pro vom Herst '20 war das Gehäuse nicht geerdet. Auch sonst ist das Ding hundsmiserabel verarbeitet. Ich habe den als Bastelplattform gekauft, unbeaufsichtigt würde ich das Ding auf keinen Fall laufen lassen.
Die Anet A6/8 Teile sind tatsächlich eine Klasse für sich. Da konnte man den Kabelbrand ja schon fast als Feature sehen.

Gibt es in dieser Preisklasse etwas mit Linearführung?
Nein und die billigen Linearschienen sind auch kaum besser als die Rollen. Wenn die Rollen sauber eingestellt sind funktionieren die auch zuverlässig. Gute Linearschienen würden mehr als das Budget kosten.

PS: Die Rollen sind aus POM, kein Gummi, mit passender Vorspannung laufen die mit sehr wenig Spiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte
Also bei meinem Sapphire Pro vom Herst '20 war das Gehäuse nicht geerdet. Auch sonst ist das Ding hundsmiserabel verarbeitet.
Ne bei mir war das Teil geerdet und auch die Verarbeitung war sehr gut, alle Teile haben gepasst.
Die Linearlager habe ich aber erst mal zerlegt und gereinigt und anschließend gefettet.

Bei den Druckern mit Rollen geben die auch 200 mm/s an, das werden die Teile nicht lange mitmachen, wenn überhaupt was gutes beim Druck rauskommt.


Gibt es in dieser Preisklasse etwas mit Linearführung?


Da gibt es ja eine neue Version die viel Verbesserungen hat.

Aber wie immer bei solchen Teilen, sind alles Bastelobjekte. Will man was gutes geht es schnell bei einem mittleren 4 stelligen Betrag los.
Das gute aber ist man kann bei Thingiverse für seinen Drucker Teilen zur Verbesserung raussuchen und die fertigt er dann auch noch selber.



P.S. Die Linear Schienen vom Tronxy sind aber wirklich sehr gut, solche Schienen sind auch bei Fräsmaschinen verbaut, nur eine Nummer größer.
Die haben Industriequalität.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.213
Ort
Koblenz
Um mal noch einen weiteren Kandidaten zu nennen: Flyingbear Reborn
350x310mm, fast komplett eingehaust. Qualität liegt auf dem Niveau wie bei den anderen Druckern im Preisbereich. Ist der große Bruder vom Flyingbear Ghost 5.

Der Sapphire Plus heisst mittlerweile SP-5. Ist der gleiche Drucker, aber ein anderer Name. Was den Preis angeht, man bekommt was man bezahlt. Ich würde bei diesem Drucker als erstes alle Linearführungen zerlegen, reinigen und neu schmieren. Dann alles ausrichten und danach erst drucken. Der Sapphire war damals, als er erschienen ist die reinste Katastrophe, von minderwertiger Ware über die falsche Firmware auf dem Druckerboard war alles dabei. Mittlerweile sollte das allerdings gelöst sein.

olche Schienen sind auch bei Fräsmaschinen verbaut, nur eine Nummer größer.
Davon abgesehen das Tronxy auch nur die übliche Chinaware verbaut... An 3D Druckern sind einreihige MGN Rails verbaut, während Fräsen auf zweireihige HGR Führungen setzen. Es sind war beides Linearschienen, es gibt aber dennoch Unterschiede, die nicht nur in der Größe liegen.
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte
Davon abgesehen das Tronxy auch nur die übliche Chinaware verbaut... An 3D Druckern sind einreihige MGN Rails verbaut, während Fräsen auf zweireihige HGR Führungen setzen. Es sind war beides Linearschienen, es gibt aber dennoch Unterschiede, die nicht nur in der Größe liegen.
Bei mir sind diese Führungen verbaut, die sind sehr laufruhig. Die reinige ich nur mit einem öligen Tuch und die Lager bekommen ein paar Tropfen Öl. Da man dort sehr schlecht rankommt habe ich eine Spritze mit sehr dünner Kanüle genommen, damit kommt man gut an alle Stellen die sonst nur schlecht erreichbar sind.
Durch die Exzenter lassen die sich sehr gut einstellen.

1642449169157.png


Der Sapphire ist preislich ja noch mega im rahmen? o_O

Man kann auch über diesen Händler bestellen, ABER ACHTUNG man muss darauf achten CZ Lager nehmen, da fällt kein Zoll an!
Und das hier beachten:
1642449736597.png


402,98 €

1642450058242.png



DER Wird leider direkt aus China geliefert, also kommt noch Zoll und Einfuhrabgabe dazu.


576,74 €

1642449959130.png
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.213
Ort
Koblenz
Bei mir sind diese Führungen verbaut, die sind sehr laufruhig.
Aaah, ich ging von den normalen MGN aus, icht von Rollenführungen. Wobei die von dir gezeigten sehr gut laufen sollten, wegen der Stahlwellen auf denen sie laufen. Die Dinger sind in der Tat nicht verkehrt und um Meilen besser als die PU Rollen in der Nut des Profils. Danke für die Ergänzung! :)

1642450844148.png
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Ich glaube der TWO TREES SP-5 Core hat es mir irgendwie angetan.
Aber ein bisschen skeptisch bin ich schon noch, da es gefühlt 1000 verschiedene Hersteller/Modelle gibt und der eine hat das was der andere wieder nicht hat und umgekehrt.
Meint ihr mit dem SP-5 werde ich erstmal zufrieden sein oder fehlt da was grundlegendes?
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.213
Ort
Koblenz
Ich denke das man bei keinem Hersteller so richtig tief ins Klo greifen kann. Allerdings sollte dir immer bewusst sein, das du ein chinesisches Produkt kaufst, das durchaus seine (kleinen) Macken haben kann. Das gilt natürlich für jeden Drucker in dem Preisbereich... Ansonsten macht er erstmal einen soliden Eindruck. Das Einzige was mir fehlen würde ist ein Autolevel Sensor, den kann man aber später auch selbst nachrüsten wenn man bastelwillig ist. Drucken kannst du ohne auch, das ist eher ein Feature für faule Menschen.

Und beim Zusammenbau würde ich halt checken ob alle Führungen sauber laufen. Da sind von der Produktion oft Rückstände drin, die zu haken führen können... Aber auch das hast du bei so ziemlich allen Druckern aus China mit Linearschienen :d
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Und beim Zusammenbau würde ich halt checken ob alle Führungen sauber laufen. Da sind von der Produktion oft Rückstände drin, die zu haken führen können... Aber auch das hast du bei so ziemlich allen Druckern aus China mit Linearschienen
Ich komme aus der Maschinebaubranche. Das ist das kleinste Problem :d :d
Das Einzige was mir fehlen würde ist ein Autolevel Sensor, den kann man aber später auch selbst nachrüsten wenn man bastelwillig ist. Drucken kannst du ohne auch, das ist eher ein Feature für faule Menschen.
Mich wunder es, da in der Beschreibung "Auto Leveling" steht. Aber prinzipiell wäre das dieser Taster oder?

Kann man bei banggood bestellen? Ich habe noch nie von diesem Shop gehört
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte
Wenn ich unsicher war was es werden sollte habe ich noch mal sehr viele Review von meinen Favoriten geschaut und mich dann entschieden.
Mein neuer Drucker steht schon fest und zwar felsenfest, das wird ein FLSUN Super Racer, ein Delta Drucker.
Mit dem TwoTrees machst du nichts verkehrt und es gibt genug Anleitungen wie man z.B. eine neue Marlin Software flasht.
Beim Zusammenbau oder besser vorher auf die mitgelieferte SD Karte schauen, da sind einige gute Anleitungen dabei, viele Reviewer motzen immer wegen der nicht genauen Anleitungen rum.
Tja hätten die mal die Videos auf der Karte geschaut.
Apropos die SD Karte, alles kopieren am besten auf den PC und dann entsorgen, die sind NoName von sehr bescheidener Qualität, einfach ein paar gute SD Karten kaufen.
Banggood ist ein sehr großer China Händler mit großen Sortiment. Die haben in der EU überall Lager damit man keinen Zoll zahlen muss.
Am besten nimmt man immer CZ Lager.
Ein anderer Händler ist TomTop aber da ist die Auswahl an 3D Druckern nicht so groß.


Das Einzige was mir fehlen würde ist ein Autolevel Sensor, den kann man aber später auch selbst nachrüsten wenn man bastelwillig ist. Drucken kannst du ohne auch, das ist eher ein Feature für faule Menschen.
Bei den Sapphire Pro ist auch keiner verbaut und die 5 Punkte anfahren und manuell leveln geht sehr schnell, 4 bis 5 Runden und das Bett ist gelevelt.
Der Tronxy hat einen Sensor verbaut ABER wenn du eine Glasplatte verwendest, dann gute Nacht Nozzle und Glas.
Man MUSS vorher das Bett manuell leveln damit der Sensor seine Arbeit gut machen kann, er zeigt ja im Display die Werte an.
Der alte bei mir verbaute Sensor reagiert NUR auf Metall!
Die haben aber einen neuen Sensor der jetzt verbaut wird und auch bei Glas funktionieren soll.
Bin am überlegen ob ich nicht einen BL Touch verbauen soll, aber da werden mir wohl nicht mehr die Unterschiede in Form von Werten angezeigt.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.213
Ort
Koblenz
Ich hab mit jetzt extra nochmal das Video vom Zusammenbau des SP-5 angesehen. Ich konnte da keinen Autolevel-Sensor erkennen...?! Sei es drum, ohne geht auch, hab ich selbst 4 Jahre so gemacht. Und nachrüsten kann man immer, auch wenn es etwas gebastel ist. Ein 3D Touch (wie im Link) oder ein originaler BL touch langt da vollkommen.


Banggood ist wie Ebay, nur aus China. Einfach ne Handelsplattform. Support vom Händler solltest du eh nicht groß erwarten und alle Ersatzteile (Düsen, Verbrauchsmaterial) bekommst du bei Drittherstellern. Einfach ein europäisches Lager nehmen (CZ, PL, Spanien) und gut ist. Alternative wäre Aliexpress.
 

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Wenn ich unsicher war was es werden sollte habe ich noch mal sehr viele Review von meinen Favoriten geschaut und mich dann entschieden.
Mach ich schon die ganze Zeit und bisher bin ich positiv gestimmt.

Ich danke euch für die Unterstützung. Ich werde den bestellen :)

Gibt es Filament, welches man unbedingt meiden sollte oder "kaufen was gerade günstig ist"
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.213
Ort
Koblenz
Meiden würde ich OWL und alles was damit zu tun hat (i-Filament, Filamentwerk). Kaufen kann man dagegen echt tausend Hersteller. Ich drucke teilweise sogar Amazon Basics PLA, was erstaunlich gut geht. Alternativ Extrudr, Material4Print, Redline, DevilDesign, Sunlu, Colorfabb und so weiter... Wenn du ne konkrete Empfehlung willst, dann findet sich da sicher was in deinem Preisbereich ;)

Anfangen würde ich mit PLA, das ist am gutmütigsten. Aber wird im Hochsommer in der Sonne weich. Danach PETG oder ABS/ASA und wenn das klappt, dann kannst du über technische Materialien wie PA, PC oder sogar PMMA nachdenken. Allerdings kann es nötig sein am Druckkopf eine Umrüstung vorzunehmen, damit du heisser als ~240°c drucken kannst. Stichwort Allmetal bzw. fullmetal Hotend. Ab Werk sollte bei dir Teflon im Hotend verbaut sein, das bei ~250°c die Grätsche macht.
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte
Was ich noch super finde ist das man im druck die Pausentaste drücken kann und dann einfach das Filament wechselt.

Hier mal ein kleine Lampe, der Schirm mit Halter sind einzelne Drucke:



IMG_20220117_220522[1].jpg


Oder diese Laterne, die besteht aus 6 Teilen, die Seitenteile habe ich zuerst aus Transparenten Material gedruckt und als die Schneeflocken kamen aus weises Material gewechselt.

1642454028192.png


@i-B4se

Dann viel Spaß mit dem neuen Gerät.
Eine kleine Warnung vorweg, das Thema 3D Druck macht süchtig!
Es bleibt sicher nicht bei einem Drucker!
Man kann den Basteltrieb sehr schön ausleben auch wenn es mal ein paar Tiefschläge geben sollte.

@Tzk

Ich verarbeite momentan SUNLU PETG das geht sehr gut und diese Wechselrollen sind auch praktisch da man keine Leerrollen hat.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.071
Der Sapphire war damals, als er erschienen ist die reinste Katastrophe, von minderwertiger Ware über die falsche Firmware auf dem Druckerboard war alles dabei. Mittlerweile sollte das allerdings gelöst sein.
Nope, die Firmware ist nach wie vor der gleiche Müll. Des Menü ist buggy und die PID-Werte so verhunzt dass der auf 230° überschießt, wenn man 200 einstellt.

Meiner läuft jetzt mit Klipper. Habe viele verschiedene Marlin-Configs ausprobiert aber die waren alle ziemlich käse.

PS: Nochmal geguck, meiner ist von Jun-20.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.445
Ort
MeckPomm Seenplatte

i-B4se

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2007
Beiträge
812
Wurde bestellt und hab noch ein 7% Gutschein einlösen können. Insgesamt sind es 382€ gewesen.

Nochmals danke euch

Dann viel Spaß mit dem neuen Gerät.
Eine kleine Warnung vorweg, das Thema 3D Druck macht süchtig!
Es bleibt sicher nicht bei einem Drucker!
Man kann den Basteltrieb sehr schön ausleben auch wenn es mal ein paar Tiefschläge geben sollte.
Ich befürchte es :d
Aber erstmal muss der erste ankommen
 

Daunti

Urgestein
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.082
Ort
Dromund Kaas
Da installiert man Fusion 360 um etwas mit 3D Design rumzuspielen und das erste sinnvolle das man erstellt ist ein scheiß Quader weil die Webcam dank des
kleinen Bildschirmrandes ins Bild rutscht :d
 

weizenleiche

Moderator, Bambino
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
09.07.2009
Beiträge
2.041
Hach wie schön …
 

Anhänge

  • D2BF655E-1232-406A-A0E8-BC9A7D23022E.jpeg
    D2BF655E-1232-406A-A0E8-BC9A7D23022E.jpeg
    847,8 KB · Aufrufe: 37
  • 6D2F4DCE-4677-4049-8159-8660DB489774.jpeg
    6D2F4DCE-4677-4049-8159-8660DB489774.jpeg
    723,4 KB · Aufrufe: 37
  • A52344F7-7B3E-4F44-A7FC-A630616BEB9F.jpeg
    A52344F7-7B3E-4F44-A7FC-A630616BEB9F.jpeg
    759,6 KB · Aufrufe: 35

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.071
das erste sinnvolle das man erstellt ist ein scheiß Quader weil die Webcam dank des
kleinen Bildschirmrandes ins Bild rutscht :d
jeder fängt mal klein an :d

Ich finde Cad-Kenntnisse sind ein elementarer Teil des 3d-Druck Hobbies. Dinge bei Thingiverse runter zu laden ist doch nur so lange interessant, bis man jede Oberfläche in der Wohnung mit irgendeinem Schnickschnack vollgestellt hat.

Kein Wunder - dein Bild zeigt die nicht dichtende Seite eines Heatbreakes :hust:.
Ich habe nochmal nachgeguckt. Die andere Seite hat eine Phase zum einführen des Filaments und es gibt diverse Fotos wo die nach oben gehört. Also nein, das ist die abdichtende Seite.:p

Hach wie schön …
Joa gründlich sauber machen, wieder montieren auf 200° erhitzen und nochmal nachziehen. Das Heatbreak sollte sauber gegen die Düse gespannt sein. Vorher muss halt aller Schmodder von den Teilen runter und aus dem Gewinde raus, sonst passiert das wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.821
Ort
::1
Also der, der ein DragonFly BMO auseinandernehmen muß, um das Heatbreak zu reinigen, hat seine Oma erschlagen. Das ist eine richtig üble Strafe und ein Anschlag auf das Nervenkostüm.

Das konische Heatbreak ist im Kühlkörper nur gesteckt. Es wird mittels zwei verschraubter Halteplatten am Kühlkörper befestigt. Diese Schrauben muß man durch den Heatblock anziehen. Dre beigelegte Inbus-Schlüssel ist ein 1,27mm. Wer sich sowas ausgedacht hat, ist ein ganz übler Sadist. Der Erfinder kann froh sein, heute nicht bei mir zu sitzen. Ansonsten hätte ich mein Kampfmesserauch noch sauber machen müssen...
 
Oben Unten