Aktuelles

[Sammelthread] Die HWLuxx 3D Druckerkolonne....

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
@Woozy:
Dein Drucker wollte nur nicht, daß Dir im Urlaub langweilig wird. ;)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.418
@Woozy auf die Platine bin ich gespannt. Kabel verlegen ist immer nervig....
Dein Hotend sieht aber noch reparierbar aus. Die gröbsten Verschmutzungen sollten sich einfach mit einem Spachtel oder Messer entfernen lassen. Im Zweifelsfall leicht erwärmen, dann wird der Kunststoff wieder zähflüssig.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
FYI:

Hab ich schon ein paar Seiten vorher gepostet. Was aber hart ist, ist folgendes: https://mobile.twitter.com/thingiverse/status/1448788429509115904?t=oUYdGuzFdreJDZCQoaP5tA&s=19

@RcTomcat Das ding ist schon im Müll, alleine weil es mir so die Laune verdorben hat! :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
Welches Unternehmen gibt schon gerne zu, daß es gehackt wurde. ;)
 

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.568
Thingiverse hat eh eine ziemlich bewegte Vergangenheit, was gebrochene Versprechen und enttäuschte Kunden angeht. Von daher ist es nicht überraschend, dass die sich bei sowas nicht mit Ruhm bekleckern.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
Die Sache mit den Affiliate-Links finde ich auch heftig :fresse:


Edit:

Desweiteren.....

1634374413747.png

1634374425794.png
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
2.568
Das Gitter vor dem originalen Hotend-Lüfter sorgt übrigens für erhebliche Geräusche. Wenn man das Design eh ändert würde ich das Gitter weglassen oder den Abstand zum Lüfter erhöhen, dass es da nicht zu Verwirbelungen kommt, die dies Pfeifen verursachen.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
Das Gitter vor dem originalen Hotend-Lüfter sorgt übrigens für erhebliche Geräusche. Wenn man das Design eh ändert würde ich das Gitter weglassen oder den Abstand zum Lüfter erhöhen, dass es da nicht zu Verwirbelungen kommt, die dies Pfeifen verursachen.
Habe ich natürlich überall schon. Ist nur im 3D Modell vorhanden.

Edith: Erster Prototyp druckt...
 

Anhänge

  • 20211016_115142.jpg
    20211016_115142.jpg
    911,7 KB · Aufrufe: 25
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
Bei mir laufen heute die letzten Teile des neuen Effectors aus dem Stinker. Dann noch reinigen und Härten. Auf die Sitzprobe bin ich schon gespannt. Morgen werde ich dann die Teile bearbeiten, daß sie nutzbar sind. Im Zweifelsfall muß ich die beiden FanDucts zur Nozzle ändern. Je nach höhe und Ausströmung der Kühlluft. Ich wollte da eigentlich weder Heizblock noch nozzle im Luftstrom sehen. Aber die beiden Ducts sollen auch nicht das zu druckende Bauteil sofort vom Bett schaben.

Da rentiert sich wirklich ein zweiter Drucker massiv. Man muß nicht zurücküsten, um Drucken zu können. Das war ja auch bereits mit dem Sunlu geplant. Aber ich konnte mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, daß da ein Bett ähm -beweger arbeitet.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
Es wurde hier verboten, etwas von Bettschubser zu schreiben. Dabei sind sie doch (fast) alle Wurstleger... :rofl:
SKANDAL! :fresse:

In der Tat überlege ich aktuell aber auch ob ich all meine 3D-Drucker abgebe und gegen zwei Professionelle Modelle tausche... zumindest geschlossene.

Erster Prototyp ist fertig, war aber leider nicht das gelbe vom Ei. Nächster Druck ist schon dran..

1634379837899.png
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
gegen zwei Professionelle Modelle tausche... zumindest geschlossene.
Ich würde mir derzeit einen 400er Ratrig und irgendwas als SLA mit Mono Display hinstellen und fertig. Den Ratrig eingehaust und du kannst so ziemlich alles drucken... Ist halt die Frage ob du einen Fließbanddrucker brauchst oder nicht.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
Ich würde mir derzeit einen 400er Ratrig und irgendwas als SLA mit Mono Display hinstellen und fertig. Den Ratrig eingehaust und du kannst so ziemlich alles drucken... Ist halt die Frage ob du einen Fließbanddrucker brauchst oder nicht.
Ich hab nen iFactory3D One hier, so isses nicht :fresse:
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
Weiß ich, deshalb der Hinweis... Hast du nicht auch ne Beta vom Creality stehen? Ich hätte halt keine Verwendung für das Teil, drucke einfach zu wenig bzw. brauche keine automatisch startenden Drucke.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
Den hatte ich auch da, ja. Den hab ich aber wieder abgegeben, da er nicht von mir war.

Ich brauche das ding defacto auch nicht, aber da ich die Leute bei IFactory3D halt privat kenne haben die mir halt einen hingestellt :bigok: Tatsächlich habe ich damit neulich noch ein 60cm-Teil gedruckt.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
Ich würde mir derzeit einen 400er Ratrig und irgendwas als SLA mit Mono Display hinstellen und fertig. Den Ratrig eingehaust und du kannst so ziemlich alles drucken... Ist halt die Frage ob du einen Fließbanddrucker brauchst oder nicht.
500'er a'la RatRig, HEvoRT,...
Anycubic Predator
SLA

Das ist mein Target.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
So, Platinending ist verbaut. Drucker heizt, macht keine Probleme - riecht nur nen bisschen anders, kann aber auch eben das neue Hotend sein... :fresse: Ich druck jetzt was, dann gucken wir mal.

Edit: Erster druck ist fertig. Ich weis nicht, ob ich das so lasse da mir dadurch einiges an Druckhöhe verloren geht. Auch traue ich den Terminals einfach nicht. Neue Hotends habe ich jetzt mal bestellt und werde dann von den Creality-Steckern auf "normale" Stecker umbauen. Dann muss ich (sofern was kaputt geht) halt eben ein paar Kabelbinder lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
Beiträge
196
Heute ist mir das erste mal Passiert, das ein Hotend "Übergelaufen" ist.

Dabei habe ich gemerkt wie unfassbar Wartungs-Unfreundlich 3D-Drucker mit der Bauweise wie Creality eigentlich sind. Ich habe jetzt erstmal ein neues Hotend verbaut und eine Platine mit Terminals verbaut, in die dann einfach alles geschraubt werden kann. Dadurch (incl. Crimpen der Kabelhülsen) ist ein Hotend bzw. die Heiz- und Überwachungselektronik mit Lüftern in weniger als 5 Minuten getauscht. Bilder und STLs lade ich vom Projekt die Tage hoch.

Und so eine Scheiße am ersten Urlaubstag mit meinem Hauptdrucker... der CR10 S5 ist nach 2 Jahren immer noch nicht fertig, das werde ich auch angehen.
Jup, ist mir am Prusa auch passiert.

Vermutlich hab ich beim Nozzle-Tausch zu fest angezogen, und so einen Riss im Titan-Heatbreak gemacht. Jetzt ist wieder das Edelstahl-Heatbreak drin, das leitet schlecht genug Wärme (überhaupt in Verbindung mit der Wasserkühlung), aufs filigrane billig Titan geschissen.
Wahrscheinlich war es das zumindest, ich wüsste nicht, was sonst. Nach dem Heatbreak Tausch war alles wieder okay.
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.703
wie ich schonmal schrieb, habe ich ennorme probleme mit der unterseite von 3d gedruckten teilen. man könnte es ja auf die betthaftung schieben, hat damit aber absolut nichts zu tun, da ich immer mit "unterkonstruktion" (gitter) drucke, heißt, das fertige bauteil wird auf einen bereits gedruckten bett aufgedruckt. dieses gitter wiederrum sieht von unten sehr gut aus, heißt die betthaftung ist sehr gut.

ggf. muss ich was an den gittereinstellungen ändern, kenne mich da aber 0 aus.

von oben bin ich zufrieden mit dem druck. ich drucke hauptsächlich handwerkliche hilfskonstruktionen oder aufbewahrungsteile. ich habe eine bohrerkassette für meine sortierkisten gedruckt (raaco assorter 55), in welchen meine bohrer alle reinpassen



Ich würde mir derzeit einen 400er Ratrig und irgendwas als SLA mit Mono Display hinstellen und fertig.

daddelt man hier nicht noch immer in dieser billig willig gegend rum? gibts keine drucker für etwas mehr, so bei 2k rum? die besseren geräte kosten immer gleich 8k und sonstwas, was halt etwas viel ist. da ich mir wenn eh nur einen eingehausten drucker kaufen würde für ABS, wird das mit mehr druckfläche wohl auch eher nichts. meine vorstellung wäre schon 400x400, gerne auch mehr. ich drucke mir vor allem inlays für diverse werkzeuge und koffer usw. da wäre mehr grundfläche schön.

dumme frage: warum druckt eigentlich NIEMAND auf seine filamentrollen das leergewicht? so könnte man leicht nachwiegen, wieviel material noch drauf ist... wenn die leere rolle 150gramm wiegt und man wiegt 345 gramm, kann man mit guten gewissen nch ein 185g teil drucken, während man bei 200g ein böses ende erwarten wird.
 

Anhänge

  • 2021-10-16 07.01.01.jpg
    2021-10-16 07.01.01.jpg
    174,9 KB · Aufrufe: 18
  • abbb2.jpg
    abbb2.jpg
    72,6 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.418
Manch ein Hersteller hat eine Art "Sichtfenster" mit Skala auf den Rollen. Da kannst du dann bequem ablesen wie viel Filament noch drauf ist.
Ratrig Drucker Kits sind alles andere als billig. Klar, verglichen mit professionellen Druckern ala Stratasys sind sie durchaus billig aber im privaten 3D Druck sind die Top. Der VCore 3 ist echt gut, ansonsten würde ich zu einem voron , HEvORT oder ähnlichem greifen.
Um die 2k dürfte der Build von GuruSMI kosten sofern ich mich recht erinnere.
Nach oben sind einem ja kaum Grenzen gesetzt. Manch ein Mainboard kann ja bereits mehrere hundert Euro kosten.

Mit dem Slicer kenne ich mich nicht aus. Klingt für mich irgendwie nach Raft. Kann dein Drucker 3mm problemlos überbrücken? Hast du Mal ein Foto der beanstandeten Seite? Darf man fragen warum du auf das Gitter druckst statt direkt auf dem Bett? Wenn die Betthaftung gut ist gibt es eigentlich keinen Grund da nicht direkt auf dem Bett zu arbeiten. Spart Kunststoff und dürfte dein Problem lösen.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
Der RatRig kostet konfiguriert und mit guten original Teilen (Duet3 Board, Mosquito Hotend, LGX Extruder,...) versehen locker 2.6k. Beim HEvoRT sind's €3600, wenn man die HiWins nimmt. Geliefert und konfiguriert aus und in Italien. Billig und SchmalspurHomeOffice ist anders. Wenn ich mir meinen Predator anschaue, hat der auch nicht mehr viel mit dem Original von Anycubic gemein. Da wurde auch so ziemlich jedes Teil außer HotBed und Rahmen getauscht.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.124
Ort
127.0.0.1
@PayDay https://www.reddit.com/r/3Dprinting/comments/4hlwse/empty_spool_weights_for_estimating_remaining/ und https://3dprintingwiki.info/wiki/Spool_weight

Bei meinen Druckern ist es jetzt auch so das eig. nur noch Rahmen, Hotend und Bed Original sind. Eine alternative als Basis wären halt zwei Tronxy X5SA-400 (dann auch wieder mit SKR-Board und so lange Umbauen bis eigentlich nur noch der Rahmen über ist :fresse: ). Gestern Nacht mit meiner Freundin drüber gesprochen, die findet die Idee komplett dumm weil zum Beispiel meine beiden CR10 S eigentlich Rock-Solid arbeite. Die Sache mit dem Hotend war der erste Ausfall von einem der beiden Drucker seit 5 Jahren. Abrüsten werde ich aber dennoch denke ich. Zumindest die beiden Ender 3, der Kelant S400S (Unbenutzt) und der Anycubic Photon dürfen weg. Bleiben dann noch zwei CR10 S, der CR10 S5 und der Anycubic Mono X.
 

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
Ich habe es heute geschafft, den DragonFly BMO zu verbauen. Mit den neu (mit Anycubic Standard Resin in Schwarz) gedruckten FanDucts. Dr eine ist für meinen Geschmack etwas nah am Silikonsocken. Aber das kann man ja ändern. Bin mal gespannt, ob er jetzt immer noch den Druck ab dem ersten Layer wegschiebt. Wenn ja, werde ich da etwas an der Konstruktion ändern müssen. Die Nozzle reagiert als Levelsensor jedoch schön empfindlich. Ganz so wie es sein soll. Für die Weihnachtsdrucke hab ich jetzt auch eine original BuildTak Folie als Reserve. Jetzt alles Kalibrieren und die Z-Triggerheight korrekt einstellen. Und dann können die Versuche und Drucke wieder losgehen. Ich kann auch nicht sagen, weshalb. Aber ich empfinde den MonoX jetzt nicht als Burner. Nach wie vor ist mir der Predator zum Drucken am liebsten.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
Der RatRig kostet konfiguriert und mit guten original Teilen versehen locker 2.6k.
Eben das. Einfach mal einen Drucker mit Hiwin Führungen und Originalteilen aufbauen, dann kostet so ein RatRig auch keine 1000€ mehr, sondern das Doppelte. Und man hat, wenn der Rahmen zu und oben der optionale Deckel drauf ist, einen top Drucker für ABS. Es sind sogar alle Motoren außerhalb des Bauraums.

EDIT:
Leider ist der Ratrig standardmäßig aus PETG gedruckt, da muss man also zu anderen Materialien greifen oder sich was einfallen lassen. Ich würde die Teile wohl mindestens aus ASA drucken oder sie sogar aus PP, PA oder PC fertigen (lassen). Alle liegen leicht oberhalb von 100°c, was die Erweichungstemperatur angeht. ASA und ABS schaffen dagegen "nur" etwa 90°c. Langt aber für vieles trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

GuruSMI

Experte
Mitglied seit
25.03.2019
Beiträge
3.382
Ort
::1
@Tzk:
Wie wäre es mit HT Resin? Das hält bis 260°C. ;)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich habe jetzt den zweiten Effektor im Druck. Bin mal gespannt, ob der klappt. Ich brauche einen speziellen Adapter, der ein PTFE Röhrchen bis zum Anschlag erlaubt. Der kann zwar nur 4010'er Radial, aber das langt definitiv auch zur Bauteilkühlung. Bei meinen beiden 5015'er gibts bei 100% einen Sturm, bei dem ich immer Angst habe, daß er das Bauteil wegbläst. :d
 
Oben Unten