Aktuelles

[Sammelthread] Der "PC Audio" Fotothread

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Den Matrix finde ich auch interessant als Aio Gerät. Leider recht hohe Ausgangsimpedanz
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ryzion

Urgestein
Mitglied seit
05.03.2005
Beiträge
4.685
Joar. 10 Ohm Se ist noch ok finde ich. Der line in Wechsel stört mich grad mehr. Roon funktioniert top. Viele Filter wenn man das haben will. Aber ich denke ich bevorzuge den Freya mit nem d10b dran
 

Terra123

Urgestein
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
8.641
Der Matrix ist ein schönes Teil und beherrscht viele Sachen, gibt echt nicht viele Geräte auf dem Markt, welche so universell sind und fast alles können und dabei, wie ich finde, optisch auch etwas hermachen.

Das ist meine gesamte Audioausrüstung und sie passt bis auf die Tasche auf den Ständer. Ob unterwegs mit IEM, Full Size Kopfhörer, oder daheim wo ich gerade Lust habe mich für den Musikgenuss hinzupflanzen, oder stationär am Schreibtisch, spielt keine Rolle :wink:

Dickes Dankeschön an @ryzion für das wunderbare Kabel, sieht unfassbar gut aus! Hätte nicht erwartet, dass ein nochmals weicheres Kabel den Komfort steigern würde, hat sich auf jeden Fall gelohnt und die Farben harmonieren gut mit den Peacock :hail:

 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.005
3A27F852-26B6-4DA3-BDB5-2D09FEC28794.jpeg
B2F51A77-5894-44F5-A174-CF13CF62E293.jpeg
149B7D26-78A8-41AD-819A-5B91CA15A774.jpeg
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Wo hastn die Renderbilder vom LCD5 her? ^^
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.005
BC7429CE-E809-49EE-BD39-78A5C3053907.jpeg

 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.005
Das Rode NT USB mal gegen ein Seiren Mini getauscht. Auch weil ich seit letzter Woche erst eine BlackWidow mini auf dem Tisch liegen habe. Passt besser, vor allem von der Größe her, das Rode war schon etwas zu groß.

44C028B7-E075-4122-9735-03999075598F.jpeg
91C5DBC4-6798-4744-8580-8CC57B7622EA.jpeg
98CE19FE-C7AF-4D05-94DC-3ADD51D2B237.jpeg
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Glaube ich muss mir da auch mal den Gratismonat holen und das testen. Scheint ja jeder total begeistert zu sein.

Room bietet ja auch ein gutes Software-Upsampling, oder benötige ich da wieder ein extra Tool was wieder Geld kostet?
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.005
Ja, das bleibt so stehen, funktioniert auch gut. Habe hier die letzten paar Seiten Fotos von drei verschiedenen Mikrofonen die ich die letzten Wochen so getestet habe gezeigt. Alle standen nur so auf dem Desktop und mit allen hat es sehr gut funktioniert trotz dem Notebook direkt daneben das beim Zocken ja auch das ein oder andere Lüftergeräusch macht. Bin begeistert wie das aktuell funktioniert.

Ich hatte früher mit dem alten Deskrop PC Setup einen Arm, kenne es also, in diesem Setup möchte ich aber keinen Arm, der Optik des Raumes/Tisches/Setups wegen. Auch von meinem alten Desktop PC Setup gibt es zahlreiche Fotos hier im Thread. Und wie sich zeigt ist es auch egal ob das Mikrofon einen halben Meter vor mir steht oder einen halben Meter von mir entfernt über dem Monitor hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DuckDuckStop

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
4.506
Und wie sich zeigt ist es auch egal ob das Mikrofon einen halben Meter vor mir steht oder einen halben Meter von mir entfernt über dem Monitor hängt.
Bis auf Körperschall des Tisches, aber das Ziel von nem arm soll ja nicht sein das Mikrofon möglichst weit weg hängen zu haben ;)

An den Laptop hätte ich gar nicht gedacht, aber Tastatur und Raum, geht so n bisschen der Sinn verloren von einem "guten" Mikrofon wenn man es so aufstellt.

Aber dass ein Arm designtechnisch nicht gewünscht ist kann ich nachvollziehen, wobei es auch weisse gibt 🤔
 

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
16.005
Der Sinn von dem Mic ist, dass ich mich im Multiplayer mit meinen Dudes Unterhalten kann und das funktioniert wie erwähnt sehr gut so wie es zu sehen ist ;)
 

Erisch

Enthusiast
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
3.430
Ort
Stuttgart
@Terr0rSandmann Ja... Die sind wirklich relativ groß! :d Der Fit ist gut - aber stehen halt recht weit raus. Anscheinend gibt es aber durchaus noch größere Modelle.

Leider ist das Stock Cable defekt. (Rechte Seite hat ne extreme Channel Imbalance.) Hab noch so nen Littleblack Bluetooth dazu geholt. Der funktioniert. Mal schauen was Shenzenaudio so anbietet...
Hast du zufällig eine Empfehlung für gute Eartips? Hab mal ein paar China Comply Foams montiert. ^^

Anhang anzeigen 673129
Als Eartips kann ich dir die SpinFit CP155 empfehlen. Müßte von der Größe zu den Dusk passen. Du musst dich halt noch für S, M oder L entscheiden. Schau dir aber noch genau die Maße an.

Bin mal gespannt, wie dir die Dusk zusagen. Stand auch vor der Entscheidung, mir die zu kaufen. Hab mich dann für die Variations entschieden, welchje auf dem Weg sind.
 

chrizZztian

Metalhead
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
6.486
@Erisch: Ich hatte mir aufgrund der Empfehlungen die AZLA Sedna Light geholt. (Allerdings die normalen und nicht die Short.) Die gefallen mir gut - sind angenehm zu tragen und haben einen guten Seal. Hab die in Gr. S.

Zum Klang: Irgendwie gibt es da relativ wenig zu sagen. Zumal ich kein IEM Experte bin. ^^ Die Blessing2 Dusk gefallen mir vom Sounding gut. Glaube, dass die durch Harman Target Abstimmung auch den wenigsten überhaupt nicht gefallen würden. Speziell die Dusk sollen ja noch etwas "spaßiger" sein. Der Bass ist auch merklich angehoben aber noch ohne übertrieben zu sein bzw. in die Mitten zu bleeden. (Ich hätte da vorab basierend auf den Reviews in der Tat sogar noch einen Ticken mehr Quantität & Subwoofer-Feeling erwartet.) Ansonsten sind Mitten etwas zurückgenommen und Höhen vermutlich neutral. (Von einem Arya ausgehend schwer zu sagen wie man "neutral" definiert. :fresse: ) Hätte für meinen Geschmack etwas höhenbetonter sein dürfen aber dafür werden sie auch nach langem Hören nicht anstrengend. Imho solide Abstimmung / guter Allrounder. Die Auflösung ist wohl dem Preis entsprechend. Ich benutze sie gerne und kann verstehen wieso die so beliebt sind. Alles in allem aber auch ungefähr das was ich zu dem Preis erwartet hätte. Da ist jetzt nichts dabei wo ich Lobeshymnen drüber verfassen würde. Habe sie bisher mangels Kabel aber auch nur via Moondrop BT Kabel gehört.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Heute angekommen.
Empire Ears Legend X
Topping E50
Topping L50

😊✌️

B1ED029C-9556-4F2E-83DF-497AB78AC327.jpeg
 
G

Gelöschtes Mitglied 302231

Guest
Aber Kombi mit EE Legend X und Topping sieht auch extrem gut aus :d
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Zum mindestens lasse ich sie mal gegeneinander antreten.
Der Burson hat den viel besseren Aufbau und mehr Power.
Der Topping Stack hat dafür einen MQA Full Decoder und kostet gemessen an den UVPs nur 1/3 vom Burson.

Mich stören am Topping Stack aber bereits einige Sachen abseits des Klanges. Die XLR Buchse wirkt nicht so vertrauenswürdig. Das Display ist bei den Einsteigertoppinggeräte mega hässlich, die Menüführung gefällt mir nicht (wie bei allen Einsteigergeräten von Smsl und Topping) und der Volumenregler vom L50 hat beim Drehen ziemlich viel Spiel eh etwas passiert. Könnte man mit dem Lenken mit dem Spiel am Lenkrad bei einem schwammigen PKW vergleichen.
Das Alu wirkt zwar besser als gedacht, ist haptisch aber kein Vergleich zum Burson.

Am Ende geht es mir aber weniger darum den Burson ggf. durch den Topping Stack zu ersetzen sondern viel mehr darin zu schauen wie sich die 2 doch sehr unterschiedlichen Geräte (mit je ihren Vor- und Nachteilen) gegeneinander schlagen.
 

janbe87

Profi
Mitglied seit
30.01.2021
Beiträge
194
Ort
München
Das Display ist bei den Einsteigertoppinggeräte mega hässlich
Das ist auch bei mir der Grund warum mir die nicht ins Haus kommen. Meine Freundin hat auch sofort Veto eingelegt als sie die gesehen hat 😆
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Das ist auch bei mir der Grund warum mir die nicht ins Haus kommen. Meine Freundin hat auch sofort Veto eingelegt als sie die gesehen hat 😆
Der 16er Gustard Stack ist dem Topping Stack ja nicht unähnlich, nur das er alles was ich am Topping kritisiere besser macht.
 

gsus83

Enthusiast
Mitglied seit
21.02.2007
Beiträge
577
Das Display ist bei den Einsteigertoppinggeräte mega hässlich, die Menüführung gefällt mir nicht
Das ist auch bei mir der Grund warum mir die nicht ins Haus kommen. Meine Freundin hat auch sofort Veto eingelegt als sie die gesehen hat 😆

Ich weiß ja nicht was euch an den 7-Segment oder Dot-Matrix Displays dieser Geräte so stört, ich hingegen liebe diese Einfachheit und das damit verbundene Understatement.
Und was die Menüführung angeht, tue ich mir mit dem Argument auch schwer. Ich habe meinen Topping D30 Pro einmal konfiguriert und fertig. Aber ja, es geht sicher besser.
Spiel beim Lautstärkeregler würde mich allerdings auch stören, da ein echtes Qualitätsmerkmal. Das Design des E50+L50 finde ich aber als durchaus gelungen, vorallem in Anbetracht des VK.
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und es wär schade drum wenn dem nicht so wäre 😉.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
In Anbetracht des Preises ist das Meckern auf sehr hohem Niveau. Das Gesamtpaket, in Relation zum Preis, ist ja dennoch echt klasse. Werde die Tage aber noch weiter reinhören und testen.
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Mal ein etwas anderer „Blickwinkel“ 😉

C9CD388D-4C3D-4079-9A14-4483A3B22508.jpeg
 

Terr0rSandmann

Legende
Mitglied seit
19.06.2010
Beiträge
25.355
Ort
Berlin
Ist halt mit diskret aufgebauten Operationsverstärkern im Class-A-Design, durchgehendem Dual-Mono-Aufbau und modernen Digitalkomponenten. Kann das zwar nicht wirklich beurteilen, aber optisch wirkt das sehr aufwendig und hochwertig, was auch in den Reviews so immer wieder erwähnt wird. Am Ende ist das zwischen mir und dem Burson aber irgendwie eine Sympathieangelegenheit :d Find' das Teil halt irgendwie einfach geil :d

Die kleinen Toppingfliegengewichte will ich da gar nicht aufmachen. Da ist wohl nicht viel zu sehen ^^ Ist am Ende aber auch Kopfsache.
 

Shaneymac

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2008
Beiträge
2.166
Stimmt schon. Mir gefällt der aber rein optisch auch. Sieht irgendwie sehr wertig aus das Ganze. Von daher kann ich das sehr gut nachvollziehen.
 

Retrocloud

Enthusiast
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
2.540
@webmi

Das Bild verwirrt mich, so schöne teure hochwertige Hardware und dann die Razer sachen :fresse:
 
Oben Unten