[Sammelthread] Der offizielle MO-RA3 Sammelthread

Jetzt mal rein vom praktischen Standpunkt, wenn man den Agb auf der Druckseite verbaut, wird die Luft da drin durch den Druck der Pumpe komprimiert, wenn es keine Verbindung zur Atmosphäre gibt. Volumenausgleich? Und welche Druckschwankungen soll der Agb glätten, wenn die Pumpendrehzahl nicht verändert wird?
Außerdem, wie ist überhaupt deine theoretische Überlegung, warum das Durchfluss und Lautstärke überhaupt verbessern könnte?
Und da viele davon oben rum undicht sind, wird der Agb gerne als hydraulischer Nullpunkt arbeiten.
Rein vom Funktionsprinzip her ist es auch am sinnvollsten, den Agb bzw. das Reservoir direkt nach der Pumpe zu setzen.

Edit: vor der Pumpe, danke an @Jon-Jon
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Natürlich ist es ein hydraulischer Nullpunkt. Ist nichts anderes wie eine hydraulische Weiche. Oder hast du schon mal gesehen dass das Wasser wie ne Stange durch den AGB fließt, lol.
 
Ein AGB(AusGleichsBehälter) ist kein "hydraulischer Nullpunkt", sondern eher ein "hydraulischer Kondensator". Je nachdem wie groß das Ausgleichsvolumen(die Luftblase) im AGB ist, glättet er Druckschwangung, oder gleicht eben Druckschwankungen in einem geschlossenen Kreislauf aus.

Trockenlaufen kann die Pumpe doch nicht, wenn sie an einer tiefen Stelle im Kreislauf angebracht ist.
Bitte was?Ein AGB bei WaKü ist drucklos und kann sogar ohne Deckel betrieben werden was im Entlüftungsmodus recht praktisch ist weil über das geöffnete AGB die Luft vom System entweicht.
Ein AGB einer WaKü ist nicht zu vergleichen mit dem AGB im SHK Bereich weil die funktionsweise komplett anders ist.
Eine Pumpe kann auch am tiefsten Punkt trockenlaufen,sobald keine Flüssigkeit in der Pumpe ist wird im System kein Druck aufgebaut und im schlimmsten Fall gibt es Lagerschaden weil diese nicht mehr vom Medium gekühlt werden.
Passiert auch gern im SHK Bereich mit der Folge das die Pumpen kaputt kochen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Rein vom Funktionsprinzip her ist es auch am sinnvollsten, den Agb bzw. das Reservoir direkt nach der Pumpe zu setzen.
Du meinst vor der Pumpe?
 
Also ein Kreislauf der am AGB+Deckel offen ist... Jetzt verstehe ich was ihr mit Nullpunkt meint.

In einem offenem Kreislauf, hatte ich bisher immer etwas weniger Durchsatz, als in einem verschlossenen Kreislauf. Daher kommt ein offener Kreislauf für mich nicht in Frage, und arbeite lieber mit etwas erhöhten Systemdruck im Kreislauf, der sich ja ganz automatisch einstellt, wenn sich das Ausgleichsvolumen beim Erwärmen des geschlossenen Kreislauf etwas ausdehnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
In einem offenem Kreislauf, hatte ich bisher immer etwas weniger Durchsatz, als in einem verschlossenen Kreislauf. Daher kommt ein offener Kreislauf für mich nicht in Frage, und arbeite lieber mit etwas erhöhten Systemdruck im Kreislauf, der sich ja ganz automatisch einstellt, wenn sich das Ausgleichsvolumen beim Erwärmen des geschlossenen Kreislauf etwas ausdehnt.
Ob sich bei der kleinen Menge Kühlflüssigkeit und geringen Temperaturen ein messbarer erhöhter Systemdruck aufbaut wage ich zu bezweifeln.
Wenn es dazu noch keine belegten Werte gibt werde ich die nächsten Tage mal das Messgerät zur Gebrauchsfähigkeitprüfung mitnehmen und mit dem MoRa bei unterschiedlichen Temperaturwerten Referenzwerte loggen.
 
Mag die folgende Frage schon mal hier in den letzten Hundert Seiten schon gestellt worden sein, möchte ich trotzdem wagen, sie zu stellen:
Welche 140 mm Lüfter eignen sich am besten für die Kühlung? Die Geräuschentwicklung soll nicht relevant sein.
Hoher Luftdurchsatz skaliert nicht linear mit guter Kühlung.
 
preis/leistungs-killer sind in meinen augen immernoch die arctic p14. sie sind nicht nur gut in relation zum preis sondern grundsätzlich gut :)
außerdem gibt es eine pst variante (daisy chain), was für die verkabelung sehr praktisch ist und der service von arctic ist sehr gut, wenn es mal probleme geben sollte.
 
Nur 53w unter Volllast? :ROFLMAO:

Edit: und das dann aber mal 9.
 
Zuletzt bearbeitet:
dafür haste einen Alpenfön
 
Das wird der erste Mora, den man festschrauben muss. :fresse:
 
der erste MoRa der fliegen kann.
 
Kann das mal bitte einer mit zu viel Geld ausprobieren 😜
 
Delta PFC1448HEE79
48V, 52,8W, 8.000RPM :d

Oder warte auf die Arctic P14 Max, die kommen jetzt bald.
Das sind immerhin 70 dB.
Derzeit habe ich diese eingebaut:

Noctua NF-A14 iPPC-3000 PWM, Industrielüfter, 4-Pin, 3000 RPM (140mm, Schwarz)​

Auch wenn die Geräuschentwicklung keine große Rolle spielt, weil der MoRa im Nachbarzimmer untergebracht ist, dürfte dieser hohe Luftdurchsatz keinen messbaren Kühlungseffekt mehr haben.
Genau das war jedoch das Ziel meiner Frage. Ab welchem Luftdurchsatz ist keine Verbesserung der Kühlung mehr messbar und damit unsinnig???
 
Zuletzt bearbeitet:
@DedSec teste es doch einfach mal aus. belaste deinen rechner ordentlich für 30min und lass die lüfter einmal mit 1000rpm und einmal mit 3000rpm laufen und schaue wie groß die differenz der wassertemperatur ist.
was erhoffst du dir denn überhaupt davon? wird deine hardware zu warm?
 
Kann ich machen.
Derzeit hängen die Lüfter über einem Splitter an einem externen Netzteil. Sie laufen so stets auf vollen Touren.
Gibt's einen Regler, den ich vor den Splitter schalten kann, um die Drehzahlen zu verändern?
Die Hardware wird nicht zu warm, aber meine Frau stört sich an den 43 dB mal neun. Vermutlich ist die Geräuschentwicklung noch höher.
 
jetzt bin ich verwirrt, hattest du nicht gesagt, dass die lautstärke keine rolle spielt?

regelung sollte mit einem aquacomputer quadro gehen. kannst über den pc konfigurieren und dann kannst ihn im nebenzimmer an die lüfter hängen.

@RaceDontPlay dann könnte man auch einen splitty 9 kaufen, der noctua hub ist ja auch nur ein splitter.
 
Der MoRa ist ja eh auf langsamen Luftstrom ausgelegt, klar schnellere Lüfter bringen nochmal was wenn man benchen will aber sonst doch mega sinnfrei, zumal die Leute ja einen MoRa haben wollen damit Ruhe ist. :fresse:

Wenn ich hier 1000 oder 3000rpm lese, ich bekomme bei über 350 schon Anfälle. :fresse2:
 
@RaceDontPlay dann könnte man auch einen splitty 9 kaufen, der noctua hub ist ja auch nur ein splitter.
Du hast deinen Post vermutlich geschrieben, als ich meinen editiert hatte! Hatte zunächst den Noctua Hub genannt, dann aber korrigiert, da ich den Noctua Fan Controller meine! Dieser bietet sich an, ich steuere mit diesem auch jeweils die Lüfter an meinen MoRas!
 
Der MoRa ist ja eh auf langsamen Luftstrom ausgelegt, klar schnellere Lüfter bringen nochmal was wenn man benchen will aber sonst doch mega sinnfrei, zumal die Leute ja einen MoRa haben wollen damit Ruhe ist. :fresse:

Wenn ich hier 1000 oder 3000rpm lese, ich bekomme bei über 350 schon Anfälle. :fresse2:
Darum sind ja die Arctic P14 mit ihrer Bandbreite von 200-1700rpm so beliebt. Für den Preis sowieso ;)
 
Der MoRa ist ja eh auf langsamen Luftstrom ausgelegt, klar schnellere Lüfter bringen nochmal was wenn man benchen will aber sonst doch mega sinnfrei, zumal die Leute ja einen MoRa haben wollen damit Ruhe ist. :fresse:

Wenn ich hier 1000 oder 3000rpm lese, ich bekomme bei über 350 schon Anfälle. :fresse2:
Das ist bei mir insofern etwas anders, als dass der MoRa im Nachbarzimmer steht. Gleichwohl kommen die oben angegebenen Noctua noch gut rüber... ;)
 
Moin! Wie sind die Erfahrungen bei „fabrikneuen“ Mo-Ra direkt von Watercool hinsichtlich Verschmutzung/ Fertigungsrückständen? Reicht da etwas durchspülen mit dem Duschschlauch aus?
 
Ich habe drei Mo-Ra (Anfang 2021) nur mit dem Duschschlauch gespült. Beide Systeme laufen seither meist 24/7 (F@H) ... bisher keine Ablagerungen in den AC Filtern im jeweiligen Kreislauf.
 
Perfekt, danke euch. Meine bisherigen Mo-Ra stammen vom Gebrauchtmarkt, da stellte sich die Frage nach der Erstreinigung gar nicht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh