• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] "der neue" Mac-Quatschthread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Lies, was ich geschrieben habe.
Wenn M2 mit 8GB Ram, dann mindestens 512GB Speicher.
Wenn M2 mit 16GB Ram, dann kannst du auch 256GB Speicher nehmen.
Bei M1 kannst du 8/256 nehmen.

Das Air würde ich persönlich nicht nehmen. Das Pro hat das bessere Display.
so das typische halt. Videos, Streamen, Surfen, private Arbeiten.
Keine Video oder Bildbearbeitung.

Für die Anwendungen braucht kein Mensch ein MacBook Pro.
 
Scheinst beratungsresistent zu sein und zu viel Geld zu haben.
Kauf deinem Vater für YouTube und Mails schreiben einfach das teuerste MacBook Pro, welches es gibt, dann hat er für "immer" Ruhe.
 
Das 14“ ist ein fantastisches Gerät mit Leistung satt. Egal ob M1, M2 oder jetzt M3. Es hat das bessere Display, mehr Möglichkeiten für externe Bildschirme… ist aber auch schwerer als das MacBook Air. Kauf halt worauf dein Papa Bock hat.
Viel falsch machen bis auf die erwähnten SSD Konfigs kann man aktuell eigentlich nicht 👍

Nur würde ich nix mit 8GB RAM kaufen.
 
Ich sags auch nochmal, auf keinen Fall die 8GB Variante nehmen. Wir sind doch nicht mehr in den Neunzigern.
 
Hat jemand Erfahrungen im Bezug auf die Reparatur von 14" MBPs? Ist die bei dem M3 denn z.B. besser geworden?
 
Da hat sich doch nix geändert? Alles verlötet und ein Silikonklumpen
Naja, also wenn man sich anschaut, dass man grad womöglich an dem Punkt steht, an dem das Thema Reparatur Aufwind erfährt, dann würde ich da so direkt nicht zustimmen.
Klar, RAM & SSD sind und bleiben wohl verlötet. Aber unabhängig davon, lassen sich dennoch Kabel, Lautsprecher etc. ausbauen und tauschen. Apple hat ja nun sogar gaaaanz großzügig, wie sie ja nun sind, die offiziellen Handbücher für die Geräte zugänglich gemacht und bietet im Zuge des Apple Self Repair Programms Werkzeuge an. Dass das Ganze im Grunde noch immer nicht konsumentenfreundlich ist und jetzt Dinge wie die Teilekopplung dazukommen ist aber nach wie vor die Kehrseite der Medaille.


Aber da kann man ansetzen! Ich könnte an dieser Stelle ganz uneigennützig (hihi) ja mal auf meinen neuen Thread hier im Mac Forum verweisen. Ich wage mich dort an eine 14" MBP Reparatur und möchte auch meine Erfahrungen dazu teilen. Es wird Zeit, dass wir als Gesellschaft der EU-Politik den letzten Schubs geben und Druck auf die Hersteller ausüben!
 
Hallo zusammen,
ich nutze seit rd. 2 Monate ein MBP 16" mit M3, dazu eine MX Master 2S im Büro und MX3 zuhause.
Vorher hatte ich ein MBP 14" M1, mit der Daumtaste und einer Geste nach links oder rechts konnte ich zwischen den Spaces wechseln, das funktioniert jetzt weder im Büro noch privat. Hat jemand von Euch eine Idee dazu?
Das MBP16 habe ich über "Import" vom MBP14 aufgesetzt, könnte irgendwelche Probleme machen?
 
Macbook Air ist ehrlich gesagt zu filigran. Ich habe nun das bestellt: Apple MacBook Pro 14" M2 Pro 10C/16C 16/512/Silver.
Denke damit ist die nächsten Jahre Ruhe und auch robust.
 
Nutzt hier wer das aktuelle Parallels mit einem ARM Mac und kann was zur Nutzererfahrung mit Windows 11 und wenn möglich besonders mit Excel berichten? Läuft das gut und stabil oder gibt es Komplikationen?

M2, parallels, W11 hier. Spiele damit bissl über Steam, aber keine AAA 3D Titel. Das geht. Excel hab ich nicht drauf, aber was sollte da nicht gut gehen. Excel ist ja kein Ressourcenfresser.
 
Zum Thema Parallels. Wenn ihr noch das VMWare Konkurenzprodukt wollt: VMWare Fusion Gratisversion für Privatgebrauch gibt es noch, registriert noch schnell ne Personal Licenses, ladet sie schnell runter und speichert den Serial Key.

Broadcom stellt grade das VMWare Portfolio um, killt Kaufversion und wandelt ales in Abos um. Und die Gratisprogramme sind auch am Verschwinden.
Der ESXi 7 Free und 8 Free mussten schon dran glauben. Und ich kann meine alten Keys nichtmehr auf der VMWare Seite anschauen :fresse:
 
Nutzt hier wer das aktuelle Parallels mit einem ARM Mac und kann was zur Nutzererfahrung mit Windows 11 und wenn möglich besonders mit Excel berichten? Läuft das gut und stabil oder gibt es Komplikationen?
Ja hier, ne läuft alles. Keine Probleme hier und mein Richtiger Windows PC ist kaum noch zur Benutzung. An welchem Gerät willst Du das nutzen? Ich hab nen MacBook Pro 16 mit M2 Max.
 
  • Danke
Reaktionen: Irv
Joar auch n MacBook Pro aber mit dem M1, also n alter Schinken :(
Wenn es bei dir läuft, hört sich das ja schon mal gut an. Danke
 
hey Leute, würdet ihr noch ein Mac Pro 2019 zulegen ? Käse zum Reiben wäre da...

8 Core Xeon
5700X 16GB
32GB RAM
1TB SSD

komplett ab werk und unverbastelt, das ganze wird für 2k angeboten.

Das was mich antreibt sind eben diese Module, die Kühlung, allgemein wie durchdacht das ganze ist..
 
Zuletzt bearbeitet:
Was willst Du den damit machen?
2k für eine veraltete Kiste - ich weiss nicht.
 
Genau so ist es inzwischen leider. Bei dem Preisverfall des alten Mac Pro überlegt man natürlich, aber wenn man nicht gerade einer der Nischenanwender ist, die die Steckplätze des Mac Pro brauchen, dann macht es einfach keinen Sinn, lieber einen Mac Studio in der Basisausstattung, der einen Bruchteil vom Platz und Strom braucht, und dann auch noch Zukunft hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eben... dann lieber den Studio.
 
hey Leute, würdet ihr noch ein Mac Pro 2019 zulegen ? Käse zum Reiben wäre da...

8 Core Xeon
5700X 16GB
32GB RAM
1TB SSD

komplett ab werk und unverbastelt, das ganze wird für 2k angeboten.

Das was mich antreibt sind eben diese Module, die Kühlung, allgemein wie durchdacht das ganze ist..
Nur, wenn du vor hast 6-7 Audio Interface Karten einzubauen.
 
danke für eure Meinung, dann doch nicht :)

hätte eine Alternative für das gleiche Geld, wäre ein

MacBook Pro 14
M1 Max 32GPU ( ja leider etwas älter)
64GB RAM
2TB SSD

der reicht sicher für ne längere Zeit. Kann ja dann mobil sowie auch am Monitor benutzen.
 
danke für eure Meinung, dann doch nicht :)

hätte eine Alternative für das gleiche Geld, wäre ein

MacBook Pro 14
M1 Max 32GPU ( ja leider etwas älter)
64GB RAM
2TB SSD

der reicht sicher für ne längere Zeit. Kann ja dann mobil sowie auch am Monitor benutzen.
Nutze ich so mit kleinerer SSD und das Ding ist noch immer großartig! Tagtäglich im Einsatz, immer schnell, immer leise. Geiles Display, Tastatur, Anschlüsse, Lautsprecher. Volle Empfehlung
 
Ich möchte mir bald für die Arbeit Zuhause einen iMac kaufen. Dazu zwei Fragen:

- Sollte ich noch warten da bald ein neuer iMac rauskommt (gibt es dazu brauchbare Infos?) oder ist der aktuelle iMac noch relativ neu?
- Warum kann man bei Apple nur max. 24 GB Arbeitsspeicher für einen iMac auswählen während selbst mein 2021 MacBook M1 32 GB hat und man glaube ich bis 64 GB wählen konnte? Mich wundert dies da ich davon ausging dass man bei einem iMac und dazu ein paar Jahre später doch mehr RAM als damals auswählen kann. Ich hätte schon gerne 32 GB (und am liebsten mehr).

Ferner wundert mich der geringe Speicherplatz (es geht mit 256 GB los bei den günstigen Varianten, bei der teuren mit 512 GB). Nun, ich muss ohnehin zig TB an Daten verarbeiten und speichern, nutze daher externe SSDs. Mich wundert aber auch hier warum ein Desktop PC "iMac" im Jahre 2024 sowenig Speicher hat. Übersehe ich was oder was checke ich nicht?
 
Apple Keynote kommt im März.
Ram-Beratung natürlich sinnfrei, wenn man nicht weiß, was für Anforderungen du hast.
Bei dir werden mit Sicherheit 16GB reichen. 32GB erst recht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh