Aktuelles

[Sammelthread] "der neue" Mac-Quatschthread

Darkseth

Urgestein
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.917
Ort
Stuttgart
@Schinski Ja, sollte für alle Formen von Computer gelten, Peripherie dazu oder auch Software.

Aber hey, den Mac kannst du noch 2021 von der Steuer absetzen, und wenn du doch mal was "dickeres" brauchst, ist eh schon ein neues jahr, und kann wieder abgesetzt werden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

NUMA

Moderator - Marktplatz
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
10.155
Ort
Berlin
Ich finde das toll, dass mit dem neuen Update zu Monterey 12.1 sich gleichzeitig auch die Suche nach alten Emails in MS Outlook abgeschossen hat.
Zum Glück habe ich noch ein Gerät hier, was noch auf 12.0.1 läuft, ich hab mich nämlich auf dem Hauptrechner damit abgeschossen...

Da gibt es keinerlei (dauerhafte) Lösung zu diesem Problem. Also wer ebenfalls Outlook nutzt, möge bitte von dem Update erstmal einen großen Bogen machen.
 

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
421
Ort
2 7 • • 9
wollte meinen mini auf 12.1 updaten, erst kommt die Meldung „macOS kann nicht personalisiert werden, bitte versuche es nochmal“ und später beim Laden des Updates bleibt er bei 1.05 GB stehen. außerdem muckt App Store seit neuestem rum, die Verbindung sei zu instabil, deshalb werden z. B. das Suchen von Apps oder das Updaten über App Store gleich abgebrochen. an der Verbindung liegt es definitiv nicht :rolleyes:

und nun ist er abgestürzt, voll geil !

edit: scheinbar gibt es einen Zusammenhang mit LAN-Anschluss und WLAN, mit Kabel hat er alles verweigert
 
Zuletzt bearbeitet:

Geforce3M3

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
75
Ich habe Python 3.10 installiert, muss aber ein Programm nutzen das Python 3.8 benötigt. Deshalb möchte ich gerne virtualenv nutzen. Zu der Installation und Nutzung habe ich eine Frage. Nachfolgend zuerst mein Vorgehen:

1. Ich installiere virtualenv via "pip install virtualenv". Mein Ordner für die virtualenv Daten heißt beispielsweise "Geforce".
2. Ich öffne das Terminal, tippe cd /path_to_geforce ein sodass ich mich in meinem Zielordner befinde.
3. Dann wird "virtualenv venv" in das Terminal eingetippt.
4. Damit virtualenv meine packages nutzt (numpy, scipy, matplotlib, etc.) tippe ich "virtualenv venv --system-site-packages" ein.
5. Jedesmal wenn ich nun virtualenv nutzen möchte und das Terminal neu öffne tippe ich "source venv/bin/activate" ein.

Darauf erscheint "(venv)" im Terminal. Nun arbeite ich in einem virtual environment. Jetzt zu meiner Frage:
Kann ich jetzt Python3.8 installieren indem ich beispielsweise "brew install python@3.8" eintippe und Python3.8 wird nur in das virtual env installiert, nicht aber in mein System. Ist das korrekt? Oder sollte ich Python 3.8 für das virtual env anders installieren?

Habe ich in meiner Liste etwas vergessen?
 

Skizzi

Experte
Mitglied seit
10.03.2013
Beiträge
1.658
Ort
Sauerland
Nein, virtuavenv bezieht sich ausschließlich auf python. Du kannst brew im Prinzip ausführen, das juckt sich aber garnicht an deiner venv weils eben damit nichts zu tun hat.

Du kannst aber eh einfach beide Python Versionen installiert haben und dann bei der Erstellung der virtuellen Umgebung angeben, dass die alte Python Version genutzt werden soll.
 

Geforce3M3

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
75
Skizzi, wie würdest du vorgehen? Soll ich über homebrew Python 3.8 installieren? Dann hätte ich drei Versionen von Python installiert: 2.7 des MacOS, 3.10, sowie 3.8.

In diesem Fall könnte ich über das Terminal IDLE3 eintippen und das 3.8 IDLE würde zum Python programmieren starten. Aber wozu bräuchte ich dann überhaupt virtual env? Ich dachte virutal env würde mir ersparen mein System mit mehreren Pythonversionen zu flooden.

Sorry für Noobfrage, ich wollte dich nur noch einmal fragen bevor ich mir gleich mein System noch mehr versaue. Wie sollte ich also am besten vorgehen bzw. was hast du genau gemeint?

Edit: nachdem ich jetzt bald 7 Stunden an diesem Mist sitze hat mir der Entwickler des Pythonpackages das ich nutzen möchte freundlicherweise auf eine Email geantwortet und erklärt wie es doch unter Python3.10 läuft.

Wenn mir jemand erklären kann wie ich in Zukunft, eventuell für andere Programme, trotzdem das oben genannte Problem lösen kann wäre ich sehr dankbar. Soweit ich verstehe benötige ich auch Pyenv (neben virtualenv). Beides in Kombination würde dann den schnellen und unkomplizierten Wechsel zwischen Pythonversionen erlauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noiseless

Enthusiast
Mitglied seit
05.07.2005
Beiträge
1.433
Virtualenv kümmert sich um das virtuelle Environment , alles was du mit pip installierst. Davon kannst Du unendlich viele haben. Normalerweise ein virtenv pro Projekt.

Was virtualenv nicht löst , verschiedene python versionen. Es ist völlig normal das man da schnell lost ist , weil es wirklich kniffelig ist. Zusätzlich dann auch noch brew...

pyenv loest das Problem mit den verschiedenen Versionen , aber selbst damit muss man sich gut mit der PATH Variable auskennen . Jedes Mal wenn ich das neu aufsetze funktioniert es nicht. Trotzdem ist es stabil , wenn es einmal läuft.

Ich hab ja keine Ahnung was Du da machst, aber zu Not , kann man halt auch die python executable und die shebang schreiben.

Aber wenn es jetzt laeuft :) (y)
 

Geforce3M3

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
75
Ein weiteres Problem kam mir gestern noch dazwischen, nämlich dass manche Python packages Probleme mit dem neuen M1 Chip von Apple haben. Aber ich habe jetzt alles gelöst. Danke dir für die Erklärung und ja, manchmal ist das echt schwer, aber ich lerne noch. :d
 

Carbon912

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
516
Servus zusammen,
ich bin mir grad nicht sicher ob das eine MacOS spezifische Sache ist, oder allein Chrome...
Wie bekomm ich denn den Google Chrome dazu, dass er "unsichere Inhalte" anzeigt. Ich finde die Einstellung einfach nicht. Safari geht auch nicht und ich müsste wieder an meinen Unfi Controller 😐
 

Daunti

Urgestein
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.082
Ort
Dromund Kaas
Habt ihr eigentlich auch Probleme mit "Wo ist?"

Ich hab im Zug mehrmals Meldungen bekommen, dass ich mein MBA zurückgelassen hab während es 50cm von meinem iPhone entfernt war.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.700
Habt ihr eigentlich auch Probleme mit "Wo ist?"

Ich hab im Zug mehrmals Meldungen bekommen, dass ich mein MBA zurückgelassen hab während es 50cm von meinem iPhone entfernt war.
da ist irgendwas kaputt. Bin grad bei meinen Eltern und bekomme den ganzen Tag Meldungen, das iPad und AirPods nicht mehr zu Hause sind. Mega nervig
 

SwissCrow

Urgestein
Mitglied seit
11.06.2006
Beiträge
5.278
Ort
Schweiz
Ich bin vor kurzem im gleichen Ort wenige 100 Meter umgezogen und ich habe auch über Wochen ständig Meldungen erhalten, dass ich mein iPad, MacBook usw. zurückgelassen habe.
Die Adresse habe ich unter meinem Profil angepasst.

Ich habe dann die Meldungen deaktiviert und jetzt nach Wochen stimmen die Ortsangaben und auch wo sich die Geräte befinden.
 

AUK

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
4.437
Ort
Nbg
Hallo zusammen,
Hier im Haushalt steht noch ein iMac aus 2012, der täglich in Gebrauch ist.
Das etwas ältere Gerät bekommt schon länger keine neuen Betriebssysteme mehr.
Ich meine, aktuell ist High Sierra installiert und schon Schluss.
Nun sei es aber angeblich manuell möglich, relativ einfach das Betriebssystem zu aktualisieren.
Da der Rechner täglich in Gebrauch ist, möchten wir aus sicherheitstechnische Bedenken das macOS aktualisieren.

Dazu ein paar Fragen:
a) Welche Erfahrung habt ihr mit solch einem manuellen Update gemacht?
b) Auf welches macOS sollten wir gehen bzw. können wir ruhigen Gewissens auf das neuste macOS oder gibt es Kompatibilitätsprobleme?
 

Racus

Legende
Mitglied seit
09.11.2008
Beiträge
5.779
Ort
Duisburg
Habt ihr eigentlich auch Probleme mit "Wo ist?"

Ich hab im Zug mehrmals Meldungen bekommen, dass ich mein MBA zurückgelassen hab während es 50cm von meinem iPhone entfernt war.

Am Anfang, kamen immer Meldungen über die Airpods Pro.

Mittlerweile nicht mehr.
 

Daunti

Urgestein
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.082
Ort
Dromund Kaas
So neues Problem, ich wollte vor ein paar Stunden XCode updaten und Word, Excel und PowerPoint installieren.
Ja leider ist er da schon mehrere Stunden dran und hat es laut Anzeige nur fertig heruntergeladen.
Reboots helfen auch nicht.

Ideen?

Update:
Laut Launchpad ist XCode jetzt aktualisiert. Laut AppStore nicht.
Prozesse killen hat nichts gebracht, abgesicherter Modus auch nicht

Ich kann diese Installation also nichtmal stoppen. Wundervoll.

Update 2:
Jetzt sind im Launchpad nach XCode auch die 3 Office Programme installiert, aber es ist noch ein Icon aufgetaucht
für das er 12,5GB runtergeladen hat. Das Icon ist leider leer und ich hab keine Ahnung was das sein soll und außer den 4 Sachen hab ich nichts
runter geladen. WTF.

Update 3:
Die Scheiße hängt ganz allein am XCode Update! Meine Fresse wie kann das nur passieren, der hat mir grad zum dritten mal XCode komplett runtergeladen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
879
So, ich habe gestern meinen erstes Produkt von Apple in Betrieb genommen ;) bis jetz bin ich begeistert. da ich mich zwar in Youtube usw... schon im vorfelt mit der neun situation vertraut gemacht habe, lief der Start ins Apple universum eigentlich ganz gut. die kiste war in 20 minuten grob eigerichtet und bis jetzt bin ich zimlich zufrieden. nach 1 Stunde und 23 minuten nutzung habe ich immer noch 100% akku.. ist da eventuell die Anzeige defekt ? Na ja, lieber mal den Support anschreiben.

:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Nein im ernst, bis jetz Top! Natürlich werden ich mir die ein oder andere Fragen stellen, die ich hoffentlich hier mit euch ausdiskutieren darf :) eine hab ich auch schon
sind 6 bis 8 GB Auslastung des Arbeitsspeicher normal , wenn auf dem ersten Blick keine Apps/Anwendungen geöffnet sind ? habe da disbezüglich noch keine Erfahrungen. ( habe 32 GB Arbeitsspeicher ) Gibt es disbezüglich sinvolle Apps um die Auslastung zu überwachen ? ich habe nämlich einfach mal die gröste Anwendung ( irgendwas mit verwaltung ) geschlossen und dann hatte ich 2 GB weniger. Ich habe natürlich daruf geachtet, dass in der unteren Anwenderleiste bei allen Programmen der Punkt nicht vorhanden war !
 

Darkseth

Urgestein
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.917
Ort
Stuttgart
@KurzschlussElektroniker Denkst du, du kannst dir von freiem Ram was tolles kaufen? :P
Spaß beiseite. MacOS verwaltet den Ram ziemlich gut. Lass es einfach machen ;)

Es ist sogar gut und gewollt, dass möglichst viel vom Ram gefüllt wird. Da sind viele Dateien im Cache drin, die man gebrauchen könnte. Apps starten dann schneller, oder die Anwendungen sind noch offen (falls du die nur mit dem roten Punkt geschlossen hast, das beendet das aktive Fenster aber nicht die App an sich).

Häufig ist es auch so: Wenn viel Ram vorhanden ist, wird auch grundsätzlich mehr verbraucht. Das OS kann dann evtl mehr Dateien im Ram lassen, statt es zu komprimieren oder auf die SSD zu swapen.

Überwachen einfach mit der Aktivitätsanzeige, oder z.B. das beliebte iStats.
Bzw eine kostenlose Alternative zu iStats: https://github.com/exelban/stats

So gut wie der Ram mittlerweile verwaltet wird, gerade mit den 200 gb/s bzw 400 gb/s Unified Memory.. Wenn du da 32gb Ram hast, wird es schwer für dich, den wirklich ans Limit zu bringen, selbst wenn du es drauf anlegst. Und mit Limit meine ich nicht nur Ram fast voll, etwas im Swap und gelber Speicherdruck, sondern so voll, dass es Fehlermeldungen gibt und Anwendungen geschlossen werden müssen, weil der Ram nicht ausreicht.
Gibt einige Tests zu 32gb vs. 64gb, die meisten haben sich sehr schwer getan, praktische Unterschiede zu erzwingen.
Mal abgesehen von so Sonderfällen wie 10 VMs laufen lassen oder so.
 
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
879
Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort :bigok: ja, ich habe schon darauf geachtet, Programme richtig zu beenden, sodass der Punkt unter dem Symbol der Anwendung nicht mehr da war. warum man aber Programme
nicht über das rote x beenden kann, verstehe ich noch nicht. Ich konnte gesten meinen Mac ein wenig belasten. 22 bilder je 43 MP in ein Panorama gesetz und der Speicher war bei 24 GB auslastung ( Lightroom ), wobei Youtube noch geöffnet war. Denke, die 32 GB Variante war die richtige wahl. Bin da auf dieses Viedeo gestoßen und Kann die Ergebnisse bestätigen. Hir wird, wie ich finde gut erklärt was die 32 GB variante bringt. vorallem in lightroom. die 16 GB version gerät da schon an ihre grenzen.
 
Mitglied seit
10.06.2020
Beiträge
282
So, ich habe gestern meinen erstes Produkt von Apple in Betrieb genommen ;) bis jetz bin ich begeistert. da ich mich zwar in Youtube usw... schon im vorfelt mit der neun situation vertraut gemacht habe, lief der Start ins Apple universum eigentlich ganz gut. die kiste war in 20 minuten grob eigerichtet und bis jetzt bin ich zimlich zufrieden. nach 1 Stunde und 23 minuten nutzung habe ich immer noch 100% akku.. ist da eventuell die Anzeige defekt ? Na ja, lieber mal den Support anschreiben.

:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

Nein im ernst, bis jetz Top! Natürlich werden ich mir die ein oder andere Fragen stellen, die ich hoffentlich hier mit euch ausdiskutieren darf :) eine hab ich auch schon
sind 6 bis 8 GB Auslastung des Arbeitsspeicher normal , wenn auf dem ersten Blick keine Apps/Anwendungen geöffnet sind ? habe da disbezüglich noch keine Erfahrungen. ( habe 32 GB Arbeitsspeicher ) Gibt es disbezüglich sinvolle Apps um die Auslastung zu überwachen ? ich habe nämlich einfach mal die gröste Anwendung ( irgendwas mit verwaltung ) geschlossen und dann hatte ich 2 GB weniger. Ich habe natürlich daruf geachtet, dass in der unteren Anwenderleiste bei allen Programmen der Punkt nicht vorhanden war !
Viel Spass mit dem neuen Apple. bei mir wirds wohl noch bis Ende Januar 2022 dauern, bis das MacBookPro lieferbar sein wird
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.826
Ort
127.0.0.1
Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort :bigok: ja, ich habe schon darauf geachtet, Programme richtig zu beenden, sodass der Punkt unter dem Symbol der Anwendung nicht mehr da war. warum man aber Programme
nicht über das rote x beenden kann, verstehe ich noch nicht. Ich konnte gesten meinen Mac ein wenig belasten. 22 bilder je 43 MP in ein Panorama gesetz und der Speicher war bei 24 GB auslastung ( Lightroom ), wobei Youtube noch geöffnet war. Denke, die 32 GB Variante war die richtige wahl. Bin da auf dieses Viedeo gestoßen und Kann die Ergebnisse bestätigen. Hir wird, wie ich finde gut erklärt was die 32 GB variante bringt. vorallem in lightroom. die 16 GB version gerät da schon an ihre grenzen.
Willkommen in der Mac-Welt wo aus der Windows-Welt nix mehr sinn macht :fresse: deswegen nutze ich beide Systeme.... xD
 

soul4ever

Urgestein
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
11.209
Ort
München
Also ich mag mein MBA ja echt echt super gerne. Aber das ein amok laufender Tab in Safari (Cupra Born Konfigurator) den ganzen Mac minutenlang einfriert, ist schon der hammer. Sowas hab ich bei Windows 15 Jahre nicht mehr erlebt.

Nochmal: Ich mag das OS sehr gerne und benutze es gerne und oft. Aber für mich ist Windows mittlerweile das sabilere OS.
 

Equilibrium

Reihensechser
Mitglied seit
13.03.2005
Beiträge
6.054
Ort
Hochheim bei FFM
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
879
Bin jetzt nach 9.47 bei 14 Prozent Akku. ich habe während dieser zeit ständig YouTube laufen gelassen, zur musikalischen Beschallung und gut 4 Stunden in Lightroom gearbeitet. den Rest der zeit Google usw... Helligkeit liegt bei 50 bis 60%. ist diese Laufzeit vom Akku ok ? sind ja keine 21 Stunden :) Wobei mir schon klar war, das diese Werte nicht zu erreichen sind.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
14.700
Ist recht egal was man nutzt. Macken haben alle Systeme. Mal mehr (Linux), mal weniger (Mac, Windows). Am Ende muss man nutzen was einen am wenigsten nervt 😆
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bin jetzt nach 9.47 bei 14 Prozent Akku. ich habe während dieser zeit ständig YouTube laufen gelassen, zur musikalischen Beschallung und gut 4 Stunden in Lightroom gearbeitet. den Rest der zeit Google usw... Helligkeit liegt bei 50 bis 60%. ist diese Laufzeit vom Akku ok ? sind ja keine 21 Stunden :) Wobei mir schon klar war, das diese Werte nicht zu erreichen sind.
Das sind ja meistens eh Fantasiewerte die nur zutreffen wenn die Chips sich langweilen. Die Tatsache dass man 4h Lightroom mit der Performance ohne Steckdose nutzen kann und am Ende noch was im Akku ist reicht mir schon als Info um zu wissen dass ich das auch brauche. 😅
Mein ThinkPad war neulich in 1:15 leer als ich normal gearbeitet habe in der Turnhalle beim Sport meiner Tochter. 🙄
 
Mitglied seit
07.05.2010
Beiträge
879
Ist recht egal was man nutzt. Macken haben alle Systeme. Mal mehr (Linux), mal weniger (Mac, Windows). Am Ende muss man nutzen was einen am wenigsten nervt 😆
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Das sind ja meistens eh Fantasiewerte die nur zutreffen wenn die Chips sich langweilen. Die Tatsache dass man 4h Lightroom mit der Performance ohne Steckdose nutzen kann und am Ende noch was im Akku ist reicht mir schon als Info um zu wissen dass ich das auch brauche. 😅
Mein ThinkPad war neulich in 1:15 leer als ich normal gearbeitet habe in der Turnhalle beim Sport meiner Tochter. 🙄
Ja, die Accu performance hat mich mittlerweile zimlich überzeugt.😊 das ding hält so lange durch, dass ich gestern sogar mein Ladegerät vergessen habe, weil ich mittlerweile einfach weiß, dass 10 Stunden Arbeiten ohne Probleme möglich ist.

Habe da noch ne ganz andere Frage. Bin auf der Suche nach einem externen Monitor.
Man hört ja hier doch dass ein oder andere über Monitore, die an dem macbook nicht richtig funktioniert. Verschwommen, unscharfe Darstellung im Gegensatz zum Betrieb an einem Windows Rechner usw....Da würde ich gerne auf eure Erfahrungen Bauen um kein Lehrgeld bezahlen zu müssen. 4k, mattes display und maximal 600 Euro wären so meine groben Sollpunkte.
 

Geforce3M3

Enthusiast
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
75
Wie nutzt man das neue Macbook am besten hinsichtlich einer optimalen Lebenszeit des Akkus? Ich finde in verschiedenen Artikeln selbst zu identischen Akkutypen unterschiedliche Aussagen. Die Artikel widersprechen sich also. Über die wilden die Diskussionen der User unter solchen Artikel brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Ich dachte ich frage einmal hier. :fresse:

Sollte ich wenn ich Zuhause bin das Macbook am besten immer vollgeladen über Kabel nutzen? Oder gilt auch hier noch die "40-80% Regel"?
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.364
Ort
Österreich
Soweit ich das mitbekommen hab, wird das Nutzungsmuster analysiert und der Akku nicht immer sofort geladen, wenn man es ansteckt. Mein Akku wird zum Beispiel am Vormittag nicht komplett geladen, sondern steht bei 80% "On Hold". Man kann das Batteriemanagement übersteuern und sagen, dass er jetzt bitte vollladen soll, wenn man zum Beispiel eine längere Nutzung abseits vom Stromstecker geplant hat, aber im Normalfall wird erst dann wieder voll geladen, wenn es sinnvoll ist bzw. wenn das Macbook denkt, dass es jetzt sinnvoll wäre.
Also nicht zu viele Gedanken machen, einfach anstecken, wenn du sowieso neben der Steckdose bzw. am Arbeitsplatz sitzt.
 
Oben Unten