Aktuelles

[Sammelthread] "der neue" Mac-Quatschthread

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.045
ich verwende 2 verschiedene Docking/USB-C Hub Systeme

1. Im Büro + Homeoffice -> Thonderbolt 3 Docking, Büro: 2 x Monitore 4k (USBC + DP), Homeoffice 1x Monitor mit 5120x1440 (DP), 1 x Gigabit Ethernet, 3 x USB3.x, Audio in/out, SD Card, bin sehr zufrieden damit


2. Für Unterwegs -> USB-C Hub, HDMI bis 4K, 1 x Gigabit Ethernet, USB3 Schnitstelle, SD Card


beide Geräte unterstützen die PD Ladefunktion
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
253
Ort
27××9
morgen wird etwas großes verkündet :poop:
 

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
253
Ort
27××9
ja unter Anderem
 

GameTwist

Experte
Mitglied seit
23.04.2013
Beiträge
519
Ort
Mannheim
Grüße zusammen,
die Frage, ob von euch schon jemand von einem "alten" Intel auf einen neuen Silicon-Mac umgestiegen ist, erübrigt sich sicher.
Meiner sollte die Tage kommen und nun stellt sich mir die Frage, wie man am besten von alt nach neu umzieht.
Prinzipiell hätte ich gesagt ganz einfach per Time Machine Backup, aber wie läuft das bzgl. Kompatibilität bzw. Upgrade (insofern verfügbar, sonst macht Rosetta ja sowieso sein/ihr Ding ohne mein zutun) auf die Silicon Versionen der einzelnen Programme? Merken die Updateassistenten (sofern vorhanden, aber Namhafte Produktivsoftware hat sowas ja in aller Regel) den Architekturwechsel oder muss ich im Nachgang alles manuell deinstallieren und wieder installieren?
 

GameTwist

Experte
Mitglied seit
23.04.2013
Beiträge
519
Ort
Mannheim
Guter Punkt. Aus dem Time Machine Backup lässt sich ja meines Wissens auch im Nachhinein noch alles separat (sprich Bilder, Dokumente etc.) übertragen.
Man bin ich gespannt auf das Ding. :d
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.310
Was für einen Ballast? Wenn man nicht aus einem Image wiederherstellt, sondern Time Maschine nimmt, sollte das doch völlig unkritisch sein?
 

highlight

Enthusiast
Mitglied seit
13.03.2008
Beiträge
5.506
Ort
North
Ich überlege mir ein macbook pro mit m1 chip zu kaufen, da frage ich mich ob 8gb auch reicht.. will da nichts aufwendiges machen surfen und evtl. bisschen photoshop. Was sagt ihr?
 

Matze71

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
8.598
Ort
Jena
Ja, reicht durch die neue Architektur aus. Gibt unzählige Videos/Tests dazu.
 

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.166
Ort
Österreich
Da ich die letzten Tage auch einige Videos dazu angeschaut hab - ja, sollte reichen.

Wie ich im Anschaffungs-Thread schon geschrieben hab, hab ich mir jetzt auch mein erstes Macbook bestellt, Macbook Air in der Base-Config, 8GB RAM und 256GB SSD. Mit meinem PC surfe ich einfach zu 95% einfach nur im Internet und dafür ist das Gerät wie gemacht. Viel Speicher brauch ich nicht und die 8GB RAM sollten für Browser und ab und zu ein bisschen Bildbearbeitung locker ausreichen. Air statt Pro wegen dem Lüfter bzw. nicht vorhandenen Lüfter und weil ich die Touchbar nicht mag.
Ein iPad hab ich mir auch überlegt, ist mir aber dann doch etwas zu restriktiv und den Apple Pencil brauch ich nicht. Mein iPad Pro hab ich letztes Jahr verkauft, weil es einfach kaum Anwendungszwecke abdecken konnte. Zum Internet surfen auf der Terasse reicht das Handy und wenn ich was "größeres" machen will, bin ich froh, wenn ich einen Cursor und eine richtige Tastatur hab.
Lieferzeit ist etwa ein Monat, bin schon gespannt, wie es mir dann damit geht. Vor etwa einem Jahr hab ich ja schon einmal einen Mac Mini probiert, davon war ich aber nicht 100%ig überzeugt.
 

jack3ss

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.948
Ort
Dornbirn
hatte gerade ne netten bug mit dem neuen Macbook...
hab mich gerade gewundert warum der akkustand bei 82% lag obwohl es permanent am strom hängt

dann hab ich festgestellt, dass es seit donnerstag immer wieder mal strom verliert weil kurz nicht am kabel
und wenn es dann am stromkabel hängt gibt´s die Meldung "lädt nicht" egal mit welchem ich es versucht habe...

lösung war -> neustart
jetzt lädt es wieder
wtf
 

Matze71

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2002
Beiträge
8.598
Ort
Jena
Ist kein Bug, sondern die neue macOS Funktion zum schonen der Akkus ;)

Bildschirmfoto 2021-01-16 um 15.17.06.png
 

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
253
Ort
27××9
diese Funktion ist absoluter Schwachsinn
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.045
Ich habe komplett sauber angefangen. Ist ja ein recht grundlegender Technologiewechsel. Schadet sicher nichts ;) Das Backup vom Intel MBP liegt aber noch auf dem NAS.
das hat mit einem Technologiewechsel nichts zu tun.

MacOS ist kein Windows, dafür ist TimeMashine gemacht, es funktioniert einwandfrei und ist noch dazu Hardware unabhängig nutzbar.
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.712
diese Funktion ist absoluter Schwachsinn
Warum? Finde ich perfekt. Als ich mit dem Zug immer nach Hause gefahren bin war dazu das Gerät immer voll geladen... davor immer auf schonende 80%
 

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
253
Ort
27××9
weil der Akku dadurch auf Dauer an Kapazität verliert. im Endstadium des Ladens werden die Zellen nicht regeneriert
 

jack3ss

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.948
Ort
Dornbirn
warum lädt er dann nach dem neustart wieder auf 100%
hä wie funktioniert das? gibts da ne Anleitung?!

vor allem hab ich den Haken nicht mal gesetzt?
sauber
 

GameTwist

Experte
Mitglied seit
23.04.2013
Beiträge
519
Ort
Mannheim
weil der Akku dadurch auf Dauer an Kapazität verliert. im Endstadium des Ladens werden die Zellen nicht regeneriert

Wenn der Mac (momentan zumindest) die meiste Zeit am Strom hängt und somit quasi immer voll ist, wird der Akku dann quasi "überbrückt"? Man liest beide Seiten, dauerhaft am Strom ist schädlich oder wenn voll und am Strom gehts eh am Akku "vorbei" und ich hab genau 0 Ahnung davon. Was stimmt nun?
 

rgb2hex

Experte
Mitglied seit
27.10.2019
Beiträge
253
Ort
27××9
wenn der Akku voll ist und es läuft über Stromstecker, wird der Akku umgangen, außer bei den Spannungsspitzen - die müssen immer vom Akku getragen werden. es ist beides nicht falsch. aber es ist auch nie gesund den Akku dauerhaft auf 100% zu halten, es muss immer leer- und vollgeladen werden, immer in Benutzung bleiben. alle paar Tage sollte der Akku schon leergepumpt werden
 

GameTwist

Experte
Mitglied seit
23.04.2013
Beiträge
519
Ort
Mannheim
Gut zu wissen, danke!
Hab jetzt übrigens aus Faulheit doch einfach das TM Backup genommen und im Migrationsassistent den Applicationordner rausgelassen. War eh viel Kram dabei den ich nicht mehr gebraucht hab. Die meisten Programme die ich so im Alltag nutze wurden schon auf ARM portiert (und wurden jetzt neu heruntergeladen), passt also.

Akku ist bisher der Wahnsinn und auch ein starkes Verkaufsargument für mich gewesen, da normalerweise viel unterwegs. Seit heute Mittag um 12 in Dauernutzung (Display 90% der Zeit an, eingerichtet, Daten migriert und dann stundenlang Daten zwischen Clouds hin und her geschoben (Up- und Download) und bisher 30% der Ladung, mit der das Pro aus der OVP kam, verloren. Nichts sonderlich anspruchsvolles, wenn man allerdings von einem 2014er Pro kommt ist's ne ganz andere Welt.
Wird Zeit für ne Impfung. Endlich könnte ich auch in Cafes stilvoll Produktivität vortäuschen ohne permanent auf eine Steckdose schielen zu müssen. :fresse:
 

landu89

Experte
Mitglied seit
11.05.2014
Beiträge
445
Hallo zusammen,

ist es denn mittlerweile möglich, mit einem M1 eine Windows VM zu betreiben? Ein Kollege von mir benötigt eine Software welche leider nur unter Windows läuft
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.223
Software Empfehlungen für Mac Neuling.
Habt ihr eine Empfehlung für Keepass um .kdbx auszulesen?

Unde ich suche eine freie Software um HDDs/SSDs zu nullen bzw generell halbwegs sicher zu löschen.
 

IcE-TeA

Enthusiast
Mitglied seit
26.08.2005
Beiträge
1.292
Ort
K
Löschen kannst du über das Festplattendienstprogramm. Medium Auswählen, auf löschen klicken und dann kannst du unter Sicherheitsoptionen verschiedene Stufen auswählen.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.223
Also entweder ich bin blind oder die Option Sicherheit existiert bei mir nicht.
Mac Mini Late 2012, Catalina 10.15.7
Festplattendienstprogramm hat bei mir diese Option nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten