Aktuelles

Der König ist bezwungen: AMD Ryzen 9 5900X und Ryzen 5 5600X im Test

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
8.919
Weil hatte diesen damals und sowas wie nen IF Takt hab ich da nie gesehen.

Das hat AMD erst mit ihrem zweiten versuch eingebaut.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969
Früher war alles einfacher, da hat man den Ram einfach hochgezogen und lief, heute muss man Ram studiert haben und ständig an Fortbildungen teil nehmen, um dem Thema Ram gerecht zu werden. :geek:
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.610
fclk wird mir aber bei HWInfo auch angegeben mit 1500Mhz
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.610

pixelsmasher

Neuling
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
21
Hey Leute, ich brauch mal ein paar Expertenmeinungen.

Ich stelle mir gerade nach vielen Jahren (ca. 15 - kein scheiss) endlich wieder einen Gaming Rechner zusammen. Budget ist dabei nicht wirklich ein limitierender Faktor, nur das schlechte Gewissen und die Befürchtung, das System könnte zu laut oder ineffizient werden (auch irgendwie eher aus schlechtem Gewissen - Umwelt und so).

Darum die Frage: 5600x oder 5900x?

Nun zeigen die Benchmarks und einige Tests (hardwareluxx, igor's lab, pcgh) schon deutlich, dass 5600x für Gaming Rechner die absolut vernünftigere Wahl ist (weil mehr als 6 Kerne eh nicht gebraucht werden). Da aber gerade die CPU schon so 3+ Jahre halten sollte (hoffe das macht Sinn) und ich lieber die GRAKA etwas öfters upgrade: wäre nicht 5900x safer? Wie schätzt ihr die Entwicklung der Spiele ein? Werden mehr Threads durch die neuen Konsolen irgendwann doch mehr unterstützt?

Ich weiß, mir kann niemand meine Entscheidung abnehmen ... ein Rat wäre trotzdem nice.

/*edit: und jetzt sagt mir bitte nicht, ich sei ja nach 15 Jahren ein noob und sollte klein anfangen ... das lohnt sich ... ich werfe den Beraterjob hin und werd YouTuber :d
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.503
Ort
Rhein-Main
Wie schätzt ihr die Entwicklung der Spiele ein? Werden mehr Threads durch die neuen Konsolen irgendwann doch mehr unterstützt?
Wird nicht passieren und Kern1 wird immer limitieren.
6 Kerne, maximal 8.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969
Expertenmeinung:

Die aktuellen Konsolen zeigen es und stellen immer so etwas wie eine Richtungsangabe dar wo die Zukunft hingehen wird,
Dort haben die CPUs 8 Kerne und die Entwickler haben die Software in diesem Falle die Spiele auf diese Hardware optimiert, von dieser Perspektive würde ich nicht mehr auf einen 6 Kerner setzen, wenn man vorhat diesen lange einsetzten zu wollen. Ein 8 Kerner wäre hier die bessere Wahl.
 

Pöbel

Enthusiast
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
370
ich stand vor der selben Entscheidung. Für diese Plattform ist Endstation, also direkt den 12core, nötig ist das nicht, aber damit ist in jedem Fall Ruhe für absehbare Zeit.

Nach heutigem Stand tut es aber der 6er genausogut.
 

Kommando

Enthusiast
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
3.856
Technisch wäre ich auch für den 5800X. Preis-/Leistung ist halt wirklich mies. Für wenige Euro mehr gibts dann halt schon 12 Kerne. Oder für viele Euro weniger, immer noch 6 Kerne, die es selbst mit Intels HighEnd-Riege aufnehmen.

Alternative wäre natürlich: Jetzt 6-Kerner nehmen und später aufrüsten.
 

pixelsmasher

Neuling
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
21
Ey, ich danke Euch!!!

Da der 8 Kerner im TDP- und Preis-Leistungsverhältnis vergleichsweise schlecht aussieht, bleibt dann wohl nur die 5900x Bestelllotterie und die Hoffnung, dass bald mehr Undervolting Optionen unterstützt werden ...

/*edit: oder AMD schießt noch einen 5700er mit 65 Watt nach 🙊
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.503
Ort
Rhein-Main
Technisch wäre ich auch für den 5800X. Preis-/Leistung ist halt wirklich mies. Für wenige Euro mehr gibts dann halt schon 12 Kerne.
Liegt einfach daran, dass die kompletten intakten 8er Chiplets für die EPYC gebraucht werden, während man die "defekten" 6/8 Chiplets in den 5600x und den 5900x packen kann. Entsprechend 5600 oder 5900. 5800 macht garkeinen Sinn. 5900x macht rein zum Zocken auch keinen Sinn. So garnicht.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969
Liegt einfach daran, dass die kompletten intakten 8er Chiplets für die EPYC gebraucht werden, während man die "defekten" 6/8 Chiplets in den 5600x und den 5900x packen kann. Entsprechend 5600 oder 5900. 5800 macht garkeinen Sinn. 5900x macht rein zum Zocken auch keinen Sinn. So garnicht.

Du meinst, weil AMD die "defekten" 6/8 Chiplets nicht beim 5800x verwenden kann macht er für gaming keinen Sinn oder wegen dem P/L?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
26.503
Ort
Rhein-Main

pixelsmasher

Neuling
Mitglied seit
10.11.2020
Beiträge
21
Eigentlich war ich mit der Empfehlung des 5900er super glücklich. Wohlmöglich aber auch, weil ich heute Mittag einen 5600er bei Mindfactory ziemlich sicher im Warenkorb hatte und mir kurz vor Zahlung aus Verunsicherung dagegen entschieden hatte :cry::cry::cry:
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
16.244
Ort
Koblenz
Liegt einfach daran, dass die kompletten intakten 8er Chiplets für die EPYC gebraucht werden,
Und für den 5950, wobei da wohl keine so extremen stückzahlen gefahren werden. Aber die besten chiplets landen wohl eher dort... und was übrig bleibt geht wie du sagst in die epycs rein.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Liegt einfach daran, dass die kompletten intakten 8er Chiplets für die EPYC gebraucht werden, während man die "defekten" 6/8 Chiplets in den 5600x und den 5900x packen kann. Entsprechend 5600 oder 5900. 5800 macht garkeinen Sinn. 5900x macht rein zum Zocken auch keinen Sinn. So garnicht.
Die Chiplets sind aber nur eine Seite der Medaille, der I/O und das Binning sind weitere Parameter . ;)

Gibt es Vermeer EPYC schon, oder ist das nur Milan Binning?
 

Sloggi

Enthusiast
Mitglied seit
29.09.2008
Beiträge
199
Wer nen Intel oder auch Ryzen 3700/3800X Sechs/Achtkerner hat und ausschießlich im GPU Limit zockt, braucht die CPU daher eher gar nicht tauschen, auch die Plattform, B550/Z390/Z490 reicht noch Jahre,
Ich werde wohl erst wieder mit DDR5 richtig umrüsten, denn mit Intel Z590 und Rocket Lake wird es genau so aussehen, auch hier wird es keinen Unterschied zum jetzt im GPU Limit geben, zumal Z590 auch nur so wie B550 werden wird, also einmal PCIe 4.0 für die Grafikkarte und einmal eine 4.0er M.2 SSD - Hardware ist die letzten Jahre schlicht langweilie pur, absoluter Stillstand.

Die meisten Enthusiasten zocken eben schlicht nicht mehr Full-HD (außer einigen "ich will kompetitiv sein und brauch in Counterstrike 650 FPS-Spezialisten"). Schon ab WQHD ist man zumeist im GPU-Limit und bei 4K ist es eh egal. Möchte eigentlich von WQHD/144 Hz auf 32' 4K oder Widescreen wechseln und da ist jedes CPU-Upgrade Geldverbrennung, außer man braucht es fürs Arbeiten.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Die meisten Enthusiasten zocken eben schlicht nicht mehr Full-HD (außer einigen "ich will kompetitiv sein und brauch in Counterstrike 650 FPS-Spezialisten"). Schon ab WQHD ist man zumeist im GPU-Limit und bei 4K ist es eh egal. Möchte eigentlich von WQHD/144 Hz auf 32' 4K oder Widescreen wechseln und da ist jedes CPU-Upgrade Geldverbrennung, außer man braucht es fürs Arbeiten.
Was macht mann denn mit drei 4K Displays ?

Ist dann 8K immer noch übertrieben?

Nö.
 

KaerMorhen

Urgestein
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
2.505
Ort
Hamburg/ Lüneburg
Für Watchdogs 4K 60 Fps fix, Ultrasettings Rtx und dass auf max schafft sogar ne 2080Ti unter Wasser noch gut. Ich weiss allerdings nicht wie weit die CPU da ne Rolle spielt.
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Für Watchdogs 4K 60 Fps fix, Ultrasettings Rtx und dass auf max schafft sogar ne 2080Ti unter Wasser noch gut. Ich weiss allerdings nicht wie weit die CPU da ne Rolle spielt.
Von 59,xxxx Hz auf 72Hz sehe ich auch ein Unterschied mit 1080p@60Hz native TV.
Aber Downsampling saw mit nvidia immer etwas Matschig aus, gut die GTX 580 hatte nur 1,5GByte VRAM (x2 im SLI) mit zwei Brücken. ;)
 

KaerMorhen

Urgestein
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
2.505
Ort
Hamburg/ Lüneburg
Ich mochte schon früher kein multimonitoring aber gab nur wenig alternativen.
Damals ein Upgrade von 3x LG Flatron w2242t 22 " 1680x1050 auf 3x HannsG HZ281HPB 27" (16:10, 1920x1200).

Finde WQHD/UWQHD aufm curved Monitor gut nachdem ich das in 32" mal sehen durfte, aber bei einigen Spielen war es gemischt.
Sehe nur was die Streamer und Co nutzen, habe da null Erfahrungen. Bin mit dem Thema Monitore und co völlig überfragt.
Hab halt nur gesehen, dass viele mit dem 5900x und 5950x im 4K bereich immer mal wieder CPU seitig Einbrüche gehabt haben. Threadripper, Intel war wurscht, die Grafik war der Hammer.

Von 59,xxxx Hz auf 72Hz sehe ich auch ein Unterschied mit 1080p@60Hz native TV.
Aber Downsampling saw mit nvidia immer etwas Matschig aus, gut die GTX 580 hatte nur 1,5GByte VRAM (x2 im SLI) mit zwei Brücken. ;)

Sry hatte vergessen zu sagen, dass eben viele leute die ich kenne Fps cappen da Upload bei Youtube und Co. ich glaub keiner hat Lust und Zeit 32 TB+ für ne ne Stunde Film/ Clip zu rendern^^ Obwohl Threadripper und co dann immerhin mal arbeiten müssen .
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
24.713
Ort
50.969

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Ich mochte schon früher kein multimonitoring aber gab nur wenig alternativen.
Damals ein Upgrade von 3x LG Flatron w2242t 22 " 1680x1050 auf 3x HannsG HZ281HPB 27" (16:10, 1920x1200).

Finde WQHD/UWQHD aufm curved Monitor gut nachdem ich das in 32" mal sehen durfte, aber bei einigen Spielen war es gemischt.
Sehe nur was die Streamer und Co nutzen, habe da null Erfahrungen. Bin mit dem Thema Monitore und co völlig überfragt.
Hab halt nur gesehen, dass viele mit dem 5900x und 5950x im 4K bereich immer mal wieder CPU seitig Einbrüche gehabt haben. Threadripper, Intel war wurscht, die Grafik war der Hammer.
Als aktiver Auto Fahrer, sind zwei Displays optisch Behindert.
Erst mit einem 8K Front-Sicht und 2K Spiegel links/rechts wird es realistisch...
 

Oldironsides220

Semiprofi
Mitglied seit
28.02.2018
Beiträge
212
Ey, ich danke Euch!!!

Da der 8 Kerner im TDP- und Preis-Leistungsverhältnis vergleichsweise schlecht aussieht, bleibt dann wohl nur die 5900x Bestelllotterie und die Hoffnung, dass bald mehr Undervolting Optionen unterstützt werden ...

/*edit: oder AMD schießt noch einen 5700er mit 65 Watt nach 🙊
Ich habe jetzt eine Weile hin und her überlegt ob 8 o. 12 Kerne für hautsächlich zocken und ein paar Jahre Ruhe usw. , aber wenn ich das jetzt alles so beobachte was die Spieletest so hergeben und für mich vor allem die minimum-FPS zählen, da obenrum eh der Monitor begrenzt, werde ich wohl doch den 12Kerner holen wenn die Preise humaner sind.

Für mich stand ja die Frage im Raum ob 1 CCD besser als 2 CCD performt bei Spielen, gerade bei den Frametimes und die von Igor gemessenen Percentilen.

Bis auf 2 Ausnahmen steht der 12 Kerner merklich satter untenherum da...

Aber ich habe ja noch etwas Zeit zum Kauf.... :unsure:
 

KaerMorhen

Urgestein
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
2.505
Ort
Hamburg/ Lüneburg
Als aktiver Auto Fahrer, sind zwei Displays optisch Behindert.
Erst mit einem 8K Front-Sicht und 2K Spiegel links/rechts wird es realistisch...

Bin kein Autofahrer aber habe gemerkt 4K oder 8K TV sind mir zu gross, lieber an den Seiten mehr Bild und periphr sehen als oben nichts sehen. Da spielte dann auch die Ausrichtung vom Monitor keine Rolle.

Was ich empfehlen kann 8k Beamer aber sind mal eben 15-30k Euro ^^

Ich habe jetzt eine Weile hin und her überlegt ob 8 o. 12 Kerne für hautsächlich zocken und ein paar Jahre Ruhe usw. , aber wenn ich das jetzt alles so beobachte was die Spieletest so hergeben und für mich vor allem die minimum-FPS zählen, da obenrum eh der Monitor begrenzt, werde ich wohl doch den 12Kerner holen wenn die Preise humaner sind.

Für mich stand ja die Frage im Raum ob 1 CCD besser als 2 CCD performt bei Spielen, gerade bei den Frametimes und die von Igor gemessenen Percentilen.

Bis auf 2 Ausnahmen steht der 12 Kerner merklich satter untenherum da...

Aber ich habe ja noch etwas Zeit zum Kauf.... :unsure:
Und das Buchgefühl sowie Psychologie, 12 ist mehr als 8 und fühlt sich beser an haha.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldironsides220

Semiprofi
Mitglied seit
28.02.2018
Beiträge
212
Außerdem überlege ich die ganze Zeit folgendes:

Die Konsolen haben 8 Kerne mit HT.... ABER auch dort muss ja nun ein BS drauf laufen, Internettverbindung etc. Also können die ganzen Threads ja nicht nur Game sein, sondern irgendwo anderer Kram dazwischen, sagen wir mal 6 Kerne Game und 2 Kerne den Rest - oder ?

Da habe ich doch theoretisch ein 6 Kern CCD was nur das Game macht und das andere CCD den ganzen Rest, oder nicht ? 🤷‍♂️
 

KaerMorhen

Urgestein
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
2.505
Ort
Hamburg/ Lüneburg
Außerdem überlege ich die ganze Zeit folgendes:

Die Konsolen haben 8 Kerne mit HT.... ABER auch dort muss ja nun ein BS drauf laufen, Internettverbindung etc. Also können die ganzen Threads ja nicht nur Game sein, sondern irgendwo anderer Kram dazwischen, sagen wir mal 6 Kerne Game und 2 Kerne den Rest - oder ?

Da habe ich doch theoretisch ein 6 Kern CCD was nur das Game macht und das andere CCD den ganzen Rest, oder nicht ? 🤷‍♂️
Wie das mit den einzelnen Kernen und deren Belastung ausschaut kann ich dir nicht sagen.
DIE Xbox und PS5 sind doch eh fürn Arsch wenn man beachte was die allen können sollen aber nicht leisten. Wird unheimlich viel nachgepatched werden.

Watchdogs, Assasins Creed, Cyberpunk, FarCry, Star Wars und das neue Spiderman werden nicht nur GPU brauchen.

Zumindest gb es immer mal wieder dass sich ein CCD und 50% der kerne kurz herunter bzw. abgeschaltet haben was zum FPS drop geführt hat. Hat wohl laut Reddit gelangt bei einigen Spielen die Aufteilung teilweise festzulegen dass immer eine Last steht. (Oder eben ALLcore OC und alle auf Last haben, ob das was nützen wird k.A.) Bin aber btw. kein Fachmann und gebe nur wieder was ich ausm semi guten Englisch mit meiner semifluenten Englischkenntnis übersetzen konnte.
 

Oldironsides220

Semiprofi
Mitglied seit
28.02.2018
Beiträge
212
Star Citizen kann mit GPU momentan auch nicht viel Anfangen.

Wie gesagt, ich schaue eher auf die min_FPS und hatte die Hoffnung das es da eher so wie beim 3300X (1 CCX) vs 3600 (2 CCX) aussieht, denn da hat der 3300X untenrum genauso teilweise besser gepumt.

Daher meine Überlegung zu 5800x und 5900x.

Bis jetzt sieht es aber so aus das der 12 Kerner auch mehr MIN_FPS abliefert.... trotz Umweg über IF.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten