Aktuelles

[Sammelthread] Der DSLR Stammtisch

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.345
Ort
Exil
Mit Eizo oder NEC macht man aus Fotografen-Sicht selten etwas falsch, aber auch da muss man natürlich nach den persönlichen Vorlieben schauen, insbesondere wenn der Monitor auch noch für anderes verwendet werden soll (Spiele? Filme?).
 

Moo Rhy

(:ᘌꇤ⁐ꃳ~
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
8.166
Dafür kriegst du schon Profigeräte mit VA-Display. So viel musst du gar nicht ausgeben. Ich vermute einfach mal die meisten hier nutzen ein Prosumer/Businessgerät mit IPS-Display und sind damit sehr zufrieden. Die fangen bei ca. 250-300€ an.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.345
Ort
Exil
Nee, leider sterben VA Geräte aktuell irgendwie aus, die aktuellen Modellreihen bei den üblichen Verdächtigen sind alle IPS. Wobei IPS in Sachen Farbwiedergabe natürlich auch das Optimum darstellt, keine Frage. Dafür gibt es andere Nachteile, die mir persönlich ziemlich stinken. Aber das sind halt die Detailfragen, deswegen würde ich wie gesagt vorschlagen -> bei Prad einlesen oder ab ins Monitorforum :p
 
Zuletzt bearbeitet:

BeamWalker

Semiprofi
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
2.675
Auf der Photokina hatte Eizo neue Modelle, die sahen schon sehr nice aus. Soweit ich mich erinnere waren beide unter 1000 Euro Straßenpreis.
 
Zuletzt bearbeitet:

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.810
Ort
NRW
Ich habe einen BenQ BL3200PT. VA-Panel, 32", 2560*1440 Pixel und damit keine zu kleinen Pixel, dass man Adleraugen haben müsste.
Ich müsste das Teil aber wahrscheinlich mal kalibrieren. Was kann man da empfehlen?
 

NickD

Neuling
Mitglied seit
21.03.2009
Beiträge
594
Ort
Bayreuth
Zur Not Spyder, oder was teureres wie i1 display pro. Ich profiliere allerdings nur, wenn man per Software kalibriert und zu weit von den nativen Display-Einstellungen abweicht, verliert man ne Menge Farben.
 

linuxlebt

Redakteur
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
4.083
Ort
München
Naja wenn du so viel Gels ausgeben willst, dann kannst du schon mit brauchbaren Displays rechnen. Und im Zweifel könnten die dann auch intern einen LUT laden.
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.846
Wie präsentierst du denn deine Bilder?
Bisher rein online, jedoch sind (großformatige) Drucke geplant.

Anforderungen wären:
>= 27"
>= 1920x1200
gute Verarbeitung und Standfestigkeit
gute Helligkeitsverteilung

Nice to have wäre noch ein USB-Hub, ist aber kein muss.
Gezockt wird dann auf dem alten IPS235P
 
Zuletzt bearbeitet:

Moo Rhy

(:ᘌꇤ⁐ꃳ~
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
8.166
Ich würde spontan den Dell 2715H und ein Colorimeter, sofern nicht vorhanden, vorschlagen. Aber besser ist es, denke ich, wenn du einen eigenen Thread im richtigen Sub aufmachst.
 

What9000

Experte
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.846
Habe ich soeben getan. Der Dell sieht aber schonmal sehr lecker aus. Vor allem durch die dünnen Ränder lässt er sich sicher gut "erweitern" :fresse:
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.398
Ort
CH

Cyrrel

Enthusiast
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
856
Ort
nördliches Schleswig-Holstein
Öhm bei Amazon kosten die zwischen 60-90€ - ist das tatsächlich preiswert!?
und sehr handlich schaut das nicht aus :)
Die Cam sollte nicht auf ein Stativ müssen dazu sondern schon noch Freihand bedient werden
 

zwenkau

Enthusiast
Mitglied seit
13.06.2005
Beiträge
1.837
Ort
provi.rm.cl
Andere Frage:
Welchen Monitor / Welche Monitore verwendet ihr für eure EBV (kalibriert)?

Aus Mangel an Alternativen hier, nutze ich einen Dell P2414H mit einem x-rite colormunki.


Zum Thema preiswertem Lichtformer. Kauf dir was aus China ;)
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.398
Ort
CH
Freihand ist kein Problem. Handlich ist es nur für den Transport. Zum bedienen nicht wirklich.
Verarbeitung ist auf höchstem Niveau wie ich finde. Ich habe es nun knapp zwei Jahre im Einsatz und bin immer noch überzeugt wie am ersten Tag. Es macht sich allerdings an grösseren Objektiven besser als an kleinen. An 70-200/4 oder 135/2 z.b. finde ich es ganz ok. An 50/1.8 oder gar 40/2.8 STM ist es ein ziemliches Gefummel.

Edit: Ich habe auf dem Pult einen Dell UltraSharp U2711 (27" 2560x1440 60Hz IPS mit CFL)
Habe die Werkseinstellungen drauf weil ich bisher zu blöd oder faul war was daran zu machen. Bin aber ganz zufrieden damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

BeamWalker

Semiprofi
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
2.675
Soll der Blitz denn im Blitzschuh bleiben oder extern ausgelöst werden ? Ich habe eigentlich immer einen Rogue Flashbender dabei wenn ich den Blitz mitnehme, der ist unheimlich universell einsetzbar. Von den Chinaboxen habe ich mittlerweile so viele in den Müll gekloppt da entweder die Nähte gerissen oder die Stäbe gebrochen sind, da würde ich nicht mehr unbedingt drauf setzen. Es gibt viele gute china-sachen für Fotografie, aber da hatte ich kein Glück (ich rede über wirklich no-name, also nicht z.B. Jinbei, die absolut brauchbar sind).
 

B.XP

Urgestein
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.751
Ort
Bayern
Ich hatte mir letzte Woche von den "BackPack-Strap" zugelegt und war am Wochenende damit unterwegs. Kurz: Ich bin begeistert! :)
Ein Unterschied wie Tag und Nacht zum "Standard-Gurt", gerade mit dem schweren 100-400mm dran. Die Trageposition ist auch deutlich weniger gewöhnungsbedürftig wie vermutet.
 
Zuletzt bearbeitet:

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.187
Ort
Salzburg (Österreich)
Verwendet hier zufällig jemand eine RX100? Bin noch auf der Suche nach einer kompakten Zweitkamera die den Namen auch verdient hat. Evtl. mit Option auf UW-Gehäuse - da würd die Sony ganz gut passen. Spricht was gegen die 1. Version der Sony (oder die 2.)?

Die Sigma DP1 war/ist zwar eine nette Spielerei, aber nicht mein Fall. Muss also höchstwahrscheinlich wieder weichen da sie nur herumliegt (selbst bei Wanderungen).
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.398
Ort
CH
Verwendet hier zufällig jemand eine RX100? Bin noch auf der Suche nach einer kompakten Zweitkamera die den Namen auch verdient hat. Evtl. mit Option auf UW-Gehäuse - da würd die Sony ganz gut passen. Spricht was gegen die 1. Version der Sony (oder die 2.)?

Die Sigma DP1 war/ist zwar eine nette Spielerei, aber nicht mein Fall. Muss also höchstwahrscheinlich wieder weichen da sie nur herumliegt (selbst bei Wanderungen).

Wenn dir die BW des Zooms liegt, du keinen Sucher brauchst und mit 1" Sensoren klar kommst (Crop 2.7?) nimm die erste. Hatte die RX100 (auch MK1) mal ein paar Stunden zum testen. Als KB verwöhnter war mir die Bildqualität in Innenräumen aber nicht gut genug. Das kann draussen schon wieder ganz anders aussehen. Als Zweitcam sowieso ;)

Welche DP1 hast du und was stört dich daran?
 

buyman

Fotomaster August '12
Mitglied seit
07.01.2005
Beiträge
4.187
Ort
Salzburg (Österreich)
Andere Frage:
Welchen Monitor / Welche Monitore verwendet ihr für eure EBV (kalibriert)?

NEC 2690WUXi² + Spectraview II + DTP94

Wenn dir die BW des Zooms liegt, du keinen Sucher brauchst und mit 1" Sensoren klar kommst (Crop 2.7?) nimm die erste. Hatte die RX100 (auch MK1) mal ein paar Stunden zum testen. Als KB verwöhnter war mir die Bildqualität in Innenräumen aber nicht gut genug. Das kann draussen schon wieder ganz anders aussehen. Als Zweitcam sowieso ;)

Der BW-Bereich bezogen auf KB sieht für mich ganz brauchbar aus. Evtl. könnts noch etwas mehr WW sein. Muss ich wohl doch mal ausprobieren wie mir das liegt.

Welche DP1 hast du und was stört dich daran?

Die DP1x.

Zum einen die Dinge, dich ich vorher schon gewusst habe (Geschwindigkeit), Bedienung. Zum anderen ist die Bildqualität nicht so toll, wie ich es erwartet habe. Schärfe ist super, aber die Farben hauen mich jetzt nicht vom Hocker. Evtl. muss ich ihr aber einfach noch eine Chance geben :)
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.799
Ort
Bremen
Habe heute endgültig mein 28-75 von Tamron für 200€ verkauft. Guter Preis, denke ich.
Werde ich schon mal für ne neue Kamera beiseite legen :fresse:
 
Oben Unten