Aktuelles

[Projekt] DAN HSLP-48: Der leistungsstärkste Low Profile Kühler

b1te

Member
Mitglied seit
04.06.2011
Beiträge
411
Hier liegen der Black Ridge, ein C7, der LP53, ein fürs A4 gemoddeter AXP-100RH und der Stockkühler meines i7-5775C für Tests im Case da. Auf dem Benchtable darf er auch noch gegen den Noctua L12s und den Alpenföhn Atlas antreten. Ich bin gerade dabei die genaue (Über-)Taktung für meinen Test zu evaluieren und dann gibts nen ausführlichen Test.
Den Black Ridge kann ich glücklicherweise auch mit DD3 VLP-Ram und damit mit allen möglichen Lüftern (alles da ;) ) testen, wird also sehr umfangreich werden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Kannst du schon eine Aussage zur Kühlleistung treffen?
Ich denke du verbaust es in deinem Gaming-PC?
Mit welchem Kühler kannst du vergleichen?
Wie gesagt - kann ich noch nicht.
Werde den Kühler in der Tat in meinen Gaming-PC im DAN A4-SFX verbauen.
In diesem ist aktuell ein Noctua NH-L9i mit einem 25mm dicken Noctua NF-A9 PWM verbaut.

b1te hat da aber offensichtlich die umfangreichere Auswahl und will das ja offensichtlich auch etwas ausführlicher angehen :). Bin ich da auch sehr auf die Ergebnisse gespannt!
Hat vllt. noch jemand einen Silverstone Argon AR11 zum Vergleich? Der würde mich im Testfeld rein prinzipiell auch noch interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Ich fürchte ich muss meinen Test verschieben, oder kann mir jemand von den anderen Black Ridge Besitzern bestätigen, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt, wenn man längs aller Heatpipes durch den Koppelblocks über der CPU durch gucken kann. Die Heatpipes scheinen sehr schlecht angebunden zu sein.
Lässt sich leider schwer photografisch einfangen:



Der erste Eindruck war ja recht positiv, aber wenn man sich das Ding im Detail ansieht, schaut es zumindest an dieser Stelle nicht mehr so rosig aus. Diese schlecht angebundene Heatpipes halten mich aktuell davon ab den Kühler zu verbauen, da ich ihn ggfls. reklamieren muss, falls das bei anderen nicht ebenfalls so ausschaut. Da der Koppelblock verlötet zu sein scheint, kann man das auch nicht so einfach reparieren und mit meiner 0,5t-Presse komme ich da auch nicht ran (außerdem müsste ich den Boden danach neu planfräsen).
 

narc

Member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
432
Ort
30169
Ich fürchte ich muss meinen Test verschieben, oder kann mir jemand von den anderen Black Ridge Besitzern bestätigen, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt, wenn man längs aller Heatpipes durch den Koppelblocks über der CPU durch gucken kann. Die Heatpipes scheinen sehr schlecht angebunden zu sein.
Lässt sich leider schwer photografisch einfangen:



Der erste Eindruck war ja recht positiv, aber wenn man sich das Ding im Detail ansieht, schaut es zumindest an dieser Stelle nicht mehr so rosig aus. Diese schlecht angebundene Heatpipes halten mich aktuell davon ab den Kühler zu verbauen, da ich ihn ggfls. reklamieren muss, falls das bei anderen nicht ebenfalls so ausschaut. Da der Koppelblock verlötet zu sein scheint, kann man das auch nicht so einfach reparieren und mit meiner 0,5t-Presse komme ich da auch nicht ran (außerdem müsste ich den Boden danach neu planfräsen).
Hier ist mein Test: DAN A4-SFX das kleinste Gaming-Gehäuse der Welt - Seite 249 - wenn ich ehrlich bin, habe ich mir den Kühler so detailliert tatsächlich nicht angeschaut. Sollte es bei meinem Kühler auch der Fall sein, könnte es erklären warum er so schlecht bei mir abschneidet. Tatsächlich komme ich erst am WE dazu mir das Drama anzuschauen. Das wäre auf jeden Fall bitter, wenn dies über die gesamte Charge so geht... Rohstoffe für nichts versemmelt.
 

narc

Member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
432
Ort
30169
@VJoe2max habe heute meinen VLP RAM erhalten und wollte den Black Ridge auf den 120er Lüfter umbauen. Dabei habe ich mir exakt die gleiche Stelle angeschaut wie auf deinem Foto und musste leider mit erschrecken feststellen, dass bei mir es genau so ausschaut. Kein Wunder, dass der Kühler bei meinem Test so "schlecht" abschneidet. Wir haben einen passgenauen Kühler, der vom Konzept her perfekt ist, mehr Kühlfläche bietet und leistungstärker als ein L9i seien sollte. Das sieht man ja auch in meinen Tests sehr schön, dass er besser funktioniert, selbst mit dem 92er Lüfter von Noctua. Doch sobald es zu Last kommt, kann die Wärme von der Platte nicht an die Heatpipes vernünftig übertragen werden, wie den auch, Luft ist halt nicht so Leitfähig wie eine gepresste Verbindung. Für mich ist es wirklich eine Entäsuchung, erst nur Alu und dann das. Der Kühler kann so überhaupt nicht funktionieren, ich denke, dass die ganze hergestellte Charge diesen Defekt hat. Somit ist der Kühler absolut nutzlos. Geht somit auch an Caseking zurück, da die Funktion an der Stelle überhaupt nicht gegeben ist. Hatte schon wirklich extrem viele Hersteller mit unterschiedlichen Kühlern, ist mein erster Alpenföhn gewesen, bin wirklich enttäuscht was die Qualität in den Form angeht. Habe wieder den L9i dran geschnallt :(

@bigdaniel - ich weiß nicht ob Du mit dem Hersteller im Kontakt stehst, wenn der Hersteller aber mit deinem Namen wirbt, würde es mich schon tangieren. Dein Gehäuse ist super was die Qualität angeht, doch leider wird der Kühler deinem Konzept und der Qualität überhaupt nicht gerecht. Kannst du dich vielleicht mit dem Hersteller in Verbindung setzen und auf das Problem hinweisen? Sonst schadet es deinem Projekt und deiner Idee eines perfekten Kühlers für das DAN SFX A4. Wenn Du schon dabei bist, kannst Du auch gerne sagen, dass wir einen Kupferkühler haben möchten ;) Oder verkaufe doch das Konzept gleich an Noctua, dann wissen wir wenigsten, dass es gut wird.
 

bigdaniel

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
28.07.2005
Beiträge
3.808
Hallo zusammen,

wie ihr bereits wisst kann ich leider keinen wirklichen Support für das Produkt leisten, da das Produkt von EKL vertrieben wird. Mein Name steht auf der Verpackung, weil das Produkt in Zusammenarbeit mit EKL entstanden ist. Dennoch habe die aktuelle Diskussion/Problematik an EKL weitergeleitet. Leider hat EKL keinen Account bei Hardwareluxx daher wurde ich gebeten folgendes Statement zu veröffentlichen:


„Sehr geehrte Kunden: Die ersten Review-Samples (produktionsnahe Prototypen) waren von der Problematik nicht betroffen. Daraufhin wurde eine sehr dringende erste Charge beauftragt. Diese Charge hat das angesprochene Problem und es scheint sich in der Schnelligkeit ein Fertigungsfehler eingeschlichen zu haben. Das tut uns sehr leid. Die weiteren Mengen die bereits produziert sind bzw. produziert werden haben dieses Problem definitiv nicht. Wir haben schon alle Händler informiert. Diese werden Euch ebenfalls informieren. Wir garantieren einen unkomplizierten Austausch der Ware. Es ist uns sehr unangenehm, dass durch den Zeitdruck so ein Fehler durchgerutscht ist und bitten diesen zu entschuldigen.“


EKL hat mir außerdem bestätigt das die Kühlleistung durch den Fehler geringer ist. Daher wird jeder Kunde ein Austausch erhalten um die gewohnte hohe Qualität zu gewährleisten.
Ich bedanke mich auch für eure Unterstützung die geholfen hat dieses Problem zu erkennen.

Viele Grüße
Daniel Hansen
 

HomerJay

Active member
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
11.181
Ort
OWL
Oh, bei Caseking sind die nicht mehr auf Lager. Somit müssten die nächsten die Guten sein. So bestell ich mir wohl doch son Ding.
 

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
@Daniel & EKL: Vielen Dank für die Infoweitergabe und die kundenfreundliche Reaktion seitens EKL! So wünscht man sich das, wenn mal ein Fehler passiert - wovor ja letztlich kein Hersteller gefeit ist. Davon könnte sich jedenfalls so manch anderer Anbieter im PC-Kühlungsmarkt eine große Scheibe abschneiden! Von Caseking habe ich btw. bereits die Rückruf E-Mail erhalten :bigok:.

Wenn das nun alles wie versprochen klappt und die fehlerhafte Charge unkompliziert ausgetauscht wird, was ja bereits in die Wege geleitet zu sein scheint, steigt EKL jedenfalls nochmal weiter auf in meinem persönlichen Kühlerhersteller-Ranking :). Meinen Kühler mache ich gleich fertig für den Rückversand und bedanke mich auch schon mal bei Caseking für die umgehende Reaktion und bei Daniel für die Weiterleitung der Problematik an EKL.

Abgesehen davon finde ich den Kühler, mal von diesem Problem der ersten Charge abgesehen, nach wie vor äußert gelungen und freue mich bereits sehr darauf meiner CPU ein Exemplar davon mit besserer Heatpipe-Anbindung zu gönnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smatter

Active member
Mitglied seit
29.12.2010
Beiträge
17.530
Ort
...hier...
Sehr intersanter Kühler...

Ab wann ist der "Alpenföhn Black Ridge CPU-Kühler" lieferbar?
 

hithunter

Member
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
245
Der Lüfter ist aber ganz schön in seinen Ansaugbereich beschnitten. Abstand zu den Heatpipes? Sechs Heatpipes gut und schön, aber der wird wohl eher nicht gut abschneiden
 

narc

Member
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
432
Ort
30169
Heute eine E-Mail von CK erhalten, interessiert vielleicht den ein oder anderen. Heißt also, solange nicht alle Kühler zurück bei CK sind, werden keine neuen bestellt und somit ist es absolut ungewiss, wann der Black Ridge geliefert werden kann. Ich schreibe Alpenföhn eventuell direkt an, vielleicht haben die eine Idee wo man den korrigierten Kühler bestellen könnte.

... wir haben den Alpenföhn Black Ridge Kühler aus der Rückrufaktion
erhalten und bearbeitet. Einen Austausch zu einer funktionieren Charge
können wir leider nicht anbieten da wir noch immer mit dem zurückholen
der defekten Kühler beschäftigt sind. Bevor der Rückruf nicht
abgeschlossen ist werden wir den Artikel nicht neu beziehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dunkeltier

Member
Mitglied seit
25.04.2007
Beiträge
395
Ort
Kerpen
Kannst du nicht mal einen extrem starken Tower-Kühler, ähnlich eines Cryorig H7 Ultra entwerfen? Allerdings mit diesen Anforderungen in Lastenheft:
- mind. 5 oder mehr Heatpipes
- Ganzkupfer (also auch die Finnen)
- Schwarzes Top und Bottom
- für 12cm Lüfter mit ausreichend Abstand zu den RAM-Bänken?

Also in etwa so:
https://static1.caseking.de/media/image/thumbnail/cpcr-025_cpcr_025_04_800x800.jpg

Das wäre genau die Scheiße auf die ich Bock habe und auch 100-120 Euro ausgeben würde. Leider traut sich ja kaum jemand an optisch simple Kühler ran, die dazu noch aus Ganzkupfer sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Hab meine Neuauflage des Alpenföhn Black Ridge heute auch eingebaut. Die neue Version ist zwar nicht mehr schwarz lackiert, sondern dunkel vernickelt, aber ich gehe davon aus, dass das nötig war, um das Kontaktierungsproblem mit den Heatpipes in der Serienfertigung in den Griff zu bekommen. Jedenfalls scheint nun nichts mehr durch und alle Heatpipes sind sauber mit der Bodenplatte verbunden.

Optisch ist der neue Black Ridge nun zwar nicht mehr so schön schwarz wie die erste Version, aber dafür ist die Kühlleistung im DAN A4 SFX bei mir bereits mit einem 92mm Lüfter (habe einen Noctua NF-A9x14 PWM statt dem Original-Lüfter drunter geschraubt) deutlich besser als mit dem Noctua NH-L9i-Kühler mit dem gleichen Lüfter. Insbesondere der nach außen durch die Löcher der Seitenwand gerichtete Luftstrom, scheint mir das Hitzestau-Problem im DAN A4 SFX wirklich zu lösen und die ausgelesenen Temperaturen sind so viel niedriger, dass der Unterschied nicht mehr nur im Tolerenzbereich der "Messung" liegt, sondern wirklich eine signifikante Verbesserung darzustellen scheint. Da man mit CPUs nun mal keine echten Temperaturmessungen durchführen kann bleibt halt nur der Vergleich zu Konkurrenz-Produkten, und da macht der neue Black Ridge wirklich eine gute Figur - zumindest mal im DAN A4 SFX.
Von der Montage her, hatte ich auf meinem ASUS Z170I-Gaming mit dem 92mm-Lüfter und Corsair Vengeance-RAM auch keine Probleme.
Technisch ist die zweite Auflage zumindest mit der standardmäßig vorgesehenen Lüftergröße imho definitiv gelungen. Optisch hat der Kühler ein wenig an Attraktivität eingebüßt. Anderseits, haben mattschwarze Flächen zwar in der Tat einen besseren Emissionsgrad als dunkel glänzende, aber da die Lamellen in der ersten Version ja offenbar auch lackiert und nicht eloxiert waren, dürfte sich das wenig nehmen im Vergleich zur galvanischen "black nickel"-Beschichtung der aktuellen Version.
Alles in allem bin ich zufrieden mit dem kühler und schicke den NH-L9i zumindest für diesen PC vorerst in Rente.
 
Zuletzt bearbeitet:

hithunter

Member
Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
245
Da man mit CPUs nun mal keine echten Temperaturmessungen durchführen kann bleibt halt nur der Vergleich zu Konkurrenz-Produkten.
Endlich mal einer der das "durchschaut" hat. Ich habe mittlerweile schon aufgeben, die Zahl der Tester (Zeitschriften, in den Forum hier selbst bzw. Forumredakteure) ist zu groß die davon überzeugt sind mit Core Temp und co CPU Kühler, die innerhalb der Messtoleranz +- 1,5 K solcher Temperaturdioden liegen, vergleichen zu können. Ich frage ich eingentlich wozu man in den Laboratorien 500 Euro teure Messapparaturen auf PT100 / PT1000 Basis verwendet, scheinen wohl alle zuviel Geld zu haben...
 

lamy28

Active member
Mitglied seit
28.09.2012
Beiträge
2.348
Hallo.

Hat in der letzten Zeit jemand einen neuen Black Ridge bestellt? Stehe kurz davor den Black Ridge und das A4 zu kaufen. Kann mir jemand Auskunft geben ob die nun wieder ganz schwarz sind, oder in dem Black Chrome?

Wäre echt schade, das das schwarz echt sexy war. Mit einer silbernen Version könnte ich allerdings auch leben, aber das Black Chrome ist echt nicht hübsch.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.601
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
ID Cooling hat schon immer ne Qualität die unter aller Sau ist geboten. Also da würde ich jetzt nicht so viel drauf geben :d
 

HomerJay

Active member
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
11.181
Ort
OWL
Dafür ja. Aber es gibt auch Leute mit anderen Gehäusen, die flache Kühlen wollen / brauchen.
 
Oben Unten