DAN A4-SFX das kleinste Gaming-Gehäuse der Welt

 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Du könntest mit dem AiO bracket und einem 120mm auf HDD Bracket die Festplatten hochkant einbauen. So hatte ich zuletzt im November einen Testaufbau. Sorry für die schlechten Bild.er. Waren eigentlich nr für den internen Gebrauch. ;)
Bie mir ist das das v1 Case. Die Löcher musste ich noch selber bohre. Evtl. 2 AiO Adapter oder eben eine hochkant und eine als PCIe Mount.

Das Bracket hatte ich zufällig noch in einem Case, aber es gibt zum Beispiel hier so eines:
 

Anhänge

  • HDD1.jpg
    HDD1.jpg
    425,1 KB · Aufrufe: 55
  • HDD2.jpg
    HDD2.jpg
    661,8 KB · Aufrufe: 57
Sowas in der Art habe ich mir vorgestellt, danke für die Bilder.
Leider hab ich V1 da war an sowas noch nicht zu denken.
 
Sowas in der Art habe ich mir vorgestellt, danke für die Bilder.
Leider hab ich V1 da war an sowas noch nicht zu denken.
Naja das ist das v1. Man muss das eben ein wenig "modden". :)

Die Bohrungen habe ich etwas weiter rechts gesetzt, dann habe ich mehr Platz (ein paar Millimeter) für Erweiterungskarten.
 
@Pirate85 wie hast du denn den usb-c front anschluss an das minisforum mainboard angeschlossen? via adapter mit einbußen? es hat ja keinen internen usb-c header 🤔
 
Gibt keine Einbußen via Adapter, zumindest keine wirklich messbaren.

Hatte diesen hier genommen, der klappt einwandfrei. Woher ich weiß das es keine wirklichen Unterschiede gibt? ... Ich habe in der Zwischenzeit ein Kabel vom V4 drinnen und die Bandbreite hat sich nicht erhöht. (Ugreen M.2 Extern mit Corsair MP600 Core XT).

LG Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
404 :)

Genau genommen: Anklicken funktioniert nicht, muss kopiert und "aussortiert" werden. Dann fiel mir auf, genau diesen Adapter habe ich auch gekauft, für den Bau des Fractal Terra, Ende letzten Jahres. Läuft noch immer einwandfrei.

Woher ich weiß das es keine wirklichen Unterschiede gibt?
Die Frage hatte ich mir auch gestellt und ich würde es noch immer gerne testen, aber extra dafür ein Mainboard mit USB-C 3.2 Key-A Header zu kaufen sehe ich dann auch nicht ein. Bei Boards, die über den Port verfügen, ist er mit mit 20 Gb/s angegeben. Der altbekannte USB 3.0 Header mit 19/20 Pins dagegen nur mit 5 Gb/s. Ob man wirklich 75% Geschwindigkeit mit dem Adapter einbüßt, möchte ich mal anzweifeln, die 20 Gb/s sind ja auch bloß ein Papiertiger. Um mal eben ein paar GB Daten auf Smartphone oder USB-Stick zu füllen, reicht es m.M.n. mehr als aus.
 
Ist richtig, habe den Link mal angepasst - müsste an sich jetzt funktionieren? :unsure:

Hier mal ein Vergleich zwischen BD770 mit USB 3.0 19pin Frontpfosten und B550 Strix USB 3.2 Front USB mit neuem Stecker:


Was mir halt auch aufgefallen ist das gerade das verwendete USB-C zu USB-C Kabel nen massiven Unterschied macht... ich hab ewig hin und her probiert mit Kabeln ehe ich mal auf solche Werte gekommen bin, und das ist bestimmt beim B550 noch nicht das Ende der Fahnenstange...


Edit: Bei den Tests jetzt habe ich das Externe SSD Gehäuse von Sabrent genommen inkl. dem mitgelieferten Kabel. Ugreen & Sabrent liefern i.e. dieselben Ergebnisse.
 

Anhänge

  • B550 USB_C_Front Speed.png
    B550 USB_C_Front Speed.png
    51,3 KB · Aufrufe: 15
  • BD770 USB_C_Front Speed.png
    BD770 USB_C_Front Speed.png
    10,4 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:
Hätte einige Fragen zum Gehäuse bezüglich Netzteil und Lüfter:
  • Passt hier ein be quiet! SFX-L Power 600W SFX-L 3.3 problemlos rein? Wie ist das Kabelmanagement?
  • Welche Lüfter verwendet ihr, ich denke 2x 92mm Slim (ausblasend)?
Folgende andere Komponenten würde ich verbauen:
  • Asrock B550M-ITX/ac
  • AMD Ryzen 5 5600
  • 32GB (2x 16GB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3600 DIMM CL16-19-19-39 Dual Kit
  • Alpenföhn Panorama 2
  • AMD Radeon RX6800
  • 2TB - M2 PCIE 4.0 x4 SSD
  • 1 TB - WD SATA III SSD optional
VG
 
Hallo,

SFX-L würde ich lassen. Passt zwar, aber u.u. kannst du den unteren vorderen Lüfter weglassen da er durch die Kabel vom Netzteil eh nicht viel machen kann bzw nicht passt. Was spricht gegen ein Corsair SF Series Netzteil? (Ist so ziemlich Standard bei den meisten).

Ansonsten sieht alles solide aus, Panorama 2 habe ich nie verbaut - daher kann ich dahingehend keine Aussage treffen.

LG Martin
 
@Pirate85
Habe das Corsair 750SFX Platium bestellt mit den gesleevten Kabeln. Der Panorama 2 ist günstiger als der Noctua, teurer als ein Thermalright und vergleichbar in der Leistung, aber am einfachsten zu verbauen. Zwei 2x 92x14 mm Noctua schaden nicht am Boden, wegen einem bestelle ich gar nicht.
 
Top. Hoffe du hast Kabelbinder am Start das du die Kabel gebändigt bekommst - ich bin dazu übergegangen Customs zu verwenden (Bekommt man bspw. bei Etsy), aber auch die Standardkabel bekommst du unter. :wink:
 
Moin,

im A4 kannst du Kühler mit einer Gesamthöhe von bis zu 47mm verbauen. Daher sollte der Alpenföhn mit einer Höhe von 46mm passen. Allerdings gebe ich zu Bedenken, dass der Lüfter des CPU-Kühlers von Alpenföhn direkt vor den Lufteinlässen der Seitenwand sitzt und es daher zu Turbulenzen kommt, aus denen deutlich erhöhte Betriebsgeräusche gegenüber dem in dem Case etablierten Noctua NH-L9a mit Fan Duct kommt.

Daher würde ich immer zum Noctua greifen.

VG 🙂✌️
 
Da hast du völlig recht @mrcoconut - allerdings gabs hier auch schon welche die den C7 als leise empfunden haben... von daher sehe ich mittlerweile davon ab den L9a explizit zu empfehlen.

L9a/i und NA-FD1 ist an sich nach wie vor die leiseste Lösung fürs A4 für CPUs die 65W TDP haben.
 
Mein Vater hat einen Noctua NH-L9a. Ich kann zur Not quertauschen. Wobei einen 2mm Fan Duct könnte ich aus Kunstoff noch bauen. Obwohl der Panorama 2 genau 47mm misst. Außerdem müsste die Grafikkarte ebenfalls Turbulenzen verursachen, dort sind drei Lüfter verbaut und die sitzen fast direkt davor. Wir werden sehen. :-)
 
Die 6800 MBA ist eine der leisesten Grafikkarten die du für das DAN A4 bekommen kannst. :wink:
 
Mein Vater hat einen Noctua NH-L9a. Ich kann zur Not quertauschen. Wobei einen 2mm Fan Duct könnte ich aus Kunstoff noch bauen.
Der L9a hat lediglich eine Gesamthöhe von 37mm, sprich es ca. 1cm Luft zwischen Gehäusewand und Lüfter. Der Fan Duct sollte optimaler Weise direkt an die Gehäusewand anschließen. Für Fan Duct gibt es 3D-Druck Vorlagen, die zusammen mit dem Lüfter an dem Kühlkörper des CPU-Kühlers verschraubt werden. Alternativ gibt es bei Noctua das NA-FD1 Set, das ich u.a. auf meinem L9a im Deskmini x300 nutze.

VG 🙂✌️
Beitrag automatisch zusammengeführt:

HIER mal am Beispiel meines ehemaligen Build im A4 wie das mit einem 3D gedrucktem Fan Duct aussehen könnte.

BTW 2021, ist das schon wieder solange her … 😱
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Rechner läuft mittlerweile. Ich schreibe euch meine Erfahrungen, Werte und Pro und Kons hier ins Forum.
 

Anhänge

  • IMG_20240305_184149786.jpg
    IMG_20240305_184149786.jpg
    728,3 KB · Aufrufe: 93
  • IMG_20240305_184129523.jpg
    IMG_20240305_184129523.jpg
    596,5 KB · Aufrufe: 88
  • IMG_20240307_090536201.jpg
    IMG_20240307_090536201.jpg
    556,5 KB · Aufrufe: 89
Hallo zusammen.

Mit welchen Desktop Teilen könnte ich einen guten idle (Autostart Apps an / Browser) Energieverbrauch besitzen und wenn ich zocken möchte trotzdem Gaming Leistung abrufen und trotzdem eine zuverlässige Plattform in Balance zu einander halten?

Bestenfalls mit reg. ECC und Intel Quick-Sync für Plex Kodierungen.

Aktuell habe ich zwei Systeme mit X99 / C612 Chipsatz und Sockel 2011-3 im Einsatz, welche primär damals wegen den Anschaffungskosten genutzt wurde (habe noch Ram und CPUs zum wechseln da^^).

WS (Dual Socket mit 2x 22 Cores & 16x 32 GB ~ 512 GB reg. RDIMMs / 1x PCIe 3.0 NVMe / 2x HDDs / 4 SATA SSDs / 12 Fans @ 900 rpm / 2x Sound Cards / 4090 FE): 250 W Anlauf / 150 W Idle Dose
M-ITX (8 Cores & 256 GB reg RDIMMs / 1x PCIe 3.0 NVMe / 3x 2,5 SSDs / 6800 FE) 150 W Anlauf / 100 W Idle Dose

---

Ich dachte an dem Sockel 1700 / Chipsatz W680:
https://www.hardwareluxx.de/community/threads/asus-pro-ws-w680-ace-für-heimserver.1336887/page-2


Ideen:

Desktop:
Board: https://geizhals.eu/asus-pro-ws-w68....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

CPU: https://geizhals.eu/intel-core-i9-1...at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&va=b&vl=de oder einen k

CPU Kühler: https://geizhals.eu/noctua-nh-u12a-....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

Ram: (x4): https://geizhals.eu/kingston-server...at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&va=b&vl=de
oder
https://geizhals.eu/kingston-server...&va=b&hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

M.2 SSD: https://geizhals.eu/samsung-oem-dat...at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&va=b&vl=de

PSU: https://geizhals.eu/fsp-hydro-ti-pr....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

Case: https://geizhals.eu/?cat=gehatx&xf=533_1~538_7~550_4+-+Midi-Tower~9691_ATX

M-ITX:
Board: https://geizhals.eu/supermicro-x13s...at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&va=b&vl=de

CPU: Analog zu Desktop?

CPU Kühler: https://geizhals.eu/noctua-nh-l9i-1....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

Ram: Analog zu Desktop nur x2?

M.2 SSD: Analog zu Desktop?

PSU: https://geizhals.eu/corsair-sf750-8...at&hloc=de&hloc=pl&hloc=uk&hloc=eu&va=b&vl=de

Case: DAN-A4 oder https://geizhals.eu/silverstone-cas....html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

Danke euch für Ideen / bessere Vorschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Guten Morgen,
ich habe mich mit deiner Thematik auch schon öfters beschäftigt aber kam nie auf nen richtigen Zweig.
Du machst das primär wahrscheinlich um Energiekosten zu sparen?
Sollen das dann trotzdem wieder 2 Systeme werden?

Bei meinem x570/4090 Setup habe ich 200Watt Anlauf und 120 Watt Idle. Was im Winter ziemlich gut ist weil ich zusammen mit den beiden Monitoren die ganze Bude mit dem System heize. :d

Für den Sommer habe ich ein x99e System mit einem 2630L, rx6400 und einer Elgato HDMI Karte für meine Switch zum Beispiel.
Den Anlauf bei diesem System weiß ich nicht aber idle war so 60 Watt. Im Sommer spiele ich dann vermehrt auf Konsole oder Spiele die eine RX6400 locker noch packt auf 4k. ;)

Ich habe die Systeme auch schon in den Keller gestellt aber Remote über RJ45 ist auch nicht immer ganz das Wahre.

Ich war letztes Jahr auch regelmäßig kurz davor mir auch ein 14900T System zu bauen. Die Anschaffungskosten waren mir aber zu hoch im Gegensatz was ich an Strom und Wärme evtl. einspare.
Wie bringst du denn im DAN A4 die Festplatten unter? Auf der Grafikartenseite?

Grundsätzlich glaube ich, dass wir unterschiedliche Anwendungen haben (ich nur Gaming/Freizeit), aber trotzdem dafür die eierlegende "Wollmilchsau" suchen. :)

Zu deinen Konfigurationen kann ich nicht viel sagen, da ich mich im Serverbereich nicht auskenne. Kühler passt auf jeden Fall auf das ITX Board.
 
Genau.

Es geht um den Idle / Teillast Bereich, wo ich mit Sicherheit ein wenig zu viel Energie verschwende.

Es sollen dann eigentlich wieder 2 neue Systeme werden (DAN A4 = Steam TV 120 Hz Gaming + Plex Transkodierung + bissl NAS via 3x 2,5 SSDs mit jeweils 4 TB oder mehr / Desktop PC welcher Steam TV 120 Hz Gaming + Plex Transkodierung + großes Backup / Media Archiv ab 40 + TB aufwärts).

Es gibt soviel ich gelesen habe, jedoch kein Sockel / System bis auf 1151 v2 / 1150 (H-Chipsatz), welcher aufgrund der PCIe Lanes / Chipsatzes etc. weniger Energie fressen würde.
Jedes aktuelle WS / Desktop Board wäre damit nicht geeignet!

Wenn man eins oder mehrere Systeme mit mehreren "Rollen" (zum Zocken + NAS + ggfls. bissl Plex Transode) zusammenstellen möchte, hat man keine Wahl und sollte ein günstiges 1151 v2 oder 1150 mit 2xM.2 und 6x SATA GBs und 1x 16 PCie oder 3x PCIe x4 nutzen. Dann ist halt nix mit zocken... : (

Ich verstehe nicht, warum ich nur hier die realen Verbräuche an der Dose von aktuellen Systemen / Sockeln finden kann und selbst damit auf Sockel 1200 / 1300 / 1400 oder AM5 im Grunde auf einen sehr ähnlichen Idle / Teillast Verbrauch kommen würde: https://www.computerbase.de/forum/t...e-gross-ist-der-unterschied-wirklich.2162882/

In der Liste wurden Systeme gesammelt, denke werde mir da was "altes" gebraucht besorgen: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1LHvT2fRp7I6Hf18LcSzsNnjp10VI-odvwZpQZKv_NCI/edit#gid=0


Wenn man dann noch Plex Transcode nutzen möchte, fällt leider auch AM4 als Alternative raus.

@DaHans:

Du hast doch auch das AsRock X99-ITX = hat das gesamte System bei dir mit deiner CPU nur 60 W Idle an der Dose?!
Das wäre doch schon super!

Welche(r) C-States funktionieren bei dir + welches OS nutzt du?
Bios Settings (C-States / ASPM etc...) sind dann welche?
120 Hz oder höher als Monitor / TV?

Was ist da noch verbaut / aktiv?
Habe den Intel Xeon E5-2630L v3, 8C/16T (55 W), 1.80-2.90GHz & 2x 128 GB reg. ECC RDIMMs DDR4 2666 MHz verbaut alle 8 USB Ports "belegt", 3x 2,5 4 TB SATA SSDs, 1x M.2 x4 + AMD 6800 und WiFi Card normal verbaut...

Danke dir.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

PS. Als "komisches" Beispiel: Ein Desktop Gaming Mainboard (Sockel 1200) mit einer für mich beispielhaften CPU mit AV1 Decode / Encode (für Plex & Co wäre dat jut):

13,3C8Intel Core i5-12500GIGABYTE Z690 UD DDR4Cooler Master VS-Series V450SM 450WiGPUNZR SEM10Samsung PM961 NVMe 256 GB1 x 8GB F4-3200C16D-16GVGB @ DDR4-2133 1,2VWin10Logitech K400, Sony TV@1920x1080@HDMIBoxedKAF

Wie kann das bitte sehr sein?!
Das meine ich mit leichten Widersprüchen...
Selbst wenn der UDIMM nur mit 2133 MT/s konfiguriert ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab ich das richtig in Erinnerung, dass du @Pirate85 das BD770i einem 5800X3D vorziehen würdest?
Ich stelle mir die Frage was nach meinem 3700x kommen könnte. Beim 5800X3D scheint der Preis ja langsam wieder etwas zu fallen, was ihn unter finanziellen Aspekten interessanter macht als der Wechsel auf ein BD770i, was ja auch noch den Kauf von neuem Ram nach sich ziehen würde. Leiser und kühler hingegen würde es wohl mit dem BD770i, oder?
 
mit dem X3D könntest Du aber den Rest Deines Systems behalten ;)
 
Hey @Boggle, das ist alles Auslegungssache. :)

Wie @Neo52 richtig schrieb kannst du den Rest deines Systems behalten wenn du auf 5800X3D wechselst - ne andere Option wäre aber z.b. auch nen 5700X - den hab ich ins A4 meines Schwagers verpflanzt und der ist ebenfalls richtig ordentlich dabei. Kommt halt echt auf die Anforderungen an... das musst du dann wissen. :wink:


Meine 5800X3D Kiste hab ich ja nicht in den Ruhestand geschickt, das komplette System ging an die Schwägerin, denn ihr Rechner... Naja... Reden wir nicht drüber.
Da ich sozusagen schon sehr lange eh wieder nen A4 System haben wollte und das BD770i zu der Zeit am Horizon erschien ---> Eingebung! :fresse:
 
Eben. ;)
Ohne jetzt alles nochmal nachgelesen zu haben was du hier geschrieben hast, meine ich mich zu erinnern, dass in deiner Auslegung das BD770i den 5800X3D nicht nur in Sachen Effizienz, sondern auch bei der Leistung schlägt. Kann man das so sagen?

Dass ich mit dem 5800X3D alle anderen Komponenten weiter nutzen kann ist mir natürlich bekannt. Beim BD770i würde ich das bis auf den Ram aber auch tun - zumindest bis es irgendwann vielleicht wieder interessante Grafikkarten gibt die ins A4 passen.
 
Der 7745 läuft auf dem BD770i mit 100W cTDP(!) und ballert damit den 5800X3D ordentlich weg wenn es um Single Loads geht.
Wenn der 3D Cache vom X3D greift siehts natürlich anders aus - aber um wie viel... Gefühlt ist die Kiste gleich schnell, braucht aber weniger Strom. Je nach Game merkt man aber ordentlich das der 7745HX Feuer unterm Hintern hat... normal ist das ja ne 55W CPU - auf dem bd770i isses eben ne 100W CPU. :fresse: (Kannst ja mal auf Google schauen, da gibts paar Vergleiche - immer bedenken das der 7745HX dort auf Standard TDP unterwegs ist ;) )

Ist schwierig jetzt genaue Programme zu nennen, irgendwo hatte ich mal nen Cinebench reingehauen das zeigte es ziemlich ordentlich.

Ich würde das BD770i nehmen, alleine weil die Plattform zwar nicht upgradbar, aber eben State of the Art aktuell ist... Alles PCIe 5.0 und alles rennt ordentlich. Gerade fürs A4 ist das mmn die "Eierlegende Wollmilchsau" die sogar die Abwärme der CPU zu nem ordentlichen Teil über die IO Blende abführt.

Habe hier nach wie vor nen KryoSheet dafür rumliegen... war aber bisher nicht notwendig...
Interessant wirds auch wenn die ersten PCIe 5.0 GraKas kommen ----> Dann wird sich zeigen müssen ob die wenigen PCIe 5.0 Riser die es gibt halten was sie versprechen.


Edit:

 
Zuletzt bearbeitet:
Kann man mit dem Noctua NH-9LA den 5800X3D ohne einbußen betreiben? Wie sind da die Erfahrungen?

Mein 5600 wird undervoltet schon ordentlich warm bei 70-75 Grad unter Vollast im Gaming. Leise ist es ebenfalls nicht. Die Grafikkarte läuft deutlich angenehmer.
 
Der 5800X3D ist nen Ordentlicher Hitzkopf - ich habs nicht probiert und beim Schwager lieber nen 5700X verbaut. Der ist ohne Probleme mit dem L9a kühlbar...

Wenn ich überlege was es schon im NR200 für nen K(r)ampf war den 5800X3D ordentlich gekühlt zu kriegen ohne Laut zu werden (Wurde dann nen Thermalright Peerless Assassin 120 SE) ... nein, kann man nicht. :fresse:

LG


Edit: Funfact... den 5700X habe ich auch versucht zu untervolten bzw habs testweise via Curve Optimiser gemacht (ASUS ROG Strix B550I-Gaming) - da wurde der sogar wärmer als Stock... Frag mich aber nicht warum - war merkwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh