[Sammelthread] Custom-WaKü Quatschthread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
@Maexi du hast keine vergleich zu den vpp755 was lautstärke angeht oder?

@Felix the Cat ja, gibt nur noch die apex.
 
Zu kaufen gibt es die aber nicht mehr wirklich, oder?
Wurde sie komplett von der Apex abgelöst?
Korrekt, die Apex ersetzt die VPP 755 komplett. Es hat sich mit der Apex aber lediglich das Design und die Kabel geändert. Die technische Seite der Pumpe selbst ist identisch zur VPP 755 V.3 geblieben. Sie wurde nur Softwareseitig etwas angepasst, also die Chipprogrammierung.
 
Bin mal auf Tests gespannt. Ist zwar nichts neues, trotzdem bin ich gespannt, ob die damit was reißen können.
ich hab das hier bei meinem i3 'verbaut' und kann mich nicht beschweren. Natürlich verballert der auch nicht 200W, aber auf jeden Fall erspart man sich das Gematsche :fresse:
IMG_9999.jpg

Hatte mir @Pirate85 empfohlen und ich find's super.
Für mehr Wärmeleitfähigkeit kann man auch das KryoSheet nehmen, aber das ist elektr. leitend hab ich eben gelesen
1701095170151.png
 
Drehzahlunabhängige MotorGeräusch sind oft auf Spulenpfeifen zurück zu führen. Manchmal hilft es die Versorgungsspannunng mit einem Kondensator( oder vernüftige SteckerKontaktierung) zu stabilisieren, oder einfach auch nur die Versorgungsspannunng etwas ab zu senken.
 
@veitograf
nein leider nicht, habe nur die normalen D5, die Next und die Apex. Und von denen ist die Apex die leiseste.

Spulenpfeifen vom Apex-Motor?? Solch ein Spulenpfeifen ist mir klanglich noch nie unter gekommen. Dann hat die Apex keine Laufgeräusche, sondern Spulenpfeifen. Geil, vielleicht macht die D5 auch keine Laufgeräusche sondern hat Spulenpfeifen. Vergessen, ich wollte eigentlich noch erwähnen das es ja eine PWM Pumpe ist, die ich über die Aquasuite steuer aber das wird wohl bekannt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
möchtest du eigtl. einmotten oder upgraden?
Für den neuen PC möchte ich von den alten Komponenten folgendes behalten:

Phanteks Enthoo Primo Big-Tower
XSPC Quad Fan Radiator AX480 incl. 4 Lüfter
Innovatec Radiator mit zwei Lüftern (genaue Bezeichnung finde ich nicht mehr)
Die beiden Radiatoren haben beide 1/4 Zoll Anschlüsse und sind im Moment über Adapter 1/4 auf 10/8 mit Innovatec-Schläuchen mit der CPU i7 5960x, der GTX 980 und einer Eheim Aquqstream XT miteinander in einem Kreslauf.
Der 4er Radiator sitzt unter dem Deckel des Phanteks und der 2er sitzt am Boden. Beide nach außen blasend.
Eigentlich wollte ich das Netzteil übernehmen aber da bestelle ich doch lieber ein aktuelles und nehme das Alte evtl für die alten Komponenten in einem anderen Tower. Auch die Eheim war ursprünglich zur Übernahme geplant, aber auch die werde ich vielleicht ersetzen. Da gibt es bestimmt schon etwas besseres.
Tja, das war es eigentlich schon an alten Komponenten (bis auf zwei oder drei SSD's die vielleicht noch zum Einsatz kommen.

Zum neuen Rechner:
Geplant ist ein Intel Core i9-14900K, 8x 3.20GHz + 16x 2.20 GHz, 36MB L3-Cache
auf einem ASUS Z790 Maximus Hero | Intel Z790.
Als RAM 64GB DDR5-6000 Corsair Vengeance RGB | 4x 16GB
Windows 11 auf einer 2TB Samsung 990 PRO PCIe 4.0
Als zweite Partition käme dann noch eine 4TB Samsung 990 PRO PCIe 4.0 dazu.
Beim Netzteil bin ich offen. Vielleicht ein 1000W - Corsair RMx Series 2021?
Und zum Schluss noch eine NVIDIA GeForce RTX 4090 24GB

Die RTX und die CPU sollen wieder in einen Kühlkreislauf. Nur weiß ich da nicht, was man so alles dafür braucht. Bis jetzt ist alles mit einem "innovatek Spezial-Schlauch für Kühlsysteme" miteinander verbunden.
Heute sind die "Schläuche" glaube ich dicker, oder? Aber ich kann die Radiatoren doch bestimmt auch ohne die Adapter, also direkt auf das 1/4 Zoll gewinde anschließen, oder?
Wäre toll, wenn ihr mir da ein paar Ratschläge geben würdet.
Ach ja, was ich nicht brauche ist irgendwelches Blinkblink unter dem Schreibtisch! Leise soll er sein und effizient ;)
 
Hey @Rudolph schöne Hardware, die Neue und auch die Alte. innovatek von denen habe ich meine ersten Sachen gekauft (y).
Mir kommt die Radiator Fläche für i9-14900K und RTX 4090 etwas wenig vor, könnte knapp werden?
Hast du mal ein Bild oder Link zum Gehäuse, damit man überlegen kann, was da noch gehen könnte?
MoRa wäre natürlich...

Bei Aqua Computer und bei Watercool kannst du dir ja mal anschauen, was es so neues gibt für die GPU / CPU sowie Anschlüsse z. B. die von Barrow bei Watercool kann ich empfehlen +
(Noch nichts Kaufen !)
Oder natürlich Phanteks

Grüße Kazuja
 
Puh....
XSPC Quad Fan Radiator AX480 incl. 4 Lüfter
So weit so gut...
Innovatec Radiator mit zwei Lüftern (genaue Bezeichnung finde ich nicht mehr)
Bezeichnung ist nicht so wichtig, welche Größe? 240er?
Zum neuen Rechner:
Geplant ist ein Intel Core i9-14900K, 8x 3.20GHz + 16x 2.20 GHz, 36MB L3-Cache

Und zum Schluss noch eine NVIDIA GeForce RTX 4090 24GB
Also sagen wir mal so, ich will dir den Build nicht vermiesen, aber da kannst du die Karte auch auf Luft lassen. Der Mehrwert bei der GPU wird sich doch in Grenzen halten und die CPU wird ziemlich warm werden. Oder es wird alles ziemlich laut. Die Hardware säuft unter Gaming-Last durchaus 600W durchgehend, wenn man sie lässt. Mit synthetischer Last sind auch 900 drin. Selbst mit der veralteten Faustformel 120er/100W (aktuell ist 120er/50W die Faustformel für eine gute interne Wakü) ist das schon nicht gerade gut. Klar, wenn du mit reduzierten Powerlimits arbeitest, dann geht es wieder, aber ich würde der Radifläche nicht mehr als 400W Dauerlast aufbrummen. Geht mir auch tierisch auf den Sack, das immer predigen zu müssen, aber ist leider so.
Die RTX und die CPU sollen wieder in einen Kühlkreislauf. Nur weiß ich da nicht, was man so alles dafür braucht.
Meiner Meinung nach, vor allem einen Mora. Der Elefant im Raum ist deine Radiatorfläche.
Pumpe und AGB kannst du behalten. Die AS ist nicht mehr aktuell und als Neukauf absolut nicht mehr empfehlenswert, aber immer noch eine brauchbare Pumpe mit genug Leistung. Ihre Schwäche ist die Entkopplung, aber wenn das bis dato für dich gepasst hat, kein Problem.
Anschlüsse und Schläuche kannst du an sich auch behalten. Es gibt 2 (3) Gründe, warum die heutzutage dicker sind.
1. Optik.
2. Größere Innendurchmesser sind bei höherem Durchfluss hilfreicher. Da in den letzten Jahren die Waküs generell größer geworden sind und der Durchfluss mitwächst, spielt der Durchmesser mehr eine Rolle als früher. Unter 100l/h ist das aber noch nicht so wichtig.
(3. Im externen Betrieb sind dickere Schläuche (knick-)stabiler.)
An sich müsstest du also nur einen Kühler für die GPU, vielleicht einen für die CPU und meiner Meinung nach Radiatorfläche besorgen.
Ach ja, was ich nicht brauche ist irgendwelches Blinkblink unter dem Schreibtisch! Leise soll er sein und effizient ;)
Dann ist der Mora oder ein entsprechender Radiator Pflicht.
 
Ich verkaufe grad zwei Nova :d

Brauch doch Geld für nen zweiten Mora. :coffee2:
 
  • Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf HDD- und/oder Lüfter-Slots):
    1x max. 240 mm (Vorderseite)
    1x max. 140 mm (Rückseite)
    1x max. 240 mm (rechtes Seitenteil)
    1x max. 480/280 mm (Deckel)
    1x max. 480/280 mm (Boden)
Würde also theoretisch noch was rein passen an radiator Fläche.
@Sinusspass hat es schon sehr gut und ausführlich erklärt 👍

Denn bei der radiator Variante im Gehäuse wäre zusätzlich noch die Frage der Lüfter Ausrichtung rein / raus push pull zu klären.
 
Für die 4090 würde ich einen 480er Radi kalkulieren und für den 14900 einen 360er, um äquivalent zur LuKü zu sein.
Nur äquivalent lohnt aber keine WaKü dafür, also würde ich schon mit 3* 480 kalkulieren, also ziemlich genau alle Plätze nutzen, die @Kazuja aufgezählt hat.
Alternativ zwei 480er intern für den "Notbetrieb" (nicht leise, aber "portabel") und noch nen MoRa extern für zuhause per Schnellkupplungen / Kugelhähnen anschließen.
Sollte der PC dann mal zu ner LAN, kannste den MoRa zuhause lassen und die Quick Connects zusammenstecken und die Lüfter müssen aufdrehen.
Bei der aktuellen Highend HW ist MoRa quasi Pflicht, die Leistung kommt ja überall per Brechstange (=hohe TDP).
Damals gabs halt noch nicht so effiziente Luftkühler, dass die das handeln konnten bzw im CPU Bereich bei den großen CPUs ist AiO mit 360er Rsdi ja mittlerweile auch schon fast Pflicht.
MoRa extern ist neben der Radifläche auch deswegen so gut / effizient, weil er extern steht und kein Abluftproblem hat, im Case muss man ja auf den Airflow achten.
 
Musste erstmal nachlesen, was ein Mora ist. Bin da schon einige Jahre raus ;) Du meinst So etwas ? Das ist ja schon ein Klopper. Da weiß ich gar nicht, wohin damit:unsure::oops:
Untern Tisch damit. Oder an die Wand. Irgendwohin. Der Platz findet sich immer und da der Mora frei atmen kann, schlägt er eine vergleichbare interne Fläche nahezu garantiert.
 
Ich muss auch sagen mein Supernova kühlt so krass im winter ich habe MAXIMAL 26-27°C wasser in MW3 (4K Extreme + DLSS Performance) und meine 4090 hat durch den Supernova einen Massiven Coldbug bekommen wodurch ich die WLP auf den Vram gegen so richtige müll dinger tauschen musstedamit der Vram halbwegs warm wird 🙈

Was habe ich mich immer gegen einen Mora ausgesprochen wie dumm und naiv ich doch war 🙈 Es gibt nix besseres und niewieder würde ich auf interne Rads umsteigen
 
N AMD 7950X3D ist keine Option? Wenn ich das Geld hätte für so eine Hardware, besonders ne 4090, hätte ich auf jeden Fall n 7950x3d genommen.

Grafikkarte ist die 4090 natürlich das Nonplusultra. Davon würde ich auch niemanden abraten. Leistungsmäßig hammer, aber auch vonner Effizienz her sehr gut optimierbar.
 
Habe mir gerade mal einige Vergleiche angesehen. Der AMD ist ja auch sehr gut, aber wirklich kühler ist der ja auch nicht, oder?
 
Habe mir gerade mal einige Vergleiche angesehen. Der AMD ist ja auch sehr gut, aber wirklich kühler ist der ja auch nicht, oder?
einen 14900k kann man sicher einbremsen, wenn er frei läuft bekommst du ihn kaum gekühlt. das geht beim amd einfacher.
 
50€ für ne Blende bei Watercool...das is so Luxx.

Bin mal gespannt wie das dann aussieht mit den braunen Noctuas. :)
 
So, ich habe jetzt hin und her überlegt. Ein Mora bekomme ich hier bei mir nicht unter und auch der Familienrat findet das nicht besonders toll^^.
Ich kann aus einem alten Rechner noch einen 3er Radiator (ca. 40x15) cm ausbauen. Den könnte ich dann mit ein wenig Bastelei noch vorne in das Phanteks-Gehäuse einbauen. Wahrscheinlich ist das aber immer noch zu knapp, oder? Dann muss ich halt bei den Komponenten Abstriche machen. :cry: Ich frage mich, wie das die Komplettangebote hinbekommen einen Rechner mit der CPU und GPU in einem Gehäuse anzubieten? Gibt es ja. Auch mit Wakü... Nur entsprechend teuer.
 
Ich frage mich, wie das die Komplettangebote hinbekommen einen Rechner mit der CPU und GPU in einem Gehäuse anzubieten? Gibt es ja. Auch mit Wakü... Nur entsprechend teuer.

und vermutlich entsprechend laut.
 
Wird dann eben entsprechend laut und warm bei den Komplettangeboten. Aber Hauptsache ne teure WaKü mit verkauft.

Musst dir hald überlegen wie leise es sein muss. Theoretisch hat man beim zocken ja Kopfhörer auf, ds wärs dann ha nicht so schlimm wenn es da etwas lauter wird
 
Aber @Rudolph du kannst doch den Mora neben den PC stellen. Oder hinter den Monitor.

Ist jetzt nicht böse gemeint, aber du willst soviel Geld für Hammer Hardware ausgeben, aber bei der Wakü sparen. Ich kann verstehen, dass du gern das Meiste wiederverwenden möchtest. Das ist ja auch in Ordnung. Warum muss schließlich alles neu sein. Wenn das Alte noch funzt, warum "wegschmeißen"?

Aber mal Hand aufs Herz: Du willst Hardware ohne Kompromisse verbauen, aber eine kompromissbehaftete Wakü verbauen. So eine Hardware in Verbindung mit Wakü ergibt für mich nur Sinn, wenn die Wakü auch entsprechend dimensioniert ist. Sonst kann man auch bei Luftkühlung bleiben.
 
hallo wenn es knapp wird, ich habe meine Radi(2x480) an den Rechner hintenran gehängt. Ich möchte den Rechner auch nicht großartig transportieren.
MfG coolbeer
 

Anhänge

  • keineSchwarzeLS.jpg
    keineSchwarzeLS.jpg
    316,9 KB · Aufrufe: 57
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh