Aktuelles

Boardpartner stellen ihre Modelle der Radeon RX 6500 XT vor

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Desssi

Profi
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
53
Mittlerweile gibt es infos das die Karte PCI 4.0 benötigt. Das heisst dann das sie auf einer PCI 3.0 x16 Board nicht funktionieren oder das sie nicht die volle Leistung schaffen? Ich dachte ich könnt versuchen mein R9 380 durch die ersetzen aber ich habe auf meinen Board leider nur PCI 3.0 16x :unsure:
Benötigt nicht, PCIe ist theoretisch abwärtskompatibel (bis auf son Spass früher bei 1.1a). Aber ja, volle Leistung wirst Du damit whrscheinlich eher nicht erreichen, die Karte läuft dann mit PCIe 3.0x4 auch im PCIe 3.0x16 Sockel.
Wieviel da genau verloren geht, ka. Aber da die Karte mit 4GB auch ingame häufiger Daten darüber schieben wird, wirds wahrscheinlich nicht schön. Gibt bestimmt zum Launch Tests zu dem Thema.
 

angelsdecay

Enthusiast
Mitglied seit
27.05.2008
Beiträge
975
Ort
Simmerath 52152
Die angaben in der tabelle stimmen nicht rx6500xt
n24 8 wgp a128 alu=1024shader
2,8ghz -3,0ghz 18gbits ram (2500mhz)
ergeben mit inf cache von 16mb auf 4k
48% mit 128mb/8=8% auf 4k auf 1357-763=48%
ergeben dann auf FHD /4 =12% 100*-12=88
144/0,88=162gb/s
2,8*2*1024=5734
vs rx5500 1408*2*1,7=4787
mit 224gb/s
formel 100/4787/224*162*5734=86fps damit wäre die gpu auf level der rx570
Schwächer als gedacht obwohl ich die latenz zwischen gddr6 16gbits und 18gbits nicht ausgerechnet habe
nehme ich diese dazu wären es 1,375ns vs 1,22ns
kommt also dazu käme ich auf 97ps ne punktlandung der rx5500xt/rx580
Und das bei 2,8ghz
Das pcie4 x4 wird aber zum sargnagel bei älteren systemen wo eine solche dgpu infrage kommt.
auf nen pcie 3 x4 wären nur noch 4gb/s und bei nen pcie2 x4 nur noch 2gb/s
Pcie 2 ist sehr alt und die letzten systeme wären sowieso überfordert mit der dgpu (letzte gen war damit amd phenom von 2009 intel core i 2nd gen 2011
Pcie 3 war die leztzte gen aber core i 10th gen 2019 und amd ryzen 2000 2018)
Sprich die 4gb /s werden für deutliche einbrüche sorgen
laut letzten test wo die 8gb vs 4gb antraten Pcie bei nen x8 anbindung gaben von 15-40% einbrüche das müsste sich verdoppeln Auf min 30% bis 80%
das bedeutet für wem ist diese dgpu den nun nur für neusysteme in oem pc und leuten die sich nen office pc zusammenbauen mit leichten spiel ambitionen.
Zwar werden damit kleine einsteiger Pc möglich bsp
p/L derzeit
amd r5 5600x 280€
ekl ben nevis 30€
b550m 115€
16gb ddr4 3600 60€
netzteil 80€ bsp rm series 550 corsair
dose 55€ e500l
ssm 100€ samsung 980 1tb
rx6500xt 220€
min 742€

intel
ci5 12400f 180€
b660m 140€

min 667€

+Windows 11 pro 140€
Das wird kein oem PC dagegenhalten können eventuell gleichziehen mit 899-999€

Nvidia konkurrenzprodukt rtx3050 sieht da besser aus specs und preis
Die leistung dürfte auch um 50% höher liegen,
aber ich glaube nicht dran das diese gpu irgendwann als uvp kommen wird dafür ist die leistung doch zu gut
279€ und beinahe gleich hashrate wie die rx6600
keine chance da die dgpu unter 400€ zu bekommen ist
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.270

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.399
Ort
Großhabersdorf

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.163
Nja irgendwer wirds schon kaufen, ob jetzt aus Verzweiflung oder Unwissenheit, sei dahin gestellt. Und midrange-Karten mit überdimensionalen Kühlern auszustatten ist ja auch nichts neues (1060 strix bspw.). Da sind Einstiegskarten mit High-End-Kühlern nur der nächste logische Schritt.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.498
Ort
Koblenz
Die Hersteller wissen halt wie mans macht... Die Karte wäre maximal 150€ wert, wegen der 4gb Vram. Zum Zocken von einfachen Titeln wirds langen, für alles andere nicht. Aber warum schmeisst man bitte AV1 raus? Weil die Karte eh nur für 1080p gedacht ist, wo meist H264/x265 verwendet wird? Witzlos...
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.815
Ort
Steiamoak
Also echt. Was denkt man sich dabei.
Ne RX480 war abgesehen von der Effizienz günstiger und besser.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

DonBongJohn

Profi
Mitglied seit
09.01.2018
Beiträge
125
Was denkt sich Gigabyte eigentlich dabei, eine solche Karte mit nur knapp 100W TDP mit einem Triple Fan Kühler auszustatten? Selbst die Dual Fan Modelle sind ja quasi schon zuviel.
Solche Karten sind für den Low Cost Bereich ausgelegt und sollen nicht augrund von überdimensionierter Kühlung noch extra teuer werden. Kein Funke Verstand in deren Designabteilung.

Tja das ist nun mal die altbewährte Mogelpackung von Gigabyte wie sie auch bei meiner aktuellen 1080Ti OC Gaming (Das Billigmodell) zu finden ist.
Am Heatsink wird gespart und eine dünne Variante genommen dafür dann ein Lüfter mehr der auch oft genug dann auch das zeitliche segnet.
Somit nix von wegen Monsterkühler, ansonsten wären die Gigabyte Karte maßgeblich am Besten bei jeglichen Modellen wo der Triple Fan Kühler gegen Duo Fan Kühler (mit dickeren Heatsinks) der Konkurrenz antreten muss und oftmals doch eher schlechter abschneidet.
 

unich

Experte
Mitglied seit
04.08.2013
Beiträge
2.528
334€ für ne RX 480 mit weniger Speicher 😁
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
was aber für die leistung wohl ausreichen müsste oder ?

trotzdem strange. auf biegen und brechen die karten so kastrieren damit sie blos NIEMAND kauft :fresse:
Die 6400 und 6500xt sind eigene Chips. Die sind wie sie sind. Die sind nicht kastriert.
Stell dir vor es ist eine bis zum bersten aufgeblasene 35w Notebook Karte... ;)
Mini Chip, hoher yield, kleines Speicher Interface, wenig vram (lies = für Team "Nachfrage unendlich" langweilig, aber als Überbrückungskarte für Team 1337 voll okay)

Ich denke so wird ein Schuh draus.

Und von den Asus UVP würde ich mich erstmal nicht irritieren lassen.

Abwarten wie der Straßenpreis wird, das regelt sich von ganz allein.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Tja das ist nun mal die altbewährte Mogelpackung von Gigabyte wie sie auch bei meiner aktuellen 1080Ti OC Gaming (Das Billigmodell) zu finden ist.
Am Heatsink wird gespart und eine dünne Variante genommen dafür dann ein Lüfter mehr der auch oft genug dann auch das zeitliche segnet.
Somit nix von wegen Monsterkühler...

Auf einer 1080Ti ist ein Triple Fan Kühler aber zumindest nachvollziehbar. Immerhin hat eine solche Karte einen Stromverbrauch von weit über 200W und wird entsprechend heiß.
Die RX 6500XT mit wenig mehr als 100W TDP ist da doch ein ganz anderes Kaliber.

Ein "Monsterkühler" ist das hinsichtlich der Länge der Karte durchaus. Das war nicht auf eine besonders hohe Kühlleistung bezogen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was man nicht vergessen darf, ist das die Dinger aktuell wieder für 300€+ auf ebay verscherbelt werden.

Was angesichts solcher Neuvorstellungen wie der 6500XT für ab 299€ absolut nicht verwundert.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
Was angesichts solcher Neuvorstellungen wie der 6500XT für ab 299€ absolut nicht verwundert.
Naja der Hardware Unterbau ist anders, auch wenn die effektive Leistung ähnlich ist.

Das könnte zu Gunsten von Team 1337 und zu Ungunsten von Team "Nachfrage unendlich" sein.

Wenn du so willst Hardware Mining Drossel. Im Design des Chips.

Und grundsätzlich: abwarten bis wir Daten haben. Dann können wir einen Vergleich zur 1650s und 1660s ziehen.
 

Oldathen

Profi
Mitglied seit
25.05.2020
Beiträge
31
Die Karte ist ein Witz! Selbst die 199 wären für das was AMD da bietet schon grenzwertig. Da nun nochmal 100 Euro oben drauf zu packen grenzt langsam aber sicher an Größenwahn... Kann es eigentlich sein das AMD die Karte nur auf den Markt bringt um die 6nm Slots zu blockieren damit Intel dort nicht seine neuen Chips produzieren kann? Was anderes fällt mir bzgl der Leistung und den Features nicht mehr ein. Da reicht jede APU (welche sogar die gestrichenen Encoder/Decoder hat) um diese Karte überflüssig zu machen.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.399
Ort
Großhabersdorf
a reicht jede APU (welche sogar die gestrichenen Encoder/Decoder hat) um diese Karte überflüssig zu machen.
Ganz ehrlich, sogar möglich das das es die Chips sind die es nicht auf die neuen Notebooks schaffen, also recycling. - Das ist jetzt aber höchst Querdenklich spekulativ
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
Was anderes fällt mir bzgl der Leistung und den Features nicht mehr ein. Da reicht jede APU (welche sogar die gestrichenen Encoder/Decoder hat) um diese Karte überflüssig zu machen.
Das ist einfach Bullshit.
Schau dir die Präsentationen an, dann hast du Anhaltspunkte zur Leistung.
Ne 115w Grafikkarte, selbst bei unterirdischer Effizienz weil 2.7+GHz mit einer 35w APU gleichsetzen zu wollen...
:shake:
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Das ist einfach Bullshit.
Nicht unbedingt. Wenn man mal von der höheren Gaming Performance absieht, welche aber für das Spielen aktuellerer Titel auch gerade noch für FullHD mit reduzierten Details reicht, bietet die RX 6500XT wirklich absolut gar nichts.
Je nach Anwendungsfeld kann da tatsächlich die iGPU eines 5600G/5700G die bessere Alternative sein.
Wenn dann im Laufe des Jahres noch "Rembrandt" für den Desktop kommt, wo dann RNDA2 mit verdoppelter Leistung drin steckt, gibts für die 6500XT kaum noch eine Daseinsberechtigung.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
Wenn dann im Laufe des Jahres noch "Rembrandt" für den Desktop kommt, wo dann RNDA2 mit verdoppelter Leistung drin steckt, gibts für die 6500XT kaum noch eine Daseinsberechtigung.
Nur dass zwischen Rembrandt und der 6500xt immernoch Faktor 2 liegen wird.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Mag sein. Aber angesichts dieser Preise kauft doch niemand mit auch nur ein bisschen Verstand diese Krüppelkarte. Da gibt man sich mit der APU Grafikleistung zufrieden, oder nimmt gleich 550€ in die hand um wenigstens eine RX 6600 zu kaufen.
Oder man schaut sich am Gebrauchtmarkt nach einer RX 580 4GB um. Die bekommt man mit etwas Glück für um die 200€. Die verbraucht zwar mehr Saft, aber da dort die Anschaffungskosten deutlich niedriger sind, ist das zweitrangig.
 
Zuletzt bearbeitet:

brometheus

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2015
Beiträge
3.163
Auch wenn es fast Zahnschmerzen verursacht. Aber bei der aktuellen Lage macht die Karte für ~300€ Sinn. Solange 450€ 3060tis für 800-900€ verkauft werden, sind 150€-Karten eben 300€ wert.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main
Mag sein. Aber angesichts dieser Preise kauft doch niemand mit auch nur ein bisschen Verstand diese Krüppelkarte. Da gibt man sich mit der APU Grafikleistung zufrieden, oder nimmt gleich 550€ in die hand um wenigstens eine RX 6600 zu kaufen.
Naja... Jene welche lieber eine 6500xt auf Höhe einer 1660s haben als ne IGP auf Höhe einer 1050 schon... und die keine 500€ für eine 3050 oder 1660s zahlen wollen.

Und dann muss Rembrandt in den Desktop kommen, wo er wie ich mitbekommen habe zunächst nur für mobile angekündigt wurde?

@brometheus
Nur wenn sie für Team "Nachfrage unendlich" tauglich sind.
Wenn sie das nicht sind und der Preis nicht mit coin ROI korreliert gibt's ne Chance dass die Karten billiger werden.
Ich erwarte jedenfalls einen großen Unterschied zwischen der 3050 und der 6500xt.
Warum? Siehe ein paar Beiträge weiter oben.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.399
Ort
Großhabersdorf
Nicht unbedingt. Wenn man mal von der höheren Gaming Performance absieht, welche aber für das Spielen aktuellerer Titel auch gerade noch für FullHD mit reduzierten Details reicht, bietet die RX 6500XT wirklich absolut gar nichts.
Je nach Anwendungsfeld kann da tatsächlich die iGPU eines 5600G/5700G die bessere Alternative sein.
Wenn dann im Laufe des Jahres noch "Rembrandt" für den Desktop kommt, wo dann RNDA2 mit verdoppelter Leistung drin steckt, gibts für die 6500XT kaum noch eine Daseinsberechtigung.
Naja es wurde ja schon vermutet, das deren Design absichtlich so kastriert ist, um nicht Miningtauglich zu sein.

Die Karte soll Gaming tauglich sein und als Ersatz zu IGPs dienen.

Das es nicht gerade ein besonders gutes Produkt ist, liegt auf der Hand... es ist modern und besser als nix.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Und dann muss Rembrandt in den Desktop kommen, wo er wie ich mitbekommen habe zunächst nur für mobile angekündigt wurde?
Rembrandt kommt definitiv in den Desktop. Nur eben erst später im Jahr. Erstmal gibts nur mobile, das ist richtig. Aber AMD hat bereits bestätigt, dass es aus dieser Serie auch wieder Desktop APUs für den Retail Markt geben wird.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das es nicht gerade ein besonders gutes Produkt ist, liegt auf der Hand... es ist modern und besser als nix.
Wenn man nach der Prämisse geht, ist doch eine APU Grafik genau das, was man braucht. Besser als nix.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
34.305
Ort
Rhein-Main

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.001
Nach der Kastration der En/Decoder und der Reduktion auf sagenhafte 2 Monitor Ausgänge eindeutig der Anwärter auf die Goldene Gurke 2022. Die Karte hat schon ihre eigenen Memes.

PS: Es ist kein Minichip. Das Ding hat eine sagenhaft schlechte Packdichte für 6nm. Der Chip ist für die Leistung und Funktion abartig groß.
 

editor

Experte
Mitglied seit
10.12.2014
Beiträge
340
Was denkt sich Gigabyte eigentlich dabei, eine solche Karte mit nur knapp 100W TDP mit einem Triple Fan Kühler auszustatten? Selbst die Dual Fan Modelle sind ja quasi schon zuviel.
Solche Karten sind für den Low Cost Bereich ausgelegt und sollen nicht augrund von überdimensionierter Kühlung noch extra teuer werden. Kein Funke Verstand in deren Designabteilung.

Übrigens ist an anderer Stelle der 19, JANUAR als Releasedatum für die Karte angegeben. Wer hat nun recht?
Was ist daran nicht zu verstehen? Sie sprechen die Leute an, die auch ihren 60ps Polo mit 235er Reifen fahren.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.327
Was ist daran nicht zu verstehen? Sie sprechen die Leute an, die auch ihren 60ps Polo mit 235er Reifen fahren.
Ich glaube davon gibt es gerade unter den preissensitiven Low End/Low Budget GPU Kunden herzlich wenige.
Wobei... es ist ja in den letzen Jahren immer "trendiger" geworden, seine Hardware möglichst pompös zu präsentieren. Mit RGB BlingBling, durchsichtigen Gehäusewänden usw.
Ja, könnte sein, dass es da auch mittlerweile "in" ist, ne möglichst fette GPU im Rechner zu haben, auch wenn deren Leistung unterirdisch ist.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.399
Ort
Großhabersdorf
Ich glaube davon gibt es gerade unter den preissensitiven Low End/Low Budget GPU Kunden herzlich wenige.
Wobei... es ist ja in den letzen Jahren immer "trendiger" geworden, seine Hardware möglichst pompös zu präsentieren. Mit RGB BlingBling, durchsichtigen Gehäusewänden usw.
Ja, könnte sein, dass es da auch mittlerweile "in" ist, ne möglichst fette GPU im Rechner zu haben, auch wenn deren Leistung unterirdisch ist.
Oder es ist einfach Billiger 1000k von den gleichen Lüftern zu kaufen und zu verbauen wie 800k und stattdessen 200k andere Lüfter zu verbauen, genauso das "Gehäuse" der Graka... es ist halt 'Economy of Scale", auch die automatisierte Produktion muss nicht umgestellt werden etc.
 
Oben Unten