Aktuelles

Bewertungssystem

Alashondra

Active member
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.073
Eine 1* Bewertung mit "Produkt war kaputt - totale scheiße" würde ich auch nicht freigeben. Das Teil wurde nämlich dann ganz sicher ausgetauscht und lief danach. Sonst wäre ja direkt die nächste Bewertung aufgeschlagen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

thegian

Active member
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
5.760
Ort
Zürich
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen3950X
Mainboard
ASUS Rog Strix X570-E Gaming
Grafikprozessor
NVIDIA TitanX(Pascal) @2012Mhz Watercooled
SSD
Samsung 860
Gehäuse
NZXT H700i BLACK
Netzteil
Corsair AX860
Betriebssystem
Win10
Wenn ein Produkt aus irgendeinem Grund (Transport,falsch eingepackt, Materialfehler) defekt ankommt und man direkt mit 1 Stern negativ bewertet hilft ja nicht, vorallem wenn es anschliessend direkt ausgetauscht wird und alles in Ordnung ist. Kaufe ich hingegen ein Produkt, dass zb. nach 3 Monate ausfällt, dann verstehe ich sehr wohl wenn man unzufrieden ist. Da verstehe ich auch wenn ein Händler die Bewertungen selektiert.
Meiner Meinung nach hat Caseking nichts falsches gemacht.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.756
Ja wo fängt eine "korrekte" Bewertung an, wo hört sie auf... wen ein Produkt defekt geliefert wird, so ist das doch auch ok dieses Produkt negativ zu bewerten. Andere welchen diesen Defekt nicht hatten haben dann ggf. positiv bewertet. Man sollte immer bedenken, man bewertet damit keinen Händler, sondern ein Produkt. Nur wenn alle Bewertungen publiziert werden (adäquat formuliert) macht ein Bewertungssystem sinn. Sollte alles transparent sein. Sowas wie "1 Stern weil defekt wird nicht publiziert weil wir umgehend getauscht haben" ist doch Unsinn. Jeder hat da andere Definitionen.
 

Narbennarr

Well-known member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.808
Und wenn eine vernünftig formulierte 2-3 Sterne Bewertung (aufgrund der Produkteigenschaften) nicht geschaltet wird, ist dass dann auch in Ordnung? Ok klar, eigentlich ist es das. Die können in ihrem Shop immerhin machen wie wollen, das Prinzip ist damit aber hinfällig :)
 

BF2-Gamer

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
6.774
System
Desktop System
Der Gerät
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i7 8700K (5100MHz/4800MHz)
Mainboard
ASUS ROG Maximus Hero X Wifi AC
Kühler
MO-RA3 420 LT + 9x Arctic P14 PWM PST + Watercool D5 PWM
Speicher
G.Skill Trident Z 4400MHz CL19 (4133MHz CL17) + Monarch X4
Grafikprozessor
Zotac RTX2080TI ArcticStorm (2050MHz/7000MHz)
Display
Acer Predator 27 Zoll + WQHD + 144Hz/165Hz + G-Sync
SSD
Samsung Evo 960 (M.2) + Samsung Evo 970 (M.2)
HDD
Seagate SkyHawk ST4000VX007 4TB
Soundkarte
Sound BlasterX G5 + AKG 712 Pro + Samson GO MIC
Gehäuse
Corsair 570X RGB + 6x Corsair HD120 RGB
Netzteil
be quiet Straight Power 10 600W (80+ Gold)
Keyboard
SteelSeries Apex 7 (Standard)
Mouse
SteelSeries Rival 600
Betriebssystem
Windows 10 Pro (64Bit)
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Fritz!Box 6594 (Download: 1096MBit / Upload: 55Mbit)
Meine Bewertung wurde hauptsächlich als zu Schädlich für das Produkt eingestuft. Ich habe das Produkt sachlich und objektiv bewertet. Ich habe alle Vorteile, wie auch Nachteile genannt. Es gab an der Bewertung selbst nichts auszusetzen.

Ich habe diesen Thread aber nicht wegen diesem Artikel oder wegen dieser einen Bewertung erstellt, sondern weil an dem ganzen Bewertungssystem von CaseKing etwas Faul ist. Wem das nicht auffällt, kann ich auch nicht helfen.
 

Alashondra

Active member
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.073
Dann stell doch deine Bewertung hier mal ein - dann wirst du ziemlich schnell erfahren ob sie sachlich und objektiv war. Da scheint es an der Eigenwahrnehmung und der Fremdwahrnehmung ja deutliche Unterschiede zu geben.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.756
Naja... ohne die Hintergründe zu kennen, andere berichten hier ja auch das offensichtlich neutral/objektiv bewertet wurde und diese Bewertungen dann ebenfalls nicht publiziert wurden. :/
 

PayDay

Well-known member
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.232
Dann stell doch deine Bewertung hier mal ein - dann wirst du ziemlich schnell erfahren ob sie sachlich und objektiv war. Da scheint es an der Eigenwahrnehmung und der Fremdwahrnehmung ja deutliche Unterschiede zu geben.
im prinzip ne gute idee. einfach artikel und die bewertung hier mal posten.
 

CasekingMike

Well-known member
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
1.490
Ort
Berlin
Meine Bewertung wurde hauptsächlich als zu Schädlich für das Produkt eingestuft.
Dies ist nicht zutreffend.

Ich habe das Produkt sachlich und objektiv bewertet.
Ich möchte dem widersprechen. Hier sind wir unterschiedlicher Ansicht.

Und wenn eine vernünftig formulierte 2-3 Sterne Bewertung (aufgrund der Produkteigenschaften) nicht geschaltet wird, ist dass dann auch in Ordnung? Ok klar, eigentlich ist es das. Die können in ihrem Shop immerhin machen wie wollen, das Prinzip ist damit aber hinfällig :)
Ich würde das gern checken, also schick mir vll mal eine PM mit den Produkten oder anderen Identifikationsmerkmalen. Ich würde niemals ausschließen, dass wir Fehler machen.
 

Narbennarr

Well-known member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.808
Ich schaue ob ich das noch irgendwie hinbekomme, ist wie gesagt etwas her und ich weiß nicht mehr welches Produkt es genau war. Ich möchte euch da auch nichts unterstellen, nur dass mir das eben auch passiert ist. Aber wer weiß warum meine Bewertung durchgerutscht ist, in jedem Fall möchte ich hier nicht behaupten, dass ihr sie gezielt rausgenommen habt
 

mr_miraculix

Active member
Mitglied seit
18.06.2005
Beiträge
1.799
Ort
Out of Rosenheim
Hab auch mal eine kritische Bewertung zu einem Produkt auf der Caseking Webseite abgegeben, die nie freigeschaltet wurde. Ich glaub eine Lüftersteuerung war das damals und scheinbar ein Topseller, denn es gab viele gute Bewertungen zu dem Produkt. Seitdem lasse ich das. Bei Amazon haben sie mich vor Jahren auch schon für die "Community" gesperrt. Auf die Frage WARUM kam dann nie eine Antwort. Bewerte nur noch bei Geizhals, da wurde mir noch keine einzige Bewertung gelöscht, höchstens von anderen Usern frech kommentiert.
 

-RAMMSTEIN-

Well-known member
Mitglied seit
11.11.2003
Beiträge
3.277
Ort
München
Hmmm ist mir gar nicht aufgefallen bei Caseking... Habe ich auch nie eine Bewertung bei Caseking gelesen...
Ach ich habe vergessen,, eigentlich mache ich immer ein großen Bogen um Caseking...
 

BF2-Gamer

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
6.774
System
Desktop System
Der Gerät
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i7 8700K (5100MHz/4800MHz)
Mainboard
ASUS ROG Maximus Hero X Wifi AC
Kühler
MO-RA3 420 LT + 9x Arctic P14 PWM PST + Watercool D5 PWM
Speicher
G.Skill Trident Z 4400MHz CL19 (4133MHz CL17) + Monarch X4
Grafikprozessor
Zotac RTX2080TI ArcticStorm (2050MHz/7000MHz)
Display
Acer Predator 27 Zoll + WQHD + 144Hz/165Hz + G-Sync
SSD
Samsung Evo 960 (M.2) + Samsung Evo 970 (M.2)
HDD
Seagate SkyHawk ST4000VX007 4TB
Soundkarte
Sound BlasterX G5 + AKG 712 Pro + Samson GO MIC
Gehäuse
Corsair 570X RGB + 6x Corsair HD120 RGB
Netzteil
be quiet Straight Power 10 600W (80+ Gold)
Keyboard
SteelSeries Apex 7 (Standard)
Mouse
SteelSeries Rival 600
Betriebssystem
Windows 10 Pro (64Bit)
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Fritz!Box 6594 (Download: 1096MBit / Upload: 55Mbit)
Ich weiss mittlerweile von Mike, warum die Bewertung blockiert wurde. Ich habe im ersten Satz was von "China-Kracher" und im vorletzten Satz was von "günstiger Herkunft" geschrieben. Das kann man als "China-Hate" interpretieren, obwohl das von mir überhaupt nicht so gemeint war. Mit "günstiger Herkunft" meinte ich eigentlich, dass der Hersteller ein Produkt - für den Kunden - möglichst günstig halten möchte (Budget) und dann die Verarbeitungsqualität darunter leidet wie z.B. abstehende Kunststoffhärchen. Ob das Teil in China, in Deutschland oder in der Schweiz hergestellt wird, ist mir dabei völlig egal. Ich hatte "China" nicht auf dem Schirm, als ich das geschrieben habe.

Artikel: Magicool DCP450M

Mir wurde diese Pumpe als Preis-Leistungs-Kracher empfohlen (Hardware-Forum), aber ich habe leider nur einen China-Kracher geliefert bekommen.

Ich habe die Pumpe oben und unten mit einem Schlauch verbunden und auf Vollgas laufen lassen. Die Pumpe ist tatsächlich unhörbar. Ich dachte teilweise, dass sie nicht läuft, weil man einfach nichts hört und auch keine vibrationen spürt.

Leider bemerkte ich dann, dass etwas undicht sein muss, weil sich eine Wasserlache gebildet hat. Unter der Pumpe befindet sich ein Gummiboden, mit einer kleinen Aussparung für den Stromanschluss. Bei mir ist an dieser Stelle das Wasser ausgetreten. Der AGB und die Anschlüsse sind aber alle dicht und diese hatte ich auch vor einer möglichen Undichtigkeit geschützt. Woher soll man auch ahnen, dass die Pumpe von innen undicht sein könnte?

Wenn man sich die DCP450(M) nicht im Detail anschaut, sieht sie ganz okey aus. Aber bei näherer Betrachtung, kann sich das Teil seiner günstigten Herkunft nicht entziehen. Die Verarbeitung entspricht halt dem Preis.

Obwohl ich der Pumpe nur 1 von 10 Punkten gebe, glaube ich, dass das eine gute Pumpe sein kann, wenn man eine bekommt, die auch dicht ist.
Man hätte mir aber auch einfach mitteilen können, dass man die Bewertung falsch verstehen kann und mir anbieten können, den Text zu bearbeiten.

Nach interner Prüfung müssen wir dir leider mitteilen, dass die abgegebene Bewertung gegen unsere Richtlinien verstößt. Reklamationen und Defekte können immer und bei jedem Artikel auftreten. Dies sind allerdings Einzelfälle und spielen nicht die Beschaffenheit und die Eigenschaften der Magicool Pumpe selbst wieder. Auch fällt die RMA-Quote der "Magicool DCP450M - DC 12V Pumpe, SATA" nach interner Prüfung äußerst gering auf, weshalb andere Kunden keine derartigen Lecks bzw. Undichtigkeiten haben.
Ich glaube gerne, dass die RMA-Quote bei diesem Produkt gering ist, aber nicht weil sie grundsätzlich dicht sind, sondern weil die meisten Käufer sich bereits darauf einstellen und andere Dichtungen mitbestellen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasiwin

Member
Mitglied seit
19.10.2015
Beiträge
508
Ort
Frankfurt am Main
Ich finde die Argumente von Caseking zwar nachvollziehbar, aber wenn aus wirtschaftlichen Aspekten derart auf das Wohlwollen der Hersteller abgewiesen ist, sollte man das Bewertungssystem abschaffen. Nutzerbewertungen sind auch kein empirisches Messverfahren und auch immer subjektiv, sie bringen es also zwangsläufig mit sich, dass auch persönliches Empfinden miteinfließt. Ich finde es äußerst problematisch, wenn da der Händler zu sehr durchsiebt.
Für mich persönliches ist es z. B. in jedem Falle legitim, eine negative Bewertung zu hinterlassen, wenn ich ein defektes Produkt erhalten habe - unabhängig davon, ob der Händler das anstandslos tauscht oder nicht (das kann dann in die Händlerbewertung einfließen). Denn sofern das nicht gerade ein Transportschaden war, sehe ich das als ein Versagen der Qualitätssicherung des Herstellers.
Natürlich gibt es auch negative Bewertungen, die kundenseitig auf falscher Bedienung basieren. Meiner Ansicht nach wäre es da am transparentesten, diese entsprechend zu kommentieren.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.756
Nach interner Prüfung müssen wir dir leider mitteilen, dass die abgegebene Bewertung gegen unsere Richtlinien verstößt. Reklamationen und Defekte können immer und bei jedem Artikel auftreten. Dies sind allerdings Einzelfälle und spielen nicht die Beschaffenheit und die Eigenschaften der Magicool Pumpe selbst wieder. Auch fällt die RMA-Quote der "Magicool DCP450M - DC 12V Pumpe, SATA" nach interner Prüfung äußerst gering auf, weshalb andere Kunden keine derartigen Lecks bzw. Undichtigkeiten haben.

Also sorry, die Begründung von CaseKing ist mal so lächerlich. Auf gut deutsch... "wir haben recht wenig Probleme damit, und Andere haben diese Probleme nicht, ergo wird die Bewertung (welche ja der Wahrheit entspricht) nicht zugelassen". Wer entscheidet denn was Einzelfälle sind? Kein Kunde hat Einsicht auf die RMA Quote usw. Ergo der Händler entscheidet selektiv was ihm passt und was nicht. Damit hat das Bewertungssystem jede Daseinsberechtigung verloren! Echt ne Farce!
 
Zuletzt bearbeitet:

Alashondra

Active member
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.073
Nur mal als Anregung ... wenn im ersten Satz China-Kracher und im vorletzten günstige Herkunft steht, dann heißt das für mich:

Der Billigscheiß kommt aus China und wie wir alle wissen können die Pfeifen da nix.

Ich denke mal ohne dieses Framing auf Made in China ist kacke wäre die Bewertung durchgegangen. Immerhin schreibst du ja das es an sich ein gutes Teil ist nur deine halt leider ein Montagsmodell.
 

ElBlindo

Well-known member
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
9.228
Ort
Dortmund
System
Desktop System
Olle Kiste
Laptop
2x Lenovo Yoga Ultrabook
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3700X
Mainboard
Asus ROG Strix X570-F
Kühler
Asus ROG RYUJIN 240
Speicher
16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200
Grafikprozessor
Asus GeForce RTX 2070 ROG Strix OC
Display
LG 34UC88-B
SSD
Samsung M.2 970 EVO Plus 250GB + Crucial MX500 2000GB
Gehäuse
Corsair Air 540 White
Netzteil
Corsair AX 860i
Keyboard
Corsair K95 RGB Platinum
Mouse
Corsair Dark Core RGB+Corsair MM800 RGB Polaris
Betriebssystem
Win 10 Pro 64bit
Webbrowser
FF
Man hätte mir aber auch einfach mitteilen können, dass man die Bewertung falsch verstehen kann und mir anbieten können, den Text zu bearbeiten.

Ich glaube gerne, dass die RMA-Quote bei diesem Produkt gering ist, aber nicht weil sie grundsätzlich dicht sind, sondern weil die meisten Käufer sich bereits darauf einstellen und andere Dichtungen mitbestellen...
Also ich bin noch nie auf die Idee gekommen, einen bestellten Artikel der defekt bei mir ankommt, direkt schlecht zu bewerten. Jeder der im Hardware Bereich unterwegs ist, weiß das das immer mal passieren kann.

Ausbauen, einpacken, zurückschicken. Sollte der Austausch allerdings dann nicht vernünftig funktionieren, oder wieder ein defektes Teil ankommen, kann man immer noch den Larry machen.

Hast Du eine Quelle dazu, das andere Kunden direkt neue Dichtungen mitbestellen?? Oder ist das auch wieder ein Mutmaßung die haltlos wird?? :coffee:

Achtung, Ironie on: selbstverständlich hätte man Dir die Chance geben sollen, Deine Bewertung zu bearbeiten!! Wie in allen anderen großen Läden, haben auch die Mitarbeiter von Caseking jede Menge Langeweile, und hätten deshalb genug Zeit, zu jedem der eine "schlechte" Bewertung abgegeben hat, kontakt aufzunehmen, um diese zu überarbeiten!!/Ironie off
 

Narbennarr

Well-known member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.808
Dass die Magicool Pumpe ab Werk oft undicht ist, oder undicht wird ist in den großen Forum bekannt. Es wird eigentlich immer geraten den Dichtring direkt zu tauschen (O-Ring 63,22 x 1,78 mm )
 

PayDay

Well-known member
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.232
das ist natürlich richtig. wenn eine sache beim kauf nicht funktioniert, heult man sich nicht in nen forum/bewertungssystem aus, sondern nimmt kontakt mit den händler auf. wenn die pumpe von so minderer qualität wäre, würde sie doch nicht so beliebt sein im low budget bereich. am ende darf man für 40€ aber auch kein premium erwarten. dicht muss das teil aber sein, da dies neben der funktion der pumpe klasse 1 prio haben muss bei einen wasserkühlteil.

wie ich den support von caseking kenne, hättest du sicher schneller ne neue dichtung oder einheit gehabt, als die bewertung abgelehnt worden wäre :)

auch wenn das ablehnen von bewertungen im prinzip eine art von "zensur" ist, hat sie doch manchmal auch seinen grund. warum soll ein eigentlich gutes produkt nun schlechter bewertet sein, nur weil irgendwas mal nicht passte. noch schlimmer sind die honks, die ein artikel schlecht bewerten, weil der paketdienst mal länger brauchte. was kann der artikel dafür, das der paketmann mit deinen paket an deiner tür vorbeifuhr ? und vor allen, welchen informationsgehalt hat das für weitere potentielle käufer dieses artikels?

das die 40€ pumpe mit agb aus china kommen muss bei den preis ist irgendwie aber auch klar...
 
Zuletzt bearbeitet:

BF2-Gamer

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2010
Beiträge
6.774
System
Desktop System
Der Gerät
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel i7 8700K (5100MHz/4800MHz)
Mainboard
ASUS ROG Maximus Hero X Wifi AC
Kühler
MO-RA3 420 LT + 9x Arctic P14 PWM PST + Watercool D5 PWM
Speicher
G.Skill Trident Z 4400MHz CL19 (4133MHz CL17) + Monarch X4
Grafikprozessor
Zotac RTX2080TI ArcticStorm (2050MHz/7000MHz)
Display
Acer Predator 27 Zoll + WQHD + 144Hz/165Hz + G-Sync
SSD
Samsung Evo 960 (M.2) + Samsung Evo 970 (M.2)
HDD
Seagate SkyHawk ST4000VX007 4TB
Soundkarte
Sound BlasterX G5 + AKG 712 Pro + Samson GO MIC
Gehäuse
Corsair 570X RGB + 6x Corsair HD120 RGB
Netzteil
be quiet Straight Power 10 600W (80+ Gold)
Keyboard
SteelSeries Apex 7 (Standard)
Mouse
SteelSeries Rival 600
Betriebssystem
Windows 10 Pro (64Bit)
Webbrowser
Firefox
Sonstiges
Fritz!Box 6594 (Download: 1096MBit / Upload: 55Mbit)
Ich hatte CK angerufen und gefragt, ob man mir nicht eine neue Pumpe senden kann. Das wollte man aber erst tun, wenn die defekte Pumpe bei denen angekommen und geprüft wurde. Ich habe dann ein völlig anderes Modell genommen.
 

Chakka89

Member
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
736
Ort
Köln
@CasekingMike

Ist es nicht möglich, ein Bewertungssystem zu integriert, welches eben nicht jedem beliebigen User erlaubt Bewertungen ab zu geben, sondern nur "Kunden", welche auch das entsprechende Produkt erworben haben. Dann könnte man zumindest einen Großteil der Fakes rausfiltern.

Nur so ein Gedankengang, ob es geht, weiß ich nicht. Bin mit Caseking sehr zufrieden und hoffe das die hier aufgeführten Probleme gelöst werden können.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.756
Klar geht das. Bei Mindfactory geht es auch. Du kannst nur ein Produkt bewerten welches du auch selber gekauft hast.
 

Alashondra

Active member
Mitglied seit
04.08.2015
Beiträge
5.073
Ich hatte CK angerufen und gefragt, ob man mir nicht eine neue Pumpe senden kann. Das wollte man aber erst tun, wenn die defekte Pumpe bei denen angekommen und geprüft wurde. Ich habe dann ein völlig anderes Modell genommen.
Und wo ist das Problem? Mir ist nur amazon bekannt, wenn es darum geht Ersatz zu verschicken bevor das (angeblich) defekte Original einer Prüfung unterzogen wurde.
 

CasekingMike

Well-known member
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
1.490
Ort
Berlin
Also sorry, die Begründung von CaseKing ist mal so lächerlich. Auf gut deutsch... "wir haben recht wenig Probleme damit, und Andere haben diese Probleme nicht, ergo wird die Bewertung (welche ja der Wahrheit entspricht) nicht zugelassen". Wer entscheidet denn was Einzelfälle sind? Kein Kunde hat Einsicht auf die RMA Quote usw. Ergo der Händler entscheidet selektiv was ihm passt und was nicht. Damit hat das Bewertungssystem jede Daseinsberechtigung verloren! Echt ne Farce!
Vertrau uns doch einmal Romsky? ;) Ich habe es dem Threadersteller auch noch etwas ausführlicher erklärt, aber möchte beispielhaft erwähnen, dass ich überhaupt erst in der Lage war, ihn zu identifizieren, weil die Liste der abgelehnten Bewertungen so kurz war und ich die übertriebenen, verrückten Bewertungen weggestrichen habe, sodass ich 1 und 1 zusammenzählen konnte. Ansonsten ist diese Einzelfallentscheidung von uns nicht schwer, da ich bereits gesagt habe, dass wir RMA-Fälle rausfiltern. Wenn ich nun erneut erkläre, warum das Sinn macht, drehen wir uns im Kreis.

Hast Du eine Quelle dazu, das andere Kunden direkt neue Dichtungen mitbestellen?? Oder ist das auch wieder ein Mutmaßung die haltlos wird?? :coffee:
Meines Wissens hat das zumindest ein anderer mir unbekannter Forenteilnehmer hier bei Hardwareluxx so gemacht und ich habe dem Threadersteller auch direkt geschrieben, dass ich der Meinung bin, ein Produkt sollte bei Lieferung funktionieren und wenn nicht, dann muss reklamiert werden, weshalb ich das so auch selber absolut nicht nachvollziehen kann. Bei den bei uns durchgeführten Bestellungen des Produktes ist so ein Verhalten jedenfalls nicht erkennbar.

Wir möchten jeden Kunden dazu anhalten, bei Mängeln eine Reklamation einzuleiten und nicht irgendwelche Eigenreparaturen zu probieren. Uns fehlt dann eine entsprechende Rückmeldung und man muss sich das als Kunde auch nicht so gefallen lassen.

wie ich den support von caseking kenne, hättest du sicher schneller ne neue dichtung oder einheit gehabt, als die bewertung abgelehnt worden wäre :)
Genau so ist es!

noch schlimmer sind die honks, die ein artikel schlecht bewerten, weil der paketdienst mal länger brauchte. was kann der artikel dafür, das der paketmann mit deinen paket an deiner tür vorbeifuhr ?
Das gibt es soooo oft und auch das filtern wir raus. Für manche Kunden sind Bewertungen einfach ein Mittel zum Frustrationsabbau.

Ist es nicht möglich, ein Bewertungssystem zu integriert, welches eben nicht jedem beliebigen User erlaubt Bewertungen ab zu geben, sondern nur "Kunden", welche auch das entsprechende Produkt erworben haben. Dann könnte man zumindest einen Großteil der Fakes rausfiltern.
Aktuell möchten wir diese Limitierung nicht durchführen und alle Produktbewertungen zulassen.

Und wo ist das Problem? Mir ist nur amazon bekannt, wenn es darum geht Ersatz zu verschicken bevor das (angeblich) defekte Original einer Prüfung unterzogen wurde.
Aufgrund von massiven Betrugsversuchen machen wir das nicht mehr. So etwas hier kann Amazon sich offenbar locker leisten, wir jedoch nicht:
Biggest Amazon fraud ever in EU discovered - Tamebay

Liebe Grüße,
Mike

PS. Ich nehme alle Meinungen und Anreize hier auf, sodass die in der Zukunft auch bei uns intern diskutiert werden, vor allem dann, wenn wir eine neue Shopsoftware implementieren, die Kommentarfunktionen und eventuell Ratingsysteme in den Kommentaren einführen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maexi

Well-known member
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
5.666
@Alashondra
Du kennst Dich in den asiatischen Billiglohnländer als Einkäufer für die Industrie und Handel gut aus? Wenn ich als Unternehmer wenig Geld ausgeben möchte, wo kann ich meine vom Kunden geforderte Ware zum passenden Preis sonst noch herstellen lassen. Ich möchte aber nicht, statt 50€ für einen kompletten Computer, 500€ bezahlen müssen. Warum lässt der Großteil der Unternehmer in Asien produzieren? Weil man sozial denkt und handelt und die Menschen dort auch an die Arbeit bringen will?
Wir sollten mehr an die deutschen Unternehmer denken und diese unterstützen. Allerdings stellt sich mir die Frage, warum soll ich ein Gehäuse bei Caseking kaufen wo es doch im Netz günstigere zu bekommen sind. Will damit nicht sagen das man Caseking deshalb meiden sollte. Wenn ich an einem Gehäuse 50€ sparen kann, gibt es für mich überhaupt keinen Grund das nicht anzunehmen. Als Beispiel Thermaltake View 91 TG man bekommt das Gehäuse unter 400€.
Zu Bewertungen kann ich nur sagen, seit dem ich weiß das es Menschen gibt, die für positive Bewertungen sogar bezahlt werden hat sich das Thema erledigt, egal bei wem oder wo, es gibt nur noch wenige wo ich schon mal rein schaue.
 

Andy_20

Well-known member
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.380
Aufgrund von massiven Betrugsversuchen machen wir das nicht mehr. So etwas hier kann Amazon sich offenbar locker leisten, wir jedoch nicht:
Biggest Amazon fraud ever in EU discovered - Tamebay
Schade ist da eigentlich nur das der ehrliche darunter leiden muss. Aber von eurer Seite ist das absolut zu verstehen. Ich habe bei amazon letztens auch ein uralt Motherboard in einer aktuellen Verpackung gehabt.
Und jetzt beweise mal das man es nicht selbst da rein gelegt hat und retouniert. Jedenfalls bin ich erstmal geheilt Hardware bei amazon zu bestellen.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.756
@CasekingMike
Ja, da drehen wir uns im Kreis. Und ja, Vertrauen fällt schwer wenn es da doch jetzt und auch in der Vergangenheit einige Diskrepanzen gibt bezüglich Aussagen und dann folgenden Taten. ;)
Entweder stehe ich gerade auf dem Schlauch oder du/Ihr habe die Funktionsweise und denn Sinn einer Bewertungssystems nicht verstanden. Ist es nicht eigentlich so üblich das ein Kunde seine Erfahrungen mit Produkten bei einer Bewertung abgibt? Zumindest wäre so meine Definition eines Bewertungssystems. Auch RMA Fälle gehören da dazu. Dann hat man eben z.b. 11 positive Bewertungen und eine Negative, was Solls, das spiegelt die Erfahrungen der Kunden wider. Aber als Händler RMA Fälle zu Filtern untergräbt doch jedes System einer Bewertung. Ein RMA Fall ist negativ, und wenn ein Kunde das so auch empfindet ist es doch legitim das er dies auch in die Bewertung Einfliesen lässt.

Und bezüglich Amazon... sorry, das würde keinen anderen Händler passieren, denn wer wickelt eine Retoure nur nach Gewicht der Sendung ab (so hat es Amazon gemacht). Jeder der das macht sollte und muss auch die Retoure begutachten. Schön das man sich aber, durch so eine "Dummheit von Amazon", auch dieser Schutzbehauptung bedienen kann um so einen Zugewinn an Kundenfreundlichkeit zu verhindern!
 
Zuletzt bearbeitet:

PC User

Member
Mitglied seit
13.08.2017
Beiträge
540
Kinder draußen ist Sommer geht Baden........das kühlt den Kopf...
 

Corpheus

Member
Mitglied seit
09.03.2019
Beiträge
114
Bewertungen aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu veröffentlichen geht meiner Meinung nach überhaupt nicht, dann kann man sich das komplette Bewertungssystem wirklich sparen.

Warum ist man zum Beispiel nicht so transparent und veröffentlicht auch alle negativen Bewertungen (es sei denn sie sind beleidigend) und gibt dann dazu einen Kommentar oder eine Erklärung ab?

Einige haben ja auch das Argument gebracht, dass es keinen Sinn ergibt, nichtssagende negative Bewertungen wie "Alles schlecht" zu veröffentlichen, aber dann dürfte man doch auch positive Bewertungen wie "Alles super" ebenfalls nicht veröffentlichen.

Ein Bewertungssystem soll meiner Meinung nach Transparenz schaffen und nicht nur zu Marketingzwecken dienen, wie es bei Caseking der Fall zu seinen scheint.

Es scheint zudem sogar rechtswidrig zu sein, negative Bewertungen zurückzuhalten, da es sich um "Irreführende Werbung" handelt:
Unternehmen müssen auch negative Kundenbewertungen veröffentlichen

Wer mit positiven Kundenbewertungen werben will, muss grundsätzlich auch die (berechtigten) neutralen und negativen Bewertungen veröffentlichen. Ansonsten wird ein falsches Bild der Kundenbewertungen geliefert.

Wer systematisch neutrale und vor allem negative Bewertungen unterdrückt, begeht – so die Ansicht des LG Duisburg – gemäß § 5 UWG eine unlautere Irreführung der Adressaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten