be quiet! Silent Base 601 im Test - das neue Silentgehäuse für die Mittelklasse

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.160
be_quiet_silent_base_601_logo.jpg
Leise und besonders nutzerfreundlich - das sind die beiden Punkte, die beim neuen Silent Base 601 besonders im Vordergrund stehen. be quiet! hat das Silentgehäuse deshalb von Grund auf neu entwickelt und dabei auch einige innovative Lösungen gefunden. Als be quiet! 2014 sein erstes Gehäuse auf den Markt brachte, war das ein Silent Base-Modell. Diese Premiere fiel mit dem Silent Base 800 durchaus gelungen aus. 2015 folgte dann das kleinere und günstigere
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Und alle 5,25"-Schächte komplett wegrationalisiert. Ich kann ja verstehen, wenn man sie ausbaubar macht, falls jemand einen riesigen Radiator einbauen will. Aber komplett weglassen ist ein Fehler. Es gibt neben den langsam aussterbenden optischen Laufwerken noch weitere Argumente (z.B. Festplatten-Schnellwechselrahmen) für externe Schächte. Das 601 stellt somit auch für mich einen klaren Rückschritt zum Vorgänger dar.
 
Und alle 5,25"-Schächte komplett wegrationalisiert.

Wie du selbst erkannt hast: Die Anzahl an User die einen 5,25" Schacht auch wirklich sinnvoll nutzen, wird langsam überschaubar (vor allem in Zeiten von externen Laufwerken bis hin zum NAS als Datengrab). Sehe selbst keinen Grund warum das ein Rückschritt sein soll. Für mich waren BeQuiet Gehäuse leider bis vor kurzem immer ein No-Go eben wegen dem unnötig gewordenen 5,25" Schacht.


Eher schön das sie mit der Zeit gehen.
 
Und alle 5,25"-Schächte komplett wegrationalisiert. Ich kann ja verstehen, wenn man sie ausbaubar macht, falls jemand einen riesigen Radiator einbauen will. Aber komplett weglassen ist ein Fehler. Es gibt neben den langsam aussterbenden optischen Laufwerken noch weitere Argumente (z.B. Festplatten-Schnellwechselrahmen) für externe Schächte. Das 601 stellt somit auch für mich einen klaren Rückschritt zum Vorgänger dar.

kein normaler user/gamer nutzt mehr laufwerke oder mehr als 1 hdd im rechner

- - - Updated - - -

Also im Gegensatz zum 600 kein optionaler Bodenlüfter mehr für Frischluftzufuhr der Grafikkarte. :-[

ich wollte noch wetten :fresse:
 
Ein Freund hat grade 80€ fürs Pure Base 600 mit Fenster bezahlt. Wüsste nicht, was hier die 120€ rechtfertigt. Nicht mal SW3 Lüfter dabei, bäh.
 
Wie du selbst erkannt hast: Die Anzahl an User die einen 5,25" Schacht auch wirklich sinnvoll nutzen, wird langsam überschaubar (vor allem in Zeiten von externen Laufwerken bis hin zum NAS als Datengrab). Sehe selbst keinen Grund warum das ein Rückschritt sein soll. Für mich waren BeQuiet Gehäuse leider bis vor kurzem immer ein No-Go eben wegen dem unnötig gewordenen 5,25" Schacht.


Eher schön das sie mit der Zeit gehen.

Das ist Deine Meinung und kann nicht generalisiert werden! Wenn so etwas als Feature verkauft wird, den Einbau eines 5,25 Laufwerks weg zu rationalisieren."Als mit der Zeit gehen" bezeichnet wird, dann kann BE Quiet gerne alleine gehen!

Viele wollen die Möglichkeit eines 5,25 Laufwerkes und lassen sich nicht von der Marketing eines Unternehmen irgendetwas einreden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Grad noch gemerkt, ich wollte grad ein Zitat posten, was mir am Pure Base 600 nicht gefällt ... aber es geht ja um Silent Base 600 vs. Silent Base 601 ...

Daher packe ich das in einen Spoiler:

(...) Aktuell (siehe Signatur) steckt mein System in einem be quiet Pure Base 600 (ist in Deiner Auswahl). Eigentlich bin ich mit dem auch zufrieden, das Ding hat aus meiner Sicht ein paar Macken:

  • Die eingebaute Lüftersteuerung gefällt mir nicht, ich steuere meine Lüfter lieber übers Board. Macht ja nichts, die Steuerung vom Case muss man ja auch nicht benutzen. Nur kann man das Kabel-Gewusel von dem Ding nicht einfach abstöpseln, ich hab aus den Kabeln einen kleinen Zopf geflochten und den über dem DVD-Laufwerk untergebracht.
  • Die Lösung beim Coolermaster (mit der Front-Tür) fand ich besser, einfach Türchen auf, wenn man den Staubfilter reinigen möchte. Beim be quiet ist das nicht so einfach, eigentlich muss man schon ein Seitenteil vom Case abnehmen, damit man die Front mit dem Gitter überhaupt von innen rausdrücken kann.
  • Die Frontlüfter werden von innen festgeschraubt, finde ich nicht so praktisch. Wenn man den oberen Lüfter tauschen möchte (oder ihn abschrauben will, um ihn statt mit Schrauben mit Gummidämpfern zu befestigen, wie ich's gemacht hab), muss man den Festplattenkäfig entfernen, um an die Schrauben ranzukommen. Blöd, wenn man schon alles verkabelt hat.
  • Der "Deckel", den man in unterschiedlichen Abständen einrasten kann - der wird mit so Plastiknasen gehalten. Ich war echt vorsichtig, aber als ich den Deckel rausdrücken wollte, um zu gucken, ob man die Lüftersteuerungskabel nicht doch irgendwie weg bekommt, ist mir gleich mal eine der Nasen abgebrochen. Für mich jetzt kein Problem, die Kiste bleibt eh oben zu. Trotzdem irgendwie mmpf ...

Wie auch immer, ein paar Punkte treffen auch aufs Silent Base 601 zu:

  • Gehäuselüfter zum "von innen festschrauben" - ich find's unpraktisch.
  • Fronttür ist besser als ein "Teil zum Abnehmen" - auch wenn's hier anscheinend wenigstens so gelöst ist, dass man die Kiste nicht aufschrauben muss, wenn man mal den Staubfilter reinigen möchte (also aus meiner Sicht eine Verschlechterung gegenüber dem Silent Base 600)
  • Im Ernst: Wer braucht so eine Lüftersteuerung?

Naja - und dafür, dass da nur Pure Wings 2 drin sind, ist das Ganze echt ein Bisschen happig bepreist. Die Lüfter sind beileibe nicht schlecht. Die lassen sich schön weit runterregeln (320 U/Min habe ich hingekriegt) - im Idle lasse ich die aber bei so 450 U/Min laufen, und bei Befestigung mit diesen netten Gummistöpseln sind die für meine Ohren nicht zu hören (außer ich krieche unter den Schreibtisch). Bloß kosten die 140er aktuell um 8,00 € ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Theoretisch mag das Teil ja supi-dupi sein, dafür ist es meiner Meinung nach aber wesentlich hässlicher als der Vorgänger. Und die Hoffnung auf ein nachrüstbares Glasseitenteil für das SB 600 kann ich damit wohl endgültig begraben.
 
... vorhin n paar Minuten ein paar Fotos von nem Kumpel geschickt bekommen, Wasserkühlung, Reservoir ... mal ganz abgesehen davon, dass sowas mit dem ganzen Röhrengebiege meine Fähigkeiten eh komplett übersteigt ... was würde ich mich ärgern, wenn mir da einer der Frontlüfter abkackt und ich für einen Austausch die ganze Kiste entwässern und auseinanderfrickeln müsste - und das bloß, weil die Köpfe der Schrauben für die Frontlüfter nur von INNEN drehbar sind?

Ich <-[faule Sau] hab mich ja schon wegen des Festplattenkäfigs geärgert. Wenn da jetzt aber deutlich mehr im Weg ist und man nicht mal-eben-so vorne ein paar Schrauben lösen und die Lüfter seitlich raus schieben kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
@Scrush,
dann bin laut deiner meinung komplett unnormal mit 5 HDDs, einer SSD und zwei bluraybrennern im gehäuse.:grrr::wink:
 
Den Trend Laufwerksschächte durch völlig sinnbefreite Zusatzlüfter zu ersetzen finde ich eher fragwürdig.
Optional mag das okay sein.
Aber es gibt nach wie vor genug Leute die eben ein BluRay Laufwerk haben, und auch haben wollen.
Oder einen internen Kartenleser.
Wie gesagt, ich finde das echt fragwürdig.
Für mich wäre das ein Argument, eben so ein Gehäuse NICHT zu kaufen.
 
kein normaler user/gamer nutzt mehr laufwerke oder mehr als 1 hdd im rechner

Ehm... Doch! Viele haben mindestens eine HDD und eine SSD im PC.
Und dann gibt es noch Menschen wie mich, die 9 HDD's und 2 SSD's im PC haben.

2 x 5,25" sollte schon vorhanden sein...
 
ich wollte noch wetten :fresse:

Er nervt so langsam so derbe. Wenn man alles von ihm Reported, wird er dann wohl mal irgendwann gebannt?
Weil richtig ist ja so gut wie nichts von dem was er labert.
 
@Scrush,
dann bin laut deiner meinung komplett unnormal mit 5 HDDs, einer SSD und zwei bluraybrennern im gehäuse.:grrr::wink:

ja bist du ;)

was hast du denn mit 5hdds vor? da würd ich mir einfach ein Nas anschaffen. ^^

und die brenner? ist das ne workstation oder nen gaming rechner? wenn ersteres dann gibts ja noch genug auswahl. wenn 2. dann braucht man nicht mal mehr ein laufwerk^^

Aber es gibt nach wie vor genug Leute die eben ein BluRay Laufwerk haben, und auch haben wollen.
Oder einen internen Kartenleser.

das gibt es doch alles extern.

- - - Updated - - -


ich hab mein dvd laufwerk 2013 ausgebaut und NIE wieder gebraucht. ich wüsste nichtmal wofür.

sollte ich mal ne dvd einlegen wollen gibts externe laufwerke.

und die hdd hab ich aktuell nur noch im rechner da ich erstens noch keine 1tb ssd hab und ich mir noch kein kleines NAS zugelegt habe. ansonsten kriegt man in nahezu jedes aktuelle case noch eine hdd unter. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
vorbei scheinen die zeiten, als ein solch ein ausgewachsenes gehäuse noch universell einsetzbar war.

statt dessen ... nas, externer brenner, externer kartenleser und was auch immer. wozu eigentlich? konnte man früher alles in ein einziges gehäuse stecken. sorry, aber das empfinde ich als rückschritt.

gibt ja genügend beispiele, wo ein modularer 5,25 zoll schacht kein problem darstellt. und damit wäre beiden geholfen. also demjenigen, der das braucht. aber auch demjenigen, der das nicht braucht.

ansonsten finde ich das gehäuse vor allem ein wenig zu teuer. mit den pure wings lüftern und einem doch eher rudimentären kabelmanagement.

btw, ist die interne struktur des gehäuses auch 0,8mm stark? oder nur die seitenwände? beim dark base 700 war das chassis selbst afaik nämlich nur aus 0,7mm dickem stahl.
 
Ich habe zwar ein NAS (das eigentlich überwiegend als HTPC dient), aber in meinem "richtigen" PC will ich trotzdem zwei (besser drei) 5,25"-Einbauschächte und Platz für zwei SSD's und zwei bis drei HDD's haben.
Noch gibt es ja Gehäuse, die auch das bieten.

Ich nutze meinen PC sowohl als Office- wie auch als Gaming-Rechner (was genug Power für aktuelle Games hat reicht auch für so ziemlich alle Office-Anwendungen locker aus. :d)

Ist aber doch kein Grund für einen Glaubenskrieg, es gibt da nun mal unterschiedliche Ansprüche und Bedürfnisse und imho kein "Richtig" oder "Falsch".
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh