Aktuelles

[Sammelthread] BBQ und Grillen

B$TIStalin

Enthusiast
Mitglied seit
09.11.2005
Beiträge
1.573
Ort
Bad Mergentheim
Ja funktionieren tut er noch. Eine Schweißnaht am Rost ist kaputt. Die Farbe außen ist beim letzten grillen in Flammen aufgegangen und es gibt keinen richtigen Fettaufgang sondern es sieft alles unten raus.

Dabke für eure Tipps. Dann wird auf Kleinanzeigen Mal geschaut und parallel gespart um das Budget zu erhöhen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

moep.at

Enthusiast
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
1.888
Ort
Österreich/Deutschland
Danke für den Input!

Ich glaube die Weber Sear Zone wird nicht ganz so heiß... also keine 800 Grad wie beim Napoleon

Glaube mein Fehler war auch definitiv das zu geringe vorheizen, hab jetzt mal bei Weber gelesen:
man soll wohl zwischen 10-15 Minuten voll aufdrehen.
Ich hab das maximal 3-4 Minuten gemacht.

Wie gesagt, am Wochenende kommt Runde zwei... mit Fleisch vom Fleischer des Vertrauens :)

kleines Feedback :)

beim zweiten Versuch hab ich die zwei Ladysteaks dann ~35 Minuten bei ~100Grad drinnen gehabt und dann für ~15 Minuten in Alufolie gepackt währenddessen dann den Griller wieder zu und alles volle pulle aufgedreht.
Zum finish dann die Steaks noch 4x40 Sekunden über der Searzone. ist meiner Meinung nach super geworden.

Letztes Wochenende gabs dann noch Spareribs. (12 Stunden mit Rub(etwas schärfer) im Kühlschrank, dann 4,5 Stunden bei 120 Grad auf den Grill in Alufolie,. Danach noch 1 Stunde, lang, alle 15 Minuten, mit ner Mischung aus Ananas Saft, Honig, braunem Zucker, Ketchup, BBQ Soße und Rotwein über direkter Hitze bepinselt :))
Das Fleisch war perfekt! gerade so dass man es noch angreifen konnte, aber am Ende kein Stückchen am Knochen hängen blieb.
(das Bild ist nach dem ersten mal bepinseln, da wurde die Temperatur gerade etwas hoch gedreht )



Heute stehen Spieße + Süßkartoffel + Avocado am Plan.
Und für Sonntag dann ein Bierhähnchen mit Kartoffel und Mais.


Insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit meinem Weber :)
 

Anhänge

  • 20210523_141447.jpg
    20210523_141447.jpg
    933,5 KB · Aufrufe: 89
Zuletzt bearbeitet:

Zeppelin

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
3.532
Ort
München
Hallo zusammen,

ich hätte gerne mal Beratung zum Thema Gasgrill für den Balkon:
Ich habe aktuell nen Weber Q200 und der hat mir für die letzten Jahre ganz gute Dienste erwiesen, aber jetzt würde ich trotzdem gerne Upgraden. Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps.
Anforderungen:
- mit Gestell
- trotzdem noch relativ kompakte Maße zwecks nicht unendlich Platz
- mit größerer Grillfläche
- mit Thermometer
- gutes Preis/Leistungsverhältnis
- Marke ist mir komplett egal

Schöne Grüße

Okay, ich hol das von mir nochmal hoch, weil ich alles am Balkon jetzt soweit fertig habe, nur noch keinen neuen Grill ;)

Ich hatte mich damals übrigens vertan und habe aktuell nicht den Weber Q200, sondern Q100, also wirklich die Miniausgabe.
Und mit Bank auf dem Balkon, bisschen grün und vor allem auch noch bisschen Platz für Sachen für unsere Kleine wird eher die Tiefe des neuen Grills ein Problem.

Deswegen: Was gibt es anständiges bis 45cm Tiefe bei geschlossenem Deckel?
Ohne das man jetzt sowas wie den Griff vom Deckel mitrechnen müsste, der ist ja nur relativ klein. Aber eben so von den Grundmaßen...

Danke euch!
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
5.884
Wenn es so klein sein soll, vielleicht in Richtung Tefal Optigrill? Nur so eine Idee.
 

MewtoX

Inventar
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
8.351
Zuletzt bearbeitet:

Zeppelin

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
3.532
Ort
München
Kein Strom aufm Balkon.

Ganz ehrlich, ich glaub ich lass es einfach erstmal sein :(

Ist einfach wenn dann ne Notlösung und da kann ich auch beim Q100 bleiben.

Ist ein bisschen schade, weil ich dann weiterhin immer bei den Fischen die ich fange Kopf abhacken muss damit sie draufpassen und kein größerer Pizzastein draufpasst, aber das muss dann halt warten bis wir irgendwann aus der Stadt rausziehen.
 

MZuki

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2008
Beiträge
905
45cm Gesamttiefe ist wirklich eng für nen klassischen Gasgrill.
Also wie du sagst entweder lassen oder vielleicht mal nach folgenden schauen. Die könnten vielleicht in Frage kommen. Wie viel du da wirklich davon hast musst du entscheiden.

Maße cm (BxTxH)Grillfäche cm
Broil King GEM 310115x54x10855x33
Napoleaon TravelQ PRO28574x47x38 + Tisch54x37
Weber Q2000131x37x50 + Tisch54x39

Vergiss aber nicht das mit offenem Deckel bei allen noch Tiefe dazu kommt.
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.059
Ort
@Home
Breite egal oder da auch Einschränkungen?
 

MewtoX

Inventar
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
8.351
Kurze Frage da ich absolut keine Ahnung von Gasgrills habe, wir machen heute Pizza und ich hab einen Pizzastein um den aufs Rost zu legen, allerdings würde ich gerne den Grill ohne Flammbleche nutzen.. sind die wirklich nötig oder ist das nur damit beim "richtigen Grillen" da kein Fett rein tropft und so? Ich meine, Hitzeverteilung sollte ja auch so gehen (3 Brenner) oder?

Mfg.
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.377
Ort
Raum Stuttgart
Die Flammleche sind dafuer da, damit dort Fette verbrennen und Aromen abgeben.

Die kannst zum Pizzamachen aber einfach drauf lassen. Der Stein liegt doch eh auf dem Rost
 

MewtoX

Inventar
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
8.351
Die sind aber echt riesig.. da ist kaum Platz um die Hitze durchzulassen und ich glaube die sind auch irgendwie der Grund warum der Grill nicht über knapp 300 Grad kommt.. (Bild 2)
Hab jetzt so wie im ersten Bild umgebaut (Brenner von rechts nach Mitte und äussere Flammbleche raus), so würde ich da jetzt den Pizzastein drauflegen und hoffen dass das klappt?

Auf lange Sicht sollen da sowieso andere rein aus Edelstahl (ist jetzt irgendwo ein verzinktes Blech!?), aber hab jetzt nichts anderes zur Hand und da erscheint mir zumindest rausnehmen jetzt die beste Option zu sein!?
Würde jetzt aussen 100% und Mitte kleinste Stufe machen, beim richtigen Grillen ist da schon ein deutlicher Unterschied mit der Hitze wenn die Bleche drin sind von Links zu Rechts..

Mfg.
 

Anhänge

  • tp1.jpg
    tp1.jpg
    100,4 KB · Aufrufe: 76
  • tp2.jpg
    tp2.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 76

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.721
die flammbleche bei mir sehen nach 3jahren echt nicht mehr schön aus und haben satt rost. kann ich eigentlich auch einfach selbst bleche aus edelstahl lasern lassen? wüßte nicht, warum edelstahl nicht auch gehen sollte ?! dann wäre zumindestens ruhe. wenn ich gleich V4A nehme, wird man die bleche in 5000 jahren aus dem meer ziehen können ^^
 

MZuki

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2008
Beiträge
905
Klar kann man das machen. Die Bleche sind an der Stelle einfach ein Verschleißteil. Die Hitze zusammen mit den ganzen salzigen und sauren Marinaden, Fett und was sonst noch drauf Tropft zwingt über kurz oder Lang jeden Stahl in die Knie. V4A hält da bestimmt länger, aber auch das wird an der Stelle sicherlich irgendwann anfangen zu rosten ;)
 

Spliffsta

Urgestein
Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
7.676
Ort
NES
Wollte heute meinen bbq chief 4.2 (https://produkt-tests.com/bbq-chief-4-2i-gasgrill-by-maxxus-im-test/) reinigen und den Rost wegkratzen und da hat sich der Boden, die Brennbleche und auch die Hülle aufgelöst. Also bei Berührungen sind Löcher entstanden.
Also hab ich ihn entsorgt.
Nun suche ich was neues.
Er sollte auch mindestens 3 Brenner haben. Einen Steakbrater (also diese Hochleistungsbrenner) wären auch schön. Ansonsten eben ein Warmhalterost und ne Temperaturanzeige. Habt ihr Empfehlungen? Sollte ich direkt zu Weber/ Napoleon greifen? Ich meine der bbq chief hat nun 6 Jahre gehalten und stand 3 Jahre ohne Pläne im Regen. Für 99€ sicher ok.
Ausgeben würde ich nicht mehr als nötig. Also mir fällt es schwer 1k+ auszugeben.
Danke euch!
 

Anhalter

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
868
Ort
München des Ostens
Bei mir wartet noch der Tarrington House Mohim darauf aufgebaut zu werden: https://www.metro.de/marktplatz/product/048b108a-fc2f-4c6a-99d8-b6147e3e2623
Mit Sicherheit auch nichts für die Ewigkeit, aber 5 Brenner, Heckbrenner, Seitenkocher und Drehspieß (+Edelstahlrost) für Knapp über 500€ fand ich einen sehr guten Deal.
Scheint den wenigen Reviews nach auch nicht komplett furchtbar zu sein von der Verarbeitung her.
 

p4n0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.377
Ort
Raum Stuttgart
Wenn ich ehrlich bin sieht das ding alles andere als gut aus.
Man grillt auf dem Rost und das Teil hat n ganz duennes Blech als Rost. Wuerde immer ein massives Rost bevorzugen, das Spielzeugding kann kaum Hitze aufnehmen.
 

Anhalter

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
868
Ort
München des Ostens
Ich grille lieber mit der Hitze meiner Brenner als mit der im Gusseisen gespeicherten. Da habe ich mehr Kontrolle drüber was passiert. Und 6mm Edelstahl ist jetzt zwar nicht unbedingt viel, aber als dünnes Blech würde ich es auch nicht bezeichnen wollen.
 

sargatanas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
3.322
Habt ihr einen Tipp/Empfehlung wo man einen (Edelstahl) Grillrost auf Maß bestellen kann?
Hab zwar auf die schnelle ein paar Anbieter gefunden aber vllt. hat ja jemand schon einmal einen bestellt bzw. kann eine Firma empfehlen.

Für den Eigenbaugrill von unserem Bekannten passt nichts von der Stange :/ bzw. wirken die meist schon so, dass sie gleich übern Jordan gehen
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.425
ich hätte gesagt beim metallbauer oder hobby-schweißer in deiner nähe.
edit: aber die da schauen doch super aus https://www.grillrost.com/

mein plan ist diese woche den 800°C grill zum anbraten anzuschmeißen. irisches weiderind, das hatten wir bisher im eintopf und da war es fantastisch zart und mürbe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Wurst

Enthusiast
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
1.438
Ort
SE
Einmal hab ich ihn schon kurz benutzt...heute wird der Rost eingebrannt
 

Anhänge

  • 20210712_130014.jpg
    20210712_130014.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 68

Mr.Wurst

Enthusiast
Mitglied seit
23.12.2004
Beiträge
1.438
Ort
SE
Da kann man sich auch paar räucherchips mit auf den gasgrill schnallen....fällt kein Vorteil eines smokers ein
 

scars

Urgestein
Mitglied seit
19.01.2006
Beiträge
1.819
Ort
Heilbronn
Habt ihr einen Tipp/Empfehlung wo man einen (Edelstahl) Grillrost auf Maß bestellen kann?
Hab zwar auf die schnelle ein paar Anbieter gefunden aber vllt. hat ja jemand schon einmal einen bestellt bzw. kann eine Firma empfehlen.

Für den Eigenbaugrill von unserem Bekannten passt nichts von der Stange :/ bzw. wirken die meist schon so, dass sie gleich übern Jordan gehen

Wie bawder schrieb, Grillrost.com...

Hab dort vor 3 Wochen einen Rost für meinen Weber Spirit 320 gekauft, kam letzte Woche und bin wirklich sehr zufrieden.
Sogar mit Gravur von Chefin und mir... 😄

1626365823775.png


Gibts hier jemand mit nem Ooni Pizzaofen?

Kämpfe ja grad schon schwer damit mir den Koda 12 zu bestellen 🤔
 
Oben Unten