[Sammelthread] Automobile

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Es ist Acetal, also POM. Kp ob dass das gleiche wie Delrin ist.
Hätte ich echt nicht gedacht... Und ja, Acetal/POM/Delrin meint das gleiche. Ist wie mit Lego/Klemmbaustein oder Tempo/Taschentuch. Delrin ist einfach nur ein Markenname. Wie Plexiglas für PMMA.

Wird das auf magische Weise kühler wenn man die Luft durch einen Kühler bläst?
Ich hoffe ich hab die Ironie überlesen. Falls nicht: Klar, ein Turbo erwärmt die Luft beim Komprimieren. bzw. eigentlich hat ein Turbo ja keine innere Verdichtung, aber trotzdem ist die Luft "dahinter" wärmer als davor.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

webmi

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2013
Beiträge
17.299
Mit einer derart langen Strecke vor dem Spooler hat das Teil ungf 5-10 Min Lag und dann noch mal 5-10 bis die „komprimierte“ Luft im Motor ankommt 😂🤣

„Ist sicherlich nur Show“ 😂🤣😂
 
Zuletzt bearbeitet:

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.880
Ort
Bei Oldenburg
Ich hab mir mal placebo ans Auto geschraubt. Neue Türbuchsen aus Delrin... Die Originalen waren aus Gummi. Soll für mehr Steifigkeit sorgen.
Ist kein Placebo, sondern das bringt echt einiges. Hatte ich bei mir selbst auch verbaut und man merkt definitiv einen Unterschied
 

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.949
Ort
FichtelMountains
Ist kein Placebo, sondern das bringt echt einiges. Hatte ich bei mir selbst auch verbaut und man merkt definitiv einen Unterschied
Stimmt, kann ich nun nach der ersten Fahrt auch bezeugen. Das Auto wirkt Stabiler, kontrollierbarer...
 
Zuletzt bearbeitet:

gongplong

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
583
Ort
Nähe Bonn
Letzten Donnerstag konnte ich meinen neuen Bus Civic e:HEV abholen:

IMG_0549.png



Nach knappen 700km mein erstes Fazit: Wunderbares Auto, welches sehr satt auf der Straße liegt und leise ist!

Fährt sich insgesamt eher wie ein Elektroauto (ist es technisch eigentlich auch), Motor heult auch nicht beim stärkeren Beschleunigen auf, wie z.B. bei den Toyota Hybriden.
Beim Bremsen merkt man nichts vom Übergang Rekuperation -> Scheiben und das Pedalgefühl ist auch angenehmer als das von einem Leon 5F oder einem 2020er Mustang.
Das Matrix LED Fernlicht macht im Dunkeln sehr viel spaß, möchte ich nicht mehr missen. Interessant sind die weichen Lichtkanten (nicht so trennscharf hell/dunkel wie bei den anderen LED-Scheinwerfern).

Verbrauch liegt aktuell bei meiner üblichen Strecke bei 4,5l/100km, im Vergleich dazu brauchte der Leon (1.5 TSI + DSG) 6,0 l/100km.
Kann man nicht meckern.

Die Reifen (Michelin Pilot Sport 4) sind auch sehr gut! Denke mal die werden dann (bzw. die 5er) auch auf die anderen Autos kommen.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.892
Ort
Ubi bene, ibi patria
würde mir auch gefallen. Viel Spaß damit
 

ABC Quattro

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2011
Beiträge
158
Ort
Einbeck
Ich habe vor 1 Jahr bei mir an einem Arbeitsfahrzeug (Arbeitsweg hin/zurück ca. 80 insgesamt) die Querlenker, Koppelstangen und Traggelenke neu gemacht (VW Lupo 1.4 TDI), kann es sein das Meyle nur noch scheiße verkauft ? Das Auto fährt jeden Tag die selbe Strecke und jetzt kommen langsam die Querlenker wieder ?!

Da nimmt man mal richtig geld in die Hand fürn Satz neuer MEYLE HD Querlenker sowie Traggelenke und nach einem Jahr sind die Durch ?
Demnächst gibt es dann NK, die halten in dem Wagen meiner Mutter bereits das 8te jahr bei 15k km im Jahr.
 

XdevilX

Legende
Mitglied seit
23.04.2007
Beiträge
6.084
Ort
MSP
Ich verbaue auch öfter Meyle (HD) und hab damit eher keine Probleme, und mein Daily reist 30k im Jahr.
 

iNpaniC

Enthusiast
Mitglied seit
15.05.2006
Beiträge
4.786
Ort
Bayern
Meyle hat die letzten jahre echt an qualität abgenommen, maximal sind noch die HD teile zu gebrauchen, aber vor allem bei BMW kannst nix mehr aus lemförder verbauen... hält kaum mehr nen Jahr.
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.880
Ort
Bei Oldenburg

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.949
Ort
FichtelMountains

gongplong

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
583
Ort
Nähe Bonn
kann es sein das Meyle nur noch scheiße verkauft ? Das Auto fährt jeden Tag die selbe Strecke und jetzt kommen langsam die Querlenker wieder ?!
Hatten bei unseren E46 die letzten male mit Meyle HD auch nicht mehr so gute Erfahrungen gemacht. Lemförder hält hingegen...


Auf jeden Fall mal was anderes! Gefällt mir. :)

Allzeit gute Fahrt!

Sehr schön, gute Fahrt! Der neue Civic ist wirklich gelungen und wäre auf meiner Liste des potentiell nächsten Autos in der Verbrenner-Kategorie auch ziemlich weit vorne dabei :)

Danke euch beiden! :)

Ich bin gespannt wie oft er dann auf den Straßen zu sehen sein wird.
Vergleichbar mit den älteren Civics ist er meiner Meinung nach eh nicht mehr, ob das den Verkaufszahlen hilft?
Mal sehen. Seltener als der Mustang wird er wohl bleiben :fresse:
 

ABC Quattro

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2011
Beiträge
158
Ort
Einbeck
Ja. Ich verbaue aus dem Grund kein Febi und kein Meyle mehr. Da kannste beim reissen der Lager zusehen, so flott geht das. Lemförder ist dagegen ok, nur nicht immer verfügbar, je nach Fahrzeug,
Guten Morgen,

ja das habe ich gestern auch gesehen als ich mal kurz unters Auto geschaut habe. Allerdings sehe ich es nicht ein, fürn Lemförder Querlenker inkl. Traggelenk fürn Lupo fast 80,-€ zu Latzen.
Von Moog usw. hört man zur zeit auch nicht´s gutes. Genauso ist es bei Bremsen von ATE...
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.647
Ort
Koblenz
Naja, lieber 80€ bezahlen oder Lager und Taggelenk einzeln kaufen (+selbst umpressen) als einen FEbi Querlenker zu nehmen, wo das Lager komplett schief eingepresst ist und direkt entsorgt werden kann. Hatte ich schon mehrfach... Deshalb kam dann ein Febi Querlenker mit Lemförder Traggelenk und Lemförder Gummilagern rein. Davon abgesehen, das die Zubehör Querlenker meist ggü. den Originalteilen aus Dünnblech sind.

Man merkt halt das einige Hersteller an jedem Cent sparen anstatt vernünftige Ware für ein paar Euro extra anzubieten...
 

TheFrozen

Urgestein
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
493
Guten Morgen,

ja das habe ich gestern auch gesehen als ich mal kurz unters Auto geschaut habe. Allerdings sehe ich es nicht ein, fürn Lemförder Querlenker inkl. Traggelenk fürn Lupo fast 80,-€ zu Latzen.
Von Moog usw. hört man zur zeit auch nicht´s gutes. Genauso ist es bei Bremsen von ATE...

Ich verbaue auch nur noch Lemförder.
Hast du die Lager im belasteten Zustand angezogen?
 

ABC Quattro

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2011
Beiträge
158
Ort
Einbeck
Ich verbaue auch nur noch Lemförder.
Hast du die Lager im belasteten Zustand angezogen?
Natürlich, Getriebeheber unter das Traggelenk, auto abgelassen bis eingefedert. Angezogen und gut ! ist beim Lupo aber Ralle, da die Querlenkerlager ''Liegen''.
 

shinin

Umbrella Corp.
Mitglied seit
17.12.2005
Beiträge
6.063
Für F30/F31 Fahrer, die noch Fußmatten brauchen: klick 8-)
 

berni93

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
1.125
Ort
Am Bodensee
Gestern hab ich noch mein Auto bereit für die HU gemacht. Die Winterreifen mussten noch drauf und die Schleifspuren der Sommerreifen mussten noch "entfernt" werden. Dabei hab ich gleich das Motoröl mit gewechselt. Nach 13 Monaten und 5700 km hat das alte Öl schon echt heftig nach Sprit gerochen. Keine Ahnung, wie man damit guten Gewissens 2 Jahre oder 30'000 km rumfahren können soll.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.870
Nach 13 Monaten und 5700 km hat das alte Öl schon echt heftig nach Sprit gerochen. Keine Ahnung, wie man damit guten Gewissens 2 Jahre oder 30'000 km rumfahren können soll.
Deswegen wechsle ich spätestens nach 7-8std km oder jedes Jahr. Longlife ist meiner und der Ansicht meiner beiden Kumpels (beides Opel Mechaniker) totaler Dummfug.
 

ABC Quattro

Enthusiast
Mitglied seit
22.08.2011
Beiträge
158
Ort
Einbeck
Gestern hab ich noch mein Auto bereit für die HU gemacht. Die Winterreifen mussten noch drauf und die Schleifspuren der Sommerreifen mussten noch "entfernt" werden. Dabei hab ich gleich das Motoröl mit gewechselt. Nach 13 Monaten und 5700 km hat das alte Öl schon echt heftig nach Sprit gerochen. Keine Ahnung, wie man damit guten Gewissens 2 Jahre oder 30'000 km rumfahren können soll.
Um was fürn Fahrzeug geht´s ?
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.870
Kommt aber auch stark auf Motor/Fahrzeug/Nutzung an.
Ist bei mir gemischt. Die meisten Wege sind um die 20-25 km, dazu mindestens 1 mal im Monat mal eine längere Strecke und ich fahre bei warmem Motor immer gerne sportlich, also schone das Auto nicht.
 

berni93

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2009
Beiträge
1.125
Ort
Am Bodensee
Um was fürn Fahrzeug geht´s ?
Ist ein 2.0 TFSI (S3 8V) - ist eher ein Kleinwagenmotor.
Wenn Motoröl nach 5700km nach Sprit riecht sollte man ganz drigend mal nach dem rechten schauen.
War tatsächlich auch etwas verwundert, dass das Öl so schlecht war.

oder mehr wie 4km zum Bäcker/Arbeit fahren :fresse:

5700km im Jahr klingt nach heftiger Kurzstrecke.

Hmm, eigentlich nicht mal so.
Durch Corona war ich viel im Home Office. Die kürzeste Stecke sind 4 km zur Arbeit. Der Rest liegt so im Bereich 20-35 km. Langstecke war jetzt eher selten dabei, vielleicht 3-4x über 200 km am Stück.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten