Aktuelles

Aufrüstung alter Rechner

Carlo2201

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2021
Beiträge
5
Guten Morgen,

ich habe einen alten Rechner welcher definitiv schon etwas in die Jahre gekommen ist. Aufgrund von Beruf und Nachwuchs zocke ich nicht mehr soviel, aber würde doch gerne wieder etwas mehr Zeit dafür nutzen. Aktuell spiele ich assassins creed valhalla was wirklich grenzwertig mit der aktuellen konfiguration ist. Ein komplett neuer Rechner wäre erst eine 2te Option, da ich 1200-1500€ für die recht überschaubare Zeit als etwas zuviel empfinde, deswegen die Frage besteht die Möglichkeit die aktuelle Konfiguration noch irgendwie mit einem Austausch einzelner Komponenten etwas "besser" zu machen?

CHA: Thermaltake Versa H23, schwarz
CPU: Intel Core i5-4690K, 4x 3.5GHz, 6MB L3 Cache
MBO: MSI Z97 Gaming 7, Intel Z97, So. 1150
GRA: NVIDIA GeForce GTX 970 Gaming 4G, 4GB (MSI)
RAM: 4GB Samsung DDR3-1600 CL11
HDD: 1TB WD Caviar Blue, SATA3 (WD10EZEX)
ODD: Samsung SH-224DB/BEBE SATA DVD-Brenner
PSU: 650W - Corsair VS Series
FAN: Deepcool Gammaxx 300, So. 1150, AM3+, FM2+

Im Laufe der letzten Jahr habe ich den RAM noch auf 8GB aufgestockt und eine SSD eingebaut. Als Monitor ist aktuell ein Acer Predator (XB241H) im Einsatz

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Assassins Creed Valhalla, Battlefield, CIV6, einige alte Spiele die definitiv keine Herausforderung sind
Aber natürlich auch noch potentielle Neuerscheinungen

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Nein

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
1 Monitor besitze ich. Modell wie oben beschrieben.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
siehe oben.

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
Aufrüstung vielleicht so um die 400€-500€ (insofern es Sinn macht)

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Sofort

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Aufrüsten würde ich selber. Bei Neuzusammenstellung extern (mein aktueller Rechner ist von MIFCOM).

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein

Vielen Dank für die Hilfe.

Grüße
Carlo
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.488
Aktuell spiele ich assassins creed valhalla was wirklich grenzwertig mit der aktuellen konfiguration ist.
Kannst ja mal den Benchmark in AC: Valhalla laufen lassen und vergleichen.

Egal was man da noch aufrüstet, es wird eine Ruckelparty bleiben:

 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.958
Ort
Rhein-Main
Hey Carlo und Willkommen bei der Schwarmintelligenz! :wink:
Danke dass du direkt unseren Fragebogen ausgefüllt hast - so können wir nach DEINEN Vorstellungen eine Empfehlung abgeben.

Mach mal bitte einen kleinen Test:
1) Zock ne Runde wie es für dich normal ist, notiere die FPS.
2) Zock noch ne Runde wie es für dich normal ist, aber Auflösung drastisch runter, 1280x800 oder sowas, notiere die FPS.

Auswertung:
Gehen die FPS in 2) hoch, ist die Grafikkarte am Ende. Gehen die FPS in 2) nicht hoch, ist die CPU am Ende.

Hier meine Vermutung, ich empfehle allerdings erst mal zu testen und zu überlegen was du tun würdest.
Valhalla ist bekannt dafür, dass es gerne 6 relativ starke CPU Kerne hätte, ähnlich wie auch Cyberpunk 2077 und Microsoft Flightsimulator 2020. Damit kann der alte 4670k leider nicht dienen.
Entsprechend würde ein CPU Upgrade anstehen.
Die GTX970 wird beim vorhandenen Monitor noch einen brauchbaren Job machen, allerdings ist die auch schon in die Jahre gekommen und du solltest keine Höchstleistungen erwarten in modernen Spielen.
Die ist etwa auf dem level einer 1060 6GB, das ist ansich voll okay für FullHD.
Zudem sind Grafikkarten grade Sackteuer, da würde ich lieber ein paar Details runterdrehen und bei der 970 bleiben.
Spannend für dich und das angepeilte Budget dürften die RTX3050(ti) und die Radeon 6600(XT) werden. Die sollten im Preisbereich 300-400€ landen.

Also Upgradeempfehlung:
130€ i5-10400F
120€ AsRock B560 Pro4
80€ 2x8GB Corsair LPX 3200 CL16
5€ Arctic MX-4 Wärmeleitpaste
CPU Kühler kann eigentlich bleiben, könnte man aber auch gegen was stärkeres wie nen Cooler Master 212 oder einen Arctic Freezer 34 Esport Duo ersetzen. 35€ Klasse.
Bringt nicht direkt FPS und mehr Leitung in spielen, aber grundsätzlich sehr viel mehr Spaß am PC: eine SSD. Kingston A2000 1TB, 100€
 
Zuletzt bearbeitet:

hasentier

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
1.859
Ort
Niedersachsen
Moin, in der Konfig sehe ich die Graka und die 4GB Ram als Flaschenhals und die HDD könnte man auch zu ner SSD upgraden.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.759




Die GPU reicht da schon noch, wenn mans mit der "Schönheit" in den Games nicht übertreibt.

Die CPU never ever und wenn man da aufrüsten will ist immer neues Mainboard, CPU und DDR4 RAM mindestens fällig.


Kann man da z.B. nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carlo2201

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2021
Beiträge
5
Danke für die ganzen schnellen Antworten, vorab da es glaube ich etwas unter gegangen ist. Den RAM habe ich auf 8GB erhöht und es ist eine SSD drin (Samsung 850 EVO).

Anbei die beiden Screenshots bei unterschiedlicher Auflösung (Grafikeinstellungen sind quasi komplett auf niedrig)

1280x720.png


1920x1080.jpg


Wenn ich mir das ganze so anschaue und auch gerade die Preise für die Grafikkarten ist mir das folgende in den Kopf gekommen. In 2 Stufen aufrüsten:

1) Neuer Rechner ohne Grafikarte und Festplatten (insofern z.b. Mifcom soetwas anbietet) und dann meine 970GTX+Festplatten dort einbauen (ich weiß nur leider wie das mit den Anschlüssen ist. Hat sich da etwas geändert?

2) Sobald die Grafikkarten sich etwas entspannt haben oder man mal ein richtig gutes Angebot sieht zuschlagen und einbauen. In dem Zuge würde ich dann wohl auch den Monitor ersetzen.

Ich habe jetzt einfach mal bei Mifcom einen Rechner aufgebaut. Scheinbar geht es ja ohne Grafikkarte und Festplatten. Habe jetzt glaube ich eher hochwertige Komponenten genutzt, ob das nun sein muss weiß ich nich, aber ist ja erstmal eine Überlegung.
 

Anhänge

  • Gaming PC Konfigurator Intel 11. Gen. (So. 1200) MIFCOM.pdf
    146,1 KB · Aufrufe: 34

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
230
Vielleicht ist eine Konsole ja was für dich. Da laufen die Titel auch in ein paar Jahren noch flüssig und wenn du kaum andere leistungshungrige Programme nutzt? Wer spielt heute noch mit Maus und Tastatur außer bei Strategiespielen.
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.488
Klick dich mal bei www.dubaro.de durch.

Da gibt es das gleiche System für 923€.
(938€ mit Glasfenster)


ID: 1296856


Würde es eher so machen:
ID: 1296864

(Ganz runterscrollen und rechts eingeben.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Carlo2201

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
31.07.2021
Beiträge
5
Vielleicht ist eine Konsole ja was für dich. Da laufen die Titel auch in ein paar Jahren noch flüssig und wenn du kaum andere leistungshungrige Programme nutzt? Wer spielt heute noch mit Maus und Tastatur außer bei Strategiespielen.

Also ich spiele jeden Shooter mit Maus und Tastatur. Spiele wie CIV6/ Anno etc. sowieso. Konsole ist für mich entsprechend eher weniger eine Option. Als Ergänzung irgendwann, aber aktuell nicht.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
GTX1080: 275€
4770k: 100€
16GB DDR3-2133: 60€

= 435€

GTX970: 95€
4690k: 35€

= 130€

435€ - 130€ = 305€

Und FullHD @high-very high macht
wieder Spaß (min. 60fps) :p
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
Ich würde keine 1200-1300€ in die toten Sockel und / oder eine GPU (die nicht schneller als eine 1080(Ti) ist) investieren :shot:
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.488
770€ mit Zusammenbau (nach Mitternacht versandkostenfrei)

5600x, extra Gehäuselüfter, Noctua CPU Kühler und Wärmeleitpaste für die alte Grafikkarte.


500GB NVMe

1TB
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.488
AMD und Intel bringen in einem dreiviertel Jahr die neuen Generationen raus mit DDR5 RAM etc.

Du könntest auch erstmal nur was Kleines nehmen und wenn die Grafikkarte kommt eine stärkere CPU einbauen.

Falls du dir das zutraust mit Schraubenzieher und Wärmeleitpaste.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.958
Ort
Rhein-Main
Welchen toten Sockel meinst du mit deiner Aussage. Sorry habe mit dem Themen lange nicht mehr beschäftigt.
AMD und Intel bringen in einem dreiviertel Jahr die neuen Generationen raus mit DDR5 RAM etc.
Ich persönlich bin ja ein Freund gegen Ende einer Plattform zu kaufen, weil:
1) Produkte sind ausgereift, keine Kinderkrankheiten
2) keine Early Adopter - Preisaufschläge (siehe Rampreise)
3) Es gibt einige Erfahrungswerte bezüglich Optimierung (Undervolting und Übertakten)
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
Nr. 1 und AM4 :lol:

- Ich sag USB 3.0
- Ich sag X570 und der Mini Lüfter
- Ich sag Auf- / Abwärtskompatibiltät
- Ich sag lächerliche Preise (X570 / 5xxx)
- Ich sag 100 AGESA / BIOS Updates
- Ich sag RAM Kompatibilität / Stabilität
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.958
Ort
Rhein-Main
Nr. 1 und AM4 :lol:

- Ich sag USB 3.0
- Ich sag X570 und der Mini Lüfter
- Ich sag Auf- / Abwärtskompatibiltät
- Ich sag lächerliche Preise (X570 / 5xxx)
- Ich sag 100 AGESA / BIOS Updates
- Ich sag RAM Kompatibilität / Stabilität
- Ist bei mir gefixt seit Bios v65
- B550. Wayne X570
- B450 v2/max wenn man es unbedingt braucht. Oder einfach Board und CPU neu kaufen wie bei anderen Herstellern üblich.
- Wayne x570. Und Ryzen 5000 ist flotter und Effizienter als Intel 11000er. Wenn man das beste Produkt hat, kann man schon mal an der Preisschraube drehen.
- Hat mit den Releases der CPUen zu tun. Ist Modellpflege. Hat ja auch was mit der ewig langen Kompatibilitätsliste zu tun.
- War mit Ryzen 1000 ne Katastrophe, ist seit 3000 Geschichte. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Du laberst. Troll wo anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
B550 ist vom Preis noch lächerlicher als X570.

Intel bietet insgesamt, nach wie vor, das bessere Bundel für Gamer.

Bessere Mainboards (und mehr Vielfalt).
Kein Geschiss mit RAM Kits.

Preise :p
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.350
Ort
Koblenz
4770k: 100€
(...)
Und FullHD @high-very high macht
wieder Spaß (min. 60fps) :p
No way... Der Zug für 4 Kerne (auch mit SMT) ist sowas von abgefahren... Schau dir mal die letzten Spieletests bei CB an, wie ein 7700K selbst gegen den vermeintlich langsameren Ryzen 1600 abschmiert was die min. fps angeht. Ich würde in alte Sockel bis einschließlich 1151v1 keinen Euro mehr investieren. Lieber eine aktuelle Cpu mit mindestens 6 Kernen und SMT kaufen und gut. Der 10400F oder 11400F wurden ja schon genannt.

Gebrauchte Gpu ist kein dagegen kein Problem.

Und das du ein Intel Fanboy bist ist bekannt... Vielleicht kannst du ja hier noch ein X58 System empfehlen, die sind ja sooo tooolll....
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
Die 100€ sind worst case. Mit 300€ upgrade kann der TE alles auf FullHD @high @min. 60fps zocken.

Ausnahmen gibt es nur wenige und mein
Vorschlag liegt im Budget.

Und kommt mir nicht mit CB, YT und Co.
Macht eure eigene Tests.

Aber Hauptsache ein System für 1,3k empfehlen, welches in 1 Jahr veraltet ist.
 

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
406
@Carlo2201 Bitte nicht auf MENCHI hören. Biggest Troll on HWLuxx. ;)

No way... Der Zug für 4 Kerne (auch mit SMT) ist sowas von abgefahren...
Auf keinen Fall einen 4 Kerner nehmen. Ich habe den Fehler vor einem Jahr gemacht und schnell auf einen 6 Kerner gewechselt. Das Ergebnis war krass. Der 6 Kerner hatte viel mehr Performance in den Games hinterlassen. Hätte ich nicht gedacht. Mit einem 8 Kerner bist du natürlich noch besser dran, insbesondere wenn es um die neuen Games geht, die rauskommen werden, ist aber eine Abwägungssache bezüglich deines Budgets.

Bezüglich gebrauchter GPU ist es i.d.R. kein Problem. Das habe ich letztes Jahr auch gemacht. Jetzt würde ich mir die Anbieter aber genau ansehen, weil ich persönlich keine Lust auf eine gebrauchte 24/7 Mining-GPU hätte. Da sind die Meinungen aber sehr unterschiedlich.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Fagus

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2011
Beiträge
406
Das erzählt uns die Industrie schon seit fünf Jahren. 6 Kerne und gut ist.
Wir reden in 2 Jahren nochmal ;)
Ne, ernsthaft. Sicher bin ich mir nicht, aber ein Kumpel, der gefühlt seitdem er Laufen kann ein PC- und Gaming-Nerd ist, meint, dass die neuen Spiele sich i.d.R. an der Hardware der neuen Konsolen orientieren. Und da die PS5 8 Kerne hat, meint er, dass es nicht mehr lange gehen wird, bis die neuen Games für 8 Kerne optimiert werden. Ob das stimmen mag, wird man sehen.
 

blacklupus

Urgestein
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.488
Wenn man auf dem PC Konsolenports spielt, werden die zwei fehlenden Kerne das geringste Problem sein.
 

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
230
Also ich spiele jeden Shooter mit Maus und Tastatur. Spiele wie CIV6/ Anno etc. sowieso. Konsole ist für mich entsprechend eher weniger eine Option. Als Ergänzung irgendwann, aber aktuell nicht.
Geht auch mit Maus und Tastatur:

Ich kann aber verstehen wenn du einen PC willst, da ist die Grafik einfach nochmal besser.
 

Shin Chan

Enthusiast
Mitglied seit
23.11.2009
Beiträge
549
MENCHI schrieb:
Nr. 1 und AM4 :lol:

- Ich sag USB 3.0
- Ich sag X570 und der Mini Lüfter
- Ich sag Auf- / Abwärtskompatibiltät
- Ich sag lächerliche Preise (X570 / 5xxx)
- Ich sag 100 AGESA / BIOS Updates
- Ich sag RAM Kompatibilität / Stabilität

Du laberst. Troll wo anders.

Ich war lange nicht mehr im Luxx unterwegs. Wie ich sehe hat sich nichts verändert. :d
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
17.932
Ort
Winterlingen
Leute, jetzt ein AM4 oder S1200 System zu empfehlen ist Blödsinn.

Ich habe auf mobile Haswell und GTX980M
z. B. Borderlands 3 (FullHD, very high) mit
ca. 80FPS durchgespielt. Framelimiter auf
60 und gut ist.

Keiner hier schaut über seinen Tellerrand.

Mit meinem Vorschlag kann der TE wieder
FullHD "vernünftig" spielen und gibt 300€ aus.

Kann den Release der neuen Plattformen abwarten, die GTX1080 mit ins neue System
nehmen und wenn die GPU Preise sich wieder
beruight haben, notfalls eine neue GPU kaufen.

Nein, da empfehlt man Konfigs für 1,3k die
in einem Jahr veraltet sind.

Der TE ist bis JETZT mit S1150 gut gefahren.
Das nexte SYS wird ähnlich lang genutzt. Wieso dann in tote Sockel investieren, statt
ca. 1 Jahr zu überbrücken?
 

Paul Powell

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
503
Ort
Mannheim
GTX1080: 275€
4770k: 100€
16GB DDR3-2133: 60€

= 435€

GTX970: 95€
4690k: 35€

= 130€

435€ - 130€ = 305€

Und FullHD @high-very high macht
wieder Spaß (min. 60fps) :p
Für son nen alten Schrott 300 €? NEIN !


GPU würde ich erstmal lassen und sehen wie es läuft. Kannst später immer noch aufrüsten.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.909
Ort
dieser thread
Warten kann man immer aber letztlich bieten beide Plattformen, ob Intel oder Amd vergleichbare hohe Leistung, eine Kaufwarnung aus zu sprechen finde ich übertrieben, wenn man jetzt die Leistung benötigt.
 
Oben Unten