Aktuelles

ASUS-BIOS für Z690: Overclocking von Non-K-Alder-Lake-CPUs möglich

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.172
Ja ich weiß auch nicht woher die Info kommt. Ist das Wissen oder sind das einfach nur Vermutungen?
 

playserver

Neuling
Mitglied seit
17.01.2022
Beiträge
3
Hat das Z690 Force von MSI einen externen Taktgeber? Support kann das selber nicht beantworten
 

playserver

Neuling
Mitglied seit
17.01.2022
Beiträge
3
Ja hat es, kannst kaufen.
Bestes Board für nonK CPUs
Sollte es aber nicht auch für K CPU‘s gut sein bei nem Preis von 400€? Würde es halt gerne mit nem non k mal probieren ob es die Möglichkeit gibt nachdem der8auer die Möglichkeit mit solch einem Chip angesprochen hat.
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.749
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Auf gut Glück habe ich mal das ASUS Prime B660-K bestellt, war sowie so für einen Test geplant. Falls dann das OC noch gehen würde, wäre es echt wahnsinn. Die Hoffnung stirbt zuletzt :d


Das wäre auch super.
Magst du auch mal das Gigabyte Z690 UD D4 Testen?
Wäre mit ~200€ ja eines der günstigen Bretter...

Mich wundert ja, dass nicht alle ASUS Bretter mit dem Bios Stand gehen, bei MSI müsste es dann hoffentlich auch bei den 200€ Modellen gehen.. Wir sehen das dann ja wenn du Ergebnisse lieferst.
 
Zuletzt bearbeitet:

playserver

Neuling
Mitglied seit
17.01.2022
Beiträge
3
Magst du auch mal das Gigabyte Z690 UD D4 Testen?
Wäre mit ~200€ ja eines der günstigen Bretter...

Mich wundert ja, dass nicht alle ASUS Bretter mit dem Bios Stand gehen, bei MSI scheint es auch zu gehen bei manchen.. Leider alles 200€ Modelle.
Was sind denn manche Modelle von MSI? Hast du ne Quelle dazu?
 

Unrockstar

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
2.749
Ort
HH\Wandsbek\Hinschenfelde

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.754
Ort
NRW
Magst du auch mal das Gigabyte Z690 UD D4 Testen?
Wäre mit ~200€ ja eines der günstigen Bretter...

Mich wundert ja, dass nicht alle ASUS Bretter mit dem Bios Stand gehen, bei MSI müsste es dann hoffentlich auch bei den 200€ Modellen gehen.. Wir sehen das dann ja wenn du Ergebnisse lieferst.
War auf jeden Fall geplant in Zukunft. Es geht aber nur nach und nach, kommt ja alles aus eigener Tasche, auch wenn ich ab und zu mal etwas von ASUS bekomme. :)
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.253
Ort
RheinMain
Nach der Geschichte würde ich jetzt erstmal kein Board kaufen.

Abwarten, welche Platine am günstigsten non-K-OC anbietet. Roman hat zwei B660-Platinen bestellt, bei denen angeblich das non-K-OC klappen soll.

Ob es dann wirklich am externen Taktgeber liegt oder alle Chipsätze das theoretisch könnten...

Aber ab Februar ist eh Asche mit non-K-OC. Das wird sich Intel nicht gefallen lassen.
 

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.413
Ort
127.0.0.1
Kann mir mal jemand erklären, wieso es den externen PLL/Taktgeber auf manchen Boards überhaupt gibt? Das auf den internen nur K CPUs zugreifen können, wird wohl eine Intel Geschichte sein, aber wieso überhaupt der Externe? Wegen des CPU-Z/OC Bugs?

Es wäre zu geil, wenn es ein günstiges DDR4 Board dafür geben würde und Intel das duldet. Letzteres ist aber so wahrscheinlich, wie im Lotto zu gewinne. Wobei - ich denke dort hat man mehr Chancen. :(
 

Stunrise

Experte
Mitglied seit
26.07.2017
Beiträge
462
Ort
Augsburg
Ein externer Taktgeber ist unabhängiger von Intels Vorgaben, so können z.B. exakte 100,000Mhz BLCK erreicht werden und das Spread Spectrum spuckt einem nicht ins Essen mit den 99,98Mhz.
Das ist für OC Rekordjäger interessant, die halt z.B. 7Ghz validieren wollen und nicht 6985Mhz, aus diesem Grund ist es auch nur auf den teuersten Boards drauf.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.994
Ort
Nehr'esham
In der Regel ist der externe Taktgeber dafür da die Range zu vergrößern und/oder die Genauigkeit und Granularität von manuellen Anpassungen zu erhöhen/verbessern. Je nach Plattform können auch noch andere Faktoren dazu kommen.
 

kozfogel

Experte
Mitglied seit
28.01.2016
Beiträge
1.405
Hier ist noch ein etwas älterer Eintrag dazu:

"Just like on previous platforms, Alder Lake includes a circuit called BCLK Governor that calculates BCLK and issues a machine check error if BCLK is found to be higher than the allowed limit.

BCLK calculation does not rely on using the Integrated Clock Controller (ICC) from the PCH. It works with external clocks as well.

The BCLK Governor has been present on Intel CPUs since Skylake. In the past, there have been ways to hack the BCLK governor and enable BCLK overclocking on non-K SKU CPUs. There are rumors there was such a hack in early Alder Lake microcode, but this should have been patched by now."

( https://skatterbencher.com/2021/11/04/alder-lake-overclocking-whats-new/#BCLK_Governor )
 

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.754
Ort
NRW
Guten Abend,

das ASUS B660-K ist angekommen. Leider ist der i3 12100 noch nicht angekommen. Ich denke aber das ich das Ganze morgen mal auf mindestens einem der Boards die ich da habe testen kann.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.679
Ort
Dortmund

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.994
Ort
Nehr'esham
Wenn der externe Taktgeber nicht beworben wird, sucht man auf (Fotos) der Platine danach, ob einer vorhanden ist.

Die Chance einen auf einem ITX Modell zu finden sind allerdings verschwindend gering, da diese schon mehr als genug PCB-Platzprobleme haben.
 

EvoluT1oN

Enthusiast
Mitglied seit
17.02.2005
Beiträge
2.095
Wenn der externe Taktgeber nicht beworben wird, sucht man auf (Fotos) der Platine danach, ob einer vorhanden ist.

Die Chance einen auf einem ITX Modell zu finden sind allerdings verschwindend gering, da diese schon mehr als genug PCB-Platzprobleme haben.

Beim Strix Z690-I ist er ja bereits "confirmed" nicht verbaut. Habe allerdings noch ein wenig Hoffnung dass er ggf. auf dem Gigabyte oder MSI verbaut ist.
Wie sieht so ein externer Taktgeber denn aus?


Für mich persönlich ist das ganze äußerst interessant, da spezielles Usecase. Ob das Mainboard da 150€ oder 350€ spielt keine Rolle.
Maximaler Takt bei min. 6 Cores und möglichst geringer Leistungsaufnahme ist was ich benötige. Dies auf ITX, da alles andere nicht passt.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.994
Ort
Nehr'esham
@EvoluT1oN Die ICs können je nach Hersteller sehr unterschiedlich aussehen, lassen sich aber an Hand der Bezeichnung relativ einfach identifizieren.

Mal ein altes Beispiel aus der Praxis, Foto vom ICS9LRS4850AKL aus meinem User Review des Gigabyte FM2A85X-UP4 (FM2):

_J7L2374.jpg

Dadurch war es möglich mit diesem Modell einen Referenztakt bis 180MHz zu nutzen, während mit dem internen Taktgeber bei ~ 136MHz Schluss wäre.

Würde mir an deiner Stelle aber keine/nicht allzu viele Hoffnungen bei den ITX Modellen machen.
 

EvoluT1oN

Enthusiast
Mitglied seit
17.02.2005
Beiträge
2.095
@EvoluT1oN

Würde mir an deiner Stelle aber keine/nicht allzu viele Hoffnungen bei den ITX Modellen machen.

Danke für die Mühe. Habe leider zu wenig Ahnung von Elektro-Technik um die Bauteile richtig einordenen zu können.
Ganz eventuell würden auch uATX Boards in Frage kommen, ein mittelgroßer Umbau wäre dann nötig, welchen ich jedoch in Kauf nehmen würde.

Warten wir mal ein wenig ab, die Zeit wird zeigen welche Boards es zulassen und welche nicht.
 

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.754
Ort
NRW
Ein Taktgeber ist auf dem Prime B660-K nicht verbaut, die Hoffnung stirbt aber zuletzt :).

Auf dem TUF GAMING Z690 Plus konnte ich auch keinen finden. Ich werde es aber trotzdem mal testen.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.679
Ort
Dortmund
Weiß zufälligerweise jemand, ob diese "CPU FLL OC Mode" Einstellung einiger MSI Z690 Boards eher so eine temporäre Einstellung ist, die nur bei K-Prozis aktiv ist, oder generell vorhanden und nutzbar?

..denn ein zb. MSI Z690-A Pro oder Z690-P Pro wären ja noch preisrich einigermaßen akzeptable Kandidaten.
 

lablaka

Experte
Mitglied seit
09.07.2019
Beiträge
364
Für mich persönlich ist das ganze äußerst interessant, da spezielles Usecase. Ob das Mainboard da 150€ oder 350€ spielt keine Rolle.
Maximaler Takt bei min. 6 Cores und möglichst geringer Leistungsaufnahme ist was ich benötige. Dies auf ITX, da alles andere nicht passt.
Wenn es keine Rolle spielt, ob das Board 150 oder 350€ kostet, spielt es doch auch keine Rolle, ob die CPU 200 oder 300€ kostet.

Kauf doch einfach ein 150-200€ Board und setz einen 12600k drauf, das ist günstiger und besser als ein 350€ Board mit einem 12400...
 

brasillion

Urgestein
Mitglied seit
30.01.2006
Beiträge
11.754
Ort
NRW
Weiß zufälligerweise jemand, ob diese "CPU FLL OC Mode" Einstellung einiger MSI Z690 Boards eher so eine temporäre Einstellung ist, die nur bei K-Prozis aktiv ist, oder generell vorhanden und nutzbar?

..denn ein zb. MSI Z690-A Pro oder Z690-P Pro wären ja noch preisrich einigermaßen akzeptable Kandidaten.
Der Gute @Don hatte es getestet auf dem Z690 Unify und dort war die Option nicht mehr vorhanden. Dementsprechend wird es auf den anderen auch nicht da sein.

Heute Nachmittag schaue ich mal beim B660 Tomahawk, ich gehe aber davon aus, dass die Option nicht vorhanden sein wird.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.679
Ort
Dortmund
Zumindest bei 2 User im 3D-Center Forum scheint es ja auf beiden MSI Z690 Pro Brettern existent zu sein. Einmal P-Vrsion und einmal A-Version.
Allerdings im Setting mit K-CPUs. Daher ist ja die Frage, ob dies eventuell eine Einstellung sein könnte, die bei non_K dann gelockt ist.
 
Oben Unten