[Sammelthread] Arctic Liquid Freezer III Serie 2024

Ich muss leider meine 280er wieder zu Amazon schicken. Die hatte nicht ins neue Gehäuse gepasst :sneaky:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Moin,
habe die Tage die LF3 360 AIO in meinem Meshify 2 RGB oben verbaut. Rest der Lüfter ist die Standardbestückung (3x140mm vorne und 1x hinten)
Habe die AIO so eingestellt Im Desktop laut HWinfo :Cpu 44 Grad MB 38 Grad CPU Lüfter 650 rpm, Radiator Lüfter ca 780 rpm, Gehäuse Lüfter ca 710 rpm und die Pumpe läuft auf ca 2185 Grad.
In dieser Einstellung ist das System schön leise und die Pumpe ist für mich nicht hörbar!
Bei Diablo 3 komme ich bei 1 Stunde Spielzeit auf eine durchschnitts CPU Temp von ca 60 Grad.
Passen die Werte in etwas für die AIO oder ist der Desktopwert zu hoch da, ich doch den Kühler beim einbau etwas hin und herschieben mußte.
 
Bis auf die 2185 Grad passt alles ;) :P
60 Grad ist schon gut. Kommt halt auch drauf an welche CPU du hast.
 
Ja mit dem 2185 Grad heizen wir das ganze Haus 😂 Stimmt das wichtigste vergessen, es ist ein 7800x3d
 
Nach mehr als 10 Jahre ohne PC, ist mein neuer heute fertiggestellt...
Hab vor 3 Wochen selbst ein neues Gehäuse und ein paar andere Sachen gekauft.
Du hast fast alles von mir kopiert 😅😋

IMG_20240326_204839.jpg



Die Liquid Freezer III ist meine erste Wasserkühlung und ich bin vollends überzeugt. Pumpe läuft bei mir auf 30% und ist Flüsterleise. Kühlt meinen 5800X3D ordentlich.
 
Wir wissen halt was gut ist... :-)
 
Hab mir die LF3 jetzt auch bestellt als 360er.
Habe momentan die Lian Li Galahad 2 LCD und das Surren der Pumpe stört mich schon extrem. Hatte davor die Corsair Elite LCD und dachte die Pumpe ist laut aber dagegen war die richtig angenehm. Ich bin Mal auf die Arctic gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Liebe Experten,

kürzlich auch die LF3 - 360 verbaut im SilentBase802
Bzgl. PWM-Steuerung habe ich mich zum Start an die ARTIC-Empfehlung hier gehalten:
1711615408196.png

Empfohlene Lüfterkurve "Silent"

Angeschlossen wie folgt (damit ist auch das Kabel-Mgmt. optisch perfekt gelöst)
CPU_FAN = FANs AIO
AIO_PUMP = selbsterklärend Pumpe AIO
CPU_OPT = VRM Lüfter in der AIO

1711365853941.png



das System ist somit im IDLE/normaler Desktop-Betriebe nahezu unhörbar. Man muss effektiv mit dem Ohr direkt an die Gehäuse-Luftöffnungen. (und ich würde mich als Geräusch sensibel beschreiben.

Dennoch meine Frage, was haltet ihr von den Settings? Wird potential verschenkt? Weitere Optimierungstricks?
UND ganz wichtig, gibt es eine Tool-Empfehlung um "bequem" unter W11 die Lüfterkurve einzustellen statt im UEFI @Q-FAN Manager? Das Tool sollte aber möglichst nicht permanent im Hintergrund laufen müssen damit die Settings greifen.

Danke für eueren Input!

1711615345033.png
 
Fan Control...

meine war leise, also die Lüfter. Die Pumpe war es aber leider nicht.
 
Ich frage mich immer wieder wieso so viele die AIO oben ins Case bauen und diese dann mit der Abwärme der GPU Vorheizen. :unsure:

In der Front vom Case kalte Luft durch die AIO ziehen und die Abwärme von CPU und GPU oben raus bringt definitiv bessere Temperaturen.
 
Hab die 420er in der Front beim 802.
Hinten und oben ein Lüfter raus.
Zusätzlich ein Lüfter am Boden, der Frischluft zur Grafikkarte bringt.

1000045981-01.jpeg
 
4 in, 2 out? Nicht so gut.
 
Nö, geht besser.
 
Ich frage mich immer wieder wieso so viele die AIO oben ins Case bauen und diese dann mit der Abwärme der GPU Vorheizen. :unsure:

In der Front vom Case kalte Luft durch die AIO ziehen und die Abwärme von CPU und GPU oben raus bringt definitiv bessere Temperaturen.

Am Ende ist es immer eine Fallentscheidung, aber generell:

AiO top: wärmerer CPU, kühlerer PC
AiO front: kühlere CPU, wärmerer PC

wenn's um Benchen und maximale Dauerperformance der CPU geht macht die AiO in der Front Sinn, oder man hat halt ein Hitzkopf wie nen Core i9-12900K im engen Gehäuse leise zu halten.
Für den Casual Nutzer macht es aber meine Meinung nach eher Sinn den gesamten PC auf kosten der CPU einige Grad kühler zu halten und damit alle Komponenten "zu schonen".
Und als Zocker profitiert in den meisten Fällen die GPU mehr von ein paar Grade weniger also die CPU.

Am Ende ist es auch für die Lebensdauer der AiO besser wenn die Pumpe der tiefste Punkte ist.
 
Hab die 420er in der Front beim 802.
Hinten und oben ein Lüfter raus.
Zusätzlich ein Lüfter am Boden, der Frischluft zur Grafikkarte bringt.

Anhang anzeigen 985389
Und ich frage mich, wieso so viele die AIO mit dem Luftreservoir nach oben einbauen... die Pumpe kann Luft ziehen und versterben.

Solange du vorne Lüfter einblasend verbaust, kommt genug frische Luft rein.
 
Dennoch meine Frage, was haltet ihr von den Settings? Wird potential verschenkt? Weitere Optimierungstricks?

Ich habe es so eingestellt:

Lüfter:
luefterlf3.jpg


Pumpe:
pumpelf3.jpg


Mehr als 50% ist mir bei der Pumpe zu laut, auch unter Vollast.
VRM konstant auf 0%, ist eh nur ein Marketing Gimmick, wer Geld für eine Wasserkühlung hat, der hat auch bei den VRMs nicht gespart.
0% bedeutet bei der LF3 auch nicht aus, sondern Minimaldrehzahl.
 
Am Ende ist es immer eine Fallentscheidung, aber generell:

AiO top: wärmerer CPU, kühlerer PC
AiO front: kühlere CPU, wärmerer PC

wenn's um Benchen und maximale Dauerperformance der CPU geht macht die AiO in der Front Sinn, oder man hat halt ein Hitzkopf wie nen Core i9-12900K im engen Gehäuse leise zu halten.
Für den Casual Nutzer macht es aber meine Meinung nach eher Sinn den gesamten PC auf kosten der CPU einige Grad kühler zu halten und damit alle Komponenten "zu schonen".
Und als Zocker profitiert in den meisten Fällen die GPU mehr von ein paar Grade weniger also die CPU.

Am Ende ist es auch für die Lebensdauer der AiO besser wenn die Pumpe der tiefste Punkte ist.

Fallentscheidung, klar.
Aber lieber "heize" ich das Case mit der Abwärme der CPU als diese mit der Abwärme der GPU zu Kühlen. :fresse:

Die Intel "Heizköpfe" machen für n Gamingsystem eh nur begrenzt Sinn seit es die X3D Prozessoren gibt.
 
Und ich frage mich, wieso so viele die AIO mit dem Luftreservoir nach oben einbauen... die Pumpe kann Luft ziehen und versterben.

Solange du vorne Lüfter einblasend verbaust, kommt genug frische Luft rein.
Es ging nicht anders, werd versuchen sie noch anders zu verbauen, aber glücklich werd ich mit dieser LFIII eh nicht.
Da kommt wieder die IIer rein.

Finds aber gut, dass sich so viele immer was fragen ohne selbst mit der Praxis um die Ecke zu kommen 👍
 
@sanni Pumpe würde ich auch so lassen (bei mir läuft sie im Idle auf 30% unhörbar), ob die Lüfter auf der AIO die 100% brauchen, musst du wissen, meine drehen unter Vollast nie mehr wie 900RPM (von der AIO).
Habe es auch in der Front verbaut, allerdings Schläuche unten.

Edit: Hab ein anderes Case!
 
Finds aber gut, dass sich so viele immer was fragen ohne selbst mit der Praxis um die Ecke zu kommen 👍
brauchst du noch eine Skizze? 1 und 2 zusammenzählen ist doch nicht so schwer ;)
 
Ich habe es so eingestellt:

Lüfter:
Anhang anzeigen 985401

Pumpe:
Anhang anzeigen 985402

Mehr als 50% ist mir bei der Pumpe zu laut, auch unter Vollast.
VRM konstant auf 0%, ist eh nur ein Marketing Gimmick, wer Geld für eine Wasserkühlung hat, der hat auch bei den VRMs nicht gespart.
0% bedeutet bei der LF3 auch nicht aus, sondern Minimaldrehzahl.

schon wirklich eindrücklich, selbst mit den hier genannten Silent-Settings, beträgt die Tctl/Tdie beim 7950X3D 49-50 Grad im Idle/Desktop Betrieb.
was jetzt "rauszuhören" ist, sind die Gehäuse-Lüfter 4x be quiet! Silent Wings 4, 140mm :LOL: (auf Stufe1)
 
so harmlos wie alle sagen ist der 7950X3D gar nicht, bei mir im Idle mit einer Custom 30-35°. In meinem anderen Gehäuse werkelt ein 5900x mit einer 420er AIO und 29° und ich habe sie in der Front auf den Kopf gestellt.
 

Anhänge

  • 20240402_160005[1].jpg
    20240402_160005[1].jpg
    260,4 KB · Aufrufe: 45
Der 7950X3D wird im Idle schon etwas waermer, ist mir auch gleich aufgefallen. Hauptsache unter Last wird er nicht zu heiss...
 
Ein Hinweis und Kritikpunkt, den ich hier bisher noch nicht gelesen habe:
Die LEDs auf der Pumpen/VRM-Einheit lassen sich nicht separat ansteuern, sondern sind an den 1. Lüfter gekoppelt!
Für mich persönlich komplett unverständlich, wo Arctic doch sonst immer groß das Daisy-Chaining bewirbt, und es mit minimalem Mehraufwand (wenn überhaupt) hätte perfekt sein können.
 
D.h wenn ich andere Lüfter verbaue kann man die LED auf der Pumpe garnicht mehr ansteuern ?
 
Eigentlich schon, die anderen Lüfter haben ja ihre eigenen Anschlüsse und du kannst ja beides nutzen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh