Apex Stealth METALL Fan - Eigene Private Erfahrungen

Auf gehts, hier können sich jetzt alle blutig labern :-)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
... sorry, jetzt mach ichs richtig

Vorbesteller wie ich werden immer abgezogen
und eben da aus Italien bezahlte 18 Euro Versand!
Aber sie wollens ja auch, weil diese Erkenntniss ist ja nicht neu.
Ich mein, zu den mitunter höchsten Kosten eines Produkts dann auch noch das Risiko, Beta-Tester zu sein, schreckt mich immer ab, bei neuen Produkten.
Wobei 18 Euro Versand schon frech sind.
 
und deine graka ist dann leiser als der noctua @ 1500rpm+ ?

Subjektiv ist die Powercolor Radeon 7800XT Hellhound um vieles leiser als der Rest. (seit ungefähr November 2023 im Betrieb - Star Wars JEDI Survivor schmiert regelmässig ab - ist aber ruhig / The last of US Part 1 durchgespielt).

Ein merkbarer Unterschied als die verkaufte MSI Radeon 6800 Z Trio. (3 Monate im Betrieb)

Da habe ich mich primär auf Fakten verlassen. Das techpowerup review von dieser Grafikkarte. Andere Webseiten sind ja Unterhaltung wie Linux techtips / Hardware Unboxed / Igor_tested_Hardware usw. Dies entspricht meiner Klassifizierung - es gilt die Unschuldsvermutung.

--

Entfernt man den lautesten Krachmacher so sieht man dann den naechsten Verursacher.

Die Lüfter könnten rosa Farbe haben, so lange diese dann die Ergebnisse liefern, ist es mir egal. Der Preis sollte aber nicht mehr als 20€ inkl Versand pro Lüfter sein. Die Geräuschkulisse mit der benötigten "Kühlleistung" ist mir schon sehr wichtig.

Noctua ist für mich kein Garant für Qualität. Noctua hat gutes Marketing. Ich habe 3 Noctua Lüfter mit anderen Lüftern über längere Zeit verbaut. Ich sehe da keine Mehrleistung. Die Farbe vom Batch (Batch ist die Farbbeimischung einer Spritzgussmaschine), RGB Beleuchtung, das Herstellungsland, die Webseite oder Preis eines Nocuta Lüfters sind für mich kein Qualitätskriterium.

--

Der APEX Lüfter ist für mich gestorben. Überteuert - mögliche Nebengeräusche - Schwer - womöglich Problematisch. Vergleichbar mit dem Nvidia Grafikkarten Netzteil-Anschluss-Stecker. Wer kauft sich freiwillig ein Produkt - das sehr wahrscheinlich problematisch ist? Es gibt genug Produkte die funktionieren ohne Probleme. Ich möchte auch nicht etwas bestellen - auspacken - testen - retournieren. Wenn ich vorher schon absehen kann - es ist Elektroschrott - so veursache ich keine Kosten für den "unschuldigen" Händler und Kosten für mich. Ich hatte vor 10 Stück APEX Lüfter zu kaufen im Oktober 2023.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann lese mal den Bericht bei Igors-Lab.
Dort hat einer die Lüfter getestet, um die 3 Grad schwächer als andere Lüfter im Durchschnitt, sprich Noctua, NoiseBlocker.
Meiner dient aber als Gehäuse Lüfter.
 
Und beim Gehäuselüfter nimmt man schlechtere Performance zum gleichen Preis in Kauf? Der Logik kann ich nicht folgen. Wenn man sich nicht für die Optik begeistern kann, sehe ich auch keinen Grund für den Apex. Weder für Radiator, noch fürs Gehäuse.
 
Was mir ganz konkret nicht gefällt, aber das ist hier ein echter Nischeneinsatz, ist auch das Gewicht vom Mettalrahmen. Die Nische ist: RAM-Belüftung, wo der entsprechende Lüfter auf der Grafikkarte steht, welche wiederum keine Stütze hat. Här wäre natürlich ein Lüfter, der recht zielgenau liefert, günstig. Aber schwer darf er nicht sein - und teuer auch nicht ;-)
 
Igor wird am kommenden Montag seinen Abschlussbericht veröffentlichen:
 
Schreibstil wie immer gewöhnungsbedürftig und ein paar Daten müssen noch nachgereicht werden. Sollte aber jeden, der glaubt, dass bei einer "genauen Beschreibung und Darlegung der Messmethodik" egal ist "wer das Knöpfchen drückt" (O-Töne aus dem Forum) eines besseren belehren.

Abgleich mit mehreren unabhängigen Quellen ist immer sinnvoll, vor allem wenn Ergebnisse zu gut (oder zu schlecht sind).
 
Igor und Fritz haben sich da aber viel Mühe geben und die Abläufe gut beschrieben, die zu den falschen Ergebnissen geführt haben.
Und wichtig: Auch wurde klargestellt, dass die falschen Ergebnisse mit Absicht herbei geführt wurden (Vorsatz).
 
Zuletzt bearbeitet:
Schreibstil wie immer gewöhnungsbedürftig und ein paar Daten müssen noch nachgereicht werden.

Das strukturierte verfassen von technischen Texten ist nicht einfach. Ich habe dies gesehen beim Verfassen meiner eigenen Erfahrung mit meinem Mainboard ASUS x670-P Prime und von zwei Lesertests hier auf HWluxx. Das Anfertigen von halbwegs brauchbaren Fotos ist schwierig. Die schlechte neue deutsche Rechtschreibung macht es für mich nur komplizierter.

Es ist immer eine Zeitfrage und eine Abrenzungsfrage vom ganzen Themengebiet.

--

Irgendwer bei Igor - der mit der Ausrüstung arbeitet hätte mit einer MSA, vielleicht im Verbund mit einer FMEA dies sehen müssen.
Kurzfassung: Reproduzierbare Messungen mit verschiednenen Personal ohne dass jemand behilflich ist. Laut technischer Messanleitung - die hoffentlich in Deutsch und Englisch vorhanden und verfügbar war. Schritt für Schritt Messanleitung.

--

Speziell die letzte Seite vom Igor seinen Bericht betitelt "Zusammenfassung und Fakten-Check" ist für mich nur eine MSA Zusammenfassung. Ich will da gar nicht in die Details gehen, dass kann man wenn man selbst vor dem Equipment sitzt. Dann wird man sich die notwendigen Grundkenntnisse und Unterlagen aus dem Qaulitätsmanagement anschauen usw.

--

Mir gefällt es, dass er auf der letzten Seite mit dem Poke Yoke Prinzip (keine Ahnung wie man diesen japansichen Begriff richtig schreibt?) ein weiteres Ding aus dem Qualitätsmanagement aus dem Hut zaubert. Ich frage mich wie der Kollege eine Verdrehsicherheit und Einbauposition sicherstellen will. Macht es einen Unterschied ob das Lüfterkabel nach oben, rechts, links oder nach unten schaut? Die Durchflussrichtung merkt man anhand des Vorzeichens bei der Luftmenge. Da bin ich mir nicht sicher, ob der Kollege wirklich verstanden hat was Poke Yoke oder Poka Yoke wirklich ist.

--

Wenn ich mich auf den Gegenwind erinnere auf IntelNvidiabase.de wo ich öfters den Igor kritisiert habe. Leider sind 2-3 Jahre vergangen.

Einige der Kommentare beim Igor unter dem Artikel zeigen doch einiges an Schwarmwissen und Fachwissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Aus der Sache kann man sich (für mich) nicht rauswursteln. Die können schreiben, was sie wollen.

Demütig um Schonung bitten kann man. Das Gegenteil hat man gemacht.
 
Das Technische meine ich dabei gar nicht. Da gebe ich dir Recht und kenne die Problematik auch aus eigener Erfahrung. Ich meine eher den ständigen offensichtlich beschuldigenden Unterton. Das wirkt leider weiterhin unprofessionell an vielen Stellen. Igor ist kein guter Lehrmeister was das angeht
 
Also die Messbox von Igor hat eine Messtoleranz von 7%, das ist echt dünn. Ist mir schleierhaft wie man für so eine ungenaue Messbox mit seinem Ruf haften möchte und diese Messungen verteidigt hat. Die Messbox dürfte somit nicht genauer sein als das Messrohr von HWLUXX und co. Viel Wind um nichts.
 
Hier der Abschlussbericht von Igor:

Also ganz ehrlich, als Laie hätte ich so eine Box auch hinbekommen.
 
Lächerlicher Laden, bestätigt nur meine Meinung.
 
Also ganz ehrlich, als Laie hätte ich so eine Box auch hinbekommen.

Das mag sein aber die Box hat ja nun bei dem Nachtest bewiesen, dass sie bei korrekter Bedienung funktioniert, wenn auch zum Teil sehr umständlich in der Handhabe, weitere Optimierungen sind ja Teil von Igors
Marshallplan, denke da sollte mal mal abwarten was die Zukunft bringt.

Aus meine Sicht und bei nüchterner Betrachtung hat IgorsLab an Vertrauen und Reputation zurück gewonnen, muss sich aber was zukünftige Messungen angeht unter Beweis stellen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das mag sein aber die Box hat ja nun bei dem Nachtest bewiesen, dass sie bei korrekter Bedienung funktioniert,

Naja mit 7% Messabweichung. Fakt ist das alte Argument von denen das ihre Messbox angeblich genauer als die von HWLUXX und anderen sein soll, ist nun obsolet.
 
Fakt ist das alte Argument von denen das ihre Messbox angeblich genauer als die von HWLUXX und anderen sein soll, ist nun obsolet.

Ok ja das ist möglich, kann man so stehen lassen.
Schauen wir was die angekündigten Optimierungen erreichen werden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Lächerlicher Laden, bestätigt nur meine Meinung.

Solche Kommentare sind mir allerdings unverständlich und man muss sich fragen, ob da der Abschlussbericht überhaupt gelesen wurde?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja sonst hätte ich es ja nicht geschrieben. Mir sind deine Kommentare auch unverständlich, da frage ich mich ob du es überhaupt verstanden hast.

Wir wissen mittlerweile das du alles und jeden hochlobst und verteidigst, ist halt deine Meinung und ich hab meine, fertig.
 
Das strukturierte verfassen von technischen Texten ist nicht einfach. Ich habe dies gesehen beim Verfassen meiner eigenen Erfahrung mit meinem Mainboard ASUS x670-P Prime und von zwei Lesertests hier auf HWluxx. Das Anfertigen von halbwegs brauchbaren Fotos ist schwierig. Die schlechte neue deutsche Rechtschreibung macht es für mich nur komplizierter.

Es ist immer eine Zeitfrage und eine Abrenzungsfrage vom ganzen Themengebiet.

--

Irgendwer bei Igor - der mit der Ausrüstung arbeitet hätte mit einer MSA, vielleicht im Verbund mit einer FMEA dies sehen müssen.
Kurzfassung: Reproduzierbare Messungen mit verschiednenen Personal ohne dass jemand behilflich ist. Laut technischer Messanleitung - die hoffentlich in Deutsch und Englisch vorhanden und verfügbar war. Schritt für Schritt Messanleitung.

--

Speziell die letzte Seite vom Igor seinen Bericht betitelt "Zusammenfassung und Fakten-Check" ist für mich nur eine MSA Zusammenfassung. Ich will da gar nicht in die Details gehen, dass kann man wenn man selbst vor dem Equipment sitzt. Dann wird man sich die notwendigen Grundkenntnisse und Unterlagen aus dem Qaulitätsmanagement anschauen usw.

--

Mir gefällt es, dass er auf der letzten Seite mit dem Poke Yoke Prinzip (keine Ahnung wie man diesen japansichen Begriff richtig schreibt?) ein weiteres Ding aus dem Qualitätsmanagement aus dem Hut zaubert. Ich frage mich wie der Kollege eine Verdrehsicherheit und Einbauposition sicherstellen will. Macht es einen Unterschied ob das Lüfterkabel nach oben, rechts, links oder nach unten schaut? Die Durchflussrichtung merkt man anhand des Vorzeichens bei der Luftmenge. Da bin ich mir nicht sicher, ob der Kollege wirklich verstanden hat was Poke Yoke oder Poka Yoke wirklich ist.

--

Wenn ich mich auf den Gegenwind erinnere auf IntelNvidiabase.de wo ich öfters den Igor kritisiert habe. Leider sind 2-3 Jahre vergangen.

Einige der Kommentare beim Igor unter dem Artikel zeigen doch einiges an Schwarmwissen und Fachwissen.
Ich weiß sehrwohl was Poka-Yoke bedeutet. Ich arbeite als Prozess-Ing. in der Automobilindustrie. Die Entwurfsskizze soll es nur verdeutlichen, wo die Reise hingehen soll. Dabei soll es vermieden werden, dass der Lüfter und der Radiator vertauscht werden können (Pull vs. Push). Ich denke, dass das jetzt klar ist, oder?

Zu einigen anderen Kommentaren hier: die nehme ich mit einem Lächeln entgegen.

Grüße
 
@fritz

Machen Eure Apex Modelle auch solche Geräusche wie die Letzten Videos dies aufzeigen.
Meine beiden nicht,- zumindest bis etwa 1500 U/min.
Ich habe nur das Pre-Sample hier. Das Teil aus dem Luftertest (Die Lüfterrevolution) quasi. Somit kann ich gar nichts zum Thema beitragen. Außer, dass das Sample keine solche Geräusche macht.
 
Das mag sein aber die Box hat ja nun bei dem Nachtest bewiesen, dass sie bei korrekter Bedienung funktioniert

Es dreht sich um den Ablauf wie etwas gemacht wird. Ob die Messung an einem anderen Tag wiederholbar ist und fast ähnliche Messergebnisse liefert, egal ob jetzt Igor oder sonst wer mit der Messausrüstung arbeitet. Ohne Beeinflussung von jemanden anders damit man auf dieselben Messergebnisse kommt.

Im Grunde dreht es sich wie immer um das sorgfältige genaue arbeiten. Arbeitet man genau und präzise oder ist einem die Arbeit egal und man will nur schnell Zahlen generieren. Lohnarbeit, Excel Liste mit vielen Zahlen, schnell die Zahlen gewürfelt in kurzer Zeit ohne sich Gedanken darüber zu machen was man im Grunde tut oder nicht tut. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Grundfrage ist auch, was wird überhaupt getan? Ist es sinnhaft?

Ich arbeite als Prozess-Ing. in der Automobilindustrie.

Danke für die Rückmeldung. Das erklärt einiges vom Fachwissen.

--

Keine Ahnung ob es schon wer gepostet hat. Techpowerup hat jetzt auch so einen Alphacool APEX Stealth 120mm FAN Review.

 
Ist dies möglich dass nur mir der Lüfter nicht schlecht scheint,- und recht Leise agiert
und vor Allem die Luft Zentraler bündelt als so manch anderer.
Also meine Beiden Apex Stealth bleiben,- und die Phanteks T30 sind verkauft.
 
Die persönliche Hörkurve, die Einbauposition, Fertigungstoleranzen und der Betriebsbereich eines Lüfters sind unterschiedlich.
 
Es scheint klar zu sein, dass es recht grosse Fertigungstoleranzen gibt.
Ich bin mir auch sicher, dass ich mit den Lüftern glücklich werden könnte, wenn ich welche ohne Nebengeräusche erwische.
Bei so einem hochpreisigen Lüfter sind die Ansprüche für viele verständlicherweise einfach höher als "ist ganz gut"... 🤔
 
Das mag sein aber die Box hat ja nun bei dem Nachtest bewiesen, dass sie bei korrekter Bedienung funktioniert, wenn auch zum Teil sehr umständlich in der Handhabe, weitere Optimierungen sind ja Teil von Igors
Marshallplan, denke da sollte mal mal abwarten was die Zukunft bringt.

Aus meine Sicht und bei nüchterner Betrachtung hat IgorsLab an Vertrauen und Reputation zurück gewonnen, muss sich aber was zukünftige Messungen angeht unter Beweis stellen lassen.
Nichts davon ist passiert.
Und alle Lüftertests die da bisher stattfanden sollte man nun als +-7% verstehen?

@Berni_ATI
Man kann sich damit vielleicht arrangieren, aber der Bezug zu Phanteks T30 ist mir bisschen schleierhaft. Das ist doch eine ganz andere Welt.

Russisches Roulette (?) bei der Fertigung ist ein Punkt. Die zentralerere Bündelung des Luftstroms ist nicht in jedem Fall und für jede Überlegung ein Vorteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun in Italien ist die Gesamte Farbpalette nun bereits um 22 bis 23 Euro verfügbar.
Dies ist weitaus Besser als der Release Preis zu 30 Euro und der Versand des Herstellers in die EU um 18 Euro :-(
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh