Aktuelles

Anpressdruck zu niedrig: Laut ASUS falsche Vorgaben durch AMD

Medi Terraner

Experte
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
1.174
Das Problem hier mit der Karte kann doch nicht auf die Boards von AsusTek übertragen werden, obwohl der BIOS Support für einige Premium Bretter von Asus tatsächlich etwas hingt zur Zeit. Man sollte hier die Kirche aber mal im Dorf lassen, Fehler können auch bei den besten mal passieren, solange es eine Lösung gibt. :)
Es geht nicht darum, dass Fehler passieren können. Es geht darum, dass der Fehler jemand anderem zugeschoben werden soll. Dort sitzen normalerweise lauter gutbezahlte Personen, denen so etwas auffallen MUSS!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

moki155

Neuling
Mitglied seit
15.04.2017
Beiträge
76
Das Problem hier mit der Karte kann doch nicht auf die Boards von AsusTek übertragen werden, obwohl der BIOS Support für einige Premium Bretter von Asus tatsächlich etwas hingt zur Zeit. Man sollte hier die Kirche aber mal im Dorf lassen, Fehler können auch bei den besten mal passieren, solange es eine Lösung gibt. :)
Sicher können Fehler passieren , aber dann soll man auch zugeben das es ein eigener Fehler ist uns nicht die Schuld bei anderen suchen !
Und ja man kann es auch auf die Boards übertragen, z.B. X370 Prime mit dem Fehler in der Lüftersteuerung. Ewig bekannt aber nie gefixt.
Fakt ist es wird immer schlimmer bei Asus, auch was die Ausreden betrifft.
 

Kazuya

Experte
Mitglied seit
13.01.2011
Beiträge
3.492
Ort
an der AHR
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
ASRock X570M Pro4 M
Kühler
Alphacool Eisbär 360 modded
Speicher
Patriot 4000 CL19 @ 3600 CL16
Grafikprozessor
AMD Radeon 5700XT Thicc II
Display
BENQ EX3203R
SSD
Nvme 1x 1TB Corsair 1x 960GB Patriot
Soundkarte
On board (RME Babyface folgt)
Gehäuse
Lian Li PC-O7S
Keyboard
Mechanical Keyboard mit bissl bling bling
Mouse
MadCats Cyborg 1
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Chrome
Asus macht eben was Asus macht :fresse:
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
37.206
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Habt ihr den Text gelesen, wenn das stimmt was dort steht:
"Laut ASUS gibt AMD einen optimalen Anpressdruck von 30 bis 40 psi für die Navi-Karten an. Diesen habe man eingehalten"

Möglicherweise hat nur Asus die Vorgaben eingehalten von AMD und die anderen Hersteller nicht?
Möglichweise ist ASUS einfach zu unfähig ihre Hardware vor verkauf zu testen?.....

denn dann wäre das aufgefallen
 

warchild

Semiprofi
Mitglied seit
09.04.2019
Beiträge
15
Bei CB wird inzwischen berichtet, dass Asus seine Stellungnahme abgeändert hat und nun nur noch von einer "Empfehlung" seitens AMD spricht von denen auch abgewichen werden dürfte man dies aber nicht getan hat.
Also ein vorsichtiges zurückrudern und ein klitzekleines Schuldeingeständnis seitens Asus.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
37.206
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
es ist total latte was amd empfiehlt oder sagt. die haben ein custom design gebaut welches müll ist und "ungetestet" rausgegeben.
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
12.379

Grafikkarten produziert Asus schon sehr lange nicht mehr selbst und gibt da AFAIK auch nur das Design vor...

Da hat dann schon der wahre chinesische Hersteller an Qualität und Kontrolle gespart, verursacht durch Kostendruck von Asus!
 

Radiant

Enthusiast
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
3.098
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
I5-9600K
Mainboard
MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon
Kühler
Wakü custom
Speicher
Crucial Ballistix 32GB
Grafikprozessor
EVGA RTX 2080 XC Ultra
Display
Predator xb271hu G-SYNC
SSD
jede menge
Netzteil
Corsair HX850i
Keyboard
K95 platinum
Betriebssystem
win 10
ich mache seit jahren einen großen bogen um asus und bin sehr sehr glücklich damit, ich hatte ein einziges mal eine asus graka (HD5870), die war ein witz, und wegen des OC Tools der Karte musste ich sogar win neu aufsetzen
und wie schon oben geschrieben, egal was amd sagt die müssen das ja testen und wenn was nicht stimmt nochmal bei amd nachfragen....das nächste mal sagt amd mit 500Nm anziehen machen sie das dann auch?!
 

OiOlli

Experte
Mitglied seit
16.05.2015
Beiträge
2.079
Asus hat sich an die Vorgabe von AMD gehalten, das Problem aber erkannt und eine Lösung für die Betroffenen erarbeitet. die sehr einfach umzusetzen ist.
Da viele Nutzer aber vielleicht nichts von dem Problem wissen, sind solche Artikel hier hilfreich.
Es sollte daher nicht so schwer sein auch mal an zu erkennen, dass AMD hier fasche Spezifikationen raus gegeben hat, die sicher bereits schon wieder korrigiert wurden, denn es handelt sich hier um Karten aus dem letzten Jahr.

Klar. Wieso sollte man das Asus glauben? Nachdem sie schon mehrfach bei Karten von AMD Mist gebaut haben?

Oder einfach den Kühler für Nvidia ohne große Modifikationen auf AMD drauf gesetzt haben? (Kennt noch wer die Asus 290 DUC II? Ich nannte sie gerne meine Flugzeugturbine).

Und selbst wenn es stimmt, wieso testet man die Karte nicht?

Ich habe hier eine Powercolor 5700 XT Red Dragon. Geradezu winziger Kühler im Vergleich zur Asus, aber er hält die Temperatur bei noch annehmbarer Lautstärke.
 

Motkachler

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
6.127
Ort
Mittelfranken
Asus macht anscheinend da weiter wo sie bei der DCU II und der ROG.STRIX-RX Vega angefangen haben. VRMS zu heis Chip zu heis. Und dann sind andere schuld. Die brauchen sich echt nicht wundern über die kommentare die da abgegeben werden über diesen mist. :rolleyes2:
 
Zuletzt bearbeitet:

oNyX`

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
1.739
Problem ist die meisten Leute kaufens denoch weil sie denken "ASUS ist gut" (war ja auch früher so) und sich vorher nicht über das jeweilige Produkt informieren ;)
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.982
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
Corsair K70 MK.2 RGB MX Brown
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Asus für AMD MB und GKarten, never ever again. Die letzten Jahre waren mir eine lehre.
Same, habe vor einiger Zeit noch sehr viel von Asus gehalten, das Strix Design auch überall empfohlen. Seitdem mir das Prime X370 und meine Vega nur Probleme machten, die Probleme mit Herstellerwechsel behoben waren und Asus meine Vega64 in der RMA anscheinend mehr misshandelt als repariert wurde ist der laden bei mir durch. Gibt genug andere Läden, die ihre QC im Griff haben und dabei weniger Kosten.
 

trancestor

Experte
Mitglied seit
15.01.2012
Beiträge
96
Same, habe vor einiger Zeit noch sehr viel von Asus gehalten, das Strix Design auch überall empfohlen. Seitdem mir das Prime X370 und meine Vega nur Probleme machten, die Probleme mit Herstellerwechsel behoben waren und Asus meine Vega64 in der RMA anscheinend mehr misshandelt als repariert wurde ist der laden bei mir durch. Gibt genug andere Läden, die ihre QC im Griff haben und dabei weniger Kosten.
Jep bei mir war es ein b450 Board und ein x470 Board. Beide hatten immer wieder Bios Updates wegen Speicher comp. Probleme. Nachdem ich dann auf das Gigabyte x470 gewechselt bin und 1 Bios update gemacht habe, lief alles gut.

Hinzu sind die Probleme mit der Vega 56 und der 5700 XT gekommen. Beide Karten sind extrem heiß geworden, Teilweise hatte ich 105 Grad in diversen Bereichen und das undervolting bei der Vega 56 war sehr schlecht, mal abgesehen von teilweise 400 Watt peaks, da war bei der Sapphire Vega 56 Pulse viel viel mehr möglich. Inzwischen bin ich wieder bei einer Sapphire Pulse 5700 XT und ich habe, bei selben Anwendungen, gute 10 bis 15 Grad weniger ohne irgendwas zu machen.

Asus ist einfach nicht mehr das was es war. Wenn ich alleine diesen APP Müll sehe den man inzwischen bei einem MB dazu bekommt... absolut lächerlich.
 

PussyCat

Banned
Mitglied seit
20.06.2005
Beiträge
503
Ort
Berlin
System
Laptop
Chromebook 15 Zoll i5
Details zu meinem Desktop
Kühler
Noctua NH-U12A
Display
MSI 32 MAG321CQR
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Internet
▼ 400 mbit ▲ 13 mbit
einfach mal die Bewertungen lesen zu der 5700 / XT da nützt auch kein hoher Anpressdruck mehr.

Es ist einfach eine Schrott karte , bei der 5600 XT sieht es ganz anders aus,
:ROFLMAO: wer sich den Ärger Ersparen will greift zu einer 2060 /70 Super.
 

FB07

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
6.246
Ort
NRW
Sollen die nur weitermachen, die leben eh seit Jahren nur von ihrem Namen

Wenn das so weitergeht ist die Insolvenz nur eine Frage der Zeit
 

Jotadog

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2007
Beiträge
168
Ist das optimale Verhältnis von Anpressdruck zu Temperatur nicht immer das selbe?
Oder mache ich da einen Denkfehler?
Es ist doch egal was für ein PCB Layout oder Chip man hat, der Anpressdruck wird sich mehr oder minder nicht ändern. Es sei denn man wechselt zu einer drastisch anderen WLP?
 

XoXo

Enthusiast
Mitglied seit
21.12.2006
Beiträge
936
Ort
Bremen
Meine letzten gut funktionierenden Asus Produkte waren der Router AC66 U und der Monitor MG279Q, doch geblendet wie ich war hab ich damals 500 Euro für ne Asus Strixx V64 in den Sand gesetzt.
Seid dem bin ich von dem Scheiterhaufen Namens Asus geheilt.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.797
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE im Sec. Bios 2000MHz@1V
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
ASUS ROG Strix Flare MX Red, Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Ist das optimale Verhältnis von Anpressdruck zu Temperatur nicht immer das selbe?
Oder mache ich da einen Denkfehler?
Es ist doch egal was für ein PCB Layout oder Chip man hat, der Anpressdruck wird sich mehr oder minder nicht ändern. Es sei denn man wechselt zu einer drastisch anderen WLP?
Solche Gedanken habe ich auch.
Wenn sich der Kühler nur von Chip löst, weil angeblich zu wenig Anpressdruck hatte, dann ist das meiner Meinung nichtmal richtig angeschraubt gewesen.

Es reicht ja schon, wenn man die Schrauben fester zieht, also wurde da einfach schlampig gearbeitet.
Wenn ich also eine Schraube mit einen gewissen Drehmoment anziehe, dann kann sich der Kühler doch nicht nur vom Gewicht her vom Chip lösen.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.146
Ist das optimale Verhältnis von Anpressdruck zu Temperatur nicht immer das selbe?
Der Anpressdruck ist eigentlich egal, solange die Kontaktfläche dadurch, auch mittels WLP gehalten werden kann. Also selbst wenn du 1mm Abstand hast aber dieser Abstand auch kontaktfüllend durch WLP gefüllt wäre (mal abgesehen davon, das die WLP wohl nicht soviel Wärme leitet, wie (partiell) direkter Kontakt), hätte man kein Temperaturproblem.
Wenn man sich mal diverse Videos zu den Asus-Karten anguckt, sieht man schnell, das man bei dem Kühler kaum von "Anpressdruck" reden kann, der scheint eher halb lose zu sein und hat locker 1mm Spiel. Und wenn dann z.B. in einem Tower-PC der Kühler unten hängt, reißt eben die Kontaktfläche ab. Oder in einem Desktop-PC stehend eingebaut, kann der Kühler kippen. Dann liegt der unten am Chip an und oben hat er nen halben Millimeter Luft, den dann auch die WLP nicht füllen kann.
Wie man das hinkriegt, weiß ich nicht, aber eventuell wird der Kühler aufliegend montiert und hat alleine durch das Eigengewicht schon fast die 30psi Anpressdruck. Da braucht man dann auch kaum mehr Schrauben anziehen. Das heisst aber halt eben nicht, das der Kühler auch "fest" auf der GPU sitzt, wenn die Karte in einer anderen Lage (hängend oder stehend) montiert wird.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.797
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE im Sec. Bios 2000MHz@1V
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
ASUS ROG Strix Flare MX Red, Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Wie man das hinkriegt, weiß ich nicht, aber eventuell wird der Kühler aufliegend montiert und hat alleine durch das Eigengewicht schon fast die 30psi Anpressdruck. Da braucht man dann auch kaum mehr Schrauben anziehen. Das heisst aber halt eben nicht, das der Kühler auch "fest" auf der GPU sitzt, wenn die Karte in einer anderen Lage (hängend oder stehend) montiert wird.
Und wie messen die das?
Wenn die Schraube angezogen wird müssen die das ja messen.
Da macht es doch keinen Unterschied wie viel der Kühler wiegt.
 

Jesus84

Semiprofi
Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
125
Das Problem hier mit der Karte kann doch nicht auf die Boards von AsusTek übertragen werden, obwohl der BIOS Support für einige Premium Bretter von Asus tatsächlich etwas hingt zur Zeit. Man sollte hier die Kirche aber mal im Dorf lassen, Fehler können auch bei den besten mal passieren, solange es eine Lösung gibt. :)
Nicht nur zur Zeit, schon zu Sockel A Zeiten haben Sie bzgl der Kompatibilität Schwächen gezeigt(hatte damals bei Vobis einige Asus Bretter verbaut), mein AM3+ Brett für über 300€ war eine völlige Katastrophe, lief mit diversen Rams einfach nicht u. generell kam man sich wie ein Beta Tester vor...
Aber um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, der von AMD angegebende Anpressdruck ist nur für die Referenzkühler, somit versucht Asus nur den schwarzen Peter AMD zuzuschieben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.797
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE im Sec. Bios 2000MHz@1V
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
ASUS ROG Strix Flare MX Red, Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Aber um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, der von AMD angegebende Anpressdruck ist nur für die Referenzkühler, somit versucht Asus nur den schwarzen Peter AMD zuzuschieben...
Selbst der wurde nicht eingehalten, weil die Kühler einfach locker waren.
Da kann man also nicht von Anpressdruck reden.
 

Jesus84

Semiprofi
Mitglied seit
24.03.2019
Beiträge
125
Selbst der wurde nicht eingehalten, weil die Kühler einfach locker waren.
Da kann man also nicht von Anpressdruck reden.
Das mag gut sein, kann ich so aber nichts zu sagen, da ich die Karten noch nicht in den fingern hatte ✌
Bin jetzt einfach davon ausgegangen das zumindest der Punkt an der Aussage von Asus korrekt war...
 

Zyxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
781
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
r7 3800x stock + PBO
Mainboard
MSI MPG Gaming Plus x570
Kühler
Thermalright Macho Rev. B
Speicher
32GB (2x16 3200, CL16 Corsair) stock
Grafikprozessor
ASROCK Vega 56
Display
27" Iiyama 1440p, 24" Eizo 1200p
SSD
mehrere
HDD
mehrere
Soundkarte
ASUS Xonar DX
Netzteil
BeQuiet 850W Straight Power
Nach meiner Erfahrung mit der ROG 290x Matrix wo es ASUS nicht mals hinbekommen hat sämtliche Heatpipes auf die GPU zu führen, zusätzlich nen ollen GTX Kühler draufgeschraubt hat der nicht für die Karte geeignet war... keine Kulanz gezeigt hat.. ne.
Ich glaube Asus nur so weit wie ich deren Hardware werfen kann.
 

Jone

Experte
Mitglied seit
22.09.2017
Beiträge
1.660
Ort
Ruhrgebiet
Also ich kann mich absolut nicht beschweren.
Das ROG Strix B350 F-Gaming,
das Crosshair VII Hero und die ROG Strix 1080ti OC laufen alle super und ich hatte noch nie Probleme.

Wenn ich dagegen an meine älteren MSI und Gigabunt Boards denke, bekomme ich das grauen.

Aber Zeiten und die Qualitäten der einzelnen Hersteller ändern sich auch immer wieder.
Jetzt würde ich jedem Gigabunt empfehlen.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.797
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE im Sec. Bios 2000MHz@1V
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
ASUS ROG Strix Flare MX Red, Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Das ROG Strix B350 F-Gaming,
das Crosshair VII Hero und die ROG Strix 1080ti OC laufen alle super und ich hatte noch nie Probleme.
Weil es hier nicht um die Boards geht, sondern um die AMD Grafikkarten.
 

Jone

Experte
Mitglied seit
22.09.2017
Beiträge
1.660
Ort
Ruhrgebiet
@Squall2010
Dann ließ dir mal die 20 posts über meinem an😉

Aber ja im Grunde geht es um Asus GPU's die du aber auch in meinem Post findest.
 

Squall2010

Enthusiast
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.797
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE im Sec. Bios 2000MHz@1V
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
ASUS ROG Strix Flare MX Red, Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Dann ließ dir mal die 20 posts über meinem an
Es gibt immer mal einen, der Probleme mit einem Board, oder was anderem hat.
Ich habe auch das Prime Board und bei mir läuft alles.

Aber ja im Grunde geht es um Asus GPU's die du aber auch in meinem Post findest.
Nein, es geht um die AMD GPUs von Asus und nicht um die NV in deinem Post.
Asus baut da bei AMD scheisse, weil sie die NV Kühler nehmen und die Qualitätskontrolle einfach nicht stimmt.

XFX hat nachgebessert, Sapphire läuft wunderbar und bei Power Color ist auch alles ok.
Die NV Karten von Asus kannst Du kaufen, die kostet zwar ne Ecke mehr, aber laufen auch ohne Probleme.
 

Ikkerus

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
1.690
Ort
Hamburg
Ach, hierher ruht die Angefressenheit von vielen HWLUX-Membern über ASUS. Ja, ich verstehe euren Unmut. Aber im Grunde bauen die gute Produkte. Das ist genau so wie mit Apple: Teuer, aber gut. Und auch bei Apple ist immer wieder der eine oder andere Glitch dabei. Ich sehe dabei kein Prolbem, da werden Austausch/Reparatur Programme aufgelegt und gut ist. Kirche im Dorf lassen ist hier ein gutes Stichwort.

Mag sein, dass in letzter Zeit andere Hersteller vor allem was das Layout der PCBs angeht - egal ob Grafikkarte oder Mainboard - sich augenscheinlich mehr Mühe gegeben haben. Aber auch das ist noch lange kein Grund ASUS zu verteufeln. Und schon wieder ist es wie mit Apple. :fresse:
 
Oben Unten