Aktuelles

AMDs "Kaveri" zeigt sich vor seinem Marktstart in Japan

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.658
Ort
SN
weis jemand ob man den Turbo beim underclocken des Richland trotzdem definieren kann?
Wenn die den 6800K auf 3,5GHz festgetackert haben, müsste analog zum 7800er ja der Turbo bei 3,9GHz definiert sein... Geht sowas einzudrehen?
Könnte natürlich auch sein, das die den 7800er ebenso auf 3,5GHz ohne Turbo festgesetzt haben... Geht leider nicht ganz daraus hervor.

Aber ja, der 65W 7800er ist durchaus interessant. Wenn die Vermutung von mr.dude aber zutrifft, dann reichen die 65W TDP aber hinten und vorne nicht :(
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.747
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q4_update
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM: Carbonaut]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geplant, IFF: 1800 Mhz]
Mainboard
ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax
Kühler
Noctua NH-L9i [AM4 Kit, Boden geplant, Carbonaut]
Speicher
Crucial Ballistix RGB 2*16Gb DDR4 3600C14 [Micron B-Die]
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT [Referenzkarte]
Display
LG 27GL850-B 2560x1440 [@120Hz]
SSD
System|Progs|Games: Corsair MP600 1Tb NVMe M.2 [PCIe4] | Daten: Samsung 960 Pro 2Tb NVMe M.2 [PCIe3]
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD [3x Seagate BarraCuda Compute]
Opt. Laufwerk
USB, Pioneer BDR-XD07TB
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Zowie Celeritas (2010) MX Red [Custom Caps by WASD]
Mouse
Zowie FK1 (2014)
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit Version: 2004
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
Das geht ohne Probleme, beide Clocks können separat eingestellt werden (zumindest bei meinem Gigabyte).

Ich schätze aber das sie den Turbo Core einfach deaktiviert haben.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.382
ja habe ich durchaus vernommen ;)
Nur spielt das eine Rolle!?
Nein, mal locker flockige >50% mehr Energiebudget spielen natürlich überhaupt keine Rolle. Wenn schon die CPU teilweise beim 7800 gedrosselt hat, dann ist das in Verbindung mit der iGPU natürlich erst recht nicht zu erwarten. :rolleyes: Zumal die Kaveri iGPU jetzt auch mittels Turbo gesteuert wird. Das war bisher bei der A-Serie nicht der Fall. Auch steht bei den Japanern nichts über die Speicherbestückung. Für die iGPU essentiell. Daher, wie gesagt, sollte man in die Spieletests noch nicht zu viel reininterpretieren.

Noch eine kleine Korrektur, CrazyCookie hat mich darauf hingewiesen, dass Richland natürlich mit bis zu 100W spezifiziert ist, nicht 95W.

weis jemand ob man den Turbo beim underclocken des Richland trotzdem definieren kann?
Wenn die den 6800K auf 3,5GHz festgetackert haben, müsste analog zum 7800er ja der Turbo bei 3,9GHz definiert sein... Geht sowas einzudrehen?
Turbo wird genauso wie manuelles Übertakten über P-States definiert. Wann was greift hängt einfach davon ab, wie du die P-States definierst. Der maximale Turbo ist P0. Den kannst du natürlich beibehalten und trotzdem den P-State für Basistakt (zB P2) anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Wie kommst du darauf? Wenn wir nur von Grafikanwendungen sprechen, da ist GCN Pi mal Daumen 20% effizienter als VLIW4. Hinzu kommen 33% mehr Shader. Macht unterm Strich theoretisch 60% mehr Performance. Da der Takt aber sinkt, von 844 auf 730 MHz, bleiben knapp 40% übrig. Das sollte die Ausgangsbasis sein. Alles weitere sind eine Menge Unbekannter, wie Turbo, Speicherlimitierung, hUMA, hQ, Mantle usw, die eine konkrete Prognose nahezu unmöglich machen.
Realistisch sind etwa 20 bis 25%, genau den Bereich den AMD auch selbst anpeilt. Deutlich unter den Vorhersagen über die Performance.
Hier jetzt von 40% zu reden, auch wenn das theoretisch ist ist völlig übertrieben. Sei froh wenn 20% am ende übrig bleiben.

Es sollte also klar gewesen sein, dass das lediglich der Ausgangswert war, was die iGPU theoretisch hergibt.
Wenn das klar gewesen sein soll, frage ich mich wieso du dann mit den Worten " wie kommst du darauf" in die Diskussion einsteigst.
Und da sind wir beim gleichen Verhalten wie bei Planet3dnow, alles pro AMD schönzureden.

Das dürfte jetzt mit Steamroller Geschichte sein.
Das glaube ich nicht Tim, da fehlen locker noch 5 bis 10% taktbereinigt.
Vor allem bei Spielen hinkt man noch weiter hinterher. Da schlägt ein Richland mit 4,2ghz nichtmal einen Llano mit 3,0ghz wirklich.

mr.dude schrieb:
Nein, tut er nicht. ZB ein Llano braucht bei vergleichbarer Performance unter Vollast mehr als Richland.
Wie sinnvoll dieser Vergleich ist, wenn bei Richland fast kein undervolting zu betreiben ist und bei Llano -0,2 Volt weniger anliegen kann, wissen wir bereits.
Llano braucht vielleicht mit in der ersten Version @ stock mehr. Dass Llano mit besserer Fertigung stromsparender wäre, kann man selbst mit Samples ende 2010 erriechnen.
Bulldozer hat in jeder Metrik eine viel schlechtere Leistungsaufnahme als vorherige Produkte, außer im idle.

Und das kann ich auch gut nachvollziehen. Ich habe zwar keinen Richland, aber Llano. Und den kann ich einigermassen gut beurteilen. Bei Teillast und <3 GHz ist die Leistungsaufnahme vergleichsweise gut. Bei allem anderen steigt die Leistungsaufnahme ziemlich ordentlich an. Das lustige bei meinen Tests war ja, dass mit steigendem Takt die Leistungsaufnahme fast genauso stark anstieg wie bei vergleichbaren Spannungserhöhungen.
Komisch, ich konnte meinen Llano bei 3,3ghz mit 1,0 Volt weniger Spannung und 20 Watt gesenktem Verbrauch betreiben, was im Mittel genauso performant wie ein 6800k ist bei weniger Verbrauch mit einem Sample von 2011.

Was normalerweise nicht sein darf, da Spannung quadratisch in die Gleichung eingeht. Und das kann nur auf den Prozess selbst zurückzuführen sein, was Bulldozer dementsprechend genauso behindert,
Der Prozess ist doch mittlerweile schon lange ausgereift, das sieht man auch an den astronomischen taktraten von Centurion, ich kann die CPU auf 5,4ghz ocen und kann damit sogar Crysis spielen und durchläufe im Cinebench machen.
Der Prozess war bei Llano noch ziemlich schlecht, da ist es ja noch vernichtender dass ein Sample von damals effizienttechnisch auf das Niveau eines 6800k zu bringen ist.
Wenn man da optimiert hätte, spränge sicherlich ein 3,6ghz Llano problemlos 2013 raus und dann kann man sich Trinity und Richland komplett in die Haare schmieren und hätte nebenbei noch mehr Performance.

Ganz im Gegenteil, CMT kann genauso wie SMT aufgrund gemeinsam genutzter Einheiten IPC fördern.
Man benötigt für CMT mehr Ressourcen, also muss man die Singlethread Ressourcen etwas kleiner machen, denn sonst ist der Chip größer als ein Kern + SMT, also irgendwo hat Mick Foley schon recht.
Muss aber nicht zwangsweise so sein.

Lustig ist auch, dass bei meinem Exemplar Kern 2 und 3 mehr brauchen als Kern 0 und 1. Das spricht ebenfalls für einen anfälligen Prozess bezüglich Leakage.
Wie kann man das messen und wie hast du es gemessen?

gibt's den ersten ausführlicheren Test zu Kaveri. Teilweise enorme IPC Verbesserungen. ZB wPrime 32M legt 43% zu, Super Pi 31%. Allerdings sollte man noch vorsichtig sein. Die Japaner haben 65W Kaveri gegen 95W Richland getestet. Die Spieletests dürften also ziemlich für die Katz sein, da hier vermutlich die Kaveri iGPU schon früh gedrosselt hat. Selbst die Kaveri CPU scheint teilweise gedrosselt zu haben. Die Verbrauchswerte schauen auch in Ordnung aus. 5W weniger unter Idle, 10W weniger unter Last im Vergleich zu Richland bei 3,5 GHz.
Wieso sollte die TDP so wichtig sein?

Man sieht doch hier eindeutig dass die IGP kaum schneller ist, da kannst du dir theoretisch 40% wirklich vergessen :d

Weil es für deine Zahlen keinerlei herleitbare Infos gibt. Deshalb habe ich auch nachgefragt. Es gibt weder Tests, die das zeigen. Noch geben es die theoretischen Leistungswerte her. Und da ich dir auch keine Tests zeigen kann, habe ich dir zumindest aufgezeigt, wie die theoretischen Leistungswerte ausschauen. Diese kann man herleiten. Mit rausreden hat das nicht das geringste zu tun. Ich habe auch unmissverständlich hingeschrieben, dass es sich um theoretische Werte handelt. Aber dafür müsste man halt mal Beiträge sorgfältig lesen. Und nicht das, was man gerne lesen würde.
Wieso? Du hast doch grade Tests verlinkt, die die schwache IGP Leistung von Kaveri zeigen. Auch Cinebench überzeugt überhaupt nicht.
Das sieht alles nach einem Reinfall aus und einer IPC Steigerung im Mittel vielleicht von 5 bis 10%, zu wenig um den alten Phenom II zu schlagen.

Mittlerweile könnte man da auch im 45nm Prozess 4x4,0ghz in 125 watt TDP anbieten und die NB auf 2,6ghz hochreißen. Ich frage mich halt da schon, für was man einen Bulldozer entwickelt hat, der nirgends besser ist.

Du wolltest mit den Beitrag lediglich wieder AMD schönreden, denn es gibt für deine Behauptung dass Kaveri jetzt nicht mehr IPC mäßig hinterherhinkt ja dann laut deiner Maßgabe auch keine Quellen, obwohl der Test den du verlinkst wahrscheinlich für eine Einschätzung taugt.

Was soll was sein? Der hat einiges bei gleichem Takt verglichen, mehr nicht. Und der 7800 hat nun mal nur 3,5 GHz Basistakt und keinen offenen Multi. Ist logisch, dass man den 6800K dann auch auf 3,5 GHz taktet. Die restlichen Vergleiche sind wie gesagt wenig erhellend, da der 7800 lediglich ein 65W Modell ist. Der schnellste Kaveri ist beim Launch der 7850K mit 3,7-4 GHz und 95W TDP.
Der Test hat ja beim gleichen Takt verglichen, was für Kaveri sogar noch positiv ist, da der ~10% weniger Takt ins Gulasch zur Würze wirft, da sieht es in der Praxis dann ja noch viel schlechter aus, das könnte auch auf einen Patt in der Performance hinauslaufen.

Und der 7800 hat nun mal nur 3,5 GHz Basistakt und keinen offenen Multi. Ist logisch, dass man den 6800K dann auch auf 3,5 GHz taktet. Die restlichen Vergleiche sind wie gesagt wenig erhellend, da der 7800 lediglich ein 65W Modell ist.
Wieso wenig erhellend? 3,5ghz basistakt und angeblich 65 watt TDP? Ich kenne das Modell nicht. Ich kenne nur den 7700 und den 7850.

Der 6700 ist auch ein 65 watt Modell und bietet 3,7ghz Standardtakt, das wiederspricht deiner Theorie, dass das nicht erhellend wäre.
Und die IGP performance eines 6700 ist ja nun auch nur 7% unter einem 6800k und das eher aufgrund des Rams, während hier ebenfalls DDR3 2133 genutzt wird bei dem 65 watt Modell.

AMDs

Ergo kann man die Spieleperformance wenn man den Test vertrauen will, für voll nehmen und kommt dabei letztendlich auf eine Mehrleistung von etwa +-0%.
Vielleicht wird es ja mit neueren Treibern etwas besser und es stehen 10% auf der Uhr. Mehr aber eher nicht.

mr.dude schrieb:
Wenn schon die CPU teilweise beim 7800 gedrosselt hat, dann ist das in Verbindung mit der iGPU natürlich erst recht nicht zu erwarten. Zumal die Kaveri iGPU jetzt auch mittels Turbo gesteuert wird.
Wenn die IGP beim 65 Watt Modell drosselt, dann ist diese kaum schneller als die eines 5700 oder 6700, das bleibt ergo bestehen.
Und da die Spieleleistung eines 6700 nahe am 6800k liegt und die des 5700 nah am 5800k, denke ich, sofern AMD nicht mit den TDP´s schummelt, bleibt das alles eher beim alten.

Das ist auch überhaupt kein Wunder, den Takt von 844mhz auf 720mhz zurückgeschraubt und die Einheiten von 384 Shadern auf 512 Shader erhöht.
Da bleibt am Ende nicht wirklich was übrig.
 
Zuletzt bearbeitet:

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.658
Ort
SN
mr.dude, ne das wollte ich damit nicht ausdrücken ;)
Mir ging es eher darum, das es keine Rolle spielt, wie die TDP Eingestuft ist, wenn man wissen will, was die CPU beim Kunden am Ende leistet... Für einen Test des 7800er ist das dann wohl so, das der nach oben hin deckelt. Wie stark? Müsste man im Gegentest dann mit den 7850K ausloten. Bestenfalls bei gleichem Taktraten -> die ja, wie du ebenso bestätigst händisch so eindrehbar sind :wink: Ggf. könnte man sich noch den A8 mit 65W ins Haus holen und gucken, ob da dann bei 65W überhaupt ein signifikanter Unterschied herscht bzw. der obenrum ebenso deckelt. Wenn ich das richtig sehe, herscht ja zwischen dem A10 und dem A8 mit 65W TDP nur der eher kleine Taktunterschied sowie die um 25% abgespeckte GPU!?
 

Tomy_The_Kid

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
3.056
Auf PCGh sind Details zu einem A10-7800 zulesen, in Chinäsich für Anfänger.

Ich zerbreche mir imMoment meine Kopf ob so eine APU nicht was für meinen HTPC wäre nur ist das schwierg einzuschätzen ob die Grafikleistung so hoch ist das man auf eine extra GPU verzicheten könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.739
Ort
Hobbingen
Also den A10-7800 finde ich als eine HTPC-Spiel CPU durchaus interessant, wenn der Stromverbrauch nicht all zu heftig wird und die iGPU Leistung für ein paar neuere Spiele auf Medium (kein AA) reicht.
 

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.747
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q4_update
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM: Carbonaut]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geplant, IFF: 1800 Mhz]
Mainboard
ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax
Kühler
Noctua NH-L9i [AM4 Kit, Boden geplant, Carbonaut]
Speicher
Crucial Ballistix RGB 2*16Gb DDR4 3600C14 [Micron B-Die]
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT [Referenzkarte]
Display
LG 27GL850-B 2560x1440 [@120Hz]
SSD
System|Progs|Games: Corsair MP600 1Tb NVMe M.2 [PCIe4] | Daten: Samsung 960 Pro 2Tb NVMe M.2 [PCIe3]
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD [3x Seagate BarraCuda Compute]
Opt. Laufwerk
USB, Pioneer BDR-XD07TB
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Zowie Celeritas (2010) MX Red [Custom Caps by WASD]
Mouse
Zowie FK1 (2014)
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit Version: 2004
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
Der Stromverbrauch ist denke ich gut. Da die noch Optimiert haben sollte da schon bissel was abfallen...


guck mal: Mein aktuelles System links in der Info frisst mit OC unter Fullload (OCCT PSU Test) ~280W ... beim Zocken wie z.b. Sleeping Dogs oder Skyrim bin ich bei ~240-250W ... und dabei verwende ich ne HD7870.


lg

Marti
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Der Stromverbrauch ist denke ich gut. Da die noch Optimiert haben sollte da schon bissel was abfallen...
Hab ich mir damals auch gedacht, als ich auf meinem Crosshair 4 und dem 1055t durchs Leben tuckerte. Später saß ich dann die wahrlich epische Leistung, die Globalfoundries bei ihrem 32nm-Prozess abgeliefert hat... :fresse2:

Und die Moral von der Geschicht, hoffe nicht... :shot:
 

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.747
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q4_update
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM: Carbonaut]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geplant, IFF: 1800 Mhz]
Mainboard
ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax
Kühler
Noctua NH-L9i [AM4 Kit, Boden geplant, Carbonaut]
Speicher
Crucial Ballistix RGB 2*16Gb DDR4 3600C14 [Micron B-Die]
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT [Referenzkarte]
Display
LG 27GL850-B 2560x1440 [@120Hz]
SSD
System|Progs|Games: Corsair MP600 1Tb NVMe M.2 [PCIe4] | Daten: Samsung 960 Pro 2Tb NVMe M.2 [PCIe3]
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD [3x Seagate BarraCuda Compute]
Opt. Laufwerk
USB, Pioneer BDR-XD07TB
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Zowie Celeritas (2010) MX Red [Custom Caps by WASD]
Mouse
Zowie FK1 (2014)
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit Version: 2004
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
...meinem Crosshair 4...

finde den Fehler. :shot: :fresse2:

Was ich eigentlich ausdrücken wollte: Ich bin selbst bissel erstaunt über den Verbrauch meines Systems - hätte es nach den Hysteriebögen die hier einige durchziehen nicht gedacht das der doch so human ist.
 

Merkor1982

Experte
Mitglied seit
02.12.2012
Beiträge
2.739
Ort
Hobbingen
Re: AMDs "Kaveri" zeigt sich vor seinem Marktstart in Japan

Der Stromverbrauch ist denke ich gut. Da die noch Optimiert haben sollte da schon bissel was abfallen...


guck mal: Mein aktuelles System links in der Info frisst mit OC unter Fullload (OCCT PSU Test) ~280W ... beim Zocken wie z.b. Sleeping Dogs oder Skyrim bin ich bei ~240-250W ... und dabei verwende ich ne HD7870.


lg

Marti
Naja, alles über 70-80 Watt (Last) wäre mir das eindeutig zuviel. Also ohne dedizierte GPU, in einem HTPC will ich eigentlich auch nur die interne iGPU. :)

Gesendet von meinem HTC One X mit der Hardwareluxx App
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
finde den Fehler. :shot: :fresse2:

Was ich eigentlich ausdrücken wollte: Ich bin selbst bissel erstaunt über den Verbrauch meines Systems - hätte es nach den Hysteriebögen die hier einige durchziehen nicht gedacht das der doch so human ist.
Ey das war ein tolles Board für den X6... :d Die Hysteriebögen beziehen sich ja auch eher auf die FX und da geprägt durch die "großen". ;) Die FM2 Boards sind sparsamer und du hast auch noch Richland, der ist ja auch nochmal genügsamer. Trotzdem erwarte ich vorsichtshalber mal nichts von Gloalfoundries in ihrem ersten 28nm Versuch, so kann ich nur positiv überrascht werden... :d
 

Tomy_The_Kid

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
3.056
Diese abgespeckte 7750 ist für einen reinen HTPC ( keine Spiele) schon übertrieben, imgegenzug laufen ein paar Titel flüssig. Dies APUs sind recht unstritten und die Online Test bringen einen recht unterschiedliches Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirate85

Urgestein, Kackbratze
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
18.747
Ort
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
System
Desktop System
2020_Q4_update
Laptop
Huawei MateBook D 14 W00D (Ryzen 5, RX Vega 8) [TIM: Carbonaut]
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 3700X [IHS geplant, IFF: 1800 Mhz]
Mainboard
ASRock B550 Phantom Gaming-ITX/ax
Kühler
Noctua NH-L9i [AM4 Kit, Boden geplant, Carbonaut]
Speicher
Crucial Ballistix RGB 2*16Gb DDR4 3600C14 [Micron B-Die]
Grafikprozessor
Sapphire AMD RX 5700 XT [Referenzkarte]
Display
LG 27GL850-B 2560x1440 [@120Hz]
SSD
System|Progs|Games: Corsair MP600 1Tb NVMe M.2 [PCIe4] | Daten: Samsung 960 Pro 2Tb NVMe M.2 [PCIe3]
HDD
3x Ext. 2,5" 4Tb HDD [3x Seagate BarraCuda Compute]
Opt. Laufwerk
USB, Pioneer BDR-XD07TB
Soundkarte
USB, Sennheiser GSX 1000
Gehäuse
Dan Cases A4 v3 Black [3M Riser vom V1 für PCIe 4.0]
Netzteil
Corsair SF450 Platinum
Keyboard
Zowie Celeritas (2010) MX Red [Custom Caps by WASD]
Mouse
Zowie FK1 (2014)
Betriebssystem
Win10 Pro 64bit Version: 2004
Webbrowser
Chrome
Sonstiges
Sound: Edifier R1280DB, Logitech G Pro (2. Generation)
Ey das war ein tolles Board für den X6... :d Die Hysteriebögen beziehen sich ja auch eher auf die FX und da geprägt durch die "großen". ;) Die FM2 Boards sind sparsamer und du hast auch noch Richland, der ist ja auch nochmal genügsamer. Trotzdem erwarte ich vorsichtshalber mal nichts von Gloalfoundries in ihrem ersten 28nm Versuch, so kann ich nur positiv überrascht werden... :d
Stimmt... GloFo... da war ja noch was. :wall:

Ich hoffe das beste - auf das ich nicht enttäuscht werde. *plopp* Prost. :shake:
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
dehnen traue ich auch nix zu...was man so liest sind es ja nur ~10w weniger
Wird wahrscheinlich wie mit Trinity und Richland laufen, da war auch erst die zweite Ausbaustufe effizienter. Stellt sich die
frage ob sie das dann als Excavator verkaufen oder den "verschieben" udn wieder etwas dazwischen launchen...
 

OT71

Enthusiast
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
6.195
am schlimmsten ist noch der knebbelvertrag mit dem glofo affen....man muß den rotz auch noch abnehmen :wall:
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Naja den hat AMD ja freiwillig geschlossen, den jetzigen sogar und Read...^^
 

OT71

Enthusiast
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
6.195
gut, amd hat/hatte halt ne schlechte verhandlungsposition....vogel friss oder stirb :shake:
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Kann man leider nicht komplett abschließend beurteilen, aber etwas flirten mit TSMC hätte da vielleicht wunder bewirkt. Damals gehörte deren Fertigung ja nicht zu gefühlten 150% Apple... :d War jeden Falls aus AMDs Sicht nicht gerade das optimale Geschäft. ;)
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Ich geh davon aus, das Excavator wirklich "neu" wird. Der verschiebt sich eher nach hinten und man bekommt in 2015 nochmal sowas wie Richland serviert. Aber erstmal gucken was Kaveri wirklich liefert...
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.382
mr.dude, ne das wollte ich damit nicht ausdrücken ;)
Mir ging es eher darum, das es keine Rolle spielt, wie die TDP Eingestuft ist, wenn man wissen will, was die CPU beim Kunden am Ende leistet...
Ein potenzieller Käufer fragt sich aber auch nicht, mal unabhängig vom Preis betrachtet, ob er einen 100W Richland oder einen 65W Kaveri braucht. Entweder 100W Richland vs 95W Kaveri oder 65W Richland vs 65W Kaveri. Alles andere macht wenig Sinn.


Ich geh davon aus, das Excavator wirklich "neu" wird. Der verschiebt sich eher nach hinten und man bekommt in 2015 nochmal sowas wie Richland serviert. Aber erstmal gucken was Kaveri wirklich liefert...
Excavator ist so "neu" wie Steamroller. Also eine Weiterentwicklung des bestehenden Kerndesigns. Dann voraussichtlich mit verbreiteter FPU und Integer Clustern. Und anberaumt ist das ganze nach wie vor für 2015 in Form des Carrizo. 2016 sollte dann Carrizos Nachfolger anstehen, Basilisk.


Das glaube ich nicht Tim, da fehlen locker noch 5 bis 10% taktbereinigt.
Dann zeig mal wo 5-10% fehlen. Was ich bisher sehe ist singlethreaded jedenfalls schneller als mein Llano bei gleichem Takt.

Zum Rest, natürlich schlägt Richland Llano in Spielen. Zumindest zeigen das die gängigen Reviews. Zwar nicht um viel, aber dennoch messbar. Dass er zurückliegen soll, ist jedenfalls nicht ersichtlich und vermutlich wieder nur eine Erfindung deinerseits. Der 32nm Prozess mag zwar ausgereift sein, was aber nichts an seinen grundlegenden Schwächen mit steigender Taktrate ändert. Die FX-9xxx sagen uns da gar nichts aufgrund der astronomischen TDP. Du kannst auch einen FX-83xx auf 5 GHz takten bei entsprechender zusätzlicher Leistungsaufnahme. Man muss bei CMT auch keine singlethreaded Ressourcen kleiner machen. Wie ich schon sagte, zu viele verstehen CMT anscheinend immer noch nicht. CMT ist kein Gegenstück zu SMT, wie du und andere anscheinend glauben. AMDs clusterbasierter Ansatz ist ein eigenes Konzept, welches verschiedene Multithreading Techniken vereint, unter anderem auch SMT. Einzelne Kerne kann man messen, indem man zB die Prozessorzugehörigkeit im Task-Manager festlegt. TDP ist wichtig, weil sie natürlich das Leistungsverhalten steuert und damit zB effektiv Turbo beeinflusst. Vergleiche zwischen 6800K und 6700 sagen uns da nichts, weil beide die gleiche Architektur besitzen und gleich viele Shader haben. 7800 und 7850K haben hingegen eine andere Architektur und 33% mehr Shader als Richland. GCN kann zwar deutlich effizienter ausgelastet werden als VLIW, ist aber halt auch etwas energiehungriger pro Shader. Die Spieletests der Japaner kann man daher praktisch alle vergessen. Aber wir wissen ja, dass du in deiner K10 Traumwelt lebst und alles neue von AMD grundlos schlecht zu machen versuchst. Ändert nur nichts daran, dass K10 überholt ist und vieles dafür spricht, dass die Architektur spätestens mit Steamroller in allen Punkten überholt wird.

Wenn das klar gewesen sein soll, frage ich mich wieso du dann mit den Worten " wie kommst du darauf" in die Diskussion einsteigst.
Lesen bildet. Aber mach ruhig weiter so, dass du jeden Satz in seine Einzelteile zerpflückst, um notorisch das Gegenteil zu behaupten, wenn du auch hier so enden willst wie auf P3D. ;)
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Dann zeig mal wo 5-10% fehlen. Was ich bisher sehe ist singlethreaded jedenfalls schneller als mein Llano bei gleichem Takt.
Trinity arbeitet im Singlethreaded Cinebench R11.5 mit 40% mehr Takt wie ein Llano 3870k, davon kommen aber nur 17% an.
Da fehlen 23%.

Kaveri erreicht im Singlethreadbenchmark von Cinebench R15 88 Punkte.
Trinity erreicht etwas mehr, nämlich 91 Punkte, bei 200mhz mehr. Sieht nicht nach einer wirklichen Steigerung aus.

Dass Kaveri da Llano von der pro Megahrtz Leistung herankommt, kann man absolut vergessen, da helfen auch nicht tolle Super Pi Werte.

In Spielen sieht es dann wohl noch schlechter aus.

Zum Rest, natürlich schlägt Richland Llano in Spielen. Zumindest zeigen das die gängigen Reviews. Zwar nicht um viel, aber dennoch messbar.
Und was sagte ich zuvor? "Da schlägt ein Richland mit 4,2ghz nichtmal einen Llano mit 3,0ghz wirklich."

Und das kann man vor allem bei den neuen multithraded Games schon konstatieren, die Richland/Trinity nicht zugute kommen.

Alle Desktop-Trinity im CPU-Vergleichstest (Seite 7) - ComputerBase

Das ist Trinity bei einer etwas altbackenen Spieleauswahl sogar noch gut über die Runden gekommen, mit exakt der gleichen Performance, die 2% Differenz sind ja dann wohl Messungenauigkeit.
Und bei Richland rechnet man dann noch 4% durch den Mehrtakt hinzu, dann kommt der bei CB im Schnitt bei 6% Mehrperformance gegenüber einem A8 3870k heraus.

Bei einer aktuelleren Spieleauswahl dürfte das eher nach Gleichstand riechen und je nach Testparcour auch für Llano besser aussehen, denn immerhin kann der A10 5800k den A10 nur in 2 Spielen wirklich deutlich mit 5 bis 10% Unterschied schlagen.

Die Spieletests der Japaner kann man daher praktisch alle vergessen.
Die kann man nur unter der Annahme vergessen, wenn man glaubt die IGP wäre durch die Leistungsaufnahme limitiert und ich stelle mich lieber in die pessimistischere Ecke und gehe davon aus, dass da nicht soviel limitiert, denn immerhin sollte die GPU mit Bulk nicht soviel schwierigkeiten machen,ich würde eher davon ausgehen, dass die CPU hier erheblich mehr Probleme macht und gedrosselt werden muss.

Aber wir wissen ja, dass du in deiner K10 Traumwelt lebst und alles neue von AMD grundlos schlecht zu machen versuchst. Ändert nur nichts daran, dass K10 überholt ist und vieles dafür spricht, dass die Architektur spätestens mit Steamroller in allen Punkten überholt wird.
Nein, nicht grundlos, sondern anhand von Benchmarks und eigenen Tests. Trinity, Richland und Kaveri, sind bisher allem Anschein nach in Punkto CPU Performance nicht leistungsähiger wie ein leicht übertakteter Llano Anno ende 2010, das muss man sich mal vorstellen die ganze CPU Entwicklung neuer Kerne bisher aus dieser Sicht völlig umsonst.
Und die llano IGP ist ja auch nicht so viel schlechter wie die eines Kaveri, rein von der Spieleleistung, sie taktet ja auch nur mit 600mhz. Mit~ 800 mhz kommt man da auch allen Anscheind nach an die Kaveri IGP ran.

Grundlos schlecht machen tu ich das nicht. Ich kann nur deinen grenzenlosen Optimismus nicht verstehen, vor allem in Punkto Kaveri überbietet Llano in der IPC per Thread und solche Märchen.

Das was wir bei AMD aktuell sehen ist absoluter Stillstand. Diese Mehrleistungen die wir hier sehen, kann man locker mit ein zwei neuen Stepping aus Llano pressen, innerhalb 100 watt TDP und wäre damit besser dran.

Vor allem die IGP bietet bei Llano mit nur 600 mhz sehr viel Spielraum.

Ich verstehe ja warum man das noch weiterentwickelt, wegen HSA.

Aber wenn ich ehrlich bin, sehe ich HSA als Totgeburt, bevor Intel da nicht mitzieht.

Für AMD wäre es besser gewesen an ihren CPU´s weiterzuarbeiten und ATI nicht zu kaufen, dann hätte man heute wahrscheinlich einen konkurrenzfähigen Phenom III x8 mit 5 bis 10% mehr IPC als K10 4,0ghz Takt, 3,0ghz NB und eine 20 bis 30 % höhere Anwendungs und eine um 25% höhere Spieleleistung.

Genau was man benötigt um gegen Intel anzustinken und den Fusion Kram kann man ja dann gemeinsam mit ATI mit IGP Lizenzen oder sowas ähnliches machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.658
Ort
SN
Und die llano IGP ist ja auch nicht so viel schlechter wie die eines Kaveri, rein von der Spieleleistung, sie taktet ja auch nur mit 600mhz. Mit~ 800 mhz kommt man da auch allen Anscheind nach an die Kaveri IGP ran.
Das hätte aber wohl noch nicht gereicht... Laut CB fehlem dem Llano in Form des 3870K zu 5800K ~25%. Letzterem fehlen zum 6800K ~21% (ebenso CB). Das sind schon knapp über 50%. Dann noch das drauf, was Kaveri eventuell schneller wird... Also mit 800MHz auf der GPU 1:1 wie sie Llano im Vollausbau zeigt, hätte das nicht gelangt.
Wobei ich aber auch sagen muss, das die GPU Technik bei AMD nach dem VLIW5 doch schon "etwas" abgebaut hat, speziell in Sachen Effizienz in Form von Leistung pro Watt. Das mag im Prof. Bereich, also GPGPU anders ausschauen, die Gamer aber scheinen das aktuelle nun nicht so 100% toll zu finden :fresse:

Genau was man benötigt um gegen Intel anzustinken und den Fusion Kram kann man ja dann gemeinsam mit ATI mit IGP Lizenzen oder sowas ähnliches machen.
Es ist ja müßig darüber zu diskutieren, was wäre wenn...
Das Problem ist doch, was hätte AMD ohne den Kauf von ATI effektiv an der Bulldozer Architektur verändert? ATI hat AMD ja damals erst gekauft, als man mit dem ersten Phenom I schon massiv zeitlichen Boden gegen Intel verloren hatte. Das fing wenn man es rückblickend betrachtet quasi schon beim A64 an. Nämlich durch den Wegfall des FSBs sowie dem internen MC und der somit wie von Intel genutzten simplen Dual DIE Methode für die Quadcores. Wie man sowas baut, hat Intel ja sogar mit dem Dual Netburst vorgemacht. Nur war das Kind da schon im Brunnen :( Damit konnte sich Intel einen massiven zeitlichen Vorteil sichern. Man entwickle eins und bekomme zwei was das Resultat. AMD musste alles entwickeln. Von den ersten A64 Singlecores, dediziert über die Dualcore X2 Modelle bis hin zum Phenom I... Intel hatte den Netburst Pentium schon und musste vereinfacht gesagt nur den Takt hoch ziehen und später dann mit dem Core2 nachschießen -> gleich als DC ausgelegt und im Dual DIE als Quadcore ebenso geliefert.
Ich denke hier hat AMD den Anschluss verloren... Alles danach zieht sich dann genau von hier aus. Weil alles, was danach kam (mit Ausnahme vielleicht der APUs) zeitlich viel zu spät kam.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Da bin ich in allen Punkten deiner Meinung, außereinem

fdsonne schrieb:
Das hätte aber wohl noch nicht gereicht... Laut CB fehlem dem Llano in Form des 3870K zu 5800K ~25%. Letzterem fehlen zum 6800K ~21% (ebenso CB).
Vergiss da mal die unterschiedliche Bandbreite des Arbeitsspeichers nicht, was hauptsächlich den Sprung von Trinity zu Richland ausmacht.
Ich sehe daher Richland höchstens 30% vor Llano bei gleicher Bandbreite ( hinzukommt dass Trinity ohne Glättung nur 18% in Front ist) und Kaveri ist laut bisherigen Benchmarks nicht schneller. ( Hierbei gilt aber noch abzuwarten, wegen 65 watt vs. 100 Watt, allerdings wurd die CPU Taktrate auch noch gedrosselt, insofern macht das vermutlich bei der IGP gar nicht soviel aus.)

Da reicht llano @ 800mhz spielend aus da ranzukommen. Überzeugend ist natürlich GPGPU bei GCN, aber das interessiert bisher eigentlich nur am Rande jemanden, jedenfalls bisher.

@ mr. dude

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php/402114-Kaveri-der-Trinity-Nachfolger/page76

Um dich mal aus Planet3dnow zu zitieren:

"Unterm Strich finde ich die Zugewinne jedenfalls mehr als ordentlich. Es deutet sich an, dass man in diversen Workloads 30% oder gar mehr pro Takt zulegen kann. Ich hätte maximal mit 20% gerechnet. Wann gab es solch einen Sprung das letzte mal bei einer OoO Architektur?"

Unter Strich sind die Zugewinne bei Excel, Cinebench und Fritchess sogut wie bei Null, bei gleichem Takt wie Richland!

"Sandra ist synthetisch, zeigt aber gute Gewinne von bis zu 35%. Excel 2010 sagt mir erst mal nichts. Keine Ahnung, was da konkret getestet wurde. CB ist aus bekannten Gründen vernachlässigbar. Ich schaue mir lieber an, was zB POV-Ray zeigt. wPrime und Super Pi zeigen ebenfalls ordentliche Gewinne von >40% und >30%. "

Super Pi kannman laut deiner allseits bekannten Meinung als völlig irrelevant abtun. Ich weiß nicht woher der Sinneswandel kommt, wahrscheinlich weil es in den Kram passt.
Sandra und wprime zeigen allerdings das etwas verbessert wurde.

Dank ca 10% weniger Takt ist das aber im Mittel nicht der Rede Wert und bisher hat Cinebench die allgemeine Anwendungsperformance immer recht gut angezeigt, dewegen gehe ich davon aus, dass es im Mittel nicht für einen klaren Sieg gegen einen 6800k reichen wird. Eher könnte es sogar nur plus-minus Null ausgehen.

Das ist realistisch geschätzt.

"Für mich sieht das nach einem mehr als ordentlichen Sprung für AMD aus."

Das genaue Gegenteil wird eintreten und die Spatzen Pfeifen es wie bei Bulldozer beriets von den Dächern, dass der Fortschritt wenn überhaupt minimal ausfällt.

Du drehst dich wie ein Fähnlein im Wind, denn während für dich die IGP und CPU Benchmarks wegen Drosselung nicht glaubhaft sind, stützt du dich auf 10 watt weniger Last verbrauch des Kaveri bei völlig unbekannten Testbedingungen.

"10W sind nicht wenig. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist."

"Irrelevant. Gemessen ist gemessen. Da ist es egal, was auf was gedrosselt wurde. Und wie gesagt, die Drosselung dürfte eher Richland zugute gekommen sein, da der deutlich mehr gedrosselt wurde."

Völlig irrelevant also, ohne zu wissen wie die P-States aussehen oder welche Spannung angelegt war, geschwiege denn welcher Speicher oder welches System überhaupt verwendet wurde.
Aber gemessen ist gemessen.
Sry, aber bitte sei mal ne Spur objektiver. Auf der einen Siete sind sämtliche Benchmarks der IGP wurscht, weil ja da ne massive Drosselung da sein muss und auf der anderen Seite sind 10 Watt weniger Verbrauch dann der heilige Gral.

Zur Vollstänidgkeit halber der Link mit dienem Beitrag.

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php/402114-Kaveri-der-Trinity-Nachfolger?p=4860684&viewfull=1#post4860684

Es ist ja nicht üblich quer durch ein Forum zu diskutieren, allerdings musste ich das mal erwähnen, denn irgendwie kommt mir das Gefühl dass deine Beiträge nicht grade ehrlich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

unl34shed

Enthusiast
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
3.675
Ort
Neckar-Odenwald Kreis
Mensch Schaffe die "hätte .. wäre .. wenn, Lllano ist ja voll cool"-Geschichte interessiert hier keinen, mach doch einen eigenen Thread dazu auf, in dem du über das Thema Philosophieren kannst (vermutlich allein ;) ). Hier ist es Off-Topic und nerft einfach nur.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Wenn neue Architekturen nicht überzeugen kommt man immer wieder auf die alten kaum schlechteren zurück, besonders wenn immer wieder manche die neue Architektur besser reden als sie ist und damit meine ich nicht dich oder fdsonne.
Aber du hast natürlich recht. Das Thema ist damit etwas zu weit Richtung Llano vs. Kaveri/Richland gerückt, da werd ich mich zurückhalten was das betrifft.
 

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.043
Ort
Leipzig
System
Laptop
Acer A315-41-R2GU + gewechseltem IPS-Display 120 Hz
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Biostar X570GT8
Kühler
Thermalright Macho HR-02 Rev. B
Speicher
G-Skill F4-3200C14D-32GTZ
Grafikprozessor
XFX Radeon RX Vega 64
Display
AOC AGON AG271QX
SSD
Corsair MP 510 960 GB
Opt. Laufwerk
LiteON iHAS 524
Soundkarte
Creative Sound Blaster Z
Gehäuse
NZXT H440 weiß
Netzteil
BeQuiet Straight Power 10 500 Watt
Keyboard
Razer Deathstalker
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Internet
▼ 100 MBit
Für AMD wäre es besser gewesen an ihren CPU´s weiterzuarbeiten und ATI nicht zu kaufen, dann hätte man heute wahrscheinlich einen konkurrenzfähigen Phenom III x8 mit 5 bis 10% mehr IPC als K10 4,0ghz Takt, 3,0ghz NB und eine 20 bis 30 % höhere Anwendungs und eine um 25% höhere Spieleleistung.
Deine Märchen sind sagenhaft. Nur 5-10% mehr IPC, ein X8 & 3 GHz NB-Takt vom K10.5 sind also deine Wunderwaffe...
 

Duplex

Semiprofi
Mitglied seit
11.02.2008
Beiträge
10.258
Naja, der K10 wurde ja seit Barcelona nicht mehr wirklich weiter entwickelt, das Design hätte man damals auch noch verbessern können, Uop Cache, Macro op Fusion, Memory Disambiguation, 2x 256 Bit FPU, 2Fach SMT + aktuelle Befehlssätze, das wäre mit größeren Aufwand garantiert möglich gewesen, das Ergebniss wäre auf jedenfall besser als Bulldozer gewesen.
D. Meyer, der ehemalige CEO von AMD musste primär wegen der Bulldozer Architektur das Unternehmen verlassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten