Aktuelles

AMD veröffentlicht Instruction Set Architecture zur Vega-Architektur

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.547
Am Montag wird unser Test zur Radeon RX Vega 64 und Vega 56 erscheinen. Die beiden Karten befinden sich seit der vergangenen Woche in unseren Händen und pünktlich zum Wochenende konnten wir beide Karten von allen Blickwinkeln ablichten und die Fotos veröffentlichen.In Vorbereitung auf die baldige Verfügbarkeit beider Karten hat AMD ein Dokument mit der vollständigen Instruction Set Architekture (ISA) veröffentlicht. In der ISA sind alle notwendigen Informationen vorhanden, die...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.915
Müsste die ungefähre Hash Leistung für Kryptomining nicht schon von der Frontier Edition längst bekannt sein?
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.672
Müsste die ungefähre Hash Leistung für Kryptomining nicht schon von der Frontier Edition längst bekannt sein?

Kommt drauf an welche Treiber du dafür in Betracht ziehst. Aber generell ja - es ist der gleiche Chip.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.540
"Kryptomining" ist für mich das Unwort des Jahres. Man will einfach nur ne halbwegs günstige Grafikkarte um seinem Gaming Hobby nachgehen zu können und sieht sich Wucherpreisen ausgesetzt.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.967
Ort
SN
Müsste die ungefähre Hash Leistung für Kryptomining nicht schon von der Frontier Edition längst bekannt sein?

Generell ja, die Idee könnte sein, dass du dieses spezielle Feature nur mit hochpreisigen aka Profi/Prosumer Modellen bekommst und der Spaß vllt erst mit späteren/neueren Treibern freigeschalten wird.
Die Frage ist aber, was will der Hersteller? AMD ists doch völlig hupe ob die nun ne Million GPUs an Gamer oder ne Million GPUs an fürs Mining rauslassen. Verdient ist so oder so...
 

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.779
soe werden sagen, die treiber werden noch besser. die anderen fragen, was haben die 2017 gemacht?
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.915
Mir gings nur darum weil bis jetzt unklar ist wie viel MH/s Vega schafft, obwohl die Frontier doch schon ne weile zu haben ist und das doch mal jemand ausprobiert haben muss.

Gut Wenn die SHA256 Beschleunigung im Treiber noch deaktiviert ist, sind das natürlich weiterhin ne offene Frage.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.540
AMD ists doch völlig hupe ob die nun ne Million GPUs an Gamer oder ne Million GPUs an fürs Mining rauslassen. Verdient ist so oder so...

Das ist aber reichlich kurzsichtig gedacht. Klar, im Grunde kann es AMD egal sein, wer ihre GPUs kauft.
Aber letztlich ist das Kryptomining nur ein kurzzeitiger Hype, der auch wieder abflauen wird. Wenn man in dieser Zeit aber keine GPUs zu vernünftigen Preisen an die Spieler (die nunmal immer wieder GPUs kaufen) ausliefern kann, dann wandern diese in Scharen zur Konkurrenz ab und bleiben dann evtl. auch bei dieser.

Es ist unbestreitbar, dass viele, die sich für eine RX580 interessiert haben, mittlerweile zu einer GTX1060 gegriffen haben, weil die halt verfügbar sind und vergleichweise wenig kosten.
Und alles darüber ist seit gut einem Jahr ja eh von NVidia geprägt.

Und sollte der Krypto Hype doch länger anhalten und AMD Karten so kaum bis gar nicht für Spieler verfügbar sein, überlegen sich evtl. auch die Spieleentwickler, ob sie überhaupt noch auf AMD Karten hin optimieren sollen.
Ähnlich sah es ja in den letzten Jahren bei den CPUs aus. Während auf Intels Architektur hin optimiert wurde, haben sich Softwareentwickler einen Scheiss um die AMD CPUs geschert.

Das ist natürlich alles nur Spekulation und Vermutung, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es so oder so ähnlich kommen KÖNNTE.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.967
Ort
SN
Mir gings nur darum weil bis jetzt unklar ist wie viel MH/s Vega schafft, obwohl die Frontier doch schon ne weile zu haben ist und das doch mal jemand ausprobiert haben muss.

Gut Wenn die SHA256 Beschleunigung im Treiber noch deaktiviert ist, sind das natürlich weiterhin ne offene Frage.

Das Dokument ist doch erst paar Stunden alt!? Wenn du da nicht primär an der Quelle sitzt, dann bekommst du unter Umständen von welchen Features nur bedingt bis gar nix mit.
Simples Beispiel ist da doch TBR bei Maxwell, die haben nix dazu erwähnt und erst Wochen/Monate später kam da mal was bzw. erste Vermutungen dazu. Hätte doch vorher so nie jemand erwartet...

Man sollte auch nicht vermischen aus meiner Sicht, das Feature ist eher ein Profimarkt Feature, wo es eben in gewissen Konstellationen um SHA256 Stuff geht. Die GPU ist halt ein Zwitter für Gamer/Profis. Eine konkrete Ausrichtung auf Mining ist das aber definitiv nicht!

Das ist aber reichlich kurzsichtig gedacht. Klar, im Grunde kann es AMD egal sein, wer ihre GPUs kauft.
Aber letztlich ist das Kryptomining nur ein kurzzeitiger Hype, der auch wieder abflauen wird. Wenn man in dieser Zeit aber keine GPUs zu vernünftigen Preisen an die Spieler (die nunmal immer wieder GPUs kaufen) ausliefern kann, dann wandern diese in Scharen zur Konkurrenz ab und bleiben dann evtl. auch bei dieser.

Wie gesagt, die Frage ist doch, was will der Hersteller!?
Die beiden Modelle (ja eigentlich sogar 4x in Summe) von Vega sind so oder so preislich deutlich über 0815 Gamerschnitt. Das liegt irgendwo im Bereich 250-300€ und da wird man zweifelsfrei drüber liegen... Wir reden hier also nicht um Massenwahre, sondern eher über Produkte für die oberen 10k. Wie eben auch ein Threadripper von AMD, wo sie selbst aussagen, dass CPUs größer 500$ gerade mal 5% potentiellen Marktanteil erreichen.
Bei Vega wird das nicht anders ausfallen. Von daher...


PS: unter der Sicht der Softwareentwicklung kann ich dich ebenso sagen, das was ihr hier als "Softwarepoptimierung" anseht bzw. sehen wollt, ist in der Praxis untypisch. Da gelten ganz andere Regeln. Einem Softwareentwickler ists doch primär egal, welches CPU/GPU Modell da drin steckt. Die Optimieren nach höheren Maßstäben als einer CPU/GPU Architektur. Vor allem im CPU Bereich. Es gibt so idR. keine dedizierte Intel-Architektur-Optimierung, wie man es immer wieder behauptet. Optimiert wird eher auf sowas wie Threadcount. Vor allem bei Games ist das noch unsinniger, wo doch AMDs APUs in den Konsolen idR die Basis der Spiele geben -> und die PC Umsetzungen meist Konsolenports sind. (AAA-Titel)
Wäre es eine Intel-Architektur-Optimierung, dann hätten wir hier bspw. reihenweise Spieletitel, die massivsten Gebrauch von AVX machen würden. Gibts nicht... Warum? Weil schon SSE4.2 die "Massen" aufschreien lässt, dass ihre altgediente Hardware nicht mehr tut. Siehe Mafia III bspw. -> erst ab Bulldozer überhaupt lauffähig. Die Entwickler mussten das dann rückwärtzkompatibel machen, weil alle rumgehupt haben.
Fortschritt gibts in diesen Gefilden so schon länger nicht mehr. Das Potential liegt auf der Straße durch Befehlserweiterungen, genutzt werden diese aus Kompatibilität aber sehr selten, vor allem bei Kommerziellen Projekten, wo es idR auch nur ein einziges Kompilat gibt und man als Anwender keine Möglichkeit hat da selbst Hand anzulegen ;) Wenn man sich aber mal ansieht, wie ein popliger Kaby 2-4C nen Nehalem Hexacore samt OC beim Rendering oder Encoding in den Arsch tritt, dann sieht man, WAS dort für Potential liegt. -> der unbedarfte User sieht halt reine CPU-Cores und WILL gern das dies der Fortschritt ist, wird ihm ja auch alle Nase lang so eingetrichtert durch Foren wie diesem hier...
 
Zuletzt bearbeitet:

kratp

Neuling
Mitglied seit
24.09.2016
Beiträge
17
Wenn man in dieser Zeit aber keine GPUs zu vernünftigen Preisen an die Spieler (die nunmal immer wieder GPUs kaufen) ausliefern kann, dann wandern diese in Scharen zur Konkurrenz ab und bleiben dann evtl. auch bei dieser.
Oder wie in meinem Umfeld - Man hört mit dem PC-Spielen auf. Es wurde gesagt GraKa sind einfach viel zu teuer für ein Hobby. Auch bei NV sind die Preise angehoben worden.
Etliche meiner Bekannten praktizieren dies bereits und es werden mehr und mehr.
Somit betrifft es nicht nur AMD sondern die gesamte Gamingindustrie. Denn wer kauft Games wenn er nicht mehr spielt.
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.325
Oder wie in meinem Umfeld - Man hört mit dem PC-Spielen auf. Es wurde gesagt GraKa sind einfach viel zu teuer für ein Hobby. Auch bei NV sind die Preise angehoben worden.
Etliche meiner Bekannten praktizieren dies bereits und es werden mehr und mehr.
Somit betrifft es nicht nur AMD sondern die gesamte Gamingindustrie. Denn wer kauft Games wenn er nicht mehr spielt.

Was ist denn das für ein Quatsch. Es ist ja nicht so, dass hier Preise von Luxussportwagen aufgerufen werden. Gaming wegen temporär zu hohen Preisen komplett aufzugeben glaube ich dir als Argument nicht so wirklich. Das wird bei den Leuten andere Gründe haben.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.967
Ort
SN
Seit 2009 hat sich der Preis der Performanceklasse GPUs nahezu verdreifacht. Der Lohn hingegen eher nicht...
Die Frage ist halt, wie weit geht man Kompromisse ein? PC-Gaming hat ja durchaus auch Alternativen, ganz auf Spielen zu verzichten ist ja nicht zwangsweise notwendig...
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
16.456
Ort
Bitz
Alternativen zu PC-Gamng? Welche?

- Konsole? --> Teurere Spiele und Controller. Shooter kannst vergessen. Miese Grafik, ...

- Mobile? --> Bis auf Games ala Candy Crush, kannst alles andere vergessen. Nimmt man den neusten Ableger von Nintendo: sau teuer & Schrott.

Also, wo sind die Alternativen?
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Seit 2009 hat sich der Preis der Performanceklasse GPUs nahezu verdreifacht. Der Lohn hingegen eher nicht...

Wenn ich sehe was es früher für fette GPUs für kleines Geld gab.... 8800GT für 140€, HD5850 für 110€... das waren Zeiten... :shake:

Oder damals ne (für Games) völlig übertriebene C2D@3Ghz (OC) Rakete für <90€ neu.....

Und heute zahlt man für die gehobene Mittelklasse ein Vermögen....
 

Motkachler

Urgestein
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
6.335
Ort
Mittelfranken
Alternativen zu PC-Gamng? Welche?

- Konsole? --> Teurere Spiele und Controller. Shooter kannst vergessen. Miese Grafik, ...

- Mobile? --> Bis auf Games ala Candy Crush, kannst alles andere vergessen. Nimmt man den neusten Ableger von Nintendo: sau teuer & Schrott.

Also, wo sind die Alternativen?

Jo wer die grafik qualität eines PC games in 4k gesehen hat kommt bestimmt nicht auf die ide auf konsole zu gamen. ;)

Was die crypto miner betrifft die verballern weltweit soviel strom das es sofort gesetzlich unterbunden gehört.
Das würde die preise auch für vega wieder auf ein vernünftiges mass bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoBBe07

Enthusiast
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
3.562
Ort
Eisscholle hinten links
Wenn ich sehe was es früher für fette GPUs für kleines Geld gab.... 8800GT für 140€, HD5850 für 110€... das waren Zeiten... :shake:

Oder damals ne (für Games) völlig übertriebene C2D@3Ghz (OC) Rakete für <90€ neu.....

Und heute zahlt man für die gehobene Mittelklasse ein Vermögen....

Meine 5850 Vapor X hat mich 5/2010 aber auch etwa 300.- gekostet. Die für 110,- war der Abverkauf in Form der Extreme im April 2011 und gabs auch nur relativ kurz.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.925
Ort
Bayern
Kann ich bestätigen, meine 5850 Toxic von Sapphire hab ich damals auch für ~300€ gekauft... derzeit werkelt sie sogar in meinem Rechner :/
 
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
10.528
Ort
Nähe Köln/Bonn
Die Karten werden doch immer billiger, bzw halten den Preis wenn man die Inflation berücksichtigt...

Ich Habe für eine Geforce 4 TI 4600 schlappe 640€ bezahlt 2002... Das ist 15Jahre her, rechnet doch mal realistische 2% Pro Jahr, dann wären die 640€ heutige 862€... Nichts was nicht schon immer so geweaen wäre. Selbst für eine Gainward 6800GT habe ich 2005 schon 590€ gezahlt ---> obere Mittelklasse...
 
Zuletzt bearbeitet:

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
7.347
Ort
127.0.0.1
Das mit dem Preis stimmt schon.. Eine 8800GTX hat mal 200€ gekostet, deren Aktueller Gegenspieler kostet 600-800€.
 

EmPas

Banned
Mitglied seit
11.08.2017
Beiträge
503
Dafür bekommt man aber auch mehr als die 4fache leistung.....

Und eine grafikkartr auf 8800 gtx niveau bekommst du heute für 60 euro;)
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.386
Ort
Augsburg
Was man auch nicht vergessen darf, Grafikkarten und generell PC Hardware wird in US-Dollar gehandelt. Vor etlichen Jahren, hatten wir auch einen extrem besseren Eurokurs im Verhältnis zum Dollar, wodurch das alles für uns erheblich Preiswerter wurde.
Rechnet man das und auch die Inflation raus, sind die Preise erstaunlich stabil.
Auch gab es immer wieder mal Jahre mit extremen Kampfpreisen und Jahre in denen sich die Hersteller von dem Kampf wieder erholen mussten.

Aktuell kann AMD sowieso keine Kampfpreise bei den Grafikkarten durchsetzen, den jeglicher Kampfpreis für AMD Karten würde sofort von Minern aufgefressen werden.
Miner sind (leider) eine neue Käufergruppe, die man einfach noch nicht auf dem Radar hatte und somit das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage umgekippt ist (zumal Miner auch andere Kriterien haben, als Gamer, da hier AMD viel stärker gegen nVidia ist, als bei Games).
 
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
10.528
Ort
Nähe Köln/Bonn
Das mit dem Preis stimmt schon.. Eine 8800GTX hat mal 200€ gekostet, deren Aktueller Gegenspieler kostet 600-800€.


Bitte was &#55357;&#56834; also meine XFX-8800GTX hat bei Alternate zum Relase 620€ gekostet... 200€ &#55357;&#56833; lool
 

Falcon210

Enthusiast
Mitglied seit
30.03.2009
Beiträge
191
Ort
Nordenham
Wenn man weiterhin in 1024x768 + spielt bekommt man heute einen sehr günstiges gamer PC ! Und das mit wesentlich besserer Grafik als vor 10-15 Jahren!

Wir wollen nur alle mehr 2,5k 4k etc.
 

Sanek

Experte
Mitglied seit
30.10.2012
Beiträge
270
Ort
Mittelfranken
Das mit dem Preis stimmt schon.. Eine 8800GTX hat mal 200€ gekostet, deren Aktueller Gegenspieler kostet 600-800€.

Wann hat sie denn 200€ gekostet? Als die GTX 285 rauskam?

Ich hab meine auch ein Paar Monate nach dem Release für 500€ gekauft und den Preis von 600€+ hat die Ultra eingenommen.
 

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.464
Kann es sein, das Woozy das mit der 9800GTX verwechselt, die schon den G92b Chip hatte? die war bedeutend günstiger.
Aber die war auch dann nur noch Mainstream.
 

Mr. Smith

Enthusiast
Mitglied seit
14.08.2009
Beiträge
689
Die 8800GTX war wirklich sauteuer zu ihrer Zeit. Vor allem als sie zu Beginn kaum verfügbar war hat sie gerne 700€+ gekostet.
Allerdings erinnere ich mich auch noch an Ende 2008 als ich meine GTX285 gekauft habe... die schnellste SingleGPU ihrer Zeit.. und direkt zu Release 349€ und 1-2 Wochen später 329€. Also nicht mehr ganz vergleichbar mit den Neupreisen einer 980/980Ti oder 1080/1080Ti.
 
Oben Unten