Aktuelles

[Sammelthread] AMD Ryzen 9 "Threadripper" OC-Laberthread (Sockel TR4)

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Naja es geht mir dabei eher um die Leiterbahnen und Stromphasen. Kabel- und Steckertemperaturen auch nicht bekannt.

Overclocking bleibt nunmal Overclocking. Die Kiste läuft außerhalb der eigentlichen Spezifikationen.
Jedoch bietet mir das MSI board von sich aus Overclockingprofile (per Drehknopf oder BIOS einstellbar) und es ist davon auszugehen, die sollten wohl mehr oder weniger sicher sein, sonst würde MSI das in der Form auch nicht anbieten. Ich glaube da war das maximum 16x4025 oder 4050Mhz.

Threadripper 1950X benötigt ziemlich wenig Spannung für hohe Taktraten und läuft dabei herrlich stabil. Das sind wirklich die gelungensten Exemplare von Zeppelin. Ob der 1900X die auch bekommt muss sich zeigen. Wie es wohl beim 1920X aussieht? Jedenfalls mein 1800X hat sich vollkommen anders verhalten.

Theoretisch müsste ich meine Kühlung auch gar nicht mehr ändern. Allerdings drosseln die zwei Schläuche und die 4 Anschlüsse vom Celsius S36 extrem und es sieht optisch mal so richtig kacke mit den gesleevten Schläuchen aus.. Durch die Fittings passt gerade so der Kopf einer Stecknadel. o_O Von außen machen die schläuche einen dicken Anschein aber das täuscht. Durchfluss durch das system trotz 2 Pumpen erscheint mir niedrig. Große Luftblasen wollten durch einem größeren Schlauch gar nicht wandern.

Alphacool bietet für den Eisblock XPX umrüstkits zum vorbestellen an. Wenn das dann da ist, mal schauen... wehe die Temperaturen sind dann sogar höher, wer weiß :d Mit 71°C bei 4Ghz wird das mir langsam zu eng. Mit dem DualChannel 2933Mhz RAM waren das wenigstens noch 60-65°C.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
PS: Wenn man CPU/MB etc wechselt, dann kann (sollte?) man alte ausgeblendete Treiber vom Gerätemanager entfernen. Das war nervig jeden einzelnen Ryzen 1800X zu entfernen. Der 1950X wird wohl eher länger bleiben
Leck mich am Ar......... 20 minuten nur gelöscht ^^ Netzwerktreiber zieren sich bisschen, und die Pci Brücke ist von 20 Einträgen bei 4 auch unentspannt ;-)
War noch ein i5 dazwischen... den hatte ich ganz vergessen.

@Topic Bei mir limitiert im moment noch die Temperatur, mehr als 3800 MHZ mit 1.2 Volt (1.15V bei Last) ist nicht drin. Bisher nur weniger Vcore getestet, heute kommt wenn alles klappt der Nocouta dann mal sehen. Da kommt auch Flüssigmetall drunter, bisher hatte ich damit noch nicht gearbeitet, gibts da was ausser nicht rumsauen zu beachten?
 

Techtrancer

Active member
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
@redfrog

Ich kühle seit jeher meine CPU's mit nem mora2 und CPU only
Ne Weile sogar mit 9 x 200m3/h Lüfter @ 12v
Auf den spawas sitze ein 92er Lüfter
Mainboard ist mir trotz CPU am Limit noch nie eines @ Prime verstorben!
Auch nicht bei nem FX @ 5,1 GHz @ 8+2 ......Ka was der da zieht, aber denk 350-400w bestimmt
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Da kommt auch Flüssigmetall drunter, bisher hatte ich damit noch nicht gearbeitet, gibts da was ausser nicht rumsauen zu beachten?
ich habe vorsichtshalber das board rings um den TR4 sockel kurz abgeklebt. Eigentlich muss man dabei nur beachten das Zeug auf beide Oberflächen richtig schön einzuarbeiten, sonst perlt es eher ab.
Und nur so viel das es gerade so gleichmäßig auf der Oberfläche spannt. Die Spritze vorsichtig mit zwei händen halten, ggfs erst mal testhalber über ein Küchentuch falls der erste Schub arg spritzen sollte.
Leider bekommt man die CPU danach nicht mehr richtig sauber, was höchstens am Wiederverkauf stört. Nicht aber am späteren Wärmeübergang.
 

Sporck

Active member
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.691
Ort
Bremen
System
Desktop System
White Beauty
Laptop
MacBook Pro 16
Details zu meinem Laptop
Prozessor
3700x
Mainboard
Asus Prime X570 Pro
Kühler
NZXT Kraken
Speicher
32 GB Corsair RGB Pro
Grafikprozessor
Asus RTX 2060 Super
SSD
Intel 750 NVME SSD / Samsung 970 EVO Plus
Gehäuse
Lian Li O11 DynamicXL
Netzteil
Seasonic Prime Titanium
Keyboard
G513
Mouse
G305
Betriebssystem
Win 10
Leck mich am Ar......... 20 minuten nur gelöscht ^^ Netzwerktreiber zieren sich bisschen, und die Pci Brücke ist von 20 Einträgen bei 4 auch unentspannt ;-)
War noch ein i5 dazwischen... den hatte ich ganz vergessen.

@Topic Bei mir limitiert im moment noch die Temperatur, mehr als 3800 MHZ mit 1.2 Volt (1.15V bei Last) ist nicht drin. Bisher nur weniger Vcore getestet, heute kommt wenn alles klappt der Nocouta dann mal sehen. Da kommt auch Flüssigmetall drunter, bisher hatte ich damit noch nicht gearbeitet, gibts da was ausser nicht rumsauen zu beachten?
Krass...da sollte ich mich vllt heute Abend auch mal dran machen^^

Sonst noch zufrieden mit dem System :)

Ich komme leider aufgrund der Arbeit aktuell kaum zum testen...nur abends mal nen bisschen zocken ist drin^^
 
H

HW-Mann

Guest
ich habe vorsichtshalber das board rings um den TR4 sockel kurz abgeklebt. Eigentlich muss man dabei nur beachten das Zeug auf beide Oberflächen richtig schön einzuarbeiten, sonst perlt es eher ab.
Und nur so viel das es gerade so gleichmäßig auf der Oberfläche spannt. Die Spritze vorsichtig mit zwei händen halten, ggfs erst mal testhalber über ein Küchentuch falls der erste Schub arg spritzen sollte.
Leider bekommt man die CPU danach nicht mehr richtig sauber, was höchstens am Wiederverkauf stört. Nicht aber am späteren Wärmeübergang.
Mein Die und IHS sind nach LiquidMetal immer wieder sauber geworden. Ich hab Nagellackentferner mit Öl-Anteil verwendet dazu. ;) Sieht aus wie neu.
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
Ich werde das Metall auf jeden Fall ausserhalb des Sockels draufmachen (falls möglich).
Direkt im Rechner rumfummeln ist mir da zu gefährlich.
Runterlaufen sollte da nichts beim Einsetzen.

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk
 

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Du solltest die CPU in das Mainboard einbauen während es auf dem Tisch liegt. Sockel dabei so kurz wie möglich geöffnet haben.
Und dann das Flüssigmetall drauf. Bei dieser Arbeitsweise hast du den meisten Platz und am wenigsten Stress.
SO gefährlich ist das nun auch wieder nicht. Da geht normalerweise gar nichts daneben. Auf Klebeband sollte man trotzdem nicht verzichten, den 20Sekunden Arbeitsgang sollte man sich nun wirklich nicht sparen.

Eine beschmierte, eventuell noch tropfende CPU durch den TR4 Schlitten zu rutschen halte ich für ebenso schlecht. Und eine bereits montierte CPU vom TR4 zu entfernen halte ich auch für keine gute Idee. Einbauen und unbedingt drin lassen...

- - - Updated - - -

Mein Die und IHS sind nach LiquidMetal immer wieder sauber geworden. Ich hab Nagellackentferner mit Öl-Anteil verwendet dazu. ;) Sieht aus wie neu.
Hört sich gut an, muss ich mir merken!
 
Zuletzt bearbeitet:

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
Jo der Schlitten könnte echt ein Problem sein. Ma guggen

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk
 
H

HW-Mann

Guest
Du solltest die CPU in das Mainboard einbauen während es auf dem Tisch liegt. Sockel dabei so kurz wie möglich geöffnet haben.
Und dann das Flüssigmetall drauf. Bei dieser Arbeitsweise hast du den meisten Platz und am wenigsten Stress.
SO gefährlich ist das nun auch wieder nicht. Da geht normalerweise gar nichts daneben. Auf Klebeband sollte man trotzdem nicht verzichten, den 20Sekunden Arbeitsgang sollte man sich nun wirklich nicht sparen.

Eine beschmierte, eventuell noch tropfende CPU durch den TR4 Schlitten zu rutschen halte ich für ebenso schlecht. Und eine bereits montierte CPU vom TR4 zu entfernen halte ich auch für keine gute Idee. Einbauen und unbedingt drin lassen...

- - - Updated - - -


Hört sich gut an, muss ich mir merken!
Ausm DM oder Rossmann war der Kram - schwarze Schraubfalsche mitm Schwamm drin. Ich schau mal ob ich das noch hab, damit du weißt, was ich meine.
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
So gerade erstmal den zusätzlichen Speicher eingebaut.
Natürlich direkt geloopt [emoji26]
Gerade mit 3066 ist er dann hochgefahren aber beim hier schreiben neu gestartet.
64 Gig mit scharfen Timings hat er kein Bock drauf.
Ich fummel später den Noctua drauf und Versuche dann den RAM mit 3066 stabil zu bekommen.
3200 wird wohl mit den Timings nicht laufen.

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk
 

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Durch den QuadChannel sind jetzt bei der Prozessoraffinität im Task Manager die "Knoten" verschwunden. Ich hatte vorher CPU 0 - CPU 15 (Knoten 0) und CPU 16 - CPU 31 (Knoten 1).
Das war erstens unübersichtlich und zweitens verwirrend. Jetzt seit dem QuadChannel steht dort CPU0 bis CPU31 ohne die Knoten.
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
So Metall ist drauf, und weil ich doof bin den Kühler vergessen und musste den noch einmal runterzupfen. Dabei hat man schön gesehen das am Kühlerboden nur ein paar Kleckse haften geblieben sind und der Rest komplett Blank. Jetzt ist auf beiden Teilen das Zeug drauf und die Temps sehen echt gut aus. Bisschen Last auf der CPU bei 3800 und 1.2Volt 31°C, das lässt sich doch sehen.
Richtig testen kann ich erst wieder wenn der Speicher wieder läuft. Momentan zickt das Board rum und lässt nur 2133 MHZ zu, alles was drüber geht Loopt die Kiste. Warum das jetzt so ist keine Ahnung. Morgen nochmal Cmos Clear und dann neu einstellen, ich geh jetzt Pennen....

EDIT: Es war nicht das Board, alle Ram Riegel noch einmal herausgezupft und neu rein und schon läuft es wieder. War wohl einer dabei der nicht 100% drin war.
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Gestern hatte ich dann doch wieder diesen mauslag bzw. systemaufhänger. Ich wollte die CPU auf einigen Kernen etwas berechnen lassen und gleichzeitig eine Runde Rainbow Six im free weekend zocken. Das war mit dem Ryzen 1800X immer möglich. Das Spiel hatte dabei die übelsten Aussetzer und wurde permanent schneller und wieder langsamer. Die ragdoll physics sind verrückt geworden.

Ich frage mich echt was das für ein Käse ist und setze heute wohl doch mal ein neues windows auf. Natürlich nur testweise auf einer herumliegenden SSD (sollte schon windows drauf sein). Auch das OCing mal komplett zurücksetzen.

Ich habe das Gefühl, das selbst beim Zocken ohne zusätzliche Last die CPU rumspackt. Und ich meine auch das passiert immer, sobald auch nur 1 thread 100% Auslastung hat.
Das Spiel fühlte sich nicht gut an, kenne es aber auch nicht. Heute mal VR ausprobieren. Wenn hier Performance Probleme auftreten dann kann man das Spielergebnis (mit TR?) vergessen.

Dumm nur, das ich über google so überhaupt nichts finden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
Bei mir treten keine Hänger mehr auf. CPU läuft gerade in Prime und ich kann normal weiterarbeiten. Geht halt alles etwas zäher auf , aber das ist ja klar bei 100% Last.

Gerade festgestellt, das ich mehr Strom mit Vollbestückung brauche. Vorher waren es 1.2Volt (1.15V Last) @3800/Speicher 32 Gb 3200Mhz@Prime, jetzt brauche ich 1.225Volt (1.169V Last) @3800/Speicher 64 Gb 2933Mhz@Prime. Timings des Ram ist gleich geblieben.

Edit: Bin jetzt schon bei eingestellten 1.25 Volt (Last 1.219Volt). 60 Minuten bisher ohne Core Austieg, das ist mit weniger Volt aber auch so, mal abwarten. Nur jetzt ist die Tempbei 86°C und er fängt an zu Throttlen. In HWinfo immer wieder runter auf 500 MHZ. Ich nehme den ganzen übertaktungkram jetzt raus und lass es so . Mit Luftkühlung ist das alles vor die Füsse.

Mal sehen ob dann mein Ram wieder auf 3.2Ghz läuft.

Edit2: Bin wieder zurück auf 32 GB ram. System rennt wieder auf 3800 MHZ@1.2Volt und Ram auf 3200@14.... Naja 64 Gig brauche ich auch nicht von daher egal.
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Naja ich meinte Fotos im Netz, du musst/solltest(?) den dafür nicht unbedingt öffnen, sonst Garantieverlust (bei Undichtigkeiten). Aber um Gewissheit zu bekommen wäre das schon hilfreich.
 

plainvanilla

Member
Mitglied seit
14.04.2006
Beiträge
546
Bin mir ziemlich sicher das EK ausser der Bodenplatte in der Kürze nichts verändert hat. Die steht jetzt auch über.
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
@REDFROG Ich würde ersteinmal meine Lagprobleme in Griff bekommen wollen, bevor ich noch weiter den anspruchlosen cinebench laufen lasse.

Bin wieder zurück auf 32 und Prme läuft seit 4 Stunden ohne Probleme. Temp hat sich bei 80 °C eingependelt und bleibt. Mehr ist mit den momentanen Luküs wohl nicht zu erreichen.
 

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Lagprobleme sind behoben. ;) Neues Windows ist auch drauf. War ohnehin mal Zeit auf die neue M.2 SSD zu wechseln, die war vorher die meiste Zeit lang sinnlos im PC, jetzt darf sie..
Cinebench ist außerdem überhaupt nicht anspruchslos sondern zeigt direkt in Kürze auf, was sich an der Leistung ändert, wenn gewisse Parameter verstellt werden. Er bringt außerdem eine CPU an die Grenzen, selbst 32 threads. Nicht umsonst gilt Cinebench weltweit als DER CPU benchmark.
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
Anspruchloser als andere Programme, war mißverständlich ausgedrückt. Was in Cinebench noch läuft nippelt in Prime (nach xy Minuten/Stunden ) andere forderende Programme ab. So meinte ich das.

Was hatte dein Lagproblem verursacht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Ich weiß am Ende leider nicht was es war. Die Programme die auch sonst immer liefen kommen jetzt erst nach und nach dazu, aber bisher passierte es nicht wieder. Der neue Nvidia Treiber fehlt zB noch. Meistens hatte ich dabei einen hohen Overclock drauf, eventuell ist es ja deshalb.



3450 points
Noch mal mit nur 4Ghz und mit dem frischen Windows!
Scheint nochmal besseren score zu geben. 3400 sind hiermit weit übertroffen. Ich warte ja immer noch darauf, das jemand mal 4,05 oder 4,1 fährt damit man bisschen konkurrieren kann. Ein OC Laberthread mit nur einer Person die Ergebnisse postet ist ja langweilig.
Ich zeige aber gerne dem Forum was so alles geht. Mir wurde der 1800X sehr schnell zu langsam und auch der 1950X wird sich irgendwann wieder relativieren.

Threadripper ist das absolute Arbeitstier und eine richtig richtig geile CPU. Ich wüsste gar nicht, wann ich die jemals wieder austauschen müsste.:love:

PS: Im Bios habe ich KEINEN performance bias eingestellt. Das steht auf Auto oder Disabled. Ich habe es weder beim 1800X noch bei dieser CPU jemals ausprobiert was das überhaupt bringt. Aber nur um scores einzelner Programme zu schminken irgendwie sinnlos.

(CPU idle 35,3°C bei 31,6°C Wasser (silent, 2x140mm fehlt) und load <~65°C in Cinebench)
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Mit diesem Benchmark habe ich nun "legit" die doppelte Leistung von meinem Ryzen7 1800X. :eek::xmas:
Momentan berechnet der etwas auf 32threads und mir fällt dabei auf, das die Backplate extrem heiß wird. Das hintere Seitenteil ist vom PC immer offen...zu viel Kabel. :d
Habe jetzt einen Lüfter drauf gezielt. Ich denke, ich werde dort noch passivkühlkörper ankleben. Auch wenn die CPU Temps gut aussehen.
 

Sporck

Active member
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
2.691
Ort
Bremen
System
Desktop System
White Beauty
Laptop
MacBook Pro 16
Details zu meinem Laptop
Prozessor
3700x
Mainboard
Asus Prime X570 Pro
Kühler
NZXT Kraken
Speicher
32 GB Corsair RGB Pro
Grafikprozessor
Asus RTX 2060 Super
SSD
Intel 750 NVME SSD / Samsung 970 EVO Plus
Gehäuse
Lian Li O11 DynamicXL
Netzteil
Seasonic Prime Titanium
Keyboard
G513
Mouse
G305
Betriebssystem
Win 10
Kannst Du mal deine Einstellungen für 4Ghz posten. Dann kann ich mal überprüfen, ob meiner damit auch läuft;)


Hast Du alles im BIOS eingestellt oder im Ryzen Master?
 

Ali G

Active member
Mitglied seit
06.03.2016
Beiträge
1.397
Jayztwocents hat doch den EK Block in Clear Plexi, die Coldplate ist zwar groß aber so viel mehr Finnen hat man nicht. Bin eher gespannt was Aquacomputer für TR4 bringt, die haben ja gesagt sie wollen bewusst nicht einfach ein bestehendes Design auf TR4 klatschen sondern was ordentliches extra dafür entwickeln. Denke aber der EK wird trotzdem ganz gut sein ;)
 

butcher1de

Well-known member
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
5.358
Jetzt habe ich euer Lagproblem auch gefunden :( Gerade Prey gestartet... sobald ich die Maus anfasse stottern........., Unreal gestartet ... Maus anfassen stottern. Ahhhhhhhhhhhrg.

Ich glaube ich mache mein sys doch auch mal neu.

Edit: Es lag tatsächlich an der alten Installation. Windows neu installiert und beide Spiele gestartet, keinerlei stottern. Auch das System an sich fühlt sich irgendwie flüssiger an. Ich würde auf vermurkste (Mischung alter Treiber) USB Treiber tippen.
 
Zuletzt bearbeitet:

REDFROG

Well-known member
Mitglied seit
12.02.2011
Beiträge
3.626
Ort
Baden Württemberg
Ja ich bin auch der Meinung das System auf dem Desktop fühlt sich schon besser an.
Gut, dieses Gefühl hat man des öfteren wenn man ein frisches OS begegnet. ^^ Aber das ich in Cinebench so viel mehr Punkte bekommen habe, mit identischen Einstellungen zeigt schon was auf.

@Sporck
Naja viel Magic ist in den Einstellungen nicht dahinter. Multi auf 40. Fixe Spannung, Load Line Calibration nach Wunsch, meine geht bis Mode 1 bis Mode 10 oder so, sehr merkwürdig und nichtssagend für meine Begriffe. (ich kenne Level 1-5 wobei Level1 meist am schärfsten agiert und level5 lasch). Spread Spectrum kann man auch deaktivieren um für Stabilität aber mehr EMI Belastung/Strahlung(?) zu sorgen.
 
Oben Unten