AMD Ryzen 7000 Mobile: Zen 4 + RDNA 3, Chiplet-Design und eine AI-Engine

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.994
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Schade die Hoffnung war das ws auch auf Desktop Basis eine Variante erscheint mit der man wieder budget Kisten mit iGPU zusammenstellen kann, um als Grundlage einen 6-8Kerner mit iGPU zu nehmen. Vielleicht kommt da noch was...
 
Ich bin ehrlich gesagt ein wenig entsetzt was AMD da macht.
Jetzt gibt es ernsthaft Zen2, Zen3, Zen3+, Zen4 mit RDNA3 und Zen4 mit RDNA2 unter dem Namen der 7000er Serie? Wow ... wer soll denn da im Alltag noch durchblicken?
Ich fand den Ansatz bei Ryzen 5000 Mobile schon nicht besonders toll, als die geraden Ziffern Zen3 Kerne beinhalteten und die Ungeraden die Zen2 Kerne. Aber das hier setzt dem echt die Krone auf...
Abgesehen davon bin ich auf die 12 RDNA3 CUs gespannt inwiefern die Leistung sich von RDNA2 absetzen kann. Ein direkter Vergleich der Topmodelle der 35er und 40er Serie wäre sicher spannend anzusehen.
 
Ja das finde ich auch außerordentlich bescheuert. Die Fertigung der neuesten Generation ist wohl so teuer, dass man nochmal alten Kram unter neuem Namen verkaufen muss… das haben schon viele gemacht, ja, aber es war jedes mal Rotze 🤷‍♂️
 
Ich bin ehrlich gesagt ein wenig entsetzt was AMD da macht.
Jetzt gibt es ernsthaft Zen2, Zen3, Zen3+, Zen4 mit RDNA3 und Zen4 mit RDNA2 unter dem Namen der 7000er Serie? Wow ... wer soll denn da im Alltag noch durchblicken?
Ich fand den Ansatz bei Ryzen 5000 Mobile schon nicht besonders toll, als die geraden Ziffern Zen3 Kerne beinhalteten und die Ungeraden die Zen2 Kerne. Aber das hier setzt dem echt die Krone auf...
Abgesehen davon bin ich auf die 12 RDNA3 CUs gespannt inwiefern die Leistung sich von RDNA2 absetzen kann. Ein direkter Vergleich der Topmodelle der 35er und 40er Serie wäre sicher spannend anzusehen.
Ich sehe es auch als Scheiße an, allerdings was sollen die machen wenn ihr Design Recycling fähig ist... mit den Chipletts erlaubt es ihnen halt auch Zen2 Cores in den gleichen Sockel zu pressen.
Ich gehe davon aus die haben noch viel Restbestände und die werden jetzt halt nochmal verkauft. Für den Otto macht es für ein günstiges Multimedia Notebook keinen unterschied was drin ist.
Aber ich habe diesen Bezeichnungswirrwarr schon auch immer gehasst, egal von welchem Hersteller. Die müssten einfach z2 z3 z4 in die Bezeichnung/Code aufnehmen.. dann checkts auch ein Dau ohne Tabelle.
 
Ist jemanden aufgefallen dass die Folien ein paar Fehler haben?
In der Übersicht Ryzen 7000 Series Mobile wird die 7040 Serie mit maximal 20 MB Cache spezifiziert. Auf der letzten Folie werden aber 3 x 7040-CPUs konkret vorgestellt: 7940HX, 7740HX, 7640HX und dort werden 38MB bzw. 40MB Cache angegeben.
Was stimmt denn nun?
Unter dem gesichtspunkt machen die Ryzen 7745HX und 7645HX aus meiner sicht wenig sinn. Die monolitische 7040 Serie würde ich dann bevorzugen (passende TDP vorausgesetzt), da man dort auch noch ne deutlich größere iGPU bekommt.
*Kopfschüttel*

Ich freu mich aber auch schon Leuten erklären zu dürfen das ein Ryzen 7935 schlechter ist als ein 7740er. Oder warum man einen 7745HX vlt. nicht immer den Vorzug ggü. einem 7740HX geben sollte... "... aber der 7745HX ist doch aus der EXTREME GAMING Serie!!! ... der 7740HX ist nur Elite Ultra-Flach" :-/

Aber Naja - erstmal schauen wie viele Laptops wirklich damit gebaut werden
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh