Aktuelles

AMD packt Big-Navi in Radeon-Pro-Karten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
12.598
amd-radeonpro-w6800.jpg
Bisher bietet AMD die Big-Navi-GPU auf Basis der RDNA-2-Architektur nur in seinen Endkunden-Produkten an. Die Radeon RX 6700 verwendet die Navi-22-GPU, die Radeon RX 6800 und schneller die Navi21-GPU. Zur Computex kündigte AMD noch eine Radeon RX 6600M an, auf der die Navi-23-GPU zum Einsatz kommt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

haadschi

Enthusiast
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
285
Im ersten Absatz heißt es "Diesen zur Seite stehen 32 GB GDDR6X an einem 256 Bit breiten Speicherinterface."
Bleibt aber bei normalem GDDR6 oder?
 

hRy

Experte
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
425
Wo kommt denn CDNA zum Einsatz, wenn nicht in den Pro Modellen?
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.627
Wo kommt denn CDNA zum Einsatz, wenn nicht in den Pro Modellen?
Meines Wissens nur in dem "Arcturus"-Chip, der mit den 7680 Shadereinheiten. Das Ding hat allerdings keine Displayausgänge und kann auch keine Spiele rendern.
 
  • Danke
Reaktionen: hRy

hRy

Experte
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
425
Ach ja, danke für die Klarstellung.
 

ApolloX

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.111
Ort
München
Was ist das für ein Usecase, 6 Displays anschließen zu wollen? Ist das so häufig, dass sich der Rest der Kunden mit Mini-DP Adapterkabeln rumärgern muss?
Also meine Ex-Kollegen, die viel gerendert haben, da hatten die Industriedesigner höchstens 2 Monitore dran, da hatten die CAD Ingenieure höchstens 2 Monitore dran. Ich kann mir das 6er Szenario grad nicht vorstellen. Wo brauch ich das?
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
115
Was ist das für ein Usecase, 6 Displays anschließen zu wollen? Ist das so häufig, dass sich der Rest der Kunden mit Mini-DP Adapterkabeln rumärgern muss?
Also meine Ex-Kollegen, die viel gerendert haben, da hatten die Industriedesigner höchstens 2 Monitore dran, da hatten die CAD Ingenieure höchstens 2 Monitore dran. Ich kann mir das 6er Szenario grad nicht vorstellen. Wo brauch ich das?
Ein theoretisches Szenario wäre, wenn ich eine Rendermaschine gleichzeitig als Multi-User-System bereitstellen wollen würde. Ob die Karte aber Workloads von 6 verschiedenen Anwendern packen würde, bezweifle ich^^
 

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
2.966
Ort
Eppstein/MTK
Wird da nicht eine Menge an Chips verbrannt?
 

2Stoned

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2006
Beiträge
162
Ort
Erde
Aktuell ja gar nicht mal mehr so gross, der Aufpreis... :fresse2:
 

d3rg3lb3ritt3r

Semiprofi
Mitglied seit
25.03.2021
Beiträge
115

Goldeneye007

Dönertier
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
2.966
Ort
Eppstein/MTK
Aber ob es um die Marge allein gehen würde?
Wie groß ist der Markt für diese Karten? Vielleicht fallen die paar aber gar nicht so ins Gewicht? Kann natürlich auch sein.
 

Fumakilla

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2005
Beiträge
106
Ort
Krefeld
Kann man die W6600 nicht einfach fürs Gaming nehmen? Wenn man die für UVP bekommt im Gegensatz zum aktuellen Preis für eine 6800 ein Schnäppchen und wird sich von der Leistung etwas über der 6800 einordnen. Und sollte man mal macOS nutzen wollen sicher auch interessant wegen Unterstützung.
 

Summerbreeze

Profi
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
29
Was ist das für ein Usecase, 6 Displays anschließen zu wollen? Ist das so häufig, dass sich der Rest der Kunden mit Mini-DP Adapterkabeln rumärgern muss?
Also meine Ex-Kollegen, die viel gerendert haben, da hatten die Industriedesigner höchstens 2 Monitore dran, da hatten die CAD Ingenieure höchstens 2 Monitore dran. Ich kann mir das 6er Szenario grad nicht vorstellen. Wo brauch ich das?
Erstmal: Haben ist besser als brauchen. :d
Und brauchen kann man die beispielsweise für kleine Arbeitsgruppen oder Videowalls.
Wobei man ja nicht unbedingt jedem Arbeitsplatz nur ein(en) Monitor / Bildausgabegerät zuweist, sondern vielleicht eher 3 oder 4.
Nur weil ihr mit 2 Bildschirmen zufrieden seid, heißt das ja noch lange nicht, dass das alle so machen. Und wenn 4 Ausgänge reichen, tut es womöglich auch eine W6600? (Um in diesem Fall mal bei AMD zu bleiben)
Adapter benutzt man doch nicht. Oder mal höchstens in Ausnahmefällen.
Wenn ich mir ein oder zwei Karten für 2000 - 2200€ in den Rechner hänge, habe ich auch 20-30€ für neue, gute Mini-Displayport Kabel.

Wenn man sich mal beispielsweise die Geldvermehrer von der Börse anschaut, die können garnicht genug Monitorausgänge haben.

Edit:
Upps. Ist ja fast schon nen Monat alt.
Egal, jetzt hab ichs fertig geschrieben
 
Oben Unten