Aktuelles

AMD mit angeblich neuem x86-Kern in Entwicklung

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
17.561
Ort
Koblenz
Wurde ja bereits widerlegt, das ist ja das Problem von mr.dude, auch wenn seine Behauptungen klar widerlegt sind, hält er trotzdem dran fest.

Vielleicht will er euch auch einfach nur seine Meinung aufdrängen statt sachlich zu diskutieren?
Mal darüber nachgedacht? ;)

Dann wäre ihm eure Widerlegung auch furchtbar wumpe.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Nighteye

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.499
wenn excavator und der neue K12 wieder nur als APU für desktop sockel kommen, werden sie nie auf intel aufschließen können. sowas verringert doch immer die taktbarkeit des prozessors weil der prozess komplizierter ist.

amd hätte jetzt mit dem steamroller schon eine gute cpu haben können ohne diesen apu schwachsinn. steamroller leistet bis zu 24% mehr ipc. dass mit turbo bis 5 ghz und amd,s single thread schwäche wäre durchaus schwächer bei noch weniger stromaufnahme. aber so wie es jetzt ist reichts ja nichtmal an nehalem ran. vorallem da amd nur 2 moduler anbietet.... ein 4 modul piledriver konnte jeh nach anwendung schon einen haswell quad core schlagen. aber so wird das nichts amd.
 

poeci

Enthusiast
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.788
Ort
tief im westen (nicht bochum!)
beim thema AMD 64 nachfolger bekomme ich natürlich auch gleich feuchte augen. *schaut rüber zur vitrine, wo der 3200+ winchester gebettet ist und an glorreiche zeiten erinnert*
aber wann soll sowas kommen? 2017? 2018? ich habe das gefühl, dass man das von Keller erwartet, was AMD heute fehlt. aber das wird bis dahin vielleicht was ganz anderes sein (müssen) als die IPC.

für jetzt würde ich mir von Keller wünschen, dass man steamroller oder halt excavator eben doch noch für AMD FX aktiviert und diese hirnrissigen 150€ APUs einstampft. ich glaube, AMD kann es sich auch finanziell nicht leisten, diese art "phaeton cpu" mitzuschleifen, den die golf käufer bezahlen müssen!
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Wow, das ist ja mal wieder eine Hammer Aussage die du da raushaust, immer schön auf Intel einschlagen, während AMD am Hungertuch nagt.
SMT bringt nicht wenig und beschleunigt die i3 Prozessoren um bis zu 50% je nach Szenario, auch die 4Kerner profitieren bis zu 30% und teilweise mehr.
Aber klar, das ist natürlich praktisch nutzlos.:drool:
Naja nutzlos ist es für Intel nicht, für AMD schon.
Woher weist du jetzt das es am SMT liegt und nicht an neuen Algorithmen sowie Befehlssätze?
Es lässt sich so ziemlich alles patchen...
Teilweise über 40% Mehrleistung durch SMT = praktisch nutzlos. Klar...

Wer die über 40% nicht glaubt (Quelle):
Es gibt auch Rosinen da skaliert CMT mit 100% im CPU Limit und das ohne Mantle und Windows 8.x
Da finde ich bis zu 50% jetzt nicht so prall, im Schnitt wären das 25% das bekommt jeder auch mit oc hin. :fresse2:
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.103
Ort
SN
Naja nutzlos ist es für Intel nicht, für AMD schon.
Woher weist du jetzt das es am SMT liegt und nicht an neuen Algorithmen sowie Befehlssätze?
Es lässt sich so ziemlich alles patchen...

Weil dann alle CPUs der gleichen Modellreihe gleich profitieren müssten :wink:
Die i3 SMT Modelle zeigen aber, das bei Software, die gut mit vier+ Threads kann, eben SMT seinen Vorteil ausspielen kann. Nämlich das es aus zwei Cores mehr Performance rausholt wie wenn man es nicht hätte.

Das gleiche würden wir analog auch mit den Quadcore CPUs sehen, wenn die Software stark bis acht+ Thread skalieren würde. Nur macht sie das heute eher selten ;)
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Ich glaube das ist "ontopic" weil hier das Für und Wieder von CPU-Techniken diskutiert wird. ;) Die Meldung als selbiges ist ja nun ziemlich dünn und wirklich handfestes wird es dazu so schnell wohl nicht geben.
 

Schrotti

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
4.316
Ort
Berlin
Pentium vs i3 Vergleiche sind übrigens keine zuverlässige Quellen, da diese mehr Unterschiede aufweisen als nur HTT. Du kannst maximal i3 Vergleiche mit und ohne aktiviertem HTT heranziehen.

Mhh -> ARK | Compare Intel® Products

Vergleich Pentium G3450 vs. i3 4130 (beide mit 3,4GHz).

Wo sind die großen Unterschiede bis auf die integriere Grafik, HTT und AES?
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.211
Stimmt, der i3 unterstützt AVX2 und AES NI, der Pentium unterstützt beides nicht.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Wobei man der Fairness halber anmerken sollte, wie furz egal AVX2 in aktuellen Mainstreamanwendungen ist. ;) Pentium vs i3 ist am Ende vorrangig "Kein SMT" vs SMT.
 

Schrotti

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
4.316
Ort
Berlin
So ist es.

Wer bitte braucht AVX2 und AES NI. Ist nice to have aber nicht notwendig.
 

KurzGedacht

Enthusiast
Mitglied seit
26.10.2003
Beiträge
1.808
Ich zweifel stark an, dass AMD einen x86 Kern OHNE integrierte GPU entwickeln wird. Auch die Leute die sich das hier wünschen sollten noch einmal darüber nachdenken. Es wäre schlicht abwegig...

Auch eure diskreten Grafikkarten würden extrem davon profitieren gemeinsam mit der CPU auf Adressräume/Caches zugreifen zu können. Die passen da bloß einfach nicht rein.

In 3-4 Jahren wird jedes Spiel völlig selbstverständlich via OpenCL (o.ä.) die Leistung der iGPU nutzen können (auch parallel zu diskreten Grafikkarte). Warum also sollte AMD so bescheuert sein und ein CPU only Design entwickeln und dabei nebenbei einen der wenigen technologischen Vorsprünge aufgeben?

- - - Updated - - -

So ist es.

Wer bitte braucht AVX2 und AES NI. Ist nice to have aber nicht notwendig.

Aber wenn man ne Anwendung hat, die AES NI (oder auch AVX2) nutzt, dann sind die Unterschiede gewaltig.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Ja wenn, die Begründung die mr.dude anführte, man darf hier nicht vergleichen ist trotzdem falsch.
Ich muss nur die AES Benchmarks davon ausnehmen, für AVX2 gibts eh nix in der Benchmarkparcours, ergo ist der Vergleich Pentium vs. i3 sehr gut geeignet, mit Auschlussnahme von AES und dort sieht man eben sehr große Steigerungen durch SMT, insofern belügt sich der Herr selbst.
 

ONE_FOR_ALL

Semiprofi
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
1.020
Und wenn die CPU von AMD nebenbei einen KäseToast zubereitet,es glaubt doch keiner das dadurch AMD 2% mehr CPUs verkaufen würde . uglygruebel.gif
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Weil dann alle CPUs der gleichen Modellreihe gleich profitieren müssten :wink:
Die i3 SMT Modelle zeigen aber, das bei Software, die gut mit vier+ Threads kann, eben SMT seinen Vorteil ausspielen kann. Nämlich das es aus zwei Cores mehr Performance rausholt wie wenn man es nicht hätte.

Das gleiche würden wir analog auch mit den Quadcore CPUs sehen, wenn die Software stark bis acht+ Thread skalieren würde. Nur macht sie das heute eher selten ;)
Das stimmt wohl, nur wozu dann die ID Abfragung der Hardware?
Bis 4 Threads schaut das echt gut aus mit SMT, keine Frage, nur sind wir inzwischen bei mindestens 6 Threads.
Crysis 3 skaliert wohl schön bis 8 Threads hoch, aber nur im CPU Limit. Im GPU Limit ist die Skalierung eher bei 50%.

Beginnt schon beim erweitertem Befehlssatz.
So sieht es aus und es gibt weit mehr erweiterte Befehlssätze als Hauptsätze aka AVX(2) & FMA3/4 & AES sowie XOP.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Crysis 3 skaliert wohl schön bis 8 Threads hoch, aber nur im CPU Limit. Im GPU Limit ist die Skalierung eher bei 50%.

Crysis skaliert nur da gut über acht Threads, wo das Spiel der CPU was zu arbeiten gibt. Da das spezielle Szenarien sind und kein generelles Multithreading ist das auch nicht als Bespiel zu gebrauchen, zumal SMT da bremst, was auch eine mangelhafte Umsetzung schließen lässt. Aber wen wundert das bei Crytek... :d
 

DSmon

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
780
Aber wenn man ne Anwendung hat, die AES NI (oder auch AVX2) nutzt, dann sind die Unterschiede gewaltig.

Jup. Außerdem, wer garantiert denn, dass sich die CPUs nicht noch weiter unterscheiden, wenn sie sich hier schon unterscheiden?
Man kann doch im BIOS/UEFI HT ausschalten, warum nimmt man hier nicht mal Benchmarks von einem i3 gegen einen i3 ohne HT, fände ich glaubwürdiger ...
 

Phantomias88

Banned
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
8.459
Ort
StuggiTown
Crysis skaliert nur da gut über acht Threads, wo das Spiel der CPU was zu arbeiten gibt. Da das spezielle Szenarien sind und kein generelles Multithreading ist das auch nicht als Bespiel zu gebrauchen, zumal SMT da bremst, was auch eine mangelhafte Umsetzung schließen lässt. Aber wen wundert das bei Crytek... :d
Crysis 3 genau gesagt, auch wenn es spezielle Szenarien sind, das ist ein Lag weniger beim zocken.
Das ist unter umständen mehr Wert als unverschämt hohe FPS zahlen, die eh nur den Verbrauch hochtreiben.

SMT bremst nicht, es hat einfach nicht genug Bums, bzw. es braucht andere Hilfsmittel, z.B. mehr ports. :d
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
@dsmon: Gibt es leider nur in "alt" und mit i7 nur van Anwendung zu Anwednug brauchbar: Test: Intel
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.434
Völliger Unsinn.
Klar, deswegen holen sich auch so viele die es brauchen einen i3 statt i5. :rolleyes: Oh mann, wach auf. HTT hat im Client Markt bisher nicht überzeugt. Und das aus guten Gründen. Ein SMT Design bringt hier halt kaum einen Mehrwert im Vergleich zu einem CMP Design, hat aber klare Nachteile. Und im Gegensatz zu anderen muss ich hier für niemanden Marketing machen. Alles was ich sage ist meine eigene freie Meinung. Aber eigene Meinungen scheinen einigen wohl fremd zu sein.
"Ein i5 ist in zahlreichen Anwendungen kaum schneller als ein i3. Ein i3 ist mitunter sogar schneller als der kleinste i5."
Und ein Pentium (ohne HTT) ist mitunter schneller als der kleinste i3. Sinn? Erspare uns diese unsinnige Schönrechnerei. Bei 4 Lastthreads ist ein vergleichbar getakteter i5 IMMER (!) schneller als ein i3. Das kann bis zu 50% und mehr sein. Ich finde, dafür ist der Aufpreis des i5 sogar gerechtfertigt. Zumal die i5 auch mehr Takt mit Turbo schaffen. Also selbst bei ein oder zwei Threads hat man da noch Vorteile.
"Das ist falsch."
Nein, das ist nicht falsch. Das ist meine Meinung, die ich auch nachvollziehbar erläutert habe. Und wenn du diese Meinung nicht teilen kannst oder willst, bitteschön. Trotzdem hast du kein Recht, deswegen Leute zu diffamieren.
"Für mich bleibt dann nur ein Schluss über deine Motive in diesem Forum über. Und deshalb, selbst wenn die nächste AMD CPU Generation wieder deutlich besser wird, wärst du persönlich der Grund dafür, dass ich bei der nächsten CPU Anschaffung definitiv von AMD auf Intel wechsele."
Und Leute wie du sind der Grund, warum mir solche herstellerfixierten Nutzer und Diskussionen mehr und mehr zuwider werden. Wenn du mal deine Scheuklappen abnehmen würdest, dann würdest du vielleicht erkennen, dass es nicht um AMD oder Intel ging, sondern um SMT. Eine völlig herstellerunabhängige Technik, die praktisch jeder nutzen kann oder eben auch nicht.


Dann sei doch bitte so nett und sag wofür sie dann entwickelt wurde... und jetzt sag nicht Server und Workstations...
Doch, Bulldozer und speziell Orochi wurde für Server entwickelt. So wie das zuvor auch bei Barcelona bzw Shanghai der Fall war.


Anandtech ist denke ich eine gute Quelle.
Aber ganz sicher nicht, was Bulldozer betrifft. Ausserdem sprach ich von offiziellen Infos. Anandtech ist keine offizielle Quelle.
"Welche Ressourcen sollen das sein? Die 5% Chipfläche die SMT kostet?"
Lustig. Sonst ist Anandtech für dich der Heilige Gral. Aber ausgerechnet Silvermont verschläfst du. Ich würde dir empfehlen, entsprechende Lektüre zu den Gründen des Wegfalls von HTT durchzulesen. U.a. auch Anandtech hat einen Artikel dazu. Die erzählen dir aber auch nix anderes als ich zuvor schon.
"Bulldozer lies am Anfang nur Taktraten bis 4,6 ghz über alle Kerne zu, das war kein großer Unterschied zum Phenom II."
Bulldozer startete mit 3,6 GHz Basistakt, Phenom 2 mit 3 GHz Basistakt. Das spiegelt relativ gut die 20-25% besser taktbare Pipeline wieder. Gibt dazu auch Aussagen der Ingenieure, die genau das sagen. Und nicht viel anders schaut das auch bei maximalem OC aus. Kannst dir ja entsprechende Rankings dazu anschauen. Aber siehst du, das ist genau das Problem mit euren Scheuklappen. Hier hat keiner Bulldozer verteidigt oder sonst was. Es ging ganz pragmatisch um technische Fakten, in dem Fall die Taktbarkeit der Pipeline, unabhängig von der Bewertung des Endproduktes. Und deshalb sind solche Diskussionen in diesem Forum tot. Leute wie du machen sie kaputt, weil es euch immer nur darum geht, wer besser oder schlechter ist. Einige können schlichtweg nicht über die eigentliche Technik diskutieren, weil sie zu herstellerfixiert sind und das dann auf andere genauso projizieren. Und wenn mal jemand was sagt, was nicht ins eigene Weltbild passt, dann wird sofort mit kindischen Beleidigungen oder Fanboyvorwürfen um sich geschmissen. Oder wie unser Dauerspammer Fooly, inhaltslose Provokationen.
"Selbst Kaveri ist bis auf die niedrigtaktenden im Notebooksegment CPU seitig ein Reinfall."
Sagt eigentlich alles über deine Motive. Mal abgesehen davon, dass diese Aussage natürlich komplett falsch ist, hast du offenbar immer noch nicht verstanden, welche Bedeutung Kaveri zukommt und was es mit HSA & Co auf sich hat.
"Gegenteiliges ist der Fall. Du versuchst zu zerreden und User zu diffamieren die sich kritisch zu AMD äußern. Bei Planet3dnow geht das noch, weil dort alle pro AMD sind und trotzdem finden selbst dortige Moderatoren deine Beiträge Fanboyreif."
Eigentlich äussere ich mich nicht zu solchem Käse, weil das jedem seine persönliche Angelegenheit ist. Und die an den Haaren herbeigezogenen Unterstellungen kannst du dir auch sparen. Aber wenn du schon damit anfängst, im Gegensatz zu dir diffamiere ich niemanden und zerrede auch nichts. Und bei P3D funktioniert das mit der Diskussionskultur, weil da Leute mit Fachwissen unterwegs sind, die eben nicht so verbohrt und kindisch sind, wie man das hier leider oft feststellen muss. Und die sind auch nicht alle pro AMD, sondern setzen sich sachlich und konstruktiv mit AMD auseinander, anstatt polemisch draufzuhauen. Kleiner Unterschied, grosse Wirkung. Und wessen Beiträge die Moderation als "fanboyreif" eingestuft hat, brauchen wir auch nicht zu debattieren. Du wurdest dort gebannt, weil du gegen alles und jeden gestänkert hast, nicht ich. Und du hast ja auch mehr als deutlich gemacht, dass du gar nicht gewillt bist, dich vernünftig zu benehmen und zu diskutieren.
"Natürlich ist er am Markt vorbeientwickelt."
Nein, ist er nicht. Wie gesagt, er wurde für Server entwickelt. Und dafür ist er eigentlich noch zu konservativ entwickelt. Da mögen aber auch unterschiedliche Gründe eine Rolle gespielt haben, wie SSE5 vs AVX, 45 vs 32nm usw. Bulldozer ist und war jedenfalls nie ein Spieleprozessor. Auch wenn er bei Desktops insgesamt schneller als der Vorgänger (X4/X6) ist.
"Und wenn man behauptet er sei für Server entwickelt worden, dann sollte man bedenken dass das der Phenom II mit Magny Cours ja wohl auch war."
Zeigt einmal mehr, dass du vom Thema nix verstehst. Phenom 2 und Magny Cours haben nichts miteinander zu tun. Magny Cours war ein speziell für die Serverplattform entwickeltes MCM Design. Es gibt keinen Phenom 2 auf dieser Basis. Es gibt mit Thuban einen Phenom 2 auf Istanbul/Lisbon Basis. Der ist aber genauso lediglich ein Derivat wie Zambezi/Vishera.

Ja wenn, die Begründung die mr.dude anführte, man darf hier nicht vergleichen ist trotzdem falsch.
Schon wieder verzerrst du Aussagen und unterstellst Sachen, die gar nicht gesagt wurden. Halt deine typische Masche. Ich sagte nichts davon, wer was darf. Ich sagte, es ist unzuverlässig. Und daran ist gar nichts falsch. Dürfte ja mittlerweile auch dir klar geworden sein.


Dudi sollte man nicht ernst nehmen, der komplette Markt hat diese Architektur nicht angenommen. Es gibt keinen Bereich in dem die Architektur wirklich erfolgreich war, selbst das sehr erfolgreiche Konsolen-Chip-Segment benutzt kein CMT und die Bulldozer-Architektur.
Und wenn du mal richtig lesen würdest, anstatt in deiner gewohnt billigen Art zu provozieren, das war in keinster Weise das Thema. Es ging darum, wofür Bulldozer entwickelt wurde. Und was ich da sagte, ist nach wie vor richtig. Die in den Konsolen verbauten Jaguar Chips haben übrigens viele Gemeinsamkeiten mit der Bulldozer Architektur. Auch wenn sie keinen clusterbasierten Ansatz nutzen. Nur so zur Info. Erfolg und Misserfolg haben nicht zwangsläufig was mit der Technik ansich zu tun. Da spielen oft politische Entscheidungen eine Rolle. Wenn die Glofo 28nm Fertigung und damit Steamroller früher fertig gewesen wäre, wären heute wahrscheinlich Bulldozer Kerne in den Konsolen und keine Katzen. Und die Konsolen würden sich trotzdem verkaufen. Ganz einfach, weil Playstation bzw XBox draufsteht. Und nicht, weil dieser oder jener Prozessor drin werkelt.


Ich würde dir grundsätzlich sogar recht geben, was die Threadanzahl angeht, aber der Markt hat sich hier grundlegend gesplittet.
Warum bringt denn die Intel SMT Umsetzung bei nem i7 Quadcore oder gar i7 Hexacore nur unwesentlich mehr Performance? -> offenbar liegt das an der Software, die mit der "Breite" gar nicht mehr viel anfangen kann und nach oben hin selten skaliert.
Das mag sicherlich auch ein Grund sein. Meiner Erfahrung nach spielt das aber eher eine untergeordnete Rolle. Es gibt genügend MT Anwendungen, die auch mehr als 4 oder 8 Threads auslasten können. Jeder sollte sich bewusst sein, SMT ist keine direkte Technik zur Erhöhung der Performance. So wie das mehr Dekoder, mehr ALUs, breitere Recheneinheiten und dergleichen sind. SMT ermöglicht nicht mehr als die Pipeline letztendlich hergibt. Wenn also bereits ein Thread die Pipeline gut auslasten kann, speziell durch gut optimierten Code, dann wird ein zweiter Thread auch nicht viel helfen. Denn jede Ressource, die der zweite Thread für sich beansprucht, wird wiederum dem ersten Thread weggenommen. Deshalb macht SMT bei In-Order durchaus Sinn. Code ist da selten wirklich optimal angeordnet. Und Reordering gibt's halt nicht. Was viel Leerlauf für die Pipeline bedeutet. Bei OoO ist das komplett anders. Und an OoO wird auch in Zukunft bei CPUs kein Weg vorbeiführen. Selbst ARM setzt seit ARMv7 nur noch darauf, wenn es um leistungsfähige Designs geht.
"Aber der acht Kern Prozessor kann ebenso wieder SMT haben und somit verdoppelt sie die Performance in der Theorie wieder."
Nein, sie verdoppelt sich nicht. Auch nicht in der Theorie. Viel wichtiger ist aber, statt dem 8-Kerner + SMT könnte man eben auch einen richtigen 16-Kerner ohne SMT und ohne die Nachteile von SMT machen. Und genau das macht im Client Markt auch mehr Sinn. Oder sagen wir, es macht einfach mehr Sinn bei GP CPUs. Bei Servern, HPC oder hoch parallelen Aufgabebereichen wie GPUs schaut das sicherlich wiederum anders aus.
 

TARDIS

Experte
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.648
Sorry mr.dude. Ich habe im Gegensatz zu dir meine Aussagen mit Fakten und Quellen belegt. Du bringst hier nur Behauptungen, vedrehst Aussagen oder suggerierst, dass ich etwas gesagt hätte, was ich nicht gesagt habe, um dann das, was ich nicht gesagt habe, großkotzig zu widerlegen. Aber es ist schon klar, dass du ohne belastbare Argumente zu solchen Taktiken greifen musst.

Genauso wie du immer rumheulst, man würde dich diffamieren, mich aber gleichzeitig diffamierend als "schlafend", "herstellerfixiert" und mit "Scheuklappen" ausgerüstet darstellst (lol, ich nutze ja selber eine AMD CPU und habe vor kurzem meine AMD Graka durch einen neue AMD Graka ersetzt) oder Mick_Foley als "Dauerspammer" und "Fooly" betitelst und ihm eine "gewohnt billige Art" unterstellst.

Dein hohes Ross ist in Wirklichkeit nur ein Dackel. - Ein besonders kleiner Dackel.

Auf dein AMD Reklame Geseier brauche ich also nicht weiter eingehen. Ich denke jeder Leser kann deine Beiträge schon korrekt einsortieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

john201050

Banned
Mitglied seit
15.04.2014
Beiträge
1.011
Ort
/home
[...] Aber der acht Kern Prozessor kann ebenso wieder SMT haben und somit verdoppelt sie die Performance in der Theorie wieder. [...]
Meinst du damit durch SMT verdoppelt sich die Performance?
Wie kommst du denn auf den Trichter? Nur weil im Taskmanager dann doppelt so viele Threads stehen?
HT bringt in der Praxis 0-20%. Aber auch in der Theorie führt das nicht zu einer Verdoppelung der Performance. Eben weil es keine zusätzlichen Recheneinheiten sind, sondern nur hilft die vorhandenen besser auszulasten.
Man versucht bloß die Lücken in der Pipeline möglichst gut durch Befehle anderer Threads aufzufüllen. Es kann theoretisch also auch bei Nutzung aller Threads nur 0% bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Meinst du damit durch SMT verdoppelt sich die Performance?
Wie kommst du denn auf den Trichter? Nur weil im Taskmanager dann doppelt so viele Threads stehen?

Du bist auf dem falschen Trichter. ;) Er meint "vier Kerne plus SMT (Acht Threads)" < "acht Kerne ohne SMT (Acht Threads) < "acht Kerne mit SMT (16 Threads), da es bei Intel die CPU in der Mitte real nicht gibt hast du eine theoretische Leistungsverdopplung von A nach C.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Mick_Foley schrieb:
Könnte man so sagen. Wohl der finale Sargnagel für Bulldozer

Ach was, kein AMD Mitarbeiter hat dahingehend irgendetwas bestätigt, es heißt nur, es gibt ein Update.
Das kann genauso Excavator mit neuem Prozess sein, oder immernoch Piledriver mit Clockmesh und 5ghz Takt.

mr.dude schrieb:
Klar, deswegen holen sich auch so viele die es brauchen einen i3 statt i5. Oh mann, wach auf. HTT hat im Client Markt bisher nicht überzeugt. Und das aus guten Gründen. Ein SMT Design bringt hier halt kaum einen Mehrwert im Vergleich zu einem CMP Design, hat aber klare Nachteile. Und im Gegensatz zu anderen muss ich hier für niemanden Marketing machen. Alles was ich sage ist meine eigene freie Meinung. Aber eigene Meinungen scheinen einigen wohl fremd zu sein.

Dafür dass das deine eigene Meinung ist, formulierst du aber ziemlich allgemeingültig, weder kommt von dir ein belastbares Argument, noch eine Quelle um das zu qualifizieren.
SMT bringt im Gegensatz zu CMP weniger einen Mehrwert, richtig, SMT im Vergleich zu GARNIX, aber schon, mit nur 5% weiterer die space.

Bei 4 Lastthreads ist ein vergleichbar getakteter i5 IMMER (!) schneller als ein i3. Das kann bis zu 50% und mehr sein. Ich finde, dafür ist der Aufpreis des i5 sogar gerechtfertigt. Zumal die i5 auch mehr Takt mit Turbo schaffen. Also selbst bei ein oder zwei Threads hat man da noch Vorteile.

Also erstmal fängt SMT eines i3`s einen nicht unerheblichen Teil der 100% mehr Cores ab, das sieht man auch sehr gut in sämtlichen Anwendungsindexen.
Ein i5 ist ist im Mittel etwa 20 bis 30% flotter unterwegs und nur unter starker Parellelisierung wirklich schneller, nimmt der gemeine Nutzer sehr selten in Anspruch.

Nicht umsonst sind die Produtivitybenchmarks eines i3 meistens genausogut wie eines etwas langsamer taktenden i5, und das augenscheinlich wegen SMT bei Haswell.

http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/display/core-i3-4340-4330-4130_5.html#sect0



Doch, Bulldozer und speziell Orochi wurde für Server entwickelt. So wie das zuvor auch bei Barcelona bzw Shanghai der Fall war.

Und in dem Bereich für den er entwickelt wurde, hat der Marktanteil Prozentual noch viel stärker abgenommen als im Desktop Markt.
Das Serverdesign war also fürn Poppes, in vielen Workloads war gar Magny Cours noch besser.

Bulldozer startete mit 3,6 GHz Basistakt, Phenom 2 mit 3 GHz Basistakt. Das spiegelt relativ gut die 20-25% besser taktbare Pipeline wieder.

Oder es spiegelt einfach die Änderung des Bulkprozesses wieder der beim Phenom II genutzt wurde, das weiß letztendlich niemand.
Kaveri taktet auch nicht so hoch wie Trinity oder Richland.

Intel könnte ihre Prozessoren genausohoch takten wie AMD.

Ansonsten treib mal Sport, das befreit den Geist.

Wenn du schon kontroverse Aussagen in den Raum wirfst, gilt es diese auch mit Quellen zu belegen, anstatt Alle Aussagen aus dem Zusammenhang zu reißen und jeden User persönlich anzugehen, weil irgendetwas gar nicht so gemeint war und ja.. letztlich ist es ja dann plötzlich nurnoch deine persönliche Meinung und wenn überhaupt usw.. blablabla.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten