Aktuelles

AMD kündigt die Radeon RX 6600 XT für den 11. August an

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.506
Ort
Im sonnigen Süden
Verstehe schon wie der Preis zustande kommt und er irgendwo schon gerechtfertigt ist. Aber ich frage mich was NVIDIA und AMD eigentlich für die Kunden im Programm haben die nur ca150€ budget für ne Grafikkarte haben. Gab es dazu mal ein statement oder ist der Preisbereich einfach weggeschwiegen worden und man bekommt ne office Karte für 70€ und dann nix mehr bis zur rtx 3060, vorausgesetzt man bekommt sie zur UVP von 330€.
Denke die Produktion der letzten Gen ist noch nicht eingestellt worden. Man sieht häufig die älteren karten in Fertigrechnern. Das ist halt was die GPU hersteller für diesen Preisbereich bieten. Da sich in Sachen efizienz diesmal auch nicht so extrem viel getan hat, ist das auch verschmerzbar.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Leaked

Experte
Mitglied seit
27.07.2018
Beiträge
707
Verstehe schon wie der Preis zustande kommt und er irgendwo schon gerechtfertigt ist. Aber ich frage mich was NVIDIA und AMD eigentlich für die Kunden im Programm haben die nur ca150€ budget für ne Grafikkarte haben. Gab es dazu mal ein statement oder ist der Preisbereich einfach weggeschwiegen worden und man bekommt ne office Karte für 70€ und dann nix mehr bis zur rtx 3060, vorausgesetzt man bekommt sie zur UVP von 330€.
Wird wohl bald daraufhin laufen, dass die eine iGPU nutzen sollen
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.439
Ort
MeckPomm Seenplatte
Na hoffentlich lesen die Verantwortlichen bei Intel mal diese ganzen Kommentare.
Intel könnte einen riesen Reibach machen wenn die entsprechende Karten bis 300 € und mindestens der doppelten Leistung der bisherigen rausbringen.

Mal ein Beispiel:

Eine MSI GeForce GTX 1650 SUPER Gaming X, 4GB GDDR6 hat im Juli 2020 ca. 180 € gekostet und wurde gut verkauft und auch in Fertig PCs eingesetzt.
Solch eine Karte mit doppelter Leistung und ca. für 220 € würde wohl weggehen wie warme Semmeln oder das ganze bei einer 1050 für 150 €.
Ich glaube das eine Firma die jetzt solche Karten auf den Markt bringen würde einen sehr guten Umsatz machen würde, aber die werden wohl den Fehler begehen und erst mal die hochpreisigen Produkte auf den Markt werfen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.292
Ich glaube das eine Firma die jetzt solche Karten auf den Markt bringen würde einen sehr guten Umsatz machen würde, aber die werden wohl den Fehler begehen und erst mal die hochpreisigen Produkte auf den Markt werfen.
Letztlich interessiert ein Unternehmen nicht der Umsatz, sondern der Gewinn.
Da billige Karten entsprechend geringe Margen haben, bietet man natürlich lieber teurere Karten an, bei denen man pro verkaufter Einheit mehr Gewinn macht. Das ist mitnichten ein Fehler aus Unternehmenssicht, sondern genau das Richtige, was man in einer Situation wie der derzeitigen tun kann.
 

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
1.237
Mich würde es ja schon freuen wenn es mal wieder anständige Karten unter 20 cm Länge geben würde. Die Auswüchse die man sich da ins Gehäuse setzen soll sind ja teilweise schon lächerlich.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.034
Tja, die Zeiten sind bei AMD auch vorbei wo sie immer günstiger waren.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.556
Ort
dieser thread

silent-boy

Enthusiast
Mitglied seit
02.02.2007
Beiträge
1.609
Ort
Bodensee
Ich bin mal extrem skeptisch zur Verfügbarkeit eingestellt, seit langem versuche ich mein PC upzugraden für Full-HD Szenarien zu einem guten Preis. Viele haben sogar 2. Systeme und ich komm mir dann immer gescammt vor, egal was ich versuche ;)
 

RNG_AGESA

Experte
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
844
Warum soll AMD auch immer alles verramschen?
Mindestens eine Generation bei Schlüsseltech hinterher. Kein NVENC, kein DLSS, kein RT(ohne DLSS), so ganz ohne spezialisierte Tensor Cores, CUDA. In der Summe ganz schön viel hinterher. Nur im Preis ganz vorne. Einstiegskarte für 400,- ist frech, für einen Underdog(mindestens eine Generation bei Schlüsseltech hinterher), unangemessen. Marktanteile gewinnen geht anders.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Vorallem bewegen uns auf dem Niveau einer GTX1080. 2016 lässt grüßen :d
 
Zuletzt bearbeitet:

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.030
Ort
Hamburg / Niedersachsen

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.447
Ort
Lübeck
Vorallem bewegen uns auf dem Niveau einer GTX1080. 2016 lässt grüßen :d
Woher nimmst du die Info mit der gtx1080?
Im Text steht ja in etwa "mit sam 40-70% schneller als eine 5700xt". Selbst wenn man von 40% ausgeht, wird sie ja deutlich schneller sein, als eine gtx1080.
 

Multano

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2006
Beiträge
1.222
Die noch heute gute Arbeit leisten btw.
Für mich ist der primäre Grund die alten "high-end" Karten zu verkaufen und aufzurüsten eher Garantie als Performance. 780 gtx ist mir 3 Monate nachdem die Garantie abgelaufen ist abgeraucht, 6800gt war direkt out of the box kaputt und die Ersatzkarte dann auch 1-2 Jahre nach Garantie - deshalb eher vorsichtig bei Karten die mehr am Limit laufen. Wobei Nvidia bei Pascal denke ich eh viel Spielraum gelassen hat und ich mir bei 1080 weniger sorgen machen würde, ampere hingegen würde ich sofort verkaufen sobald die Garantie weg ist.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.030
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Von verkaufen war nie die Rede? Hier geht es um Leistung, zumal man viele Nvidiakarten noch reparieren kann.

Sofern das Setup stimmt, sollte die mit den Lanes nicht ins Limit geraten aber für den Preis würde ich glatt eher auf ne 6700xt oder 6800 gehen.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Woher nimmst du die Info mit der gtx1080?
Im Text steht ja in etwa "mit sam 40-70% schneller als eine 5700xt". Selbst wenn man von 40% ausgeht, wird sie ja deutlich schneller sein, als eine gtx1080.

Ich gehe von ca. 25% (max. / sagt die Glaskugel).
Zu stark beschnitten bei GPU / SI.
Und selbst wenn es bei 1080Ti landet,
würde ich eine 1080Ti (gebraucht)
vorziehen.

Die aktuellen Gens. (Ampere / Navi)
sind bis jetzt ein Witz / Müll.

Einzig, hoffe ich auf die 75-125W Modelle.
Irgendwann... 2022 :heul:
 

Luxxforlaw

Profi
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
258
Mindestens eine Generation bei Schlüsseltech hinterher. Kein NVENC, kein DLSS, kein RT(ohne DLSS), so ganz ohne spezialisierte Tensor Cores, CUDA. In der Summe ganz schön viel hinterher. Nur im Preis ganz vorne. Einstiegskarte für 400,- ist frech, für einen Underdog(mindestens eine Generation bei Schlüsseltech hinterher), unangemessen. Marktanteile gewinnen geht anders.
Liest sich wie ein so ein Verkaufsartikel, um Nvidia besser als AMD darstehen zu lassen ^^
AMD hat in Sachen "Rohleistung", Stromverbrauch und Temperaturen inzwischen bei vielen Vergleichen die Nase vorn.

DLSS ist nett, aber aufgrund der mangelenden Power der Karten gerne auch mal zwingend notwendig, um am Ende überhaupt auf gute FPS zu kommen (Bezogen auf WQHD). Gleichzeitig hat AMD mit FSR eine Alternative, die sich aus meiner Sicht auf Dauer durchsetzen wird, weil sie schlicht einfacher in Spiele eingebunden werden kann. DLSS ist demnach jetzt noch besser, aber DLSS 1.0 war z.B. auch nicht sonderlich gut. FSR 1.0 ist im Grunde genauso "Gut oder schlecht", je nachdem wie man es bewertet. Die Frage ist also: Kaufe ich mit lieber eine Nvidia Karte, weil DLSS jetzt noch besser ist und mir im Zweifel bestimmte "FPS" liefert? Gleichzeitig kann ich mir nämlich auch einfach eine AMD Karte nehmen, die gleiche FPS Zahlen ohne Zusatzsachen erreicht, weil sie einfach mehr Rohleistung liefert.

Raytracing ist auch ein interessanter Punkt. Es gibt einige Spiele, in denen RT wirklich schön aussieht. Es gibt aber auch ne Menge Spiele, in denen ich darauf zwingend verzichte, weils einfach scheiße aussieht. Am Ende eine Frage des Geschmacks. Ich nutze RT z.B. nicht, weils mich nicht reizt. Die meisten Spiele bieten mir selten einen Mehrwert, der den Kauf einer Nvidia Karte begründet.

NVENC interessiert auch nur eine geringe Anzahl von Spielern, wenn man das große Ganze anschaut. Stimme aber zu, dass dieses feature für Streamer extrem sinnvoll ist!

Ansonsten aber sehe ich aktuell keinen Grund, von AMD günstige Preise zu fordern, während Nvidias Vorsprung kleiner wird (je nach Auflösung sogar überholt wurde) und diese eben bei ihrer bekannten Preispolitik bleiben.

Meiner Ansicht nach gab es lange keine "richtig" günstigen Karten, weil Corona dazwischengekommen ist. Dadurch wurde das Ganze System ja extrem verändert. Und den vorletzten Teil muss ich zumindest anzweifeln. AMD mag in der Vergangenheit der klare underdog gewesen sein, aber das hat sich glaube ich nun verändert. Die Nachteile der schlechteren Leistung, mehr Stromverbrauch und höheren Temperaturen hat AMD definitiv nicht mehr - und gerade das hat sie damals zum underdog gemacht.
Ich sehe Nvidia stark unter Druck und bin gespannt, wie sich das kommendes Jahr entwickelt. Bin selbst immer ein extremer Nvidia Fanboy gewesen, musste nun aber eingestehen, dass AMD im Preisbereich bis 400 - 600 Euro einfach die Nase vorn hat. Glücklich war ich da ehrlicherweise auch nicht aufgrund meiner Vergangenheit, aber die Zahlen in den von mir gespielten Spielen sprechen für sich ^^
Am Ende sollten wir aber alle froh sein, dass AMD nun wieder dran ist und Druck macht.
 

jungson

Profi
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
219
Die amd alternative zu nvenc ist auch gar nicht so schlecht, damit konnte ich mega entspannt 1080p60 mit meiner 5700xt streamen ohne dass man großartig was gemerkt hätte an leistungseinbußen.. um mal noch was zu entkräften
Der einzig wirkliche Nachteil an den AMD karten, das sage ich jetzt mal als frührer 5700xt und jetzt 6700xt besitzer, sind die treiber. Das macht echt immer wieder mal probleme, gerade bei der 5700xt wurde immer mal wieder der bildschirm nicht mehr erkannt und solche späße. Die andern genannten Arguemente könnten mir halt egaler nicht sein.. DLSS und RT interessieren mich überhaupt nicht. Also auf der 3060ti zumindest war DLSS in den von mir gettesten spielen einfach nur quatsch, verschwommendes bild für paar fps? wers brauch. Und genauso halte ich es mit RT..die paar Prozent die das optisch bringt sind für mich einfach irrelevant. Ich brauch ne Karte die auf 1440p und kompetitiven Settings 140frames raus knallt, alles andere ist mir wurst.
Ich hab mittlerweile die zweite 3060ti hier und würde jedes mal wieder die 6700xt vorziehen.
Für diesen käuferkreis wie ich ihm angehöre ist amd top. Und wer noch auf 1080p mit hohen Frames unterwegs ist für denjenigen könnte die 6600 halt durchaus interessant sind weil es kurzfristig (zumindes von der uvp) die günstigste Karte sein wird
 

DaHell63

Experte
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
725
Im Text steht ja in etwa "mit sam 40-70% schneller als eine 5700xt". Selbst wenn man von 40% ausgeht, wird sie ja deutlich schneller sein, als eine gtx1080.
Und ist damit so schnell wie eine RX 6800? Ich glaube kaum, daß AMD das so verkündet hat. Bei 4-7% geh ich mit.

"Gut oder schlecht", je nachdem wie man es bewertet. Die Frage ist also: Kaufe ich mit lieber eine Nvidia Karte, weil DLSS jetzt noch besser ist und mir im Zweifel bestimmte "FPS" liefert? Gleichzeitig kann ich mir nämlich auch einfach eine AMD Karte nehmen, die gleiche FPS Zahlen ohne Zusatzsachen erreicht, weil sie einfach mehr Rohleistung liefert.
Klappt nicht immer. Meine RTX 2070 super DLSS/Qualität hat in CP, mit den selben Einstellungeng, 10FPS mehr gemacht als meine RX 6800.
 
Zuletzt bearbeitet:

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.447
Ort
Lübeck

Mouma

Experte
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
123
Wollte darauf hinaus dass das keine "Gamingkarten" sind.

Was sind es dann? Selbst auf WQHD spiele ich mit meiner 5500 XT Cyberpunk, Witcher 3, Valorant und gelegentlich FF XIV. Dein Kommentar hört sich wie ein alter Gildenkollege in WoW an, der meinte, er müsse sich eine GTX 1080 für WoW holen. Für Full HD. Was anderes spielt er nicht.

Es kommt drauf an, welche Spiele man spielt. Angesichts der aktuellen Marktlage, gebe ich ganz sicher keine 800€ aufwärts für eine Grafikkarte aus, nur um etwas mehr FPS zu haben. Dann müssen neueste AAA-Games eben warten.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.292
Marktanteile gewinnen geht anders.

In einem Markt, der derzeit so stark nachgefragt ist, dass eh alles was produziert wird, direkt aufgekauft wird, brauchst du dich nicht darauf zu konzentrieren Marktanteile zu gewinnen.

AMD ist aktuell gar nicht in der Lage die Nachfrage zu bedienen. Eine Steigerung des Marktanteils ist somit gar nicht möglich. Da wäre es aus Unternehmenssicht total bescheuert, die eigenen Produkte billig anzubieten. Es ginge lediglich Gewinn verloren.

Das mag uns als Endkunden nicht gefallen, aber letztendlich macht AMD es genau richtig.
Entspannt sich die Nachfrage wieder und die Lager füllen sich, gehen die Preise dann automatisch runter.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Es kommt drauf an, welche Spiele man spielt.

Und weiters, welche Ansprüche man selbst an die Auflösung und Details stellt. Man kann ja auch in FullHD und mittleren Details spielen und damit glücklich werden. Es muss ja nicht in jedem Spiel das Maximum sein.

Solche "das ist ja keine Gaming Karte" Kommentare kommen immer nur von Leuten, die der Meinung sind, dass man nur ein "Gamer" ist, wenn man auch das aktuellste Spiel auf vollen Details mit 60+ FPS in höchster Auflösung zocken kann.
Dass für viele nicht das Grafik BlingBling, sondern die Inhalte zählen, kommt denen nicht in den Sinn.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.030
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Solche "das ist ja keine Gaming Karte" Kommentare kommen immer nur von Leuten, die der Meinung sind, dass man nur ein "Gamer" ist, wenn man auch das aktuellste Spiel auf vollen Details mit 60+ FPS in höchster Auflösung zocken kann.
Dass für viele nicht das Grafik BlingBling, sondern die Inhalte zählen, kommt denen nicht in den Sinn.
Da wirst du wohl recht haben so als Profi und Menschenkenntnis😂 Ich habe mehr als 10 Jahre lang und bis Oktober 2021 mit einer XFX HD5970 SEL auf 1 bis 3x Flatron 22" 16:10, gespielt, dann 3 Monate 5700xt mit 34".
 

Luxxforlaw

Profi
Mitglied seit
15.04.2021
Beiträge
258
Und ist damit so schnell wie eine RX 6800? Ich glaube kaum, daß AMD das so verkündet hat. Bei 4-7% geh ich mit.


Klappt nicht immer. Meine RTX 2070 super DLSS/Qualität hat in CP, mit den selben Einstellungeng, 10FPS mehr gemacht als meine RX 6800.
Das stimmt definitiv, weil CP meinen Recherchen nach besser mit Nvidia Karten harmoniert und die Karten demnach mehr FPS bieten! Das sieht man ja immer wieder bei bestimmten Spielen, dass AMD oder Nvidia Karten besser optimiert sind für einzelne Titel. Damit hast du aber einen wirklich guten Punkt angesprochen, der gern mal in benchmarks etc. kaum bis gar nicht erwähnt wird.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.556
Ort
dieser thread

BigLA

Urgestein
Mitglied seit
14.06.2001
Beiträge
4.275
Ort
Bochum
Das waren noch Zeiten, auf der karte habe ich meine größten Erfolge gefeiert! 😍
Entweder oldie and goldie oder recht jung8-)

Meine zeiten waren eher Voodoo3&Radeon 9700Pro😍

Sorry, im Alter wird man wohl mitteilungsbedürftig😉
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
11.030
Ort
Hamburg / Niedersachsen
Oben Unten