Aktuelles

[Sammelthread] Allgemeiner VR/AR Laberthread

tekniq

Korvettenkapitän , Imperialer Rekrutierer
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
5.133
Ort
auf Balkonien
Auf Humble Bundle gibt es ab und zu etwas


das Eleven Tischtennis ist sehr gut! Skyrim und Fallout 4 finde ich nicht so gut, man merkt dass VR nur aufgepfropft ist.
Superhot soll gut sein, persönlich keine Erfahrung.

Das kurze Batman VR ist klasse für Fans. Gab es auch schon bei MMOGA für 5€: https://www.mmoga.de/Steam-Games/Ba...ILijrSTSLYjhaWCowOljVvpNjHVQBlihoC1BEQAvD_BwE

Walking Dead: https://www.mmoga.de/Steam-Games/The-Walking-Dead-Saints-Sinners-VR-Game-Tourist-Edition.html

MMOGA VR Sektion: https://www.mmoga.de/VR-Games/

Synth Riders kann ich empfehlen.. Autorennspiele sind für Anfänger (motion sickness ) nicht wirklich zu empfehlen.

Ich glaube das sind aber nicht alles Oculus store keys - srry, sondern oft steam keys, dazu muss man das Headset mit dem PC verbinden (mit oder ohne Kabel).
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

JinKame

Enthusiast
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
3.824
Ort
Zwickau
Hat sich schon jemand mit der decagear beschäftigt? Bin da gestern drauf gestoßen und die klingt schon zu gut um wahr zu sein. Hab mich gleich mal angemeldet für die erste charge bin gespannt ob die ihre Versprechungen und Termine halten können.
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Die DecaGear ist aktuell noch eine Wundertüte, zum einen ist vieles noch nicht bekannt, zum Anderen hat sie noch Niemand testen können und bei einer VR Brille kann man jede Menge falsch machen. Hochwertig aussehen und gut klingen sagt über eine VR Brille leider absolut gar nichts aus.

Die 10$ für die Vorbestellung kann man sicherlich mal investieren, habe ich auch erst vor Anfang der Woche getan, zum einen kann man immer noch Jederzeit stornieren und kriegt das Geld zurück, zum anderen tun diese auch nicht weh sollte dennoch weg sein, woran ich aber nicht glaube, da doch schon zu viel gezeigt wurde für einen Scam, wäre ein sehr teurer Scam.

Auf den Mai würde ich nicht hoffen, Anfang Dezember hieß es noch die ersten YTuber würden ein Vorabmodell zum ausgiebigen Testen im Januar bekommen, jetzt wurde da scheinbar schon Februar/März drauf. Die Zeitplanung war wohl klar zu optimistisch.

Aktuell würde ich auf die Brille jedenfalls nichts geben, aber sie gut im Auge behalten. Ich mache das sowieso.

Bis auf die Audio Lösung klingt das Gesamtpaket einfach zu gut und wir bräuchten wirklich mal ein rund um gutes VR Paket, das alles aktuelle zusammen bringt. Die HP Reverb G2 hat ja leider bei den Controllern und deren Tracking (primär das Tracking Volumen) total versagt. Die Deca Gear Controller hingegen sind ein Mix aus Oculus Touch und Index Controllern und sehen vom Design her auch mehr als solide aus. Auch die Kameras am Headset für das Controller Tracking sind mehr wie bei der Quest angebracht und decken somit mehr ab. Auflösung ist die gleiche wie die G2, aber über die Linsen und den FOV wissen wir noch gar nicht. Das Gesichtstracking ist obendrauf noch eine sehr schöne Neuerung und dann ist die Brille auch noch direkt auf SteamVR ausgelegt und sollte damit auch easy mit Lighthouse Basis Stationen und Trackern erweiterbar sein und problemlos zusammen arbeiten, auch wenn die Brille und Controller selbst auf Inside Out Tracking setzen, welches sich auch erst noch beweisen muss (siehe HTC, die das völlig versaut haben).
 

Krötenwanderung

Semiprofi
Mitglied seit
02.07.2020
Beiträge
624
Alls ich neulich die G2 bekommen und eingerichtet habe bin ich irgendwie im MS Store gelandet und mir wurde eine Unterwassererlebnis Demo (kostenlos) namens "Wevr Blu" vorgeschlagen. Ich hab das dann mal installiert und das war das erste was ich mit der G2 ausprobiert habe.

Hat sich das hier sonst mal jemand angeschaut? Man kann dort interaktiv zwar nichts (bzw. nur sehr wenig) machen, aber ich finde es trotzdem sehr sehenswert. Es gibt 3 Unterwasserszenarien und man kann im Grunde die Gegend beobachten. Einmal ist man auf einer Korallenbank im Riff, um einen rum schwimmen Fische, Quallen, Rochen, Schildkröten. Eine andere Szene ist mit einem Wal und die dritte in der Tiefsee.

Da ich begeisterter Schnorchler bin der eigentlich jedes Jahr 1-2x zum roten Meer fliegt (wenn gerade kein Corona ist) um Schnorcheln zu gehen und die Unterwasserwelt zu erleben hat mich das ganze schwer beeindruckt. Es vermittelt wirklich einen verdammt guten Eindruck von einem Korallenriff. Auch wenn im echten Korallenriff viel mehr los ist.

Ich habe eine GoPro und zahlreiche Unterwasseraufnahmen von Schildkrötenbegegnungen (Fotos und Videos) usw. gemacht, die ich meiner Familie und Freunde gezeigt habe. Die sind zwar auch von diesen Aufnahmen begeistert aber trotzdem hat jemand der das nie live erlebt hat eine Vorstellung wie das wirklich ist, inmitten des Riffs. So eine GoPro Aufnahme zeigt immer nur ein kleiner Ausschnitt und vermittelt einfach nicht die räumliche Tiefe und dass es einfach überall um einen herum vor Leben wimmelt und man kaum weiß, was man beobachten soll.

Wenn die Corona Flut in eine ruhige Ebbe umgeschlagen ist und man wieder Besuch empfangen kann, werde ich das meinen Freunden und Familie mal mit der G2 zeigen und ich bin gespannt wie sie darauf reagieren.

Wer etwas an Natur und Tieren hat, dem kann ich das empfehlen.

Der folgende GoPro Urlaubsschnappschuss dient nur der Aufmerksamkeit und zur Einstimmung in das Thema sowie als Anreiz es auszuprobieren und in VR mehr zu erleben ;-)

1611877235866.png
 
Zuletzt bearbeitet:

JinKame

Enthusiast
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
3.824
Ort
Zwickau
Naja das fov ist doch bekannt mrtv hatte doch 2 Interviews mit denen gemacht und da wurden 117 grad bestätigt und das haben die mittlerweile auf 120 erhöht. Tracking und Co ist für mich fast irrelevant weil ich ausschließlich rennspiele damit fahre. Habe derzeit die Odyssey + und bin durch die letzten Updates absolut zu frieden. Richtig schönes scharfes Bild kein fliegengitter und guter tragekomfort
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Dann wäre die Deca Gear ja sowieso egal, für Rennspiele ist auch die G2 völlig super und hat die gleiche Auflösung.
 

JinKame

Enthusiast
Mitglied seit
12.10.2006
Beiträge
3.824
Ort
Zwickau
Naja paar Kriterien gibt es schon bei der g2 das fov zum Beispiel, das ist nur auf dem Papier gut aber die Tests haben gezeigt das es deutlich geringer ist als bei der Odyssey und das möchte ich nicht. Tragekomfort soll auch nicht so geil sein und wenn man 3h rennen fährt sollte es schon passen.
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Naja paar Kriterien gibt es schon bei der g2 das fov zum Beispiel, das ist nur auf dem Papier gut aber die Tests haben gezeigt das es deutlich geringer ist als bei der Odyssey und das möchte ich nicht. Tragekomfort soll auch nicht so geil sein und wenn man 3h rennen fährt sollte es schon passen.
Sorry, aber diese pauschalen Aussagen sind Unsinn, einfach weil es sehr auf den eigenen Kopf und die eigenen Augen ankommt. Wenn es nach solchen Aussagen ginge könntest du ALLE VR Brillen vergessen, weil du bei jeder Leute finden wirst, bei denen das FOV mieser ist, sie unbequem zu tragen etc. VR Brillen sind wie Kleidungsstücke in Einheitsgröße, daher können sie gar nicht allen perfekt passen für das optimale Ergebnis und darum wird bei jeder VR Brille fleißig gemoddet, wenn es nicht gut genug passt.

Vielen passt die G2 perfekt, ist super bequem für sie und sie sind schon ohne kürzeres Face Gasket nahe am horizontalen FOV Maximum, der 100° beträgt (mehr kann die G2 nicht rendern). Zur Erinnerung: die Valve Index hat ein horizontalen FOV von 108° (nicht mit dem diagonalen FOV verwechseln), wenn man ganz nah an die Linsen geht, die entfernteste Einstellung ist nahezu mit der maximalen der G2 identisch. Das sind also gerade mal 8° mehr. Die Rift S kommt zum Beispiel auf 86°, die Quest 1 auf etwas über 90°. Quest 2 hab ich jetzt nicht gesucht, die dürfte aber ähnlich liegen. Holt man also das Maximum aus der G2 raus, kann man kaum von einem schlechten FOV sprechen.
 

Krötenwanderung

Semiprofi
Mitglied seit
02.07.2020
Beiträge
624
Ich hatte sie am Wochenende in Summe bestimmt 14 Stunden auf und keinerlei Probleme mit dem Tragekomfort. Bei dem FOV bleib ich dabei, dass mein FOV durch meine richtige Sehbrille deutlich enger ist, vor allem vertikal. Mein peripheres Sichtfeld an links und rechts bzw oben und unten an meinen normalen Brillengläsern vorbei bringt mir auch nicht allzu viel. Eventuell habe ich es dadurch auch schon verinnerlicht die Dinge direkt an zuzusehen.

In einem VR Kino kann ich die Leinwand größer stellen, als sie mir jemals in einem IMAX Kino vorkam (außer die Kuppel). Ich wäre aber trotzdem mal interessiert wie das ist, wenn der FOV deutlich größer ist, bzw was das konkret bringt. Gerade die Pimax scheint am Rand ja das BIld deutlich zu verzerren.. also eignet sich dass dann tatsächlich um aus den Augenwinkel auf den Spiegel zu schauen (beim Sim Racing)?
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Wenn der Außenspiegel nicht all zu weit außen ist, dann geht das. So wie ich verstanden habe verzerren die Pimax nur ganz außen in der höchsten FOV Einstellung, weswegen viele glaub nur die zwei höchste Einstellung nutzen. Allerdings soll das Bild in der Pimax generell nicht so prickelnd sein, kann ich aber nicht bewerten, habe bisher noch keine auf Lighthouse basierte Brille in den Händen gehabt.

Vielleicht lässt ja deine Sehstärke VR Linsen zu? Damit könntest du näher an die Linsen rücken, bräuchtest für die G2 dann eben ein kürzeres Gasket.
 

SkyDiver74

Neuling
Mitglied seit
03.02.2021
Beiträge
6
Müsst ihr eigentlich viel an Grafikdetails runterschrauben, um mit der G2 wirlkich flüssig in 90hz und der nativen Auflösung spielen zu können?
Gerade was den MSFS2020 angeht muss man ja scheinbar selbst mit der stärksten Hardware viele Grafikdetails runterschrauben, und dennoch läuft es nicht richtig flüssig.
Das ist mit ein großer Grund, warum ich mir die G2 immer noch nicht geholt habe. Was bringt die schöne Auflösung, wenn ich die Grafikpracht eines Games/Sims auf niedrig runterregeln muss...
Und ist es bei solchen Mini Games/Demos wie weiter oben am Beispiel Wevr Blu genauso ruckelig?
Ist der Bildeindruck zwischen der G2 und der Quest 2 stark wahrnehmnar? Das es Auflösungsunterschiede gibt weiss ich. Oft ist das aber im Game nicht so stark spürbar.
PS: Die angegebenen Leistungsangaben der Decagear kommt mir viel zu gut vor. Sodass ich schon an ein Fakeangebot glaube. Nicht dass die die Anzahlung einsacken und damit abhauen😁
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Der MSFS 2020 läuft generell nicht besonders flüssig, auch in nicht VR ist er ziemlich Hardware hungrig. Und auch wenn man die Auflösung runter dreht, den Fliegengitter Effekt ist man so oder so los. Zur Quest 2 kann ich nichts sagen, da ich sie selbst nicht habe, ist das alles nur Erfahrungen Anderer und da geht der Tenor halt doch etwas in die Richtung, dass die Quest 2 halt kein native PC VR Headset ist und man das durchaus merkt. Vom Bild her ist das verbaute Display auch nicht besonders gut in Sachen Farben und Kontrast, da ist das G2 Display für LCD Verhältnisse wirklich top.

Bei der DecaGear hat man schon zu viel von der Hard- und Software gesehen als das ein reiner Fake sein könnte.
 

THK

Enthusiast
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
746
Müsst ihr eigentlich viel an Grafikdetails runterschrauben, um mit der G2 wirlkich flüssig in 90hz und der nativen Auflösung spielen zu können?

Schaust Du hier:
https://www.hardwareluxx.de/communi...n-welche-sollte-es-sein.1283256/post-28127256

Ich bin sehr zufrieden.

Gerade was den MSFS2020 angeht muss man ja scheinbar selbst mit der stärksten Hardware viele Grafikdetails runterschrauben, und dennoch läuft es nicht richtig flüssig.

Nein. Es läuft richtig flüssig. Jedenfalls mit den Flugzeugen und in den Gebieten, in denen ich in der Regel rum fliege.

Das ist mit ein großer Grund, warum ich mir die G2 immer noch nicht geholt habe. Was bringt die schöne Auflösung, wenn ich die Grafikpracht eines Games/Sims auf niedrig runterregeln muss...

Ich denke Du solltest dir lieber mal selbst ein Bild machen, als nur das hören sagen weiter zu geben. Hol dir die G2. Bist Du nicht zufrieden, geht sie halt zurück. Potente Hardware setze ich mal voraus. Und das der MSFS 2020 bei Dir auf dem Monitor für Dich zufriedenstellend läuft ist natürlich ebenfalls erste Voraussetzung.

Grade gestern erst Paderborn-Lippstadt Airport angeflogen. Der ist so Super geworden :)

Gruß Thomas
 

SkyDiver74

Neuling
Mitglied seit
03.02.2021
Beiträge
6
Potente Hardware setze ich mal voraus. Und das der MSFS 2020 bei Dir auf dem Monitor für Dich zufriedenstellend läuft ist natürlich ebenfalls erste Voraussetzung.
Naja, bisher hat sogut wie jeder von euch mind. eine RTX 2080 ti.
Deshalb denke ich, dass meine aktuelle RTX 2070 für meine Ansprüche nicht reicht. Geplant ist demnach: Auf die RTX3080 Ti für einen gerechtfertigten Preis zu warten, dann die G2 dazu. Falls sich bis dahin die Decagear attraktiver zeigen und verfügbar sein sollte, hätte ich sogar die vermeintlich bessere Alternative...
Bin halt nur so ungeduldig 😁 Wenn die VR optimierten Games bei hohen Settings auch mit der 2070 flüssig laufen würden, könnte ich auch früher zugreifen...
 

iLLuminatusANG

Legende
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
5.194
Ort
Heilbronn
Kann man eine Quest 2 direkt mit der Grafikkarte verbinden (USB-C) und wenn Ja, hat das Vorteile gegenüber einer normalen USB Variante?
Schön wäre ja eine Brille wo die Bildschirme direkt von der Grafikkarte gefüttert werden.
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Nein, die Quest 2 geht nur über USB Link oder per Sidequest per WLAN über ein Virtual Desktop Addon, aber direkt an der GPU wie die PC VR Headsets geht nicht.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Naja, bisher hat sogut wie jeder von euch mind. eine RTX 2080 ti.
Deshalb denke ich, dass meine aktuelle RTX 2070 für meine Ansprüche nicht reicht. Geplant ist demnach: Auf die RTX3080 Ti für einen gerechtfertigten Preis zu warten, dann die G2 dazu. Falls sich bis dahin die Decagear attraktiver zeigen und verfügbar sein sollte, hätte ich sogar die vermeintlich bessere Alternative...
Bin halt nur so ungeduldig 😁 Wenn die VR optimierten Games bei hohen Settings auch mit der 2070 flüssig laufen würden, könnte ich auch früher zugreifen...
Naja, die G2 zieht schon ordentlich Leistung, will man das best mögliche Bild haben, da reicht dann zum Teil nicht mal die RTX 3090. Aber bei VR gibt es viele Möglichkeiten zu optimieren und sei es über die Render Auflösung. Stellt man die G2 zum Beispiel auf nur 70% Renderauflösung, fällt der Unterschied praktisch gar nicht auf, gibt aber einiges an Leistung zurück. Der Vorteil der G2 ist und bleibt das fehlende Fliegengitter.
 

SkyDiver74

Neuling
Mitglied seit
03.02.2021
Beiträge
6
Können die VR Games nicht auf DLLS 2.0 optimiert werden? So würde man doch nachweislich mehr FPS bei gleich guter Grafik rausholen...
 

nandieb

Experte
Mitglied seit
24.05.2013
Beiträge
151
Ort
Berlin
Können die VR Games nicht auf DLLS 2.0 optimiert werden? So würde man doch nachweislich mehr FPS bei gleich guter Grafik rausholen...
Hatte mal War Thunder Testweise mit DLSS und VR probiert. Ging gar nicht.. das ganze Bild hat nur geflimmert das es unspielbar war. Also muss man DLSS anscheinend extra noch für VR optimieren.
 

Hoto

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2009
Beiträge
4.213
Ort
Aincrad
Naja, ein Spiel allein sagt noch wenig aus und wer weiß ob bei dem Spiel bei DLSS überhaupt an VR gedacht wurde. So alt wie das Spiel ist scheint es nicht mal für VR entwickelt sondern erst später VR hinzugefügt worden zu sein.
 

Ralfolas

Neuling
Mitglied seit
16.02.2021
Beiträge
3
Hatte mal War Thunder Testweise mit DLSS und VR probiert. Ging gar nicht.. das ganze Bild hat nur geflimmert das es unspielbar war. Also muss man DLSS anscheinend extra noch für VR optimieren.
DLSS ist erst mit V2.1 kompatibel für VR. Das Problem ist, dass man in VR ja zwei Bilder hat, die hochgerechnet werden müssen. Und wenn links und rechts unterschiedliche Pixel "berechnet" werden (Edit: Bei nicht-VR DLSS V2.0 oder niedriger), leidet die Bildqualität enorm.

Hier ist ein guter Artikel zu DLSS V2.1 in VR:
https://mixed.de/nvidia-dlss-ki-upscaling-mit-raytracing-fuer-vr-im-test/
 
Zuletzt bearbeitet:

SkyDiver74

Neuling
Mitglied seit
03.02.2021
Beiträge
6
Aber so wie ich den Artikel verstehe, soll die Bildqualität doch toll sein. Nicht wegzudenken für VR...
 

Ralfolas

Neuling
Mitglied seit
16.02.2021
Beiträge
3
Aber so wie ich den Artikel verstehe, soll die Bildqualität doch toll sein. Nicht wegzudenken für VR...
Ja sorry, habe mich ungenau ausgedrückt. Sofern DLSS V2.1 von einem VR Spiel explizit unterstützt wird, sieht es scheinbar vergleichbar gut aus wie bei nicht-VR Spielen.

Habe mich vorher auf nandieb bezogen, der scheinbar DLSS bei War Thunder in VR ausprobiert hat. War Thunder unterstützt aber noch kein DLSS V2.1 für VR. In dem Fall sieht es scheinbar scheußlich aus.
 

nandieb

Experte
Mitglied seit
24.05.2013
Beiträge
151
Ort
Berlin
Danke, hatte mir im nachhinein sowas schon gedacht. Ich hoffe mal das die das demnächst Zeitnah überall implementieren und nicht nur in der UE4. Habt ihr eigentlich auch noch die verdammten Lags wenn ihr ins Steam VR Menü geht während des Spiels? Dachte die haben das mit den neuen Nvidia Treiber behoben... Und was auch neu ist wenn ich mir Videos anschaue das es manchmal kurzzeitig Grafikbugs gibt die für 1 Sekunde auf poppen. Hatte die VR Brille mal für eine Woche nicht benutzt und jetzt kommt das...ist nicht permanent und nicht wirklich störend aber schon auffällig.
 
Oben Unten