Alienware AW3225QF und AW2725DF: Neue OLED-Displays für 2024

Musst du testen. Keiner kennt deinen Raum außer du. Wenn du mit den TVs keine Probleme hattest wird sich das schon ausgehen. Viele hier sind auch recht empfindlich was gewisse Aspekte betrifft und für die Mehrheit der User sind das keine Probleme.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Da wird wohl noch einiges kommen. Gerade im Artikel den @hwk gepostet hat, wird schon vom RGB-Subpixel-Layout gesprochen.
Warte allerdings schon ewig auf einen 32er OLED. Insofern musste jetzt einer her und ich hoffe auf unempfindliche Augen! :d

Wie ist der AW3225QF eigentlich eurer Erfahrung nach, in helleren Räumen?
Möchte am Tag natürlich nicht alle Rollos schließen und dennoch das volle OLED-Program. Bei den TVs hieß es damals "geht nicht", obwohl ich andere Erfahrungen gemacht habe. :unsure:


Kommt wie @Ossi schon sagte auf deine Bedürfnisse an.
Hab mal ein Vergleich gemacht zwischen max Helligkeit in SDR.
Der Monitor rechts ist ein LG GN800
 

Anhänge

  • IMG_0871.jpeg
    IMG_0871.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 108
Bei den TVs hieß es damals "geht nicht", obwohl ich andere Erfahrungen gemacht habe. :unsure:
Die Fernseher sind aber auch LG WOLED (Ich denke du meinst mit "Damals" nicht gerade einen der modernen QD-OLED-TV) und durch den fehlenden Polarizer ist die Tageslichtperformance nochmal deutlich schlechter als bei WOLED. Die sind ja einfach nur relativ dunkel, bei QD-OLED wird das Schwarz halt auch noch gräulich, ähnlich wie früher Röhre oder Plasma.
 
Mein 3225QF steht an einer kompletten Fensterfront und es teilweise Taghell bei mir. Kann Morgen gerne ein Foto posten.

Nutze den Monitor unterm Tag (wenn wirklich die Sonne reinscheint) bei max 50%, ansonsten Morgens eher Richtung 20%. Ich habe überhaupt keine Probleme mit der Helligkeit.

Auch der Schwarzwert unterm Tag is wirklich top.
Du musst halt gucken das du möglichst kein direktes Sonnenlicht hinterm Panel hast. Ansonsten kann es gerne auch Taghell im Raum sein, überhaupt kein Problem.
 
Die Fernseher sind aber auch LG WOLED (Ich denke du meinst mit "Damals" nicht gerade einen der modernen QD-OLED-TV) und durch den fehlenden Polarizer ist die Tageslichtperformance nochmal deutlich schlechter als bei WOLED.
Joa... 65er aus dem Jahr 2020. Gab bisher keinen Grund, den auszutauschen.

Mein 3225QF steht an einer kompletten Fensterfront und es teilweise Taghell bei mir. Kann Morgen gerne ein Foto posten.
Das wäre klasse! (y)
Du musst halt gucken das du möglichst kein direktes Sonnenlicht hinterm Panel hast. Ansonsten kann es gerne auch Taghell im Raum sein, überhaupt kein Problem.
Zum Glück nur Fenster an der Seite und im Hintergrund. Also nichts, was direkt auf den Panel strahlt.
 
Ich habe gestern mal ein Foto gepostet oder wars vorgestern? Meiner steht immer bei 21% im SDR und das mit einem Fenster direkt nebenan. Das ist mir mehr als hell genug

Aber nur selbst probieren bringt dich weiter. Weil keiner von uns weiss was DIR genügt :)
 
Ich habe gestern mal ein Foto gepostet oder wars vorgestern? Meiner steht immer bei 21% im SDR und das mit einem Fenster direkt nebenan. Das ist mir mehr als hell genug

Aber nur selbst probieren bringt dich weiter. Weil keiner von uns weiss was DIR genügt :)
Da hast du wohl Recht.
Wäre da nur nicht diese lange Lieferzeit! :cry::LOL:
 
Ne das ist wirklich total von der Person abhängig. Ich merke zB Null Unterschied zwischen IPS, VA und OLED was die Augenermüdung oder Kopfschmerzen betrifft.
Das kann man so pauschal nicht sagen.
Nano-IPS war bei mir übel. Alle anderen IPS Bildschirme ziemlich easy.
WOLED super easy, da kann ich den ganzen Tag vor dem Bildschirm verbringen. QD-OLED der ersten Gen. war ebenfalls ganz übel und die neuen sind bei mir leider auch nicht das gelbe vom Ei.
Ich denke sehr wohl, dass die Pixelstruktur eine ordentliche Rolle spielt.

Ich bin gespannt wie sich das weiterentwickelt, ansonsten steht ein Wechsel zu den 4K240Hz WOLEDs an. (Mit dem CX48 und C2 42 war immer alles easy going)
 
Hä? Hab doch gesagt es ist total von der Person abhängig?! Du hast zb Probleme bei bestimmten Sachen während es bei mir (und der großen Masse) völlig Latte ist ob CRT, IPS oder OLED. 🤷
 
Hä? Hab doch gesagt es ist total von der Person abhängig?! Du hast zb Probleme bei bestimmten Sachen während es bei mir (und der großen Masse) völlig Latte ist ob CRT, IPS oder OLED. 🤷
Ja hast du schon gesagt.
Ich bin auf die Einteilung der Panelarten eingegangen. Das ist halt genau das, was man eben nicht pauschalisieren kann. OLED ist nicht OLED und IPS ist nicht (z.B. Nano-)IPS.
Und ob die große Masse egal bei welcher Konstellation keinerlei Probleme hat, weiß ich nicht. Die wenigsten werden alles mögliche über mehrere Stunden ausprobiert haben um Vergleiche ziehen zu können. (es muss nicht immer sofort ausarten in starken Kopfschmerzen nach 1-2h).

Back to topic:
Ich kann niemanden abraten WOLED auszuprobieren, falls QD-OLED so gar nichts für einen gewesen ist (vom eye-strain level). Hier gilt keineswegs "OLED taugt dir generell nicht".
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach so meinst du das. Ich glaub trotzdem nicht, dass es die Masse betrifft. Sonst hätten wir schon viel viel mehr Meldungen. So scheint es nicht Mal einer von 10. (Zum Glück)
 
Das Forum hier ist und war eh nie repräsentativ wenn es um die Masse ging…
hier sind teils Hardcore Enthusiasten/Freaks unterwegs die zb ihre Monitore wie Unterwäsche wechseln, dass ist weit weit weit weg vom 0815 Kunden da „draußen“.
 
Dann ja vielleicht auch für den QF 😅
 
Hoffentlich steht das QF nicht für "quality failure"...:ROFLMAO:
 
Wäre cool wenn das auch für den QF via DP möglich wird DSC zu deaktivieren. Aktuell ist das nur via HDMI möglich, bei einer HDMI Verbindung wird der Monitor allerdings nicht mehr als G-Sync Compatible erkannt. (VRR funktioniert trotzdem)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre cool wenn das auch für den QF via DP möglich wird DSC zu deaktivieren. Aktuell ist das nur via HDMI möglich, bei einer HDMI Verbindung wird der Monitor allerdings nicht mehr als G-Sync Compatible erkannt. (VRR funktioniert trotzdem)

Ist doch eigl egal, ob kompatibel oder nicht dran steht Hauptsache es geht.
 
welches HDR nutzt ihr eigentlich bei den 32er und wo ist das ABL am geringsten bemerkbar
ich bekomme nächste Woche einen zum Testen
beim 34DW war es ja so das dass ABL bei Peak 1000 extrem spürbar war
ist das beim AW32 auch so ?
 
Ist doch eigl egal, ob kompatibel oder nicht dran steht Hauptsache es geht.

Mit ist das halt nicht egal. Ich habe einen G-Sync compatible Monitor, also hätte ich diese Funktion so auch gerne im Treiber genutzt und hoffe deshalb, dass auch der QF ein entsprechendes Update bekommt. Das HDMI Kabel liegt wieder in der Schublade, ich nutze DP und würde mich über DSR auch auf DP sehr freuen. :bigok:

Auf das Eine zugunsten des Anderen verzichten fühl ich halt nicht. Im Moment muss ich auf DSR verzichten, da ich dem compatible Status klar den Vorrang gebe. Die Lösung scheint ja für den 27" zu kommen, da ist es ja nicht mehr weit zum 32" :sneaky:

Die Verbindung selbst ist mir btw egal, wenn Nvidia das Display auch via HDMI als compatible Zertifiziert, mir solls recht sein. Nur ist das eher unwahrscheinlich, wahrscheinlicher ist die Funktion auch für den QF.
 
Kein aktives G-Sync Modull was gekühlt werden muss und in der Theorie geringerer Inputlag + höhere Framerange für G-Sync
 
Nein, es geht nicht um G-Sync vs G-Sync compatible.

Es geht um normales VRR vs. G-Sync compatible, was soll faktisch der Unterschied sein?
 
VRR = Freesync oder Gsync

Gsync Compatible = Freesync

VRR ist ja nichts anderes als der Oberbegriff für die Techniken
 
Ja, das weiß ich ja, mir gehts um die Aussage von @webmi was denn der konkrete Vorteil ist, dass Dell den Monitor von Nvidia prüfen lässt im Treiber. Es funktioniert doch trotzdem das VRR in vollem Umfang, der einzige Unterschied ist, dass man bei "Nicht-Gsync-Kompatibel" halt den Haken im Treiber einmalig setzen muss.
Abes weder ändert sich die Range noch flickert es weniger.
Oder übersehe ich da etwas?
 
Ja, das weiß ich ja, mir gehts um die Aussage von @webmi was denn der konkrete Vorteil ist, dass Dell den Monitor von Nvidia prüfen lässt im Treiber. Es funktioniert doch trotzdem das VRR in vollem Umfang, der einzige Unterschied ist, dass man bei "Nicht-Gsync-Kompatibel" halt den Haken im Treiber einmalig setzen muss.
Abes weder ändert sich die Range noch flickert es weniger.
Oder übersehe ich da etwas?

Faktisch gibt es da überhaupt keinen Unterschied. Es ist ja derselbe Monitor mit demselben Board, nur der automatische Haken im NV-Treiber fehlt. G-Sync Zertifizierung läuft immer über DP falls vorhanden; Ausnahme halt LG TVs (für mehr hat NV keine Zeit/Lust etc.).
Komisch ist aber, dass HDMI2.1 VRR bei vielen Usern weniger VRR Flackern erzeugt. Kann ich kommendes Wochenende prüfen, da ich bis dato ausschließlich HDMI genutzt habe.
 
(…) Es funktioniert doch trotzdem das VRR in vollem Umfang, der einzige Unterschied ist, dass man bei "Nicht-Gsync-Kompatibel" halt den Haken im Treiber einmalig setzen muss.
Abes weder ändert sich die Range noch flickert es weniger.
Oder übersehe ich da etwas?
Nö sehe das genau so.
Habe keine Probleme mit VRR über HDMI. Deswegen mache ich mir über den Haken im Treiber ebenfalls keinen Kopf. 👍
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh