Aktuelles

Alder Lake: AVX-512 soll per BIOS-Update deaktiviert werden

owned139

Experte
Mitglied seit
31.12.2014
Beiträge
896
Ort
Dortmund
Vielleicht wollte Intel nur den längeren Benchmarkbalken und ließ AVX512 drin... Das AVX512 nun wieder deaktivieren will, klingt für mich schon etwas komisch.
Wenn Intel Microcode mit aktiviertem AVX512 schickt, können die MB-Hersteller nichts dafür.
Wenn Intel dieses Feature in AL nicht wollte, warum wurde es dann überhaupt (im Chipdesign) eingepflegt?
Du kannst AVX512 nur nutzen, wenn du alle E-Cores deaktivierst, weil die P-Cores es können, aber die E-Cores nicht und eine Mischkonfig geht wohl nicht mit AVX512.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

tStorm

Urgestein
Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge
3.356
naja ist auch gut so, der BIOS Speicher ist bei den 300er eh zu gering um alles der 5000er Serie aufzunehmen und 3 Generationen reichen auch, besser als Intel mit jährlichem Wechsel.
Man kann dem User durchaus die Wahl lassen indem man verschiedene Biosversionen anbietet.
Und einen jährlichen Wechsel gibt es auch bei Intel nicht. Bei Intel laufen zwei Generationen auf einem Chipsatz, bei AMD nun drei. Das ist kein wirklich nennenswerter Unterschied für Enthusiasten. Und der normale Konsument nutzt seinen PC so lange, dass es schlicht egal ist, wie viele Upgrades durchgeführt werden können, da wird sowieso der komplette PC ersetzt nach x Jahren.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
34.200
Der umgekehrte Weg wäre auch sinnvoller gewesen: Die P-Cores haben nun einmal die AVX-512-Funktionseinheiten. Intel hätte sie von Anfang an deaktiviert lassen sollen, zumal das Argument der fehlenden Validierung im Raum steht. Das entsprechende Flag in der Firmware zu setzen kann ja nicht so schwer sein. Da gab zum Start genug Updates.

Dann im Nachhinein (zum aktuellen Zeitpunkt) optional wieder die Aktivierung per BIOS zulassen, fertig. Alles andere ist doch nur Theater jetzt.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
So wie es ausschaut, limitiert Intel auch noch AVX2 bei K-Suffix ab einen bestimmten Multi:

Aber damit nicht genug, denn auch der verbleibende AVX2 Befehlssatz ist von Intel bereits sein dem Launch hart auf einen Multiplikator von x51 limitiert. Während in Anwendungen ohne AVX2 wie Cinebench die eingestellte Taktrate von beispielsweise 5,2 GHz durchgehend anliegt und Benchmark-Highscores erzielt werden können, sieht das Bild in Anwendungen wie LinpackXtreme anders aus. Selbst wenn man den CPU-Takt im BIOS statisch einstellt, sämtliche Leistungslimits aufhebt und für ausreichend Kühlung sorgt, drosselt sich die CPU bei der Ausführung von AVX2-Instruktionen selbst auf 5,1 GHz herunter. Dabei ist es auch völlig egal, wie warm die CPU läuft, wie viel Leistung sie aufnimmt oder wie die Anwendung heißt. In HWInfo ist das Eingreifen der Taktbegrenzung an „IA: Max Turbo Limit – Yes“ erkennbar.
IgorsLab

Das ist schon heftig. :hmm:
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Stimmt! Bleibt trotzdem heftig.

Dann darf man mal gespannt sein, ob Intel das bei den kleinen Alder Lake non_K und ohne E-Core auch so handhabt und wie das Auslieferungsbios der B660er ausschaut.

Meine Vorbestellung ziehe ich jedenfalls erstmal zurück so lange das noch nicht klar ist.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.665
Ort
dieser thread

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Ich spiele eher seltener und wenn dann nur Games, die hätte ich auch mit meiner alten 3570K noch gut daddeln können.

Momentan überlege ich echt ganz auf AL zu verzichten (Plan war eigentlich eine 12700 + B660 Board), denn W11 ist noch nicht das Gelbe vom Ei.
Bei den Boards ist auch noch nicht sicher wie das first Bios ausschaut bzgl. AVX und wer weiß, was Intel noch so an Überraschungen parat hat.
Man sollte wirklich immer bei Intel die 2te Gen des jeweiligen Socket nehmen, also doch lieber RL und AL ganz überspringen.
Mal schauen was von AMD mit Zen4 bis dahin dann kommt und wie die Preise sich entwickeln.

Alder Lake lasse ich dann mal links liegen.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.635
Ort
Porzellanthron
ADL läuft doch wunderprächtig mit W10 21H2, und wie oft nutzt du denn AVX-512 ?

Fürs Encoding könnte man z.B. einfach auch die iGPU nutzen.

Bei RKL war es eine der ersten Einstellungen im UEFI AVX-512 zu deaktiveren und einen Offset für AVX2 zu setzen. :LOL:

Wenn man eine Anwendung hat, die wirklich erheblich von AVX-512 profitiert könnte ich es ja noch verstehen.

Aber sonst ist da halt unglaublich viel Mimimi zwischen den Zeilen.
 
Zuletzt bearbeitet:

scars

Urgestein
Mitglied seit
19.01.2006
Beiträge
2.106
Ort
Heilbronn
IronAge hats ja schön geschrieben...

Wenn man eine Anwendung hat, die erheblich von AVX 512 profitiert und sich dafür Alder Lake geholt hat - die das eigentlich gar nicht kann - kann man ganz klar attestieren.: "Thema verfehlt..." :poop:

Ich bin mir sicher, dass 90 % von denen die am lautesten schreien, nicht mal wissen, was AVX512 überhaupt macht bzw. wie man das Sinnvoll nutzt...
Aber klar, gibt natürlich wieder eine schöne Schlagzeile...
 

Ero Sennin

Enthusiast
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
3.888
Mal ganz nebenbei. Das Intel iwann noch ein i9 Monster mit noch mehr pcores ohne ecores aber mit offiziellem avx512 Support auf den gleichen sockel bringt ist ausgeschlossen oder?
Dann stehen ja auch iwann wieder neue CPUs vor der Tür. Nicht das ich das bisher gebraucht hätte oder für mich so ne CPU interessant wäre.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.665
Ort
dieser thread
Für raptor Lake kommt echt schon wieder ein neuer Sockel?
 

jdl

Enthusiast
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
1.924
Du kannst AVX512 nur nutzen, wenn du alle E-Cores deaktivierst, weil die P-Cores es können, aber die E-Cores nicht und eine Mischkonfig geht wohl nicht mit AVX512.
Das Problem wird Windows sein. Das OS muss die Prozesse auf die Kerne verteilen. Wenn ein Programm mit AVX-512 auf einem E-Core landet crasht das Programm. Bei Servern/Workstations spielt Windows keine sonderlich große Rolle mehr. Da könnte es dann sein, dass das möglich wird. In dem man unter Linux die passende Firmware von Intel lädt.
 

Yasha

Experte
Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
761
Fürs Encoding könnte man z.B. einfach auch die iGPU nutzen.
Sachen, die mit der GPU oder iGPU encodiert werden, sind aber auch alle samt größer als rein mit der CPU. Zumindest ist das meine Erfahrung bis jetzt. Und das kann durchaus einen großen Unterschied machen.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.307
Ort
Großhabersdorf
Ja ist aber doof, klar hat Intel dem Kunden nix versprochen. Aber zuhause beim Auspacken stellt man fest, hey voll cool da ist das Zubehör XY dabei... ein paar Wochen später ruft jemand bei dir das du das Zubehör zurück schicken müsstest weil es ein versehen war etc... also ich weiß nicht, man hätte das dem Kunden gegenüber besser Kommunizieren können.
Ja man hätte es Defaultmäßig deaktivieren können aber die Option es mit einem Warnhinweis auf eigene Verantwortung aktivieren zu können schon belassen können. (Wie bei OC)
Wer sich halt mit der Materie beschäftigt der nutzt das Feature wenn er brauch und deaktiviert halt die E-Cores.

Oder einfach unter einer Bedingung setzen, wenn AVX-512- On, dann E-Cores- off oder so und gut ist. ...."die Verwendung des Features kann zur Systeminstabilitäten führen, die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung ohne Gewährleistung" .... [bezüglich möglicher nicht Validierung].
Naja :ROFLMAO:
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
ADL läuft doch wunderprächtig mit W10 21H2, und wie oft nutzt du denn AVX-512 ?

Ich persönlich nutze AVX/2/512 anhand der Tools die ich persönlich verwende schon öfters, da mein Rechner auch keine Daddelkiste ist bzw. ich nur gelegentlich daddel.

Ich hatte zb. die 12400 ganz ohne E-Cores bzw. die 12700 plus B660 Board anvisiert. Beide dürften künftig mit das beste P/L Verhältnis der Alder Lake Serie bilden.
Warum aber sollte ich von einer CPU die AVX-512 unterstützt (RL) auf eine CPU upgraden (AL), die dieses Feature -aus marketingtechnischen Gründen- nun aller Voraussicht nach nicht mehr unterstützen darf?
Das wäre in meinen Augen kein Upgrade mehr, sondern eher ein Downgrade, weil der CPU nun das Feature fehlen würde, dass genau für meinen Einsatzzweck ideal ist.
Da nutzt mir dann auch nichts, wenn ich ich weiß, dass AL grundsätzlich AVX-512 unterstützt, die B660 Boards dann aber schon ab zb. first Bios diesen MC Fix haben könnten.

Alternativ könnte ich ja dann noch auf ein Mod-Bios warten oder auf Z690 setzen, was aber auch Mumpitz ist, denn dann könnte ich mir a.) das Board schrotten oder b.) passt bei Z690 das P/L Verhältnis nicht mehr.

Außerdem deklassiert Intel sein eigenes Produkt ggü. AMD, wenn diese nun Zen4 mit AVX-512 Q2~Q3/22 bringen sollten und dann natürlich auch schön werbewirksam, schwerpunktmäßig mit AVX-512 kompatiblen Benchmarks puschen werden. Da wird Alder Lake dann auf breiter Front das nachsehen haben, egal wie nützlich oder auch nicht AVX-512 dann zu diesen Zeitpunkt sein mag.

Die User sehen zuerst die Schlagzeilen, dann die Benchmarks (Punkte und Balken) und machen sich u.U. erst danach dann mal Gedanken darüber was AVX ist und wofür das steht.
Nicht wenige sparen den letzten Punkt gleich aus und konzentrieren sich auf die ersten beiden.

Ergo, der Imageschaden ist "hausgemacht" für Intel dann schon da.
Da nutzt es dann im nachhinein auch nicht mehr viel, wenn Intel sich dann wieder um die eigene Achse dreht und den Boardpartnern gnadevoll gestattet, den MC Fix wieder rückgängig zu machen.

Da fühlen sich die AL User dann eher gleich doppelt veräppelt und stehen der nächten Gen Raptor Lake sehr skeptisch gestimmt gegenüber. Nicht wegen der CPU, sondern wegen Intels Verhalten.

Also diese Entscheidung von Intel ist alles andere als intelligent, wenn das wirklich so kommen mag und nicht nur die CPUs mit E-Core Support betrifft.
Außerdem, was will man denn nach jetzigen Stand falsch machen/konfigurieren? Das AVX-Setting läßt sich via UEFI doch nur aktivieren, wenn E-Core off. Die Kindersicherung ist doch eingebaut!

edit: Und im Gegensatz zu Ruckel Lacke ist Intel nun das Kunststück gelungen, AVX-512 so zu optimieren, dass dies in einigen Szenarien sogar only P-Cores aktiv, effizienter Performance/Verbrauch per Watt läuft als ohne - teils sogar besser als P+E Cores aktiv im default Mode. Der Xaver von IgorsLab hat es doch getestet, den Link habe ich hier mehrfach gepostet, da sieht man es sehr deutlich und bekommt es sogar erklärt:

 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.665
Ort
dieser thread
Naja im Prinzip könnte man von einem Designfehler sprechen und Adi Yoaz muss halt noch mal ran. ;)
 

propa

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
58
Ort
Tuttlingen
Naja man munkelt ja auch dass Intel die AVXe oder div Workloads Befehlssätze in Zukunft per Lizenz wieder reaktiveren will, also zahl nochmal X Dollar und hau dein Code in das Bois rein und schwubs haste deine AVXe wieder... werden wir in den nächsten Monaten sehen und vor allem in Serverbereich.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Nein, dass Problem ist ein anderes. Intel will vermeiden, dass CPUs die keine E-Cores besitzen u.U. in Anwendungen welche AVX-512 aktiv nutzen, besser da stehen als dann u.U. teurere bzw. leistungsfähigere P+E hybrid CPUs bei denen AVX-512 @ default deaktiviert ist. Denn die Boards sind immer so vor konfiguriert, dass AVX Feature auf "Auto" steht. Bei hybriden CPU dann halt auf "Disabled".

Worstcase Szenario:
- i5 12600 (only P-Core / UEFI AVX-Setting: auto) - Benchtool (AVX-512 optimiert) : 2222pt
- i7 12700 (P+E Core) / UEFI AVX-Setting: disabled) - Benchtool (AVX-512 optimiert): 2111pt

..da hätte Intel aber dann schwer Erklärungsbedarf. ;)

Das kann man schon ganz simpel anhand Rocket Lake aufzeigen:

cpuz.png

..auch wenn CPU-Z nun nicht das ideale Tool dafür ist (SC: 21,13% / MC: 49,88%) aber soll ja nur mal als Beispiel her halten "was wäre wenn".
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
33.665
Ort
dieser thread

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.307
Ort
Großhabersdorf
Euch ist aber schon klar, dass Intel nirgendswo angibt, dass ihre neuen CPUs AVX 512 beherrschen:
Du hast sehr viele Produkte die nicht jedes Detail angeben, die Sachen aber da sind und AVX hast du grundsätzlich gegeben.
1641207000672.png

Oh ... die können kein Vulkan???!!!
Können sie aber, es ist halt nicht angegeben... Sie unterstützten Vulkan 1.2 und bis jetzt die wieder die Schlaumeier kommen das wäre ja nur ne Weiterentwicklung zu OpenGL... was ist denn dann AVX512 wenn nicht eine Weiterentwicklung zu AVX???
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Euch ist aber schon klar, dass Intel nirgendswo angibt, dass ihre neuen CPUs AVX 512 beherrschen:
Das ist doch wurscht, sie könnens aber "noch".
Das Intel da gepennt hat ist doch nicht der Fehler der Käufer oder Boardpartner.
Das ist halt wie mit den PL: Intel gibt da immer nur Empfehlungen.
Was die Boardpartner daraus machen ist deren Sache.
Verkaufen boards als Powerbretter wo die dann PL einfach auf unlimited setzen, fertig!
AVX-512 hat die CPU? Wunderbar, dann soll es der Kunde auch nutzen dürfen.
Intel "empfielt" das nicht? Uns (Boardpartner) doch egal.

Andere Vermutung: Vieleicht hat Intel das auch absichtlich für "Releasezwecke" nicht deaktiviert.
Macht sich doch gut, wenn die "dicke" 12900 nur via P-Core + AVX-512 aktiv bei zb. Y-Cruncher einen noch kürzeren Balken generiert als P+E Core @ default aktiv.
Dann hat man es aber doch gelassen, weil wenn diese Mogelei aufgefallen wäre.. ..nicht gut.. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.307
Ort
Großhabersdorf
Joa ganz ehrlich, als Kunde erwarte ich halt wenn ich mein Produkt habe das es immer mindestens das erfüllt was beim Kauf zugesichert wird.
Alles andere ist ein Bonus vom Hersteller und das im nachhinein weg zu nehmen ist halt nicht Kundenorientiert.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Holzmann
Intel hat das unter ein neues Feature versteckt:
1641208029007.png

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich glaube die wollen das unter einer anderen Funktion "Verkaufen" deswegen sollte nativ kein AVX512 laufen sondern als Intel DL Boost.. ob da Lizenzen fällig sind???
1641208298307.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Deep Learning Boost hat aber auch schon die Rocket Lake Gen. ;)


..das ist nichts neues was lizensiert werden müsste.

edit: Was aber auch paradox ist. Auf der Intel Produktseite zum 12900K steht, dass der Prozi Deep Learning Boost unterstützt, das ja, ich zitiere:
Ein neuer Satz mit Embedded-Prozessor-Technologien zur Beschleunigung von KI-Deep-Learning-Anwendungsfällen.
Damit wird Intel AVX-512 mit einer neuen VNNI (Vector Neural Network Instruction) erweitert, welche die Deep-Learning-Leistung im Vergleich zu früheren Generationen bedeutend verbessert.

..und andererseits fehlt dann aber bei den Befehlssatzerweiterungen ebend dieses:
Befehlssatzerweiterungen Intel® SSE4.1, Intel® SSE4.2, Intel® AVX2

..hat denen eigentlich schon mal wer Bescheid gegeben, dass da was nicht stimmt?
 
Zuletzt bearbeitet:

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.307
Ort
Großhabersdorf
hat denen eigentlich schon mal wer Bescheid gegeben, dass da was nicht stimmt?
Ist alles richtig, für das Marketing.
Aber ich könnte mir auch vorstellen das über die DL Funktion AVX512 indirekt auch mit E-Cores lauffähig seien wird. Aus diesem Grund möchte hält wohl Intel nicht das man AVX512 nativ nutzen möchte, dann haben einige Fanbois wieder mit nächster AMD Generation wieder wenn man Prozessoren vergleichen möchte wieder ein feature was man nicht vergleichen kann.... Weil ja Intel DL(Deep Lappen) feature ja kein AVX512 ist bezüglich Vergleichbarkeit..
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.680
Ort
Dortmund
Dann hätten die das aber trotzdem schon so bei Rocket Lake machen müssen. ;)

Die E-Cores müssen das ja nicht unterstützen, wenn schon die Konfig. P-Core + AVX-512 effektiver sein kann als P+E Core @ default ohne AVX-512.
Das E-Core Setting steht eh ab und an mehr im Weg als das es nutzt.

Nur das ist halt für Intel eine recht unangenehme Situation zu erklären, warum ein Setting ganz ohne E-Core performer laufen kann als mit E-Core.
Um sich dem nicht aussetzen zu müssen bereinigt man es halt durch die Hintertür. Bleibt trotzdem ein Geschmäckle, dass jetzt nun einmal im Raum steht.

edit: Und wenn man das nur via MC Updates onboard deaktivieren möchte, dann garantiere ich, werden da bald -für Intel- sehr unangenehme Benchmarks auftauchen, die zeigen, das zb. eine i5 12600 @ default in bestimmten Situationen eine i7 12700 @ default gegen die Wand bencht. Das alles dann auf einen Z690 Brett wo AVX @ auto steht und kein MC Update erfolgte. :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten