Aktuelles

[Übersicht] 2nd Gen AM4 Mainboards - News, Specs, Reviews & Bilder (2018)

Nighteye

Semiprofi
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.485
Es hat 4 x Chase Fan Anschlüsse und 2 x CPU Anschlüsse. Der 2te CPU Anschluss wird "CPU Opt" genannt. Kann ich da einfach einen Case Fan anschließen ohne nachteile ?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Es hat 4 x Chase Fan Anschlüsse und 2 x CPU Anschlüsse. Der 2te CPU Anschluss wird "CPU Opt" genannt. Kann ich da einfach einen Case Fan anschließen ohne nachteile ?
Ja klar das geht! :)

Um ihn gut regeln zu können, sollte der Fan aber pwm Signal haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nighteye

Semiprofi
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.485
Danke euch beiden. Dann werde ich für meinen Ryzen 2000 der nächsten Monat kommt wohl dieses Board holen :wink:
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.337
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2000/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4 modded
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
2nd Gen AM4 Mainboards - News, Specs, Reviews & Bilder (2018)

Ja klar das geht! [emoji4]

Um ihn gut regeln zu können, sollte der Fan aber pwm Signal haben.
Der lauft dann aber immer mit CPU-Lüfter-Geschwindigkeit.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
OK, das kann sein, möglicherweise kann man ihn aber im Bios getrennt steuern, beim Asus CH6 ist das so ...
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.337
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2000/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4 modded
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
Echt?
Aber auch nur abhängig von CPU-Temp oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Ja es gibt dort drei Profile glaube ich, bin aber nicht 100% sicher, muss ich später mal nach sehen ...
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.337
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2000/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4 modded
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
Wäre nett, dann muss ich nicht extra umstecken um zu testen.
Wird bei mir jedenfalls nicht angezeigt, vermutlich weil ich keinen Lüfter dran hab.
Die Quelle auf Temp_Sensor ändern zu können wäre hilfreich.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Der CPU Opt Fan ist gekoppelt an den CPU Fan und kann über diesen manuell gesteuert werden (im Bios) oder eben über die MB Lüftersteuerung, welche zb via AI Suite per Desktop Icon in 3 Stufen regelbar ist.
 

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.337
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2000/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4 modded
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
Ok Danke, wie gedacht. Hätte mich verwundert wenn es auf einmal anders wäre. :)
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.635
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Opt. Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Nun gut, das ist doch mal ein guter, fundierter und sachlicher Beitrag. Das mit den freien PCIe Ports ist so eine Sache, so sind eigentlich immer 1 bis 2 x1 Slots physikalisch durch die Grafikkarte belegt, womit das nicht ganz so ein großes Problem ist, das sharingfrei hinzukriegen. Hängt natürlich auch vom Board ab.

Es stimmt natürlich irgendwo, der 990FX stand ausstattungstechnisch wesentlich beachtlicher da, allerdings relativiert sich das irgendwo auch wieder, da hier sämtliche Lanes vom Chipsatz kamen, und viele Lanes für die Grafikkarte(n) draufgingen. Es hängt natürlich immer auch davon ab, welches Board man kauft. Will man potentiell einen x4 + einen x1 sharingfrei zusätzlich haben, sollte es ein Asus Prime oder ein vergleichbares Board sein.


Was das Asrock Board anbetrifft: Das ergibt ja mal so gar keinen Sinn. Ich halte das schon fast für einen Druckfehler, da der untere 2.0 Slot rein gar nichts mit dem M.2_1 Slot zu tun hat. Wobei: Rechne ich 4 Lanes für M2_2/PCIex4, 2 Lanes für 2 mal x1, eine Lane für den Sata Controller, eine weitere Lane für den 5Gbit Ethernet und eine weitere für den WLan, dann komme ich auf 9 Lanes. Allerdings kann Ryzen auf Kosten des M2 Ports Sata Ports bereitstellen (bis zu 2 mit dann halbierter Bandbreite des M2_1 Ports, wenn ich das richtig im Kopf habe), was das ganze dann erklären könnte. Jemand, der ein Taichi oder ein Prof. Gaming hat, sollte das mal nachtesten, ob er bei Benutzung des M2 Slots den unteren x1 Slot benutzen kann.

Selbst wenn das so stimmt, an der durchaus sehr guten Ausstattung ändert das nichts. Mir fällt spontan nichts ein, wofür man noch großartig Erweiterungskarten bräuchte. Sata (10!), USB, Lan und sogar WLan ist standardmäßig bereits vorhanden.
Wobei in der letzten Zeit und besonders eben bei AM4-Boards kaum noch einer einen x1-Slot unter der ersten PEG baut und oft auch noch mehr Lücken freigelassen werden, z.B. für einen M.2, manchmal auch für die CMOS-Batterie. Das ist natürlich ein guter Weg, mit zu wenigen PCIe-Lanes umzugehen, ein x1 unter einem PEG ist wirklich verschwendet. Ich kann bei mir mit einer (eigtl. 2-Slot) Gigabyte GTX670OC 2GB auch den zweiten x1 unter dem PEG kaum nutzen.

Bei den 800er und 900er-Chips kamen nicht ganz alle PCIe-Lanes von der Northbridge, die SB850/950 hatte im Gegensatz zur SB750 auch zwei eigene Lanes (wobei ja A-Link Xpress auch wie DMI 4xPCIe war). Alle Northbridges bis auf die FX-Chips hatten 22 Lanes zur Verwendung, der 790FX 38 und der 890FX/990FX 42, abzgl. 1x16 (bzw. 2x16 bei den FX) für Grakas standen also vor SB850 auch nur 6xPCIe zur freien Verfügung, mit SB850/950 8x, beim 890FX/990FX 12x. Da bei Letzteren auch von den 32 Lanes für Grakas was abgezwackt werden konnte, konnte man hier später natürlich viel leichter USB3.0- oder andere Zusatzcontroller einbinden. Trotzdem bietet AM4 mit 4xPCIe3.0+8xPCIe2.0 im PRinzip gleichviel.

Bei den beiden Asrock-Boards hast due den Intel-NIC vergessen: Dieser ist, sinnloserweise (Teaming mit dem Aquantia wird ja nicht möglich sein), auch auf dem Fatal1ty vorhanden und benötigt somit auch eine PCIe-Lane, die mit nichts shared sein kann. Idiotischerweise ist auch beim Taichi der PCIE4 shared mit dem M.2_2, es ändert sich also durch den Wegfall des Aquantia-NIC garnichts, die Lane für diesen verfällt einfach, damit man die Boards möglichst gleich produzieren kann.

Wie Du schreibst, zumindest der X370 wird durch seine großzügige Konnektivität gerettet. 2xUSB3.1, 6-8xSATA (wobei mir immernoch nicht klar ist, warum soviele nur 6xSATA verbauen, PCIe-Lanes gewinnt man AFAIK dadurch keine) und 10xUSB3.0 sind eigentlich absolut ausreichend. Man müsste nur einen USB3.1 nach hinten legen und einen per Header nach vorne, dann reicht das für nahezu jeden und man bräuchte auch keinen Zusatzcontroller. Absoluter Schwachsinn ist imho der Asmedia-SATA-Controller bei Asrock. Die Lane kann man sich lieber sparen und wenn man sie als x1 anbietet, kann jeder, der wirklich mehr als 8xSATA braucht, sich einen Controller da rein setzen.

Dennoch bleibe ich dabei: Es ist sehr schade, dass AMD nur ausreichende Features auf seinen Boards bietet und deshalb ärgerlich, dass es nur für so Kinklitzchen wie minimal besseres (imho immernoc nutzloses) XFR neue Boards gibt, zumal XFR2 löblicherweise auch auf alen Boards funktionieren wird, nur nicht XFR2 enhanced und Precision Boost (was auch immer das heisst). Immerhin hat man auch NVMe-RAID nachgeliefert, auch wenn das praktisch noch sinnloser ist als bei Intel.
Ich erwarte auch nicht, dass die Boards so irgendwie besser werden (wie z.B. bei den Intel 200er-Boards ASM2142 und ALC1220 deutlich besser waren als ASM1142 und ALC1150 bei den Vorgängern), da ist einfach nichts neues erschienen. Also rechne ich nur mit minimalen Optimierungen am Layout.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Wo wir gerade bei dem Thema sind, was ist der Unterschied/Funktion zwischen dem XFR2 (Turboboost) und Precision Boost beim 400er Chipsatz?
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.635
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Opt. Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Also bei Precision Boost handelt es sich quasi nur um eine flexible Taktung der CPU-Kerne im Rahmen des spezifizierten Maximaltaktes. Neu bei Precision Boost 2.0 ist, das es nun kein niedrigeres Maximum mehr für eine höhere Anzahl an Kernen gibt, sondern einfach anhand von Temperatur, Energie und Belastung unabhängig von der Anzahl benutzter Kerne der Maximaltakt ausgelotet wird. So kann man z.B. mehr Leistung erreichen als vorher, wenn alle Kerne arbeiten, aber nur niedrig belastet sind.

XFR war ja bisher einfach ein fester (imho lächerlich niedriger) Taktaufschlag bei bestimmten CPUs unter guten Umgebungsbedingungen. Genaueres zu den Neuerungen weiss man nicht, aber ich nehme an, es gibt mehr Takt oder mehr Abstufungen. Dazu kommt verwirrenderweise noch Precision oost Overdrive, was sich nach etwa dem Gleichen anhört.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
OK danke, klingt interessant, bin ja echt mal gespannt, ob wir von diesen neuen Features etwa per Bios Update bei den 200er Chipsätzen wehen werden, wobei mir schon klar ist, dass wenn man OC betreibt bis zum Max. diese Boost Funktionen eh ungenutzt bleiben werden. :)
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Bei den beiden Asrock-Boards hast due den Intel-NIC vergessen: Dieser ist, sinnloserweise (Teaming mit dem Aquantia wird ja nicht möglich sein), auch auf dem Fatal1ty vorhanden und benötigt somit auch eine PCIe-Lane, die mit nichts shared sein kann. Idiotischerweise ist auch beim Taichi der PCIE4 shared mit dem M.2_2, es ändert sich also durch den Wegfall des Aquantia-NIC garnichts, die Lane für diesen verfällt einfach, damit man die Boards möglichst gleich produzieren kann.
Hast Du denn immer noch nicht geschaut was auf den ASRock X370 verbaut ist?
Dessen Vorgänger ohne e im Namen sitzt auch auf meinem Z97 Extreme 6, den Hinweis hatte ich doch schon gegeben:
Ist jetzt klar wo die Lanes bei denen hingehen bzw. herkommen?

Wenn nicht, hier noch einmal für die 8 PCie 2.0 Lanes des X370:
4 für den PCIe x4 Slot oder M2_2
1 an den ASM 1184e (uplink, downlinks für die beiden x1 Slots, Intel LAN sowie WLAN)
1 ASM 1061 SATA Host Controller
2 gehen an den Aquantia oder werden eben nicht benutzt, wenn der wie beim Taichi nicht auf dem Board ist
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.635
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Opt. Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
Ne, das hatte ich tatsächlich überlesen, jetzt wird einiges klarer. Nämlich, dass das Ganze, gelinde gesagt, ein Schrottdesign ist.

Auf dem Taichi liegen also zwei native Lanes brach, dafür müssen sich die beiden PCIe x1 die Bandbreite mit dem Intel-NIC und dem WiFi teilen? Was soll denn der Nonsens?!?. Ein Armutszeugnis für Asrock, wo man wieder aus Kostengründen eine für ein luxuriöseres Board vielleicht sinnvolle Konstruktion so beschneidet, dass man die Nachteile für das günstigere Boards übernimt, ohne die Vorteile zu genießen und dann Ressourcen brach liegen lässt.
Da sollte man lieber den Switch sparen (oder den unsinnigen ASM1061 oder den noch nutzloseren WiFi-NIC) und entweder einen der x1 Slots shared mit dem WiFi-M.2 machen, oder dem 1182e verbauen, so dass sich nur der Intel-NIC und der WiFi-M.2 die Bandbreite teilen müssen (man wird ja nie beide gleichzeitig nutzen können). Das passt wieder ins Bild, dass man bei AMD wie zu schlimmsten Zeiten bei Intel mit solchen Switches hantieren muss. Das hat man bei Intel gottseidank hinter sich gelassen. Ich frage mich übrigens bei allen Asrock-Boards mit 5GbE/10GbE, warum das immer ontop kommt. So haben ja die Z270/Z370/X299/X399-Boards insgesamt 3xRJ45, 2xGbE und 1x5GbE/10GbE, was man auf keinen Fall gemeinsam nutzen kann.

Also Asrock hat für mich beim X470 einigen Optimierungsspielraum. Lieber Front-USB3.1, mehr PCIe-Slots und evtl. einen U.2 als 10xSATA, nutzloses Wifi (433MBit/s, das ich nicht lache) und zig NICs.

Aber eins verstehe ich dann noch nicht: Wieso fällt laut Anleitung der PCIE4 beim X370 Fata1ty Pro und Taichi aus, wenn der M.2_1 von der CPU genutzt wird?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nighteye

Semiprofi
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.485
Bräuchte mal beratung.

Will mir einen Ryzen 2000 6 oder 8 Kerner holen.

Was müsste ich einstellen das er ingame bei zb World of Tanks oder World of Warships wo nur 4 Kerne wirklich was bringen, genau diese 4 Kerne Hochtaktet und welche Boards eignen sich dazu besser, die 350er oder die 450er oder beide gleich gut ?
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Auf dem Taichi liegen also zwei native Lanes brach, dafür müssen sich die beiden PCIe x1 die Bandbreite mit dem Intel-NIC und dem WiFi teilen?
Das beide sich die Bandbreite einer PCIe 2.0 Lane teilen müssen (nämlich die des Uplinks), ist ja nicht so tragisch, denn so viel Bandbreite brauchen die ja nicht und die PCIe x1 Slot werden auch nur selten belegt. Wenn da nur eine Soundkarte rein kommt, dann sollte die Bandbreite immer noch reichen, schlechter wäre es dort noch was reinzubauen was viel Bandbreite nutzen kann, wie z.B. eine USB3 oder SATA Host Controllerkarte.
Was soll denn der Nonsens?!?.
Einsparung durch Gleichteile, die Platinen dürften identisch sein und bei der verschiedenen Modellen dann nur unterschiedlich bestückt werden.
Ein Armutszeugnis für Asrock, wo man wieder aus Kostengründen eine für ein luxuriöseres Board vielleicht sinnvolle Konstruktion so beschneidet, dass man die Nachteile für das günstigere Boards übernimt, ohne die Vorteile zu genießen und dann Ressourcen brach liegen lässt.
Natürlich wäre es sinnvoller beim Taichi die beiden PCIe Lanes die sonst für den Aquantia genutzt werden und an die x1 Slots zu leiten oder auch damit einen x2 Slot zu realisieren.
oder dem 1182e verbauen, so dass sich nur der Intel-NIC und der WiFi-M.2 die Bandbreite teilen müssen (man wird ja nie beide gleichzeitig nutzen können).
Selbst wenn, keiner der beiden braucht auch nur die Hälfte der verfügbaren Bandbreite einer PCIe 2.0 Lane.
So haben ja die Z270/Z370/X299/X399-Boards insgesamt 3xRJ45, 2xGbE und 1x5GbE/10GbE, was man auf keinen Fall gemeinsam nutzen kann.
Was meinst Du mit gemeinsam nutzen? Also ich erinnere mich nicht irgendwo gelesen zu haben, dass die sich Resourcen teilen, man kann von daher schon alle 3 NICs zusammen nutzen, allerdings nicht im Sinne von Teaming. Wieso man zu einem 5 oder 10BASE-T NIC noch zwei Gigabit NIC verbaut, verstehe ich allerdings auch nicht, einer hätte dann eigentlich gereicht, aber vielleicht ist dies ja für die Leute gedacht die bisher Teaming verwenden und eben sonst noch keine NBASE-T oder 10GBASE-T HW haben. Gerade bei den 5GBASE-T Lösungen ist es ja auch oft das Problem, dass gerade ältere 10GBASE-T HW kein NBASE-T unterstützt und man somit doch nur eine Gigabit Verbindung bekommt.
Also Asrock hat für mich beim X470 einigen Optimierungsspielraum. Lieber Front-USB3.1, mehr PCIe-Slots und evtl. einen U.2 als 10xSATA, nutzloses Wifi (433MBit/s, das ich nicht lache) und zig NICs.
Da alle X470 Boards von denen man bisher etwas erfahren hat maximal 6 SATA Ports haben, dürfte auch bei ASRock maximal ein ASM1061 verwendet werden um auf 8 SATA Ports zu kommen. U.2 wäre nur geshared mit M.2 möglich und wo sollen die PCIe Lanes für mehr Slots herkommen?
Aber eins verstehe ich dann noch nicht: Wieso fällt laut Anleitung der PCIE4 beim X370 Fata1ty Pro und Taichi aus, wenn der M.2_1 von der CPU genutzt wird?
Nicht M2_1, sondern M2_2:
Der M2_1 hat PCIe 3.0 Lanes, eben die von dem in die CPU integrierten Chipsatz und daher sind die auch nicht geshared, der M2_2 hat 4 PCIe 2.0 Lanes des externen X370 Chipsatzes und muss sich diese eben mit dem PCIE5 Slot teilen, der ja auch 4 PCIe 2.0 Lanes hat und nur mechanisch x16 breit ist. Du musst schon genau aufpassen was was ist, sonst kommt es zu Verwechselungen und damit Verwirrungen.
 

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown
Ok Danke, wie gedacht. Hätte mich verwundert wenn es auf einmal anders wäre. :)
Der Sensor für den CPU Lüfter lässt sich in der AI Suite einstellen, hier habe ich ihn auf Vcore2 gelegt: http://abload.de/img/thermalradar_cpu-fan297q32.jpg
Die Büro Klammer mit der Maus auf den entsprechende Sensor ziehen die rechts zu sehen sind, unten wird die Position angezeigt auf der MB Skizze.

Hoffe mal das wird nicht nur 3 Stufen geben, hab 5 Verschiedene Profile + individuelle Einstellungen wie Sensoren zuweißen auf bestimmte Lüfter Anschlüsse.
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.635
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Opt. Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
@Holt: Ne, schau auf S.41 der Handbücher der beiden Boards, der Anleitung für den Einbau eines M.2-Moduls in de M.2_1, dort steht dann, dass der PCIE4 auch deaktiviert wird, wenn der M.2_1 benutzt wird. Das von dir zitierte mit M.2_2 und PCIE5 ist klar, dass steht auch in den Specs.

Was heisst den kein bisher bekanntes X470-Board hat mehr als 6xSATA? Bisher gab es doch eine Reihe Boards mit 8xSATA nativ (eben die beiden Asrock-Topboards, das Asus Pro, Strix-F und die beiden Crosshairs und bei Gigabyte das Gaming K3/K5/5/K7).
Das kann doch nicht sein, dass die alle in Zukunft weniger bieten? Das ist doch einer der wenigen Vorteile der AMD-Plattfom, 8xSATA nativ.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
19.001
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Der Sensor für den CPU Lüfter lässt sich in der AI Suite einstellen, hier habe ich ihn auf Vcore2 gelegt: http://abload.de/img/thermalradar_cpu-fan297q32.jpg
Die Büro Klammer mit der Maus auf den entsprechende Sensor ziehen die rechts zu sehen sind, unten wird die Position angezeigt auf der MB Skizze.

Hoffe mal das wird nicht nur 3 Stufen geben, hab 5 Verschiedene Profile + individuelle Einstellungen wie Sensoren zuweißen auf bestimmte Lüfter Anschlüsse.
Thermal Radar gibt es so nicht mehr, das wird jetzt anders gesteuert, ich vermisse es aber auch, war ne gute Zeit ;)
 

Geschlossen

Einsteiger
Mitglied seit
04.04.2017
Beiträge
146
@Tigerfox

Ich sehe so ganz den Ärger nicht. Asrock hat sich bei AM4 nunmal allgemein nicht mit Ruhm bekleckert, aber das, was sie machen, ist stumpfe Produktsegmentierung. Den Vollausbau gibts halt nur beim High-End Board, der Rest muss mit weniger Ausstattung und/oder Lanes auskommen.

Edit: Ich versuche, das ganze etwas aufzuklären: Laut Chipsatz-Daten stehen bei X370/X470 4(!) Sata und 2 Sata-EXPRESS Ports zur Verfügung. Ein Sata-Express Port kann 2 Sata Ports bereitstellen. Somit wird ein Sata Express Port für zusätzliche 2 Sata Ports auf 6 benutzt, und der andere für den 2.M.2 Slot. Habt ihr euch nicht gewundert, warum diese mit merkwürdigem PCIe3.0x2 kommen? Weil das exakt die Bandbreite eines Sata-E ist. Hier liegen auch die 4 PCIe3.0 Lanes begraben, die beim X370 nur als 2.0 ausgeführt wurden. Daher wurden auch nur Sata Ports verbaut, auf den meisten Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:

shaderfetischGTxXx

Semiprofi
Mitglied seit
13.02.2018
Beiträge
2.800
Ich sehe darin keinen Vorteil, da es sich gerade im High-End-Bereich mehr auf NVMe verlagert. Alleine schon die fehlenden Kabel machen M.2 sehr attraktiv. Wozu braucht man so viele Festplatten? Bei dem Aufkommen würde ich mir eher ein NAS/Zweit-PC zulegen.

Man kann prinzipiell jeden Lüfteranschluss für CPU und Lüfter nutzen, es ist im BIOS frei programmierbar. Darum mag ich ASUS, da geht es ganz sicher, es wird vollständig durch das BIOS gesteuert, keine Zusatzsoftware nötig. So muss das.

Wichtig: Vorher die Lüfter testen lassen mit dem automatischen Durchlauf. Ansonsten lassen sie sich eventuell nicht heruntertakten. Ich habe meine lange Jahre auf 6-800 RPM gehabt, die neuen RGB-Lüfter die jetzt kommen schaffen sogar 400 RPM. Damit dürfte der PC im Idle perfekt lautlos sein, was er jetzt schon fast ist, damit meine ich wirklich unhörbar. Unter Last dreht er leider noch auf, zumindest bei voller CPU-Last, da helfen nur mehr Lüfter und Radiatorfläche.
 

Phantomias88

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
7.971
Ort
StuggiTown
Man kann prinzipiell jeden Lüfteranschluss für CPU und Lüfter nutzen, es ist im BIOS frei programmierbar. Darum mag ich ASUS, da geht es ganz sicher, es wird vollständig durch das BIOS gesteuert, keine Zusatzsoftware nötig. So muss das.

Wichtig: Vorher die Lüfter testen lassen mit dem automatischen Durchlauf. Ansonsten lassen sie sich eventuell nicht heruntertakten. Ich habe meine lange Jahre auf 6-800 RPM gehabt, die neuen RGB-Lüfter die jetzt kommen schaffen sogar 400 RPM. Damit dürfte der PC im Idle perfekt lautlos sein, was er jetzt schon fast ist, damit meine ich wirklich unhörbar. Unter Last dreht er leider noch auf, zumindest bei voller CPU-Last, da helfen nur mehr Lüfter und Radiatorfläche.
Gut die Einstellungen von der AI Suite werden dann natürlich auch so im UEFI gespeichert, also man muss sie nicht jedesmal neu "Laden".
Danach kann man die AI Suite wieder deinstallieren, die Einstellungen verbleiben im UEFI, Bios Profil speichern fertig.

Meine 200mm Lüfter haben 300RPM...
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
@Holt: Ne, schau auf S.41 der Handbücher der beiden Boards, der Anleitung für den Einbau eines M.2-Moduls in de M.2_1, dort steht dann, dass der PCIE4 auch deaktiviert wird, wenn der M.2_1 benutzt wird.
PCIE4 ja ein PCIe 2.0 x1 Slot ist und laut dem Review eine Lane vom ASM1184e hat, könnte es einfach mechanische Gründe haben, denn der M.2 Slot liegt ja direkt dahinter und nicht jede x1 Karte ist so kurze, dass sie mit dem Slot abschließt. Vielleicht ist es auch einfach ein Druckfehler, denn in den Spezifikationen steht davon ja nichts, die lassen sich einfacher anpassen als die Handbücher.
Was heisst den kein bisher bekanntes X470-Board hat mehr als 6xSATA? Bisher gab es doch eine Reihe Boards mit 8xSATA nativ
Bisher gibt es kein einziges X470er Board, nur mehr oder weniger konkrete Ankündigungen und die Boards mit 8 nativen SATA Ports sind alles X370er Boards. Du musst Dir wirklich mal angewöhnen genauer zu sein und nicht alles durcheinander werfen. Das der X370 8 SATA Ports hat, ist ja bekannt.
Das kann doch nicht sein, dass die alle in Zukunft weniger bieten?
Nicht die Bestehenden X370er Boards, es scheint aber sehr wohl so das die X470er dann nur noch 6 statt 8 native SATA Ports haben werden, nach dem was man bisher so über die X470er Boards gesehen hat.

Siehe Post #101, demnach werden das ASUS Strix X470-F Gaming und das ASUS Prime X470-Pro 6 SATA Ports bekommen, während das das ASUS ROG STRIX X370-F GAMING und das ASUS Prime X370-Pro 8 SATA Ports haben. Aber erstmal muss man abwarten ob es nicht doch auch beim X470 dann 8 SATA Ports gibt und ASUS nur zwei nicht mehr rausführt, wobei es am Ende natürlich auf das Gleiche hinausläuft, denn was nutzt es wenn es zwar 8 SATA Ports gibt aber auf den Boards die einem sonst gefallen immer nur 6 davon verwendet werden?
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.635
Ort
Bad Bentheim
System
Desktop System
i5-4670K
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-4670K
Mainboard
Gigabyte GA-Z87X-UD3H @F11c
Kühler
Thermalright HR-02 Macho Rev.B.
Speicher
4x8GB G.SKill TridentX DDR-2800 (F3-2800C12Q-32GTXDG)
Grafikprozessor
Gigabyte GeForce 670 OC (GV-N670OC-2GD)
Display
Dell U2410
SSD
WD Black SN750 2TB
HDD
2xSeagate IronWolf 8TB (ST8000VN004, ST8000VN0022), WD40EZRX, 2xWD30EZRX
Opt. Laufwerk
LiteOn iHES208
Soundkarte
Creative SoundBlaster X-Fi Elite
Gehäuse
Lancool K9X
Netzteil
be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 (E9-CM-480W)
Keyboard
QPAD MK-50
Mouse
Logitech G400
Betriebssystem
Win10 x64
Webbrowser
Firefox x64
@Tigerfox
[...]
Edit: Ich versuche, das ganze etwas aufzuklären: Laut Chipsatz-Daten stehen bei X370/X470 4(!) Sata und 2 Sata-EXPRESS Ports zur Verfügung. Ein Sata-Express Port kann 2 Sata Ports bereitstellen. Somit wird ein Sata Express Port für zusätzliche 2 Sata Ports auf 6 benutzt, und der andere für den 2.M.2 Slot. Habt ihr euch nicht gewundert, warum diese mit merkwürdigem PCIe3.0x2 kommen? Weil das exakt die Bandbreite eines Sata-E ist. Hier liegen auch die 4 PCIe3.0 Lanes begraben, die beim X370 nur als 2.0 ausgeführt wurden. Daher wurden auch nur Sata Ports verbaut, auf den meisten Boards.
Danke, dass hat mich nur noch mehr verwirrt. Laut hier hat der X370 4xSATA und 2xSATAe, was je nochmal 2xSATA sein kann, also insgesamt 8xSATA. Dabei sieht es nicht so aus, als könnten die SATAe auch in PCIe-Slots umgewandelt werden. Davon unberührt sind die 8xPCIe2.0. Was Du vielleicht meinst sind die 2xSATA in der CPU, die zwei der vier PCIe3.0-Lanes belegen können. Das macht aber glaub ich keiner.
Beispiel Gigabyte: Bei den X370-Boards hat Gigabyte noch überall ab Gaming K3 2xSATAe und 4xSATA, insgesamt 8xSATA, und wenn man nachzählt 8xPCIe2.0, aber nur den einen M.2 (bei höheren Boards shared mit einem U.2) von der CPU (inzwischen hat Gigabyte ja bei Z370 auch SATAe aufgegeben).
Beispiel Asus: Hier ist es genauso, nur dass direkt 8xSATA ausgeführt sind.

Jetzt fällt mir aber gerade tatsächlich auf, dass die Asrock-Boards die einzigen sind, die 8xSATA vom Chipsatz und gleichzeitig einen PCIe2.0x4 bieten. Neben diesen beiden bietet nur MSI den PCIe2.0x4-M.2, dafür aber durchwge nur 6xSATA. Trotzdem, die genannten Boards zeigen, dass 8xSATA, ein M.2/U.2 PCIe3.0x4 und ein PCIe2.0x4-Slot sowie einige x1-Slots, der einigermaßen nutzbar ist, möglich sind, wenn man sich mit sinnlosen Zusatzchips zurückhält.

Ich sehe darin keinen Vorteil, da es sich gerade im High-End-Bereich mehr auf NVMe verlagert. Alleine schon die fehlenden Kabel machen M.2 sehr attraktiv. Wozu braucht man so viele Festplatten? Bei dem Aufkommen würde ich mir eher ein NAS/Zweit-PC zulegen.
Ich finde es ehrlich gesagt schwachsinnig, dass sich M.2 durchgesetzt hat. Gegen SATAe verständlich, da SATAe auf x2 beschränkt war, aber gegen U.2? Was da für Layoutkompromisse eingegangen werden, um 2-3xM.2 auf ein ATX-Board zu quetschen und gleichzeitg haben wir im Gehäuse Plat für zigmal 2.5"-SSD. Ja, die Kabel stören etwas, aber solange ein U.2-Port neben den SATA-Ports sitzt und nicht mitten auf dem Board oder per M.2-Adapter, ist das nicht schlimmer als mit SATA-Kabeln. Dafür liegen die U.2-SSD schön im Luftstrom, statt in den Graka- und CPU-Abgasen, man braucht keine extra Kühlkörper, hat Platz für viele und kann den Platz auf dem Mainboard für sinnvolleres nutzen.

Aber abseits des Serversegments scheint U.2 nicht mehr zu kommen, Intels 750er war eine Ausnahme, weil sie auf einem Server-SSD basierte.

EDIT: @Holt: Und Du musst Dir angewöhnen, nicht immer genau das in meinen Postings zu verstehen, was keinen Sinn ergibt. Natürlich meinte ich die bisherigen X370er-Boards, über die X470er kann man ja nun wirklich nichts sagen. Aber Du hast recht, auch wenn es bisher nur Bilder/Schemazeichnungen von drei Boards zu geben scheint, dann legen diese nah, dass es nurnoch 6xSATA gibt, während die direkten Vorgänger 8xSATA hatten.
Auf die Gründe, falls wir die erfahren, bin ich mal gespannt. Ich meine, es war ja schon immer merkwürdig, warum so wenige Boards 8xSATA bieten und z.B. MSI überhaupt nicht, obwohl doch nach der oben verlinkten HSIO-Aufteilung keine zusätzlichen PCIe-Lanes durch das Weglassen gewonnen werden. Übrigens auch armselig, dass das bisherige Gaming 5/K7 nichtnur 8xSATA, sondern auch U.2 (shared mit M.2) bietet, was man beim X470 Gaming 7 (also eigentlich noch hochwertiger und wahrscheinlich) nicht findet.
Da ist es vielleicht besser, man kauft noch eins von den alten Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bullseye13

Experte
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
2.337
Ort
Steiamoak
System
Desktop System
Jonsbo RM4 - Custom
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD R7 2700 @ 4200MHz @ EK-WB Monoblock
Mainboard
ASUS CH6
Kühler
Wasserkühlung: Intern: 2x280mm + 1x240mm | Extern: Mora2 + 2x200mm
Speicher
4x8GB G.Skill Trident-Z 3600 C15 @ 3533 C14 @ Barrow WB
Grafikprozessor
XFX Radeon VII @ 2000/1220 @ Bykski WB
Display
MSI Optix MAG341CQ
SSD
Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Crucial MX500 1TB, SATA
HDD
2x Seagate Desktop HDD 3TB
Soundkarte
Onboard
Gehäuse
Jonsbo RM4 modded
Netzteil
Seasonic Platinum Series 860W ATX 2.3
Keyboard
Logitech G910 Orion Spectrum
Mouse
Logitech G502 SE Hero
Betriebssystem
Windows 10
Man kann prinzipiell jeden Lüfteranschluss für CPU und Lüfter nutzen, es ist im BIOS frei programmierbar. Darum mag ich ASUS, da geht es ganz sicher, es wird vollständig durch das BIOS gesteuert, keine Zusatzsoftware nötig. So muss das.
Eben nicht. Weil meines Wissens beim CPU_FAN nur die CPU Temp als Quelle genutzt werden kann. Für Gehäuselüfter oder eben Lüfter auf Radiatoren macht es aber kaum Sinn nach CPU-Temp zu steuern.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Holt

Semiprofi
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
SATA Express benutzt die Anschlüsse von zwei SATA Ports (plus einem kleinerem Port daneben), hat aber selbst nur einen SATA Port oder eben maximal 2 PCIe Lanes und für diese zweite PCIe Lanes braucht man auch den zweiten SATA Port. Das es bei SATA Express oder auch M.2 zwei SATA Ports gäbe, ist ein Märchen, zeige mir doch mal eine der Pinbelegung dafür! Vielleicht hat auch AMD dies geschnallt und daher die Anzahl der SATA Ports von 8 auf 6 reduziert, allerdings waren meines Wissens die beiden SATA Express Ports sowieso auf die ganze Plattform bezogen, aber aus den Folien wird ja keine wirklich schlau und geändert wurden sie damals ja auch schon mal.
 

GamingWiidesire

Enthusiast
Mitglied seit
17.07.2010
Beiträge
868
Bisher gibt es kein einziges X470er Board, nur mehr oder weniger konkrete Ankündigungen und die Boards mit 8 nativen SATA Ports sind alles X370er Boards. Du musst Dir wirklich mal angewöhnen genauer zu sein und nicht alles durcheinander werfen. Das der X370 8 SATA Ports hat, ist ja bekannt.
Nicht die Bestehenden X370er Boards, es scheint aber sehr wohl so das die X470er dann nur noch 6 statt 8 native SATA Ports haben werden, nach dem was man bisher so über die X470er Boards gesehen hat.
Weshalb? Das MSI X470 Gaming Pro Carbon (AC) hat 8 SATA Ports.

Siehe Post #101, demnach werden das ASUS Strix X470-F Gaming und das ASUS Prime X470-Pro 6 SATA Ports bekommen, während das das ASUS ROG STRIX X370-F GAMING und das ASUS Prime X370-Pro 8 SATA Ports haben. Aber erstmal muss man abwarten ob es nicht doch auch beim X470 dann 8 SATA Ports gibt und ASUS nur zwei nicht mehr rausführt, wobei es am Ende natürlich auf das Gleiche hinausläuft, denn was nutzt es wenn es zwar 8 SATA Ports gibt aber auf den Boards die einem sonst gefallen immer nur 6 davon verwendet werden?
Ich sehe hier nur, dass Asus die SATA Ports reduziert hat, mehr nicht.
MSI hat kein einziges B350/X370 AM4 Board mit mehr als 6 SATA Ports. Das X470 Gaming Pro Carbon ist nur Mittelklasse und bietet bereits 8 SATA Ports.

Abwarten ist angesagt.
 
Oben Unten