13900KS im Stresstest einfach nicht stabil zu bekommen (Cinebench, XTU, Prime95)

Die CPU wurde schon getauscht - daran wird es sicher nicht liegen.
Ich würde allerdings den Contact Frame entfernen und die originale Halterung testen.
Und ich würde alle Kabel vom Netzteil entfernen, überprüfen und wieder verbinden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die CPU wurde schon getauscht
Dann hilft vermutlich nur noch 2 Systeme parallel zu bauen mit vergleichbaren, aber leicht unterschiedlichen Komponenten und alles über Kreuz zu tauschen und zu sehen ob der Fehler mitwandert.
🤷🏻‍♂️
 
Ich denke ja mittlerweile, dass das Board einen Hau weg hat. Ich habe nun sogar das Netzteil an mein altes System implantiert, welches am Stück 14 Tage durchrendern konnte. Natürlich hat es einwandfrei funktioniert. Ich hole mir morgen mal ein neues Board, schmeiß da die CPU ohne Contact Frame rein sowie den Speicher. Wenn es dann immer noch abschmiert ist es CPU oder Speicher.
 
ich habe keine BSOD, lediglich hard resets.

Was auch ein Indiz für nicht passende Nebenspannungen sein kann.

Wenn du XMP nicht lädst und alles auf Auto lässt ist das ziemlich wahrscheinlich bei dieser Bestückung.

Dann wäre da noch die Frage ob das Board überhaupt ein sauberes Retraining durchführt oder ob etwas wie MRC Fast Boot per Default enabled ist.

Ohne mich daran erinnern zu können wie jetzt die Option im UEFI von Gigabyte heisst. denn der letzte OC Versuch mit GB war ein Z590 ITX Board.

(Und das Gigabyte ist dann auch gegangen weil mir das OC Verhalten in Sachen Speicher maximal auf die Nüsse gegangen ist.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Fast boot ist standardmäßig abgeschaltet, das retraining läuft auch, je nach Setting und Bestückung neu an. Ablesbar an der LCD Anzeige auf dem Board.

Ich mach jetzt erstmal Pause und schmeiß heute Abend das Netzteil wieder ins neue System, dann ist es morgen wenigstens einfacher eine neue Testreihe zu machen.
 
Also, heute gings weiter, leider eher schlecht als Recht. Ich versuche dass mal zusammenzufassen:

1. Ich habe mit der Vollbestückung von 192GB und dem richtigen Takt von 5.200 MT ein Cinebench Test durchgeführt - Negativ
2. Ich habe daraufhin auf zwei Riegel gewechselt und einen neuen Test mit den gleichen Einstellungen durchgeführt - Negativ
3. Ich habe einen weiteren Test mit den anderen beiden Riegeln mit denselben Einstellungen durchgeführt - Negativ
4. Ich habe daraufhin das Bios zurückgesetzt und mit zwei Riegeln ohne XMP auf 4.800 MT erneut getestet - Erfolgreich
5. Ich habe daraufhin den gleichen Test mit allen Riegeln durchgeführt - Negativ
6. Ich habe daraufhin im Bios die Einstellungen für die DRAM Voltage auf Split gestellt - Negativ
7. Ich habe daraufhin die Spannung auf 1.3V erhöht - Kein Post

Ich habe noch einige Male (kein vollständiger Testlauf) das Core Enhancement Feature für die CPU ausgeschaltet - Negativ

Interessanterweise habe ich dann mal nach den zweiten Schritt Prime 95 angeworfen und für ca. 30 Minuten laufen lassen, kann natürlich sein, dass das viel zu kurz war aber bei allen anderen Tests schmierts ja sonst innerhalb von ca. 5 Minuten ab.

Ich habe dann mal mit Vollbestückung und dem richtigen Takt von 5.200 MT einfach Starfield angeschmissen und lustig ca. 2-3 Stunden vor mich hingedaddelt - Kein Problem.
Entweder kommt das Board mit dem RAM nicht zurecht oder das Board hat einen weg, wenn zwei Riegel ohne XMP auf 4.800 laufen.

Edit:
Oder hier an der Meldung ist etwas dann und der Fehler wurde noch nicht behoben, seitens Intel oder Gigabyte.

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das hatte ich vergessen zu erwähnen, XMP ist deaktiviert, der Speicher läuft auf 4.800. Bios ist uptodate F6 von Gigabyte gerade frisch geflashed, alle Treiber sowieso. Memtest habe ich noch nicht durchgeführt, werde ich jetzt als erstes testen und dann mal zwei Riegel rausnehmen.
Spannung auf der CPU liegt zwischen 1,292 V und 1,475 V nach CPUID Monitor, im Idle bei ca. 1,39
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Mache arbeitstechnisch 3D Renderings, da brauchst du teilweise schon einiges an RAM ;)
Das F6 ist aber glaube nicht das neuste, oder?

1696168795588.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhhhh, @Dark_angel , danke für den Hinweis, habe ich dann natürlich gleich mal wieder alles zusammengebaut und das Bios und die GCC Software geupdated. Ich werde nun mal neu testen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja....Nö :(. Problem bleibt bestehen, das Einzige was ich jetzt feststellen konnte, dass das XMP Profil nun auf Anhieb läuft, ohne weitere Anpassungen im Bios zu machen. Insofern schon eine Verbesserung aber leider nicht die erhoffte.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@all An der Stelle übrigens mal ein Dickes Danke an alle, die mir bis jetzt mit soviel Informationen und Hilfestellung begegnet sind, dass ist keine Selbstverständlichkeit, ich schau mal wie es morgen mit dem neuen Board aussieht und dann berichte ich weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hole dir am besten das MSI Board wie Kullberg, es ist eben keineswegs selbstverständlich, dass die 192GB @ XMP laufen.

Gigabyte zickt gerne mal etwas mit RAM, wenn man sich mit den Eigenheiten nicht vertraut machen möchte.

Das kann schon mal paar Wochen in Anspruch nehmen bei einer Zicke, wie im echten Leben. :LOL:

Ein weiteres Xtreme würde sich absehbar genau so verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls das Carbon zu billig ist, das Ace läuft auch mit 192 GB auf XMP:
4090X2.jpg
 
Aaalso, heute hab ich den Contact Frame rausgeschmissen und die originale CPU Halterung eingebaut, immer noch der gleiche Fehler. Ich habe das neue Board hier liegen und baue das jetzt mal um, ich berichte weiter…
 
Zuletzt bearbeitet:
Sooo, ich habe das neue Board noch nicht in Betrieb, aber was ich hier meine zu sehen könnte bei dem ausgebauten Gigabyte Board eine Erklärung sein.
 

Anhänge

  • IMG_9607.jpeg
    IMG_9607.jpeg
    864,2 KB · Aufrufe: 108
Wenn die Powerplane beschädigt ist würde das Board überhaupt nicht funktionieren, egal mit wieviel RAM.
 
Naja;ist aber schon auffällig, dass der Hard Reset immer auftritt wenn richtig Leistung abgefragt wird. Ich gehe davon aus, dass es für niedrige Spannungen ausreicht und den Selbsttest und es dann nen kurzen gibt wenn die Leistungsaufnahme steigt. Umsonst wird die Stelle ja auch nicht schwarz….
 
Auf dem Schaden könntest du sitzen bleiben, das wird dir vermutlich als selbstverursacht ausgelegt ... gehe mal davon aus, dass es wohl ursächlich im Zuge eines Umbau passiert ist.
 
Das war der Grund, weshalb ich eine Überprüfung der Kabel vom Netzteil empfohlen habe.
Ich selbst hatte bei einem Seasonic Netzteil einen am Netzteil festgebackenen leicht verkokelten Stecker. Steckverbindungen können unter Last Probleme haben.
Ich würde jetzt nochmal genau die Stecker überprüfen - da könnte zuviel Last auf einem Stecker (oder einem Teil eines Steckers) gelegen haben.
 
Sooo, ich habe das neue Board noch nicht in Betrieb, aber was ich hier meine zu sehen könnte bei dem ausgebauten Gigabyte Board eine Erklärung sein.
Ich bin ja schon ein wenig älter und meine Sehkraft ist nicht mehr die beste, aber wo ist denn der Defekt? Ich sehe da nur einen schwarzen Strich an der Kante.
 
Hatte ich doch auch gemacht und das Netzteil komplett ausgebaut, die Kante des Mainboards konnte ich aber erst nach dem Ausbau sehen. Die Stecker waren nicht fest und sehen auch gut aus.

Ich bekomme das Board ausgetauscht, leider dauert das zwei bis drei Tage, dann kann ich das ganze nochmal neu zusammenstecken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier nochmal für die Augen im fortgeschrittenen Alter 😉
 

Anhänge

  • IMG_9609.jpeg
    IMG_9609.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 70
Hatte ich doch auch gemacht und das Netzteil komplett ausgebaut, die Kante des Mainboards konnte ich aber erst nach dem Ausbau sehen. Die Stecker waren nicht fest und sehen auch gut aus.

Ich bekomme das Board ausgetauscht, leider dauert das zwei bis drei Tage, dann kann ich das ganze nochmal neu zusammenstecken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier nochmal für die Augen im fortgeschrittenen Alter 😉
trotz fortgeschrittenen Alters sehe ich da nur den Bar code Aufkleber schief kleben.... wäre da sehr skeptisch das der Anschluss einen Weg hat . Fotografier doch mal den Anschluss von Kontakt Seite aus ... oder überhaupt von mehr Seiten.
 
Hatte ich doch auch gemacht und das Netzteil komplett ausgebaut, die Kante des Mainboards konnte ich aber erst nach dem Ausbau sehen. Die Stecker waren nicht fest und sehen auch gut aus.

Ich bekomme das Board ausgetauscht, leider dauert das zwei bis drei Tage, dann kann ich das ganze nochmal neu zusammenstecken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier nochmal für die Augen im fortgeschrittenen Alter 😉
Sei mir nicht böse, aber ich sehe da immer noch nichts, :cool: soll die Leiterplatte da gerissen sein und gefackelt haben an der schwarzen stelle?
2.png
 
Das Board ist ja nicht mehr bei mir, man sieht aber, dass es nicht nur der Aufkleber ist der da schief hängt sondern unten zum Board hin schaut ja auch ein wenig plastik raus und wenn ihr mal in das bild reinzoomt sieht man einen kleinen Riss im Board. Ob es jetzt ein technischer Defekt ist oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen, aber ich bin mir recht sicher, dass das beim Einbau so nicht ausgesehen hat.
 
Das Board ist ja nicht mehr bei mir, man sieht aber, dass es nicht nur der Aufkleber ist der da schief hängt sondern unten zum Board hin schaut ja auch ein wenig plastik raus und wenn ihr mal in das bild reinzoomt sieht man einen kleinen Riss im Board. Ob es jetzt ein technischer Defekt ist oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen, aber ich bin mir recht sicher, dass das beim Einbau so nicht ausgesehen hat.
Ok, auf den Bildern sieht das immer ein wenig anders aus als in natura, also ist das Schwarze, geschmolzenes Plastik, was sich schon durch die Leiterplatte gedrückt hat?
 
Es sah eher wie angekokelt aus, so richtig geschmolzen denke ich eher nicht, es hat jetzt auch nicht nach Höllenglut gerochen wenn ich cinebench angeschmissen hatte, eher so nach neuem Rechner der halt auch mal Temperatur bekommt, also schon nach warmen Plastik aber nicht nach heißem.
 
Das Board ist ja nicht mehr bei mir, man sieht aber, dass es nicht nur der Aufkleber ist der da schief hängt sondern unten zum Board hin schaut ja auch ein wenig plastik raus und wenn ihr mal in das bild reinzoomt sieht man einen kleinen Riss im Board. Ob es jetzt ein technischer Defekt ist oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen, aber ich bin mir recht sicher, dass das beim Einbau so nicht ausgesehen hat.
mmhmhm keine Ahnung hier vlt ?
1696270133645.png
 
Jupp, dass meinte ich ja, sieht für mich halt nicht so aus, wie ein Board nach ner Woche aussehen sollte 😉
 
Sieht aber eher aus als wenn das Farbe drauf wäre, vielleicht von etwas daneben abgerieben. Die Boards haben an der Seite eigentlich keine Leiterbahnen und können sich auch nicht so verfärben und wenn da was geräuchtert hätte, gäbe es nicht so eine klar hell-dunkel Kante wie man sie vor allem links ja sehen kann.
 
Für mich sieht das wie dreck aus :unsure:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh