Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 51
  1. #26
    Kapitänleutnant Avatar von L_uk_e
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    1.861


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600X @ 3,9Ghz
      • Kühlung:
      • Nactua NH-U12S
      • Gehäuse:
      • Jonsbo UMX4
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • Zotax GTX 1080 AMP! @ Morpheus
      • Storage:
      • Selbstbau NAS
      • Monitor:
      • Dell U2414H
      • Sound:
      • Onkyo TX-NR 609, Avinity AHP-967, SMSL AD18
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro N
      • Photoequipment:
      • Pentax K-50
      • Handy:
      • OnePlus 3t

    Standard

    Ja ist die Frage ob die Teile auch halten und dann nicht einfach wieder abfallen. Das letzte mal sind mir die kleinen Kühlkörper zum Glück auf den Morpheus gefallen und nicht in den Gehäuselüfter unten am Boden

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #27
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    2.133


    Standard

    z.b für die kleinen Kühler Arctic Silver oder Aluminia Wärmeleitkleber. Hält sehr gut, wenn man die Kontaktflächen vorher mit Alkohol saubermacht. Zum Entfernen, ganze Karte luftdichtverpacken und in kurz in die Gefriertruhe, dann kann man die Kühler normal problemlos entfernen.

    Man kann auch "improvisieren " und WLP mit etwas Cyanacrylat ( Sekundenkleber ) Kleber mischen. Vorher aber unbedingt die Haltbarkeit testen, da nicht jede WLP mit jedem Kleber mag.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von L_uk_e Beitrag anzeigen
    würde man den 2K Kleber denn überhaupt wieder runter bekommen?
    Bei meiner GTX1080 von Zotac habe ich den Morpheus auch verbaut und auf manchen Teilen haben die Kühlkörper mit den Klebepads nicht gehalten. Ich war dann so "schlau" und habe es mit einem Sekundenkleber-WLP-Gemisch probiert....war so semi erfolgreich.
    1. Es hielt nicht wirklich
    2. Ich habe jetzt Sekundenkleber-WLP Reste an der Karte die ich nicht mehr lösen kann.

    Kann mir jemand sagen wie man Sekundenkleber ordentlich entfernen kann ohne die Karte zu beschädigen?
    Und vor allem wie ich die Kühlkörper dann befestige?
    WLP alleine hält nicht.
    WLP + Sekundenkleber wird ne Komische bröselige Paste die auch nicht hält, und reiner Sekundenkleber ist mir zu stark, wenn man mal wieder zurück rüstet


    Also der normale 2K Kleber ist nur schwer wieder runterzubekommen.. ( ihr habt aber nicht von wieder lösbar gesagt )


    Sekundenkleber kann man normal auch mit der Kältemethode entfernen, halt beim entfernen sehr sehr vorsichtig sein, speziell im Bereich der VRML.. Und immer schön die Karte Luftdichteinpacken, daß keine Feuchtigkeit aus dem Gefrierschrank draufkommt. Und danach unbedingt länger wieder auf Raumtemperatur kommen lassen, nicht gleich einbauen !!
    Geändert von free-server (13.10.17 um 10:53 Uhr)

  4. #28
    Kapitänleutnant Avatar von L_uk_e
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    1.861


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600X @ 3,9Ghz
      • Kühlung:
      • Nactua NH-U12S
      • Gehäuse:
      • Jonsbo UMX4
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • Zotax GTX 1080 AMP! @ Morpheus
      • Storage:
      • Selbstbau NAS
      • Monitor:
      • Dell U2414H
      • Sound:
      • Onkyo TX-NR 609, Avinity AHP-967, SMSL AD18
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro N
      • Photoequipment:
      • Pentax K-50
      • Handy:
      • OnePlus 3t

    Standard

    Zitat Zitat von free-server Beitrag anzeigen
    Man kann auch "improvisieren " und WLP mit etwas Cyanacrylat ( Sekundenkleber ) Kleber mischen. Vorher aber unbedingt die Haltbarkeit testen, da nicht jede WLP mit jedem Kleber mag.

    Also der normale 2K Kleber ist nur schwer wieder runterzubekommen.. ( ihr habt aber nicht von wieder lösbar gesagt )


    Sekundenkleber kann man normal auch mit der Kältemethode entfernen, halt beim entfernen sehr sehr vorsichtig sein, speziell im Bereich der VRML.. Und immer schön die Karte Luftdichteinpacken, daß keine Feuchtigkeit aus dem Gefrierschrank draufkommt. Und danach unbedingt länger wieder auf Raumtemperatur kommen lassen, nicht gleich einbauen !!
    Dieses Improvisieren habe ich ja Probiert mit einer Thermal Grizzly Kryonaut + Uhu Sekundenkleber. Nicht schön kann ich nur sagen.
    Kältemethode...puh.
    Habe leider nichts da um wirklich Luftdicht zu verpacken, aber da hätte ich auch trotzdem irgendwie Angst um die Karte
    Naja, erstmal lasse ich das so...sind nur 2 kleine Bauteile die nicht mit Kühlern versehen wurden bzw die abgefallen sind.

  5. #29
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von L_uk_e Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand sagen wie man Sekundenkleber ordentlich entfernen kann ohne die Karte zu beschädigen?
    Ja, das ist genau das, warum ich mich davor scheue so einen starken Kleber zu verwenden.
    Aber versuch es mal mit Silikonentferner. Hilft bei solchen Rückständen. Gibt es im Baumarkt, aber nicht die Nitroverdünnung nehmen.
    Oder versuch es mal mit Aceton.

  6. #30
    Kapitänleutnant Avatar von L_uk_e
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    1.861


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600X @ 3,9Ghz
      • Kühlung:
      • Nactua NH-U12S
      • Gehäuse:
      • Jonsbo UMX4
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • Zotax GTX 1080 AMP! @ Morpheus
      • Storage:
      • Selbstbau NAS
      • Monitor:
      • Dell U2414H
      • Sound:
      • Onkyo TX-NR 609, Avinity AHP-967, SMSL AD18
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro N
      • Photoequipment:
      • Pentax K-50
      • Handy:
      • OnePlus 3t

    Standard

    Mache ich mit Aceton nichts kaputt?
    Ansonsten würde ich mir mal 100% Alk besorgen, oder habe ich damit keine Chance?

  7. #31
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Aceton ist ein starkes Lösungsmittel. Auf Metallteile macht das nichts, außer das du die Beschriftung abwischen kannst , aber auf Plastik kann es reagieren, daher nur mit sehr viel Vorsicht verwenden.
    Siliconentferner ist weniger aggressiv, hilft aber oft schon recht gut.

  8. #32
    Obergefreiter
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Probstzella
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A-G43 PLUS
      • CPU:
      • Intel i5 6600k @ 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16GB Crucial Ballistix @ 2800
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 @ Morpheus II
      • Monitor:
      • Lg 34" 21:9 + Oculus Rift
      • Sound:
      • Asus Xonar D2
      • Netzteil:
      • be quiet! PurePower 10 600w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Sony Z3 Compact

    Standard

    Habe auf meiner ASUS Strix 980ti den Arctic Accelero Xtreme III verbaut und die kleinen Kühlkörper auf den Spawas mit Wärmeleitklebepads (Akasa AK-TT12-80 - beidseitig selbstklebende Wärmeleitfolie) befestigt. Temps der Spawas liegen bei 80°C unter last obwohl die angegebene Wärmeleitfähigkeit nicht sehr hoch ist.. und es hält. Wollte den mitgelieferten Wärmeleitkleber nicht verwenden da ich mir den Rückbau nicht so schwer machen wollte.

    Edit: man kann Isopropylalkohol zum saubermachen benutzen, hat bei mir gut funktioniert. Aceton löst vielleicht was auf dem PCB? die Farbe? ^^

    Wie viel 1/min machen die eLoop Lüfter? würde ehre zu Lüftern greifen die ca 2000 1/min machen damit die Spawas Kühlkörper viel Luft abbekommen.
    Edit2: habe nach geschaut, 1500 1/min, sollte ausreichen.
    - - - Updated - - -

    @: Tohdgenahgt

    Die Mountingplate und Backplate vom Xreme VI hat keine löcher mit dem Abstand 64 x 64mm was man für Vega braucht.
    https://www.arctic.ac/de_de/download...ual_german.pdf

    Habe den Xterme III und würde mir gerne eine Vega kaufen da muss ich dann wohl auf den Morpheus II umsteigen .
    Geändert von berntBrandon (14.10.17 um 15:44 Uhr)

  9. #33
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    2.318


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • R7 1700x @stock
      • Kühlung:
      • NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Define S @air
      • RAM:
      • 16GB TridentZ @3200 CL16
      • Grafik:
      • Rx480
      • Handy:
      • Lumia 950XL

    Standard

    Bin mir nicht ganz sicher, ob es schon geschrieben wurde, aber Backplane kann man verwenden, indem man das alte Kreuz mit den Schrauben vom Morpheus nimmt. Und mit der WLP nicht zu sehr sparen und auf jeden der 3 Chips einen klecks machen.

    Hier meine Bilder (VEGA - Album on Imgur) leider habe ich kein Bild von der Backplane gemacht, kann ich aber eventuell im laufe nächter Woche nachreichen.

    E: Und bei deinen Kabeln musst du mal etwas mehr Ordnung halten, sieht ja schlimm aus
    Geändert von why_me (14.10.17 um 12:28 Uhr)

  10. #34
    Matrose
    Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    2


    Standard

    Gibt es beim Wärmeleitpaste wechseln ein Risiko? Würde meine gerne wechseln da die Grafikkarte sehr laut ist. Gibt es irgendwelche Empfehlungen für Wärmeleitpasten?

  11. #35
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.11.2007
    Ort
    Neckar-Odenwald Kreis
    Beiträge
    3.367


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X370 Carbon
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Trident Z 3600
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax DF 600W

    Standard

    Sie sollte nicht eletkrisch leitend sein, sonst kann es einen kurzen geben, wenn sie an der Seite rausgedrückt wird. Hab bei mir die Paste von meine Noctua CPU Kühler genommen,
    Was man nehmen und nicht leitend ist:
    Arctic MX-4 (gut und günstig)
    Thermal Grizzly Kryonaut (teuer, aber auch besser)

    Ob das allerdings sehr viel bei der Lautstärke ändert, kann ich dir nicht sagen, hab meine Umgebaut. Viel würde ich nicht erwarten.

    E: Achso, wenn du die WLP wechselst, dann nicht das zeug zwischen der GPU und den HBM Chips rauskratzen, das gehört da hin!
    Geändert von unl34shed (14.10.17 um 17:17 Uhr)

  12. #36
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard Update 2

    So Leute,
    Nach 2 Liter Blut und Wasser läuft nun alles.

    Hier mal die weiteren Umbaubilder. Nun sind die Kühlfinnen alle positioniert und ich habe einen großen Kühler über die SpaWa, welche über der GPU liegen, angeschraubt, der die Wärme nach Außen führt. Sieht schon recht gut aus.

    IMG_1263.jpgIMG_1265.jpgIMG_1266.jpg

    Die Backplatte habe ich bearbeitet, so dass das Kreuz von RAIJINTEK hinein passt. Naja, vielleicht bearbeite ich so noch etwas besser...

    IMG_1268.JPG

    Jetzt noch den großen Kühlkörper installiert und so sieht sie nun noch ohne Lüfter aus.

    IMG_1269.jpgIMG_1270.jpgIMG_1271.jpgIMG_1272.jpgIMG_1274.JPG

    Sieht schon verdammt gut aus muss ich sagen.

    War allerdings mal wieder recht stressig.
    Zuerst wollte die Karte nicht mehr starte trotz Bios-Reset und zich mal Ein- und Ausschalten. Ins Board-BIOS ging sie noch, aber nicht mehr ins Windows. Dann fand ich den Fehler, ein Lüfterkabel verhinderte die komplette Arretierung in den PCIe-Slot....

    Dann beim ersten Test boostet die Karte nicht mehr hoch und sackte immer weiter ab bis ca. 1200MHz, egal was ich im Wattman eingetragen habe. Es half nichts, weder neuer Treiber noch andere Hilfsmittel wie BIOs-Reset ect. ect. usw. usv. , sie wollte einfach nicht mehr so, wie sie zu Anfang war. Temperaturen waren alle Ok ca. 50 Grad, daran konnte es nicht liegen.
    So dachte ich, nun ist sie wohl hin...

    Ich zerlegte die Karte wieder komplett und nahm den Staubsauger mit Düse und saugte erst einmal alles mit Hochdruck ab, vielleicht hat sich ein Metallspann irgendwo verirrt. Dann reinigte ich nochmals die GPU mit Siliconentferner und auch alle Bauteile drumherum und baute wieder alles zusammen.
    Ich machte mir nur wenig Hoffnung, dass sie jetzt wieder funktioniert, aber das tat sie dann plötzlich wieder.

    Jetzt kann´s endlich losgehen mit dem Zocken.
    Geändert von Pickebuh (14.10.17 um 19:34 Uhr)

  13. #37
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    2.318


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • R7 1700x @stock
      • Kühlung:
      • NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Define S @air
      • RAM:
      • 16GB TridentZ @3200 CL16
      • Grafik:
      • Rx480
      • Handy:
      • Lumia 950XL

    Standard

    Was sagt denn GPUz zu deiner Hotspot temperatur? Wenn die durch die Decke geht >90°C, dann sitzt dein Kühler nicht richtig, bzw zu wenig WLP. Dann nochmal runter den Kühler und neue WLP drauf oder etwas mehr druck.

  14. #38
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Hi,
    Die Hotspots sind schon recht hoch, waren aber beim original Referenzkühler genauso hoch. Druck ist auf Maximal, weiter gehen die Federnschrauben nicht hinein. Bin jetzt soweit zufrieden und alles läuft super.

    Zudem habe ich das Gefühl, das GPU-Z nicht so richtig mit VEGA zusammenarbeitet. Ab und zu stürzt der PC ab, wenn ich GPU-Z aufrufe oder bei laufendem GPU-Z gibt es im Spielen im unterschiedlichen Intervall ständig Sekunden-Freezes. Schalte ich GPU-Z ab, so läuft wieder alles butterweich.
    Ich warte da lieber mal ab, bis eine neue Version von GPU-Z erscheint.

  15. #39
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von berntBrandon Beitrag anzeigen
    Edit: man kann Isopropylalkohol zum saubermachen benutzen, hat bei mir gut funktioniert. Aceton löst vielleicht was auf dem PCB? die Farbe? ^^
    Aceton sollte man daher nur mit Wattestäbchen verwenden.

  16. #40
    Obergefreiter
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Probstzella
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A-G43 PLUS
      • CPU:
      • Intel i5 6600k @ 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16GB Crucial Ballistix @ 2800
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 @ Morpheus II
      • Monitor:
      • Lg 34" 21:9 + Oculus Rift
      • Sound:
      • Asus Xonar D2
      • Netzteil:
      • be quiet! PurePower 10 600w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Sony Z3 Compact

    Standard

    Mit einer Version von GPU-Z hatte ich auch mal reproduzierbare abstürze. Kann man den wert auch mit HWinfo64 auslesen? Das nutze ich gelegentlich um z.B. die Spawa Temps zu kontrollieren, mit Rechtsklick auf dem jeweiligen Wert kann man sich dauerhaft einen Graphen dazu anzeigen lassen.

  17. #41
    Obergefreiter
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Probstzella
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A-G43 PLUS
      • CPU:
      • Intel i5 6600k @ 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16GB Crucial Ballistix @ 2800
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 @ Morpheus II
      • Monitor:
      • Lg 34" 21:9 + Oculus Rift
      • Sound:
      • Asus Xonar D2
      • Netzteil:
      • be quiet! PurePower 10 600w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Sony Z3 Compact

    Standard

    Habe jetzt meine RX Vega 64 auch umgebaut. Die Hot Spot Temperatur macht mir ein wenig sorgen. Gibt es da schon Infos was genau diese Aussagt und was da gemessen wird? Habe mit ca 265 Watt GPU Power über 100°C erreicht.

  18. #42
    Obergefreiter
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Probstzella
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A-G43 PLUS
      • CPU:
      • Intel i5 6600k @ 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16GB Crucial Ballistix @ 2800
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 @ Morpheus II
      • Monitor:
      • Lg 34" 21:9 + Oculus Rift
      • Sound:
      • Asus Xonar D2
      • Netzteil:
      • be quiet! PurePower 10 600w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Sony Z3 Compact

    Standard

    Heute habe ich die Lüfter vom Accelero Xtreme III auf den Morpheus geschnallt und damit ca. 10° Kühlere Temperaturen erreicht. Vorher hatte ich Alpenföhn Wing Boost 2 Lüfter verbaut die mit 1400 Umdrehungen/min zwar einen guten eindruck gemacht haben aber anscheinend nicht genug Druck aufbauen konnten für den engen Lamellen Abstand des Morpheus.
    DSC_1491.jpg
    Geändert von berntBrandon (04.11.17 um 11:57 Uhr)

  19. #43
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Hi,

    Wie ich schon geschrieben haben. Die SpaWa werden extrem heiß. Ob dies dann lange hält weiß ich nicht, daher habe ich so einen großen Aufwand betrieben.
    Die Hotspots bekommt man in den Griff, wenn man mehr Wärmeleitpaste verwendet. Offenbar liegt der Kühler nicht zu 100% auf. Ich vermute mal die Aufnahme ist 0,2mm zu lang. Ich wollte schon mit anderen Schrauben und Unterlagsscheiben experimentieren, aber soweit läuft nun alles, das ich es nicht mehr nochmals auseinander bauen möchte. Außerdem besteht die Gefahr, dass man durch zu viel Druck die GPU beschädigen kann.

  20. #44
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    2.133


    Standard

    Ich hoffe der Kühlblock für die Vega wird die Tage aus China verschickt, dann sollte das Thema heisse Spannungswandler beim Morpheus Geschichte sein. Ist im grunde ein großer Finnenkühlkörper, der die Spawa und die Spulen komplett abdeckt und unter den Morpheus paßt.

    Der wird übrigends direkt mit dem PCB verschraubt und drunter müssen 0,5, bzw 1mm WLP
    Geändert von free-server (14.11.17 um 21:06 Uhr)

  21. #45
    Obergefreiter
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Probstzella
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A-G43 PLUS
      • CPU:
      • Intel i5 6600k @ 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16GB Crucial Ballistix @ 2800
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 @ Morpheus II
      • Monitor:
      • Lg 34" 21:9 + Oculus Rift
      • Sound:
      • Asus Xonar D2
      • Netzteil:
      • be quiet! PurePower 10 600w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Sony Z3 Compact

    Standard

    Wie misst man am besten die SpaWa Temperatur bei der Vega?
    Das mit den Unterlegscheiben habe ich Probiert, hat nur das PCB gebogen (hatte Glück das ich sie nicht kaputt gemacht habe ) und mehr WLP hat bei meinen Morpheus leider nicht geholfen.
    Der Morpheus ist konvex geschliffen und liegt nur mit einer recht kleinen Fläche auf, wenn meiner vom schleifen zurück ist gebe ich Rückmeldung ob es dann besser ist.
    Geändert von berntBrandon (14.11.17 um 23:47 Uhr)

  22. #46
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Junge, hier muss ja echt Feinschliff gemacht werden.

    Leider hat das Ref. der VEGA keine SPaWa-Sensoren. Aber selbst jetzt wird bei mir der Kühler so heiß, dass ich nicht hinlangen möchte. Da will ich gar nicht wissen, wie heiß die SpaWa am Zentrum sind oder wenn die Kühlkörper so winzig aufgeklebt wurden. Ob das noch reicht, weiß ich zwar nicht genau, aber gut ist es auf lange Sicht wohl nicht. Kann mich aber auch irren.
    Vielleicht kommt ja noch ein exakt maßgeschneidertes Modell, aber das dauert mir einfach viel zu lange und keiner weiß wirklich ob überhaupt noch was kommt.
    Selbst die Custom-Modelle von VEGA sind offenbar noch nicht im Zeitplan. Zwar in Planung, aber wann sollen die nun erscheinen ?

    Egal, jetzt läuft ja alles so weit gut.

  23. #47
    Gefreiter
    Registriert seit
    11.06.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    39


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z97-HD3
      • CPU:
      • i5-4670K @4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis + 2xB14-PS
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 400c
      • RAM:
      • Kingston HyperX 16GB DDR3
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980 @1488 MHz Core
      • Storage:
      • Crucial CT250MX200SSD1
      • Monitor:
      • HP Omen 32 + LG 27EA53VQ-P.AEU (27")
      • Sound:
      • Asus Xonar D1
      • Netzteil:
      • 650 Watt Corsair CS
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Notebook:
      • Microsoft Surface Pro 4
      • Handy:
      • LG Nexus 5X

    Standard

    @pickebuh @free-server

    Wo bekommt man so einen Kühlblock für die spawas her?

    Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

  24. #48
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    2.133


    Standard

    Ich hab mir in China von einem Hersteller für Kühlkörper ein paar Muster anfertigen lassen. Den Hersteller kenne ich seit vielen Jahren, der hat meinen alten Arbeitgeber ( Netzwerkhersteller) immer mit Kühlkörpern für Switches und router beliefert.

    Wir haben einen Wasserkühler vermessen und im grunde nur die GPU ausgespart. Höhe so angepaßt, daß es unter den Morpheus paßt . Bohrungen im PCB sind genug da ( dank des normalen Kühlers) so läßt sich der Block wunderbar verschrauben ( zumindest auf dem Papier und in der Zeichnung )

  25. #49
    Fregattenkapitän Avatar von Pickebuh
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    2.938
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 PC Mate
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • G.Skill Vengeance 3200 16GB
      • Grafik:
      • RX VEGA64
      • Storage:
      • Cruical m4 256GB+512GB, WD Green 2,5Zoll 1,5TB
      • Monitor:
      • LG 27MU67 UHD DP1.2a,2x HDMI2.0a, A-Sync 33-60Hz
      • Netzwerk:
      • LAN
      • Sound:
      • Onboard SupremeFX III 5.1
      • Netzteil:
      • Be quiet! E9 580 Watt 80+ Gold
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64Bit

    Standard

    Zitat Zitat von Gammelghul Beitrag anzeigen
    @pickebuh @free-server

    Wo bekommt man so einen Kühlblock für die spawas her?
    Nun, ich habe den originalen Kühler zerlegt und bearbeitet, so das der Morpheus 2 montierbar wurde und noch etwas herum gebastelt. Ist alles etwas Aufwand und daher nicht gerade als Plug & Play zu werten. Macht aber nun seinen Dienst hervorragend.

  26. #50
    Gefreiter
    Registriert seit
    11.06.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    39


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z97-HD3
      • CPU:
      • i5-4670K @4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis + 2xB14-PS
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 400c
      • RAM:
      • Kingston HyperX 16GB DDR3
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980 @1488 MHz Core
      • Storage:
      • Crucial CT250MX200SSD1
      • Monitor:
      • HP Omen 32 + LG 27EA53VQ-P.AEU (27")
      • Sound:
      • Asus Xonar D1
      • Netzteil:
      • 650 Watt Corsair CS
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Notebook:
      • Microsoft Surface Pro 4
      • Handy:
      • LG Nexus 5X

    Standard

    Schade ich habe mich schon auf einen Link gefreut, bei dem ich nur noch auf Bestellen drücken müsste. Aber danke für die Info ihr Beiden.

    Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •