Bundeskartellamt
  • Konditionen zur Datenverarbeitung: Bundeskartellamt mahnt Google ab

    Google, oder besser gesagt die Konzernmutter Alphabet, verfügt über eine Vielzahl von sehr reichweitenstarken Angeboten. Die Synergieeffekte, die der Konzern daraus schlagen kann, sind auch dem Bundeskartellamt aufgefallen und diesem offenbar ein Dorn im Auge. Denn nach Einschätzung der Behörde lässt der Konzern seinen Nutzern keine hinreichende Wahlmöglichkeit darüber, ob sie mit der "weitreichenden dienstübergreifenden Verarbeitung ihrer... [mehr]


  • Bundeskartellamt leitet jetzt auch ein Verfahren gegen Apple ein

    Aktuell häufen sich die Meldungen über das Vorgehen des Bundeskartellamtes gegen große Onlinekonzerne. Neben Google eröffnete man zudem unter anderem ein Verfahren gegen Amazon. Jetzt hat die Behörde nach den neuen kartellrechtlichen Vorschriften für Digitalkonzerne ein Verfahren gegen den kalifornischen Hersteller Apple eingeleitet.  Im Januar 2021 ist die 10. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen... [mehr]


  • Bundeskartellamt: Zwei neue Verfahren gegen Google eröffnet

    Nachdem das Bundeskartellamt in jüngster Vergangenheit bereits ein weiteres Verfahren gegen den Onlineversandriesen Amazon eröffnet hatte, geht die Behörde nun auch gegen den US-amerikanischen Suchmaschinenbetreiber Google und dessen Mutterkonzern Alphabet vor.  Hier spielt ebenfalls eine marktübergreifende Dominanz für den Wettbewerb die tragende Rolle. Zwar steht bei dem Verfahren die Google-Suchmaschine im Vordergrund, allerdings... [mehr]


  • Kartellamt macht Facebook einen Strich durch die Rechnung

    Wie das Bundeskartellamt am heutigen Donnerstag, den 7. Februar 2019, erklärte, besitze Facebook eine marktbeherrschende Stellung, die vom Konzern missbraucht würde. Aus diesem Grund untersagte das Bundeskartellamt Facebook außerhalb des Netzwerkes, zum Beispiel mit dem Like-Button, weitere Daten zu sammeln. Das Kartellamt sieht darin einen unfairen Wettbewerb. Facebook plane zwar das Votum des Bundeskartellamts gerichtlich anzufechten,... [mehr]


  • Leiter des Bundeskartellamts kritisiert träges Vorgehen gegen Tech-Konzerne

    Der Präsident des deutschen Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, hat die träge Bürokratie der Europäischen Union kritisiert: Zwar wurde kürzlich eine Rekordstrafe gegen Google verhängt, doch der Weg dahin hat geschlagene sieben Jahre in Anspruch genommen. Das sei laut Mundt viel zu lange, um fairen Wettbewerb in der EU, bzw. der Internet-Wirtschaft zu garantieren. Mundt räumt ein, dass ein derartig langwieriges Verfahren wie das gegen Google... [mehr]