1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

Veröffentlicht am: von

radeonsoftware2019Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die Funktionserweiterung um das GPU-Scheduling auch die einzige Neuerung in dieser Version.

"AMD is excited to provide beta support for Microsoft’s Graphics Hardware Scheduling feature. By moving scheduling responsibilities from software into hardware, this feature has the potential to improve GPU responsiveness and to allow additional innovation in GPU workload management in the future. This feature is available on Radeon RX 5600 and Radeon RX 5700 series graphics products."

AMD beschränkt die Unterstützung des GPU-Scheduling auf die Grafikkarten mit Navi-10-GPU – also die Modelle der Radeon-RX-5700- und Radeon-RX-5600-Serie. Beim GPU-Scheduling wird die Verwaltung des Speichers der Grafikkarte direkt dem Treiber bzw. der Hardware überlassen. Dazu soll dieser effizienter genutzt werden können.

Die Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 kann ab sofort direkt bei AMD heruntergeladen werden.

Bekannte Probleme dieser Treiberversion sind:

  • Oculus VR headsets may not display content or may experience severe performance drops with Hardware Scheduling enabled.
  • Enhanced Sync may cause a black screen to occur when enabled on some games and system configurations. Any users who may be experiencing issues with Enhanced Sync enabled should disable it as a temporary workaround.
  • Using Edge web browser to playback video content with a multi display system configuration may cause a system hang or crash after extended periods of use.
  • Performance Metrics Overlay and Radeon WattMan incorrectly report higher than expected idle clock speeds on Radeon RX 5700 series graphics products. Performance and power consumption are not impacted by this incorrect reporting.
  • Some games may exhibit stutter intermittently during gameplay on Radeon RX 5000 series graphics products.
  • Radeon RX Vega series graphics products may experience a system crash or TDR when performing multiple task switches using Alt+Tab.
  • Desktop or In-game corruption may occur intermittently when HDR is enabled.
  • Direct ML Media Filters are currently unavailable in Radeon Software Media gallery for video or image content.
  • Some users may still experience black screen or system hang issues during extended periods of gameplay. AMD will continue to monitor and investigate reports of these issues closely.
  • Some game titles may experience hitching when Instant Replay is enabled on Radeon RX 5000 series system configurations.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 19.7.3: Bis zu 13 % mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat jetzt den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.7.3 veröffentlicht. Dieses Update sorgt für eine offizielle Unterstützung des neuen Ego-Shooters Wolfenstein: Youngblood und soll laut Aussagen des Unternehmens bis zu 13 % mehr... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon... [mehr]