1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. Neuer NVIDIA-Studio-Treiber auf V-Ray und Blender optimiert

Neuer NVIDIA-Studio-Treiber auf V-Ray und Blender optimiert

Veröffentlicht am: von

nvidia

Wie das US-amerikanische Unternehmen NVIDIA jetzt bekannt gegeben hat, supporten die 3D-Render V-Ray und Blender Cycles in Zukunft das RTX-Ray-Tracing. Der V-Ray-GPU-Next-Render der Chaos Group macht den Anfang, die RTX-Hardwarebeschleunigung in eigenen Produktportfolios einzusetzen. Los geht es mit V-Ray Next für 3ds Max. V-Ray Next für Maya wird in Kürze folgen.

Innerhalb von 3ds Max findet sich nun eine Auswahlliste, in der sich der traditionelle CUDA-Pfad oder der neue RTX-Pfad selektieren lassen. Dabei sollen sich die Bildergebnisse nicht unterscheiden. Das Hin- und Herbewegen zwischen den beiden Pfaden ändert nur, wie gerechnet wird.

Blender, die kostenlose und quelloffene 3D-Grafiksuite, veröffentlicht diese Woche auch einen neuen RTX-beschleunigten Render. Mit der Version 2.81 verfügt der integrierte Cycles-Render von Blender über RTX-Hardwarebeschleunigung durch experimentelle Unterstützung von NVIDIA OptiX. Mit dem Rendern durch OptiX- und RTX-Grafikprozessoren können Artists ihre Renderings nun zwei Mal schneller als mit CUDA-Rendern und bis zu sieben Mal schneller als nur mit einer CPU realisieren.

Um das Raytraced-Rendering zu verwenden wird NVIDIAs OptiX 7 und der neueste NVIDIA Studio-Treiber benötigt.

Social Links

Kommentare (0)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Treiber verfügbar: NVIDIA gibt DXR für ältere Karten frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Wie zur Game Developers Conference angekündigt, hat NVIDIA heute den Treiber veröffentlicht, der die DXR-Schnittstelle auch für ältere Grafikkarten zugänglich macht. DXR ist Bestandteil von DirectX 12 und kann von jeder modernen Grafikkarte angesprochen werden, wenn dies über den Treiber... [mehr]

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 19.7.3: Bis zu 13 % mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat jetzt den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.7.3 veröffentlicht. Dieses Update sorgt für eine offizielle Unterstützung des neuen Ego-Shooters Wolfenstein: Youngblood und soll laut Aussagen des Unternehmens bis zu 13 % mehr... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon... [mehr]