1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. NVIDIA GeForce 387.92 bietet Fast Sync im SLI-System

NVIDIA GeForce 387.92 bietet Fast Sync im SLI-System

Veröffentlicht am: von

nvidia

Neben AMD mit dem Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.10.1 hat NVIDIA ebenfalls einen neuen Grafikkarten-Treiber veröffentlicht, der sich der Unterstützung von Middle Earth: Shadow of War annimmt. Der GeForce 387.92 bietet zudem noch Optimierungen für The Evil Within 2, Forza Motorsport 7 und ARKTIKA.1. Hinzu kommt aber auch die Unterstützung von Fast Sync in einem SLI-System sowie für OpenGL 4.6 (für Kepler und ältere Architekturen).

Größte Neuerung aber dürfte die Unterstützung von Fast Sync für SLI sein. Eingeführt hat NVIDIA Fast Sync mit den ersten Pascal-Karten. Bei Fast Sync handelt es sich um eine Art V-Sync mit Triple Buffering, der aber nicht die Latenzen von klassischen V-Sync aufweist, da keine Frames mehr zurückgehalten und damit unnötig verzögert werden. Fast Sync in einem SLI ist mit Karten auf Basis der Maxwell-Architektur mit einer niedrigeren Auflösung als UHD möglich. Erst ab der Pascal-Architektur wird auch eine höhere Auflösung unterstützt.

Folgende Fehler will NVIDIA mit dem GeForce 387.92 behoben haben:

  • Low GPU usage for SLI configurations on X299 platforms, resulting in poor performance
  • With Fast Sync enabled, moving the cursor causes twitching in full-screen YouTube videos
  • Share FPS overlay appears in Discord
  • HTC Vive VR view jumps at random times
  • Custom resolutions in NVIDIA Control Panel are not preserved after updating driver
  • For ASUS 4K displays, “Use NVIDIA Color Setting” in NVIDIA Control Panel is not saved after updating or rolling back driver
  • Lines flash across the screen while booting into Windows

Hinzu kommen neue oder aktualisierte SLI-Profile für:

  • Earthfall
  • Lawbreakers
  • Middle-earth: Shadow of War
  • Nex Machina
  • ReCore
  • RiME
  • Snake Pass
  • Tekken 7
  • The Evil Within 2
  • We Happy Few

Der NVIDIA GeForce 387.92 kann direkt bei NVIDIA für die verschiedenen Windows-Versionen heruntergeladen werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Treiber verfügbar: NVIDIA gibt DXR für ältere Karten frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Wie zur Game Developers Conference angekündigt, hat NVIDIA heute den Treiber veröffentlicht, der die DXR-Schnittstelle auch für ältere Grafikkarten zugänglich macht. DXR ist Bestandteil von DirectX 12 und kann von jeder modernen Grafikkarte angesprochen werden, wenn dies über den Treiber... [mehr]

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 19.7.3: Bis zu 13 % mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat jetzt den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.7.3 veröffentlicht. Dieses Update sorgt für eine offizielle Unterstützung des neuen Ego-Shooters Wolfenstein: Youngblood und soll laut Aussagen des Unternehmens bis zu 13 % mehr... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon... [mehr]