1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-software

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung nennt AMD Quake Champions Early Access und Agents of Mayhem.

Bevor wir uns der behobenen Fehler und noch bestehender Probleme widmen, ein Wort zur Unterstützung der Radeon RX Vega. AMD führt die bestehenden Karten und die neue Vega-Architektur mit dem Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 zusammen, übernimmt aber auch einige Fehler. Dazu gehört unter anderem das fehlerhafte Auslesen des GPU-Taktes. Es bleibt also dabei: Weder im WattMan, noch in Drittanbieter-Software ist Verlass auf die Anzeige und ein Overclocking sollte immer durch eine entsprechende Leistungssteigerung validiert werden. AMD nennt diesen Fehler auch weiterhin in den Release Notes.

Außerdem gilt im Zusammenhang mit HBCC zu beachten: Werden die Einstellungen im Treiber zurückgesetzt, wird der HBCC aktiviert, obwohl dieser in den Standardeinstellungen deaktiviert sein sollte.

Behobene Probleme:

  • Some protected content applications may experience an HDCP error code while playing Blu-ray content.
  • A limited number of HDR enabled TV's may experience intermittent HDMI signal loss.
  • Grand Theft Auto V may experience an intermittent application crash.
  • With Enhanced Sync enabled Video playback on desktop or YouTube playback in Google Chrome may cause tearing choppy playback.
  • Forza Horizon 3 may experience long or extended load times.
  • FreeSync displays may experience stuttering when watching fullscreen video content.
  • FreeSync brightness or flickering issues have been resolved on a small amount of Samsung FreeSync enabled displays that may have been experiencing issues.
  • Tekken 7 may experience a crash (Chapter 13) on some Radeon RX 380 Series graphics products.

Bekannte Probleme:

  • GPU Scaling may fail to work on some DirectX 11 applications.
  • Radeon WattMan may not reach applied overclock states on Radeon RX Vega series graphics products or may cause mouse stuttering when left running in the background.
  • Windows Media Player may experience an application hang during video playback if Radeon ReLive is actively recording desktop.
  • Secondary displays may show corruption or green screen when the display/system enters sleep or hibernate with content playing.
  • Unable to create Eyefinity configurations through the Eyefinity Advanced Setup option.
  • The "Reset" option in Radeon Settings Gaming tab may enable the "HBCC Memory Segment" feature instead of setting it to the default disabled state.
  • After resuming from sleep and playing back video content the system may become unresponsive on Radeon RX Vega series graphics products.
  • Bezel compensation in mixed mode Eyefinity cannot be applied.

Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 ist direkt bei AMD für die verschiedenen Windows-Versionen verfügbar.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 442.59 für Call of Duty: Warzone

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt den GeForce-442.59-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Fokus der neuen Treiberversion steht unter anderem der Support für den neuen Battle-Royal-Modus "Warzone" des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare. Des... [mehr]

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVidia veröffentlicht GeForce 445.75 WHQL-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Erst kürzlich veröffentlichte NVIDIA den optimierten Game-Ready-Treiber mit der Versionskennung 442.74 für Doom Eternal. Nun erscheint etwas überraschend ein weiterer GeForce-Game-Ready-Treiber in der WHQL-Version 445.75 der einmal mehr für Stabilität, eine höhere Performance und für mehr... [mehr]

  • GeForce-Treiber ist bereit für Minecraft RTX und erste Leistungsvorschau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MINECRAFT

    Ab heute schon bietet NVIDIA mit dem GeForce 445.87 einen Game-Ready-Treiber für Minecraft RTX an. Erst gestern kündigte NVIDIA gemeinsam mit Microsoft den Start der Beta von Minecraft RTX für die morgigen Donnerstag an. Neben den Raytracing-Effekten wird Minecraft RTX das DLSS 2.0... [mehr]