> > > > AMD veröffentlicht Beta-Radeon-Software-Treiber mit Vulkan-API-Unterstützung

AMD veröffentlicht Beta-Radeon-Software-Treiber mit Vulkan-API-Unterstützung

Veröffentlicht am: von

Vulcan logoMit der Einstellung der Mantle-API sollte mit DirectX 12 eigentlich die Ablösung bereits geschaffen sein. Doch es gibt noch einige weitere Grafik-APIs, die eben nicht DirectX sind und so schufen AMD und die Khronos Group die Vulkan-API. Heute nun gibt man bekannt, dass die finalen Spezifikationen der Version 1.0 ratifiziert sind und damit eine erste Veröffentlichung eines Beta-Treibers stattfinden soll

Der Ansatz der Vulkan-API ist dem der Mantle-API nicht ganz unähnlich. Es geht darum den Entwicklern eine tiefere Kontrolle über die Hardware zu verschaffen, so dass diese mehr aus der zur Verfügung stehenden Hardware herausholen können. Bestehende Flaschenhälse sollen so weitestgehend umschifft werden. Allerdings birgt eine derartige Kontrolle auch Gefahren und so müssen Entwickler zum Beispiel bei der Speicherverwaltung sehr genau wissen, was sie tun. Die im Vergleich zu DirectX recht unscheinbare OpenGL-API soll damit wieder etwas mehr in den Vordergrund rücken.

Die Vulkan-API in der Version 1.0 wird unter Windows 7, Windows 8.1, Windows 10, Android und Linux unterstützt. Konkrete Ankündigungen zu Spielen, die sich in der Entwicklung befinden, gibt es aktuell nicht. Die Games Developer Conference vom 14. bis 18. März in San Francisco könnte hier aber erste Erkenntnisse bringen. Die Source-2-Engine ist bisher die einzig bekannte Game-Engine, die bereits die Vulkan-API eingebaut hat. Debugger von Valve, LunarG und Codeplay helfen bereits beim Debugging-Prozess und sorgen damit für die notwendigen Optimierungen.

Hinter der Entwicklung der Vulkan-API steckt vordergründig die Khronos-Group, AMD ist aber mehr als nur ein stiller Beobachter und so verwundert es nicht, dass der erste Beta-Treiber aus der Feder der Radeon Technologies Group entstammt und dem neuen Branding "Radeon Software" folgt. Kopf der Radeon Technologies Group ist Raja Koduri, der sich zu Vulkan wie folgt äußert:

"The release of the Vulkan 1.0 specification is a huge step forward for developers. The Vulkan API, which was derived from Mantle, will bring the benefits of low-overhead high-performance Graphics API to the benefit of cross-platform and cross-vendor targeted applications. The promotion of open and scalable technologies continues to be the focus at AMD, as a pioneer in the low-overhead API space. As a member of the Khronos Group, AMD is proud to collaborate with hardware and software industry leaders to develop the Vulkan API to ignite the next evolution in PC game development."

AMD zur Vulkan-API und den Vorteilen durch Asynchronous Shading
AMD zur Vulkan-API und den Vorteilen durch Asynchronous Shading

Einen Link zur Dokumentation der Vulkan-API in der Version 1.0 sowie zum SDK und Treiber bietet AMD direkt auf seiner Seite an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 21.12.2013
Süd Brandenburg
Obergefreiter
Beiträge: 76
Ich hatte die Hoffnung schon fas aufgegeben.
#2
Registriert seit: 31.12.2012

Matrose
Beiträge: 2
Ich habe den Treiber nun installiert,habe jetzt kein Fenster mehr wo ich die Einstellungen vornehmen kann,wie bei Crimson.
Hat jemand eine Ahnung davon,was dass sein kann.
In der App bei Win 10 erscheint nur vulkaninfo32 dann läuft ein DOS Fenster runter.
#3
Registriert seit: 19.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
der treiber basiert auf dem 15.11 soweit ich weiß
#4
Registriert seit: 30.12.2014

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
@pumuckl64
Zitat
Please note that this initial Windows driver is not packaged with DirectX® driver components, so it is not a suitable replacement for your everyday graphics driver.

Quelle: https://community.amd.com/community/gaming/blog/2016/02/16/radeon-gpus-are-ready-for-the-vulkan-graphics-api
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

NVIDIA GeForce 375.86 als neuer Game-Ready-Treiber für neue Spiele

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat mit dem GeForce 375.86 einen neuen Treiber veröffentlich, der zahlreiche Optimierungen für die neuerschienenen Spiele enthalten soll. Unter diesen neuen Spielen sind Tom Clancy’s The Division Survival DLC, Battlefield 1, Steep: Open Beta und Civilization VI. Außerdem enthält der... [mehr]